vw teilemarkt

neues FS

mfg
  • Themenstarter
mfg's Lupo

Hey Jungs

Hab vor mir ein vernünftiges FS zu gönnen später vll noch Sub!nicht übertrieben!Hab als HU ne Alpine CDE 9882Ri!denk die kann Ich weiter verwenden!
Preislich sollte sich alles im normalen Rahmen halten!Ich will keine Showcar-Anlage und auch kein China Müll!Mittelfeld für guten Sound!

hab da ein paar Fragen dazu:

-welches FS is empfehlenswert/vernünftig wie siehts mit Hochtöner aus passen die in die alten Aussparungen oder muss ich was bauen? (hab von Hertz nichts schlechtes gehört) preis ca 100-150€

-Aufbauringe wie viel darf ich da drauf machen? das die abdeckung noch passt?

-Endstufenmäßig hatte ich an eine Eton500.4 etc. gedacht!weiß aber noch nicht wo ich die unterbringen soll!möglichst unauffällig und platzsparend!

-Bestimmt hat jemadn schon mit Vorlegeband gedämmt!wie seid ihr genau vorgegangen!hab heute mal die Abdeckung weggemacht und nur graues Kunstoff Zeug gesehen muss das weg oder sollte das dranbleiben?

-ist es möglich in die LS Halterungen hinten 2x kleine 16er woffer zu platzieren?dann bräuchte ich nicht den Kofferaum in beschlag nehmen!

Danke für alle Antworten

mfg reini




Guten Morgen eine Eton EC500.4 habe ich noch zuverkaufen 150€ kannst dich ja melden bei interresse


LG Silverbull


Also hinten würde ich erstmal weglassen.
Dämmen mit Alubytul oder Bitumenmatten einfach alle Blechteile in der Tür.
Mdf Ringe oder Alu kaufen/herstellen die Tiefe weiß ich net hab Dobos gebaut...
Als Frontsystem vllt so was hier? :
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar

  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


  • oder en bissl sparen und dies hier verbauen
    [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


  • sind alles gute systeme, is nur ne empfehlung will keine werbung machen für die seiten is nur als anschauung gedacht

    gruß



  • mfg
    • Themenstarter
    mfg's Lupo

    Nabend

    Also is Alubytul doch vernünftiger als Vorlegeband Gut zu wissen!
    wie ist das mit diesem grauen Schaumstoff der nach der Abdeckung kommt!vorsichtig entfernen und wieder hinbauen oder einfach nur weg?

    Ringe sind kein Problem die bekomm ich hin

    Wo hast du den Verstärker verbaut? die meisten klatschen den ja an die Rückbank is aber schlecht bei mir da ich die oft umlegen muss!untern sitz vll schonmal jemand gemacht?

    zu den FS:
    soviel spaaren will ich dann doch nichtaber geil alukoffer gleich mit dazu über den Sinn lässt sich streiten!

    Das Paar von RE Audio hört sich schon gut an!nur die 2x 75W an der Eton gehen da dann schon fast in die knie? seh ich das richtig?

    die Focal fallen ganz gut aus!haben zwar weniger Leistung aber scheinen mehr lärm zu machen als die andern beiden Systeme!

    die Rainbow sieht mir so nach 0815 aus!oder?

    wie ist das mit den HT's passen die von allen Systemen in die aussparungen oder muss ich basteln?

    THx für die antworten
    mfg reini


    Zitat:

    Dämmen mit Alubytul oder Bitumenmatten einfach alle Blechteile in der Tür.


    ..oh man ... das bringt kein Dämmvorteil ..das bringt nur Metallisches Bum .. DU versteifst mit Alubitum aber du Dämmst nicht !

    Da die Türen eine Falstkante habe damit sie Steif sind. und weil sie schon einen Seitenaufprallschutz haben ..sind sie steif genug ..

    Wenn man Dämmwerte erreichen will dann mit No Silent Paste .. aber das ist Gewicht ..oder mit Vorlegeband das ist leicht und schluckt mal kurz 14 db.

    Ich würde mir mal NXS Stufen ansehen. Die kann man in 2.1 Modus fahren.
    Das bedeutet eine andere Ohm Zahl für den Sub als für das Frontsystem und man kann die Endstufe im Slave/Master Modus fahren. Zudem stellt man das Teil per Lap ein ...

    Zudem solltest du mal in einen Laden gehen und dir deine MUsik auf den Speakern anhören und dann eine Entscheidung fällen.

    Und nicht nur die Leistung ist wichtig .. der Klang ist oft mit wenig Leistung verbunden.

    Wenn du richtig Klang hören willst .. RA Reference .. das sind Systeme mit max 100 Watt aber Mega "Warmen" Klang


    Gruß
    Wolf


    Zitat:

    die Rainbow sieht mir so nach 0815 aus!oder?


    naja es fahren viele mit diesen Compos rum, ja aber sind von preis/leistung her top und man kann an denen nichts aussetzen, es sei denn wolf hat nen einwand


    Zitat:

    es sei denn wolf hat nen einwand


    ..wie das klingt .. ich habe doch nicht zu allem was zu "Meckern"


    Ist nur bei dem Thema Dämmung ..da gehen die Meinungen BRUTAL auseinander. Nur Fakt ist das dort wo viel Fläche ist ..es Sinn macht Bitum oder Butyl einzusetzen. Aber bei den Türen ( Lupo) macht das einfach kein Sinn. Du machst die Türen MEGA Schwer .. aber das Ergebnis ist nicht so als das sich das bezahlt macht.

    Gruß
    Wolf


    Muss Wolf da zustimmen - frag zehn Leute nach Dämmung und du hast 11 Meinungen.
    Erster Tipp soweit, hör nicht auf so Leute wie TYP: "Rappel-Corsa-45-PS-Ferrari mit Magnat-1000Watt-Stufe und Woofer fett beleuchtet" - denn die sagen dir "Dämmen muss man da nichts"

    Eine Gute Dämmung lohnt immer, kommt in meinem Loop auch rein demnächst. Im Fiesta hatte ich 50 Kilo Dämmung drin, und das nur aufn Boden, Kofferaum & Fronttüren.

    Zum Material gibts auch viele Meinungen, ich persönlich fand die angesprochene Dämmpaste nicht berauschend ... hab damit meine Türpappen gemacht, und einige schwer zugängliche Stellen .. aber ich würde sagen es ist zumindest den (recht hohen) Preis nicht wert.

    Alubutyl kannst du nehmen, ist halt nur etwas teuer aber recht gut!
    Günstig und (imho) auch sehr gut sind halt Bitumenmatten. Wenn man die Metallteile vorher erwärmt udn die Matten auch ist der Zuschnitt und die Verlegung eiglt. kein Problem mehr.

    Noch zu deiner Frage: Diesen grauen Schaumstoff nach der Abdeckung kannst du wegmachen, dafür dann, so hab ichs immer gemacht, mit Dämmmatten alles wieder zumachen.

    Ziel der Dämmung sollte auf jeden Fall sein, das Innenblech in der Tür und das Außenblech unter der Abdekcung zu dämmen und ein möglichst geschlossenes Gehäuse zu balsteln, dann holst du das meiste aus dem FS raus.

    Zum Thema FS: Habe mit Hertz auch gute Erfahrungen gemacht, wohingegen mir Focal nicht sehr zugesagt hat. Schau dir doch mal das ESK165 an. Ob die Hochtöner in die Abdeckung im Amaturenbrett reinpassen kann ich nicht genau sagen, aber ich würde sagen mit ein bisschen Fummellei kein Ding


    hm also ich habe fast 10 dämmmatten pro tür und kann sagen das es was geholfen hat...türen knacken zwar beim aufmachen noch perverser als sonst aber egal



    okay .. dann stelle ich nun eine Frage und bin gespannt wie ihr die beantwortet ..

    Wieso wird in Tonstudios Pyramidenschaumstoff zum Dämmen der Fremdtöne genommen und nicht Bitum,Butyl Silentpaste ?

    Wieso wird im Trockenbau zum entkoppeln der Metallelemente ein Vorlegeband genommen und keins der anderen Materialien ?

    Wieso kleben Autoherstelle Bitumplatten und Bytulplatten in Motorhaube und Seitenteile ?


    Und aus welchem Grund soll ich in mein Auto zusätzlich 50 oder 100 kg Gewicht bringen ?
    Wenn hier einer eine High End Anlage verbaut .. dann sollte er sich auch einmal erkundigen was wo als Dämmung eingesetzt wird ..


    Also noch einmal ...Wenn eine Oberfläche oder Platte versteift worden ist ... dann ist es nicht gedämmt sondern versteift .. was passiert wenn etwas versteift ist ... nehmen wir mal einen Blecheimer .. schlage auf diesen Eimer .. dann fülle den Eimer mit Schaumstoffpyramiden und schlage drauf .. oder klebe innen Vorlegeband rein und schlage drauf ..


    so nun reden wir von großen Flächen wie das Dach ..da klebt man nun Butyl oder Bitum drunter damit es steif wird .. aber wer schon einmal seinen Himmel ausgebaut hat wird etwas anderes finden ..eine Hartfaserpappe mit Schaumstoffkern ... wieso das nur ...


    Heckklappe wird mit Pyramiden am besten gedämmt genau wie die Seitenteil ..

    ich trette gerne den Vergleich an ..Gewicht = Dämmung .. was da effizienter ist ...

    14 db nehme ich mit VOrlegeband raus .. Qm = ca. 400 gr ....


    Gruß
    Wolf

    P.S.
    zudem ist das Vorlegeband billiger !


    mfg
    • Themenstarter
    mfg's Lupo

    Hey Jungs

    Werd mir morgen wenns langt mal die Hertz anhören!hab nen Händler Vorort!
    Das mit dem Dämmen ist wirklich ne Wissenschaft für sich und es geistern da ziemlich viele Meinungen durch die Gegend!

    Werd mich jetzt erstmal auf Amp und FS beschränken und dann mit Vorlegeband die Teile dämmen die notwenig sind!den 50kg+ ist schon ziemlich heftig!bei nem Loop merkt man ja schon nen Kasten Bier im Kofferaum!(GTI mal ausgenommen)
    Habt ihr ein paar Bilder von euren Dämmaktionen?

    Schönen Abend
    reini


    schau dir das einmal an ..


    klick hier -->[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar





  • Gruß
    Wolf


  • Hey Wolf,

    ich glaube dir, dass du Ahnung hast. Und bis ich mich vom Gegenteil überzeugt habe, glaube ich dir auch das deine Art zu dämmen funktioniert.

    Aaaaaaaber : Warum findet man sonst so gut wie niemanden der auf diese Art und Weise dämmt? (im Autobereich jetzt .. )

    Ansonsten heißt es ja immer: Metall schwer machen, um Vibrationen zu vermeiden, Türen müssen möglichst nur einen geschlossenen Raum fürs FS zur Verfügung stellen ... usw ..


    @dooki
    ich hatte ja schon geschrieben ..einen Kompromiss finden zwischen Dämmung und Gewicht. Weil es aus meiner Sicht nicht sein kann das ich ein Auto was 50 bzw 60 PS hat mir einigen 100 kg am ende mehr belaste nur damit es etwas dumpfer klingt .. Also der mehr Gewinn an Sound steht nicht im Verhältnis zum Gewicht ..

    Wieso ? also ich kenne sehr viele die so Dämmen. Und da sind auch Fahrzeuge bei die beim DB Drag mit machen.

    Dann steht da auch noch der Kostenpunkt der Dämmung. Also Vorlegeband kostet ein Bruchteil von dem was dich Bitum, Butyl oder Paste kostet. Dann vond er Arbeit ansich ganz zu schweigen.


    Wie gesagt ... es soll jeder für sich entscheiden .. nur wir reden hier von Anlagen mit guten bis hohem Wert aber sicher nicht von Anlagen die im absoluten High End bereich arbeiten wo jede Sache ein Vorteil bringt ..wir reden hier von einem Auto ...


    Aber wieso sind Subwoofer-Gehäuse mit Schaum gedämmt ?


    Gruß
    Wolf


    Wieso wird in Tonstudios Pyramidenschaumstoff zum Dämmen der Fremdtöne genommen und nicht Bitum,Butyl Silentpaste ?

    Tonstudios nehmen zum Dämmen von Fremdschallquellen 50cm dicke Betonwäne. Der Pyramidenschaumstoff dient dazu, dass der Schall aus dem Inneren so wenig wie möglich reflektiert wird, bzw. innerhalb der pyramiden so stark reflektiert wird, dass die schallenergie absorbiert wird.
    Gegen klappernde Türen hilft nur Gewicht.
    Bitumen versteifen nur gering, im Gegenteil, da Bitumen relativ weich ist, weicher als die Tür, sinkt die Resonanzfrequenz.
    Versteifen würde diese anheben.

    Übrigends müsste es eigentlich Schalldämpfung heißen, aber im CarHifi wird das grundsätzlich falsch benutzt.

    Höhere Frequenzen, die vom Tiefpass nicht geschluckt werden, werden bedämpft und ebenso Resonanzen, die ggf. durch Verwirbelungen und Reflexionen entstehen.

    Subwoofergehäuse sind nie gedämmt, wenn da Schaumstoff etc. drin ist, dann aus dem selben Grund, wie beim Tonstudio....es sei denn bei großen Gehäusen wird versucht entstehende Wellen zu vermeiden.
    Höhere Frequenzen, die vom Tiefpass nicht geschluckt werden, werden bedämpft und ebenso Resonanzen, die ggf. durch Verwirbelungen und Reflexionen entstehen.

    Mach den Trick mit deinem Blecheimer mal wenn du Bitumen draufhaust, ohne alles und mit deinem Akustikschaumstoff den großen Effekt haste nur beim Bitumen



    Zitat:

    Der Pyramidenschaumstoff dient dazu, dass der Schall aus dem Inneren so wenig wie möglich reflektiert wird, bzw. innerhalb der pyramiden so stark reflektiert wird, dass die schallenergie absorbiert wird.


    na damit gibst du doch die Antwort. Das ist doch das womit man beim Auto am meisten zu kämpfen hat.
    Weil du bekommst keine Tür die völlig dicht ist.
    Du wirst immer mit "Fremd Klängen" kämpfen müssen
    Wo ist die Grenze das sich der Aufwand und das Geld für das Ergebnis rechnet ?
    Wie schon gesagt ..das Verhältnis Gewicht/Schalldämmung oder Blechversteifung oder wie auch immer du das nennen willst ..ist doch bei deiner Methode nicht besonders gut oder?

    UNd bei dem Vorlegeband/Schalldämmung ist es Unschlagbar gut ...
    UNd wir reden vom Lupo .. daher biete ich dir noch einmal an das du es dir selber anhörst .. und wenn man dann noch die hinteren Seiten der Karosse mit Pyramidenschaumstoff füllt hat man auch da wieder was herausgeholt ..das selbe in der Heckklappe .. weil da passiert auf dauer nur das die Haubendämpfer deine Klappe nicht mehr tragen können.

    Ich schätze einmal das wenn du alles mit deinem Bitum oder Butyl Dämmen/Versteifen würdest ..das du locker an die 150 kg verballerst .. oder etwa nicht ? ( das sind im Schnitt 2 Personen ) Also fährt man bei deiner Dämmung mind. mit 1 oder wenn nicht sogar 2 Zusatz Personen obwohl du alleine bist ..

    Und noch einmal ich bezweifel ja nicht das es sicher von der Theorie her das Beste ist .. nur sage mir ab welchen Betrag an Anlage es sich lohnt das alles zu machen ..weil man sonst schnell noch einmal den Wert der Anlage als Dämmung verbaut .. und ganz zu schweigen von dem Verlust der Beschleunigung und dadurch den höheren Spritverbrauch.

    Wir haben einige Versuche gemacht was diese Art Dämmung angeht .. deutlich hörbare Unterschiede konnten wir nicht feststellen ...

    Gruß
    Wolf


    150kg son blödsinn, gerade im lupo wenn man alles vollballert vllt. 30kg. Alubutyl wiegt ungefähr 4 kg aufn m² und mit 1,5 m² sind schon beide türen fertig, sprich 6-7 kilo für die türen....
    Naja wir kommen nicht weiter Fakt ist kein Mensch macht das mit dem Akustikschaumstoff und ich habe mal en paar Kollegen ausm Hifi-Forum usw. den Link geschickt zu diesem Thread und naja ich sag nichts dazu...


    Kann mir einer mal bitte nen Link schicken,
    oder sagen wo ich denn Vorlegeband kaufen kann?
    Ich peils nämlich nicht so recht ehrlich gesagt. Das sind doch die dünnen Streifen zum Abkleben und Abdichten. Wie und wo soll ich die denn in der Tür verlegen?


    also wolf, dann bau ich mir ein Gehäuse aus 2mm Blech und kleb Schaumstoff rein warum ich Idiot auch immer 25er MDF oder MPX genommen habe und dadurch das ganze Auto so schwer gemacht hab


    Zitat:

    Fakt ist kein Mensch macht das mit dem Akustikschaumstoff


    Diese Aussage ist FALSCH !

    Wir reden von Vorlegeband nicht von Akustikschaumstoff !

    Ich glaube du kannst oder willst das nicht richtig lesen was ich schreibe oder ?

    Noch einmal .... ich habe nicht in frage gestellt das es schlecht ist was du da vorschlägst .. ich habe nur gesagt das es im Verhältnis Kosten und Nutzen nicht gut ist .. zudem wenn ich sehe was für Komponenten du vorschlägst, frage ich mich wirklich wieso du eine High End Dämmung machst und dann Mittelmaß verbaust?!

    Wo ist da die Logik ...

    Also wenn du High End Anlagenkomponenten verbaust ..Speaker + Amp. Die wirklich das letzte aus allem rauskitzeln was nur geht ..dann kann man von der Art Dämmung reden die du vorschlägst ...

    Aber die breite Masse verbaut Anlagen die im Bereich um 400 Euro liegen .. wieso sollte ich da eine Dämmung verbauen die mich für Türen, Heckklappe, Boden, Seitenteile und Himmel fast noch einmal das selbe kosten ?

    Der Anspruch gibt vor was man will ...

    Gruß
    Wolf


    Hi Wolf,
    kannst du das mit dem Vorlegeband für einen Laien wie mich noch einmal erklären. Würde gerne meine Türen damit dämmen. Wie mache ich das genau, woher kann ich Vorlegeband beziehen, wieviel benötige ich pro Tür?
    Vielen Dank im Voraus.


    Zitat:

    also wolf, dann bau ich mir ein Gehäuse aus 2mm Blech und kleb Schaumstoff rein warum ich Idiot auch immer 25er MDF oder MPX genommen habe und dadurch das ganze Auto so schwer gemacht hab



    Du kannst dich lustig machen so viel du willst .. ich habe nicht gesagt das man ein Gehäuse aus Blech baut .. Aber ein Auto ist sehr oft aus Blech und das ist dann 0,8 mm dick das mal am rande ..

    Dann wenn du von Gehäuse redest ..dann erkläre mir einmal wo eine Tür ein geschlossenes Gehäuse ist .. Bei dir läuft oben Wasser rein und unten wieder raus .. du hast Glas was schwingt und einige lose Komponenten .. und willst mir nun eine High End Dämmung erklären die nur etwas bringt wenn man mit allem ans Limit geht .. und das wirst du mit den Komponenten die du verbaut hast nicht erreichen,

    MDF Mittel Dichte Faserplatte ist nicht das Optimum im Auto bedingt durch die Feuchtigkeit die in einem Fahrzeug herrschen ..
    Tischlerplatte ist Stabiler und leichter ..

    Aber auch da wirst du es sicher wieder besser wisse ...


    Gruß
    Wolf


    Zitat:

    kannst du das mit dem Vorlegeband für einen Laien wie mich noch einmal erklären.


    Vorlegeband ist as Band was beim Trockenbau verwendet wird um das Ständerwerk Akustisch vom Boden zu trennen. Es Entkoppelt zwei Materialien von einander. Dann nimmt es Schall bis zu 14 db auf.

    Zum einen ist es Brandfest und Spritzwasserbeständig. Und es ist sehr leicht und selbstklebend.

    Vorteil ist der geringe Preis und das geringe Gewicht. Und es ist eine Dämmung für die Normal bis Mittelgute Anlage die mehr Druck erzeugen soll.
    Darüber hinaus ist es schnell gemacht.

    Die zu Dämmenden Flächen reinigen und dann bekleben. Bei Bedarf auch einige Schichten übereinander.

    Du bekommst das Band bei Ebay oder beim Trockenbauer. Es gibt das Material bsi zu 100 cm breit auf Rolle.

    Gruß
    Wolf


    Zitat:

    Es gibt das Material bsi zu 100 cm breit auf Rolle.


    Die Vorlegebänder die ich im Netz und auf Ebay finde haben eine Breite von gerade mal 5mm. Da muss man schon einige Reihen legen
    Wenn du eine Quelle hast, wo ich das kaufen kann in etwas breiterer Form, würde ich mich sehr freuen.


    Dann haste noch nicht richtig gesucht

    Versuchs mal bei ihm => http://myworld.ebay.de/gerkaplast

    Hab da auch meines her ...


    Eine Dicke von 3 mm reicht dafür völlig aus.


    Gruß
    Wolf


    Mh .. also ich denke ich werde mir dieses Vorlegeband mal anschauen & testen wenn meine Anlage ansteht. Dadurch krieg ich am besten raus, was nun stimmt und was nicht.

    Meine Ohren haben mich noch nie enttäuscht


    Ok danke erstmal.
    Wieviel benötigt man denn pro Tür, bzw. wieviel Bahnen muss man legen?


    Hätte da noch ne Frage zum Vorlegeband.
    Und zwar sind die Türen ja in der Regel nicht zu 100% dicht, dass heißt es kommt Nässe und Feuchtigkeit rein. Der Schaumstoff des Vorlegeband saugt sich dann schön mit Wasser voll. Das ist am Winter aber nicht unbedingt von Vorteil.


    Das Vorlegeband nimmt Max 1 % Wasser auf ..also gleich nichts .. es perlt im grunde ab .. da du ein Ablauf in den Türen hast, den du auch offen lassen solltest ..kann da wenig bis gar nichts passieren ..

    Gruß
    Wolf


    Antworten erstellen