vw teilemarkt

Pinbelegung Kombiinstrument / Tacho

blu.italia
  • Themenstarter
blu.italia's Lupo

Hallo zusammen,

kann mir wer weiterhelfen und verraten mit welchem Kabel / Pin im Stecker die Motorkontrollleuchte / Motorcheckleuchte (MKL / MIL) angesteuert wird?
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Habe zwar schon im obigen Link einige Informationen finden können aber leider nicht herausgefunden mit welchem Kabel / Pin die MKL / MIL zum leuchten gebracht wird.

Über ein paar Anregungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

PS: Beim einer Volkswagen Werkstatt war ich bereits, diese konnten mir leider nicht weiterhelfen.



gelöschtes Mitglied

    Hallo,

    welches Fahrzeug ( Modell ), Baujahr und Motor-Kennbuchstaben besitzt Dein Fahrzeug. Sofern es ein Lupo ist, habe ich alle Stromlaufpläne.

    Gruß Hans


    blu.italia
    • Themenstarter
    blu.italia's Lupo

    Hallo Hans Lupo,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Alle wichtigen Daten stehen in meinem Profil. Wenn was fehlt lass es mich wissen und es wird ergänzt, aber meiner Meinung nach ist mein Profil vollständig.



    Das sind Can Bus Signale also nicht wirklich einzeln zu filtern


    blu.italia
    • Themenstarter
    blu.italia's Lupo

    Hallo tipi,

    Danke für Deinen Hinweis.

    Eine Idee wie ich die MKL / MIL an- und ausschaltbar machen kann?


    gelöschtes Mitglied

      Hallo blu.italia,

      die beiden Can-Bus-Leitungen High u. Low gehen ins Steuergerät J 533 von dort zum Steuergerät J 285 ( mit Anzeigeeinheit in der Schalttafeleinheit) Lediglich die Abgasleuchte ( Motorcheck, MIL ) K83 ist in den Stromlaufplänen verzeichnet. Sie sitzt auf der Platine des Steuergerätes und wird nach meinen Unterlagen über die Elektronik des Steuergerätes von der K-Leitung gesteuert, bzw. von den Signalpegeln ( high und low ) der CAN-Bus-Leitungen

      Die K-Leitung, wird zum Steuergerät J 285 geführt. Diese Leitung arbeitet bidirektional und gibt auch nur Impulse welche vom Steuergerät verarbeitet werden.

      Da kann man nichts ab- oder umschalten. Deaktivieren ist auch nicht ganz einfach, hierzu wäre ein umfassender Eingriff in die Elektronik erforderlich, der auch fundierte Kenntnisse erfordert.


      Auch wenn es langweilig erscheint, beschreibe ich mal die einzelnen Stufen der Warnleuchte:

      a.) Wenn beim Einschalten der Zündung die Warnleuchte dunkel bleibt und nicht aufleuchtet, ist sie offensichtlich defekt. Ein Werkstattbesuch wird fällig.

      b.) Wenn die Warnleuchte nur ganz kurz aufleuchtet bzw. aufblinkt und erlischt, liegt ein sogenannter temporärer Fehler vor. Der mögliche Fehler bedarf keiner besonderen Beachtung, da er nicht dauernd vorliegt.

      c.) Wenn die Warnleuchte dauerhaft leuchtet liegt ein Fehler vor. Hier sollte dann eine Werkstatt aufgesucht werden, sofern man nicht selber sachkundig ist und die erforderlichen Messmittel besitzt. Es besteht aber noch keine unmittelbare Gefahr für das Fahrzeug und auch nicht für die Umwelt.

      d.) Wenn ein schnelles Blinken der Motorcheckleuchte vorliegt ist ein schwerwiegender Fehler aufgetreten. Eine Reparatur des Fehlers sollte, um weitere Schäden z.B am Katalysator, umgehend erfolgen. Das Fahrzeug geht dann auch in der Regel in ein Notlaufprogramm und der Motor sollte besser abgestellt werden.

      Die MIL signalisiert nur die Fehler an den emissionsrelevanten Bauteilen , nicht die Fehler an anderen Bauteilen des Fahrzeuges. Aus diesem Grunde kann ich nur empfehlen, wenn die Warnleuchte dauerhaft leuchtet, eine Reparatur durchzuführen oder durchführen zu lassen. Eine Möglichkeit zur Abschaltung und zur Fehlerlöschung von Fehlern an emissionsrelevanten Bauteilen ist, so denke ich, nicht vorgesehen und sicherlich nicht erlaubt.

      Soweit ich mich erinnere und wie meine Informationen sind, werden Fehler an emissionsrelevanten Bauteilen nicht gelöscht, sondern sie löschen sich von selbst wenn der Fehler behoben ist. Kann Dir leider nicht weiter helfen.

      Das mit den Hauptuntersuchungen beim TÜV für Fahrzeuge ab Juli 2012 auch mittels HU-Adapter alle sicherheitsrelevante elektronische Fahrzeugsysteme geprüft werden ist bestimmt schon bekannt. Soweit wären die Lupos der letzten Baujahre auch schon bei der HU prüfbar.

      Wer weis darüber schon detaillierteres ?


      Gruß Hans




      blu.italia
      • Themenstarter
      blu.italia's Lupo

      Vielen Dank für die ausführliche Antwort Hans Lupo. Dann werde ich mich wohl nach einer anderen Lösung umsehen müssen.


      Antworten erstellen

      Ähnliche Themen