vw teilemarkt

Planung soundausbau

chris17.09
  • Themenstarter
chris17.09's

Moin lupofreunde.
Ich bin momentan am planen, was ich bei meinem "soundausbau" alles beachten muss.
Will eigentlich "nur" neue doorboards bauen mit jeweils 2 16cm. Und hinten die seitenverkleidungen der rücksitzbank auch nochmal jeweils 1. Nun die fragen: lohnt sich das überhaupt? Wo setzt ich die tt's am sinnvollsten hin? Wo platziere ich am besten die endstufe ohne das sie im sichtfeld ist und müsste ich sie vorsichtshalber extern nochmal kühlen? Welche Komponenten sollte ich am besten nehmen? Preis nach oben offen, schön wäre es, wenn die preisleistung im unteren segment zu finden ist.
schönen Sonntag noch.
MfG


Ps: wenn ich bilder zu meinen ideen als Anregung habt wäre ich sehr dankbar



Moin,

ich nehme mal an dass der Grund dafür, dass noch niemand geantwortet hat, in der Komplexität deiner anfage liegt... Wie gesagt, eine Vermutung.

Aber dennoch, greifen wir mal an

Zum einen schreibst du dass preislich nach oben offen ist, dennoch sollte es im "unteren Segment" zu realisieren sein... was soll dir denn darauf jemand anworten? Nächste Frage ist, wo willst du eigentlich mit der Anlage anfangen, hast Du schon eine vernünftige Headunit? Subwoofer? etc.

Ein Tipp von mir gebe ich dir vorab aber gerne: Vorne ein vernüftiges 16er 2Wege System in den originalen Einbauplätzen, und im Heck einen passenden Subwoofer. Dazu eine reltiv solide 4-Kanal-Enstufe, mit passenden Einstellmöglichkeiten an der Freguenzweiche... Aber wie gesagt, nur ein Tipp, da bewährtes Layout!

Doorpanels oder gar Heckpanels an der Seite kann man machen, ich bezweifle aber dass da der Output in Relation zum Input steht...

Wenn du das Wunschlayout deiner Anlage erst mal in festgelegt hast, dann wirst du auch bestimmt den einen oder anderen Produkttipp bewähreter Komponenten hier drinnen bekommen.

Gruß Hebi


So hab ichs auch... Alpine CDE-120 RM Radio, dazu ne Endstufe von Blaupunkt (ne kleine), nen Woofer im Koffer/Taschenraum. Und vorne 16er 2 Wege-Systeme von JBL. Die heißen GTO6538... Hat mich alles zusammen 100€ gekostet, war gebraucht und von nem Kollegen, dafür ist es aber ausreichend für den Kleinen... Ich bin zufrieden damit... Jede größere Veränderung hätte zwangsläufig auch größere Umbaumaßnahmen, wie Dämmen, etc. zur Folge. Darauf wollte ich bewusst verzichten, da teuer... Besser ist es natürlich... Nach oben gibts bekanntlich keine Grenze, aber mir reicht es so... Adapterringe für die 16er hab ich hier noch liegen... Sind aus MDF selbst gebaut, sehen scheiße aus, erfüllen aber ihren Zweck... Wenn du also brauchst und kein Bock auf selber machen hast, sag Bescheid...



Ich habe meinen Soundausbau erst kürzlich abgeschlossen. Ursprünglich wollte ich nur die originalen Lautsprecher gegen etwas bessere ersetzen und mich in einem preislichen Rahmen von 100-150€ halten.
Nun ist es ein kompletter Audio System-Ausbau (Hochtöner, Lautsprecher vorne, Frequenzweichen, Subwoofer in Reserveradmulde und Endstufe) & jede Menge Alubutyl & neuem Alpine Autoradio geworden. Gekostet hat mich der Spaß im Endeffekt dann knapp 900€ - und das für gebrauchte Teile!

Beim Klang & Bass gibt es absolut nichts zu meckern. Kofferraum ist durch den doppelten Boden auch noch nutzbar - auch wenn er etwas an Größe verloren hat.
Jetzt hoff ich nur noch, dass mein Auto in 2 Wochen noch irgendwie durch den TÜV kommt, damit das viele Geld nicht umsonst investiert wurde...


Antworten erstellen