vw teilemarkt

Kurioses massives Ölleck auf Zahnriemenseite ! TDI

lupoTurboDiesel
  • Themenstarter
lupoTurboDiesel's

Moin liebe Leute,

ich habe mich hier neu angemeldet und hoffe auf eine entspannte und freundliche Atmosphäre !


Ich komme mal gleich zur Sache:

Meinem Lupo 1,4 TDI ( ca. 150.000 auf dem Buckel - Kennfeldoptimierung ) tropft extrem Öl. Es tritt auf der Seite des Zahnriemens aus - so viel weiß ich. Zunächst war ich mir ziemlich sicher, dass der Verlust durch den KW Simmerring austritt, woraufhin ich sowohl den Nockenwellensimmerring als auch den der KW erneuert habe. Das Leck besteht nach wie vor.

Die Ventildeckeldichtung ist nicht mehr die schönste, allerdings scheint sieht es nicht danach aus, dass es dort austritt. Der Riementrieb ist immer sehr verölt - durch die Rotation des Riemens kann ich nicht nachvollziehen, wo genau das Öl herkommt, da es sicher auch herumgeschleudert wird.

Ich schätze aber dass es irgendwo zwischen KW und Nockenwelle austritt. Hat jemand eine Idee ?


Beste Grüße



gelöschtes Mitglied

    ein Foto wäre doch sehr hilfreich^^


    moin.
    hast du mal den ölstand geprüft?
    ich hatte auch schon so ein kunden-sau-auto, wo aufgrund von zu hohem stand der kw-ring unter öl stand und so - selbst intakt - ständig leckte.
    vielleicht hilft´s



    lupoTurboDiesel
    • Themenstarter
    lupoTurboDiesel's

    Ölstand ist i.O. (muss halt oft nachgefüllt werden).

    Hm wollte ihr ein Foto vom vollgeölten Motor ?

    Mein Kollege sagte, dass auf der Seite keien Öldruckbohrung sei. Selbst wenn die ZKD ( die aus Metall sei und daher sowieso sehr unanfällig sei) lecken würde, wäre das zu viel.

    Was kommt noch in Frage ? Auszuschließen ist NW und KW Simmerring, Ventildeckeldichtung.


    Gruß


    Tipp1:
    Eventuell den Schlauch, welcher wohl irgenwie als Entlüftung dient und saugseitig vor den Turboansaugbereich (vom luftmassenmesser kommend) sitzt. Der war bei meinem schon mal kaputt, hat maxchtig gesaut!

    Tipp2:
    Ventildeckeldichtung mal komplett mit Dampfstrahler säubern und anschließend prufen ob sie hinten ( also nicht sichbarer Bereich in Nähe über Auspuffkrümmer) wieder feucht wird und von dortbaus das Öl den Motor hinunter rinnt.auch hier war meiner mal undicht. ..

    Gruß Hebi


    Antworten erstellen