vw teilemarkt

1K-PU-Kleber

gelöschtes Mitglied
  • Themenstarter

Hallo zusammen,

habe gerade unseren Lupo gewaschen und dabei festgestellt, dass die beiden Tagfahrlichter welche ich im Februar des Jahres in der unteren Stoßstange eingearbeitet und mit dem 1K-PU-Kleber von Henkel eingeklebt habe, sich gelöst haben.:confused:

Die Tagfahrleuchten sind von der Fa. ATH und waren auch nicht billig. Der benannte Kleber war den Leuchten beigefügt.


Er soll speziell für Karosserie-Verklebungen konzipiert sein. So die Henkel-Seite.:rolleyes:


elastisch

haftstark

schleifbar

spachtelbar

überstreichbar und wasserfest.



Nun konnte ich beide Leuchten ohne großen Aufwand von den Klebestellen abnehmen, lose waren sie ja schon, und auch die Reste des Klebemittels konnte ich ganz leicht abziehen. :rolleyes: Natürlich hatte ich damals vor der Verklebung alles gereinigt und kurz angeschliffen. In Erinnerung habe ich, dass der Kleber relativ zäh aus der Tube zu drücken war.

Hilft nix mehr. Meine Fragen:

Hat jemand mit diesem Kleber ähnliche Erfahrungen gemacht ? Wie muss er in der Konsistenz sein, wenn er aus der Tube kommt ?. Ist Scheibenkleber verwendbar ? Mit diesem Zeugs habe ich noch nicht gearbeitet.

Herzlichen Dank im Voraus.


Gruß Hans



gelöschtes Mitglied
  • lupotreff.de Team

Da ich seit vielen Jahren im technischen Bereich arbeite und dort auch meine Ausbildung genießen durfte kann ich die aus Jahre langer Erfahrung ein Produkt ganz besonders ans Herz legen. WEICON FLEX!

Habe damit im Kfz Bereich schon so viel gearbeitet was Dichten und Kleben angeht und es hat mich nicht enttäuscht. Geben tut es das in klar, schwarz, grau, weiß etc. Es ist schlichtweg das bessere und aus gereiftere Sika Flex.

Bei mir am GTI zB hielt es die Problemzone Heckspoiler fest und dicht. Es wird von zahlreichen nahmenhaften Kfz Unternehmen zur Verklebung von externen Bauteilen verwendet. Absolut neutral in Verbindung mit anderen Materialien.


gelöschtes Mitglied
  • Themenstarter

Hallo ImbissBronco,

vielen Dank für den Hinweis. Werde mal nach WEICON FLEX googeln.

Schönes WE

Gruß Hans



Konsistenz sollte wie "normales" Silikon sein, also schon cremig, aber streichfähig. Ist es zu zäh, dann ist es eingetrocknet.
Manche Kleber haften nicht auf PPE PPT usw. also vorher auf die Verpackung schauen.
Vorarbeit hast Du ja schon richtig bemerkt, Reinigen, Anschleifen mit grobem 600'er und danach nochmals Reinigen. Möglichst mit Bremsen-, Schnellreiniger oder Silikonentferner. Der Reiniger darf nur nicht nachfetten, also kein Benzin oder Terpentin. Alles was an Staub, Fett oder Silikon auf der Oberfläche erhalten bleibt, verhindert die Haftung. Vergessen sollte man auch nicht die zu verklebenden Bauteile.
Ich nehme in der Regel Karosserie Dicht und Klebemasse.

Scheibenkleber geht auch!


Antworten erstellen