vw teilemarkt

Lichtmaschine defekt - Teilefrage, dringend!

splash2k5
  • Themenstarter
splash2k5's

Hallo zusammen,

ich wollte morgen vom Schrott eine neue LiMa kaufen, da der Lupo meiner Frau irgendwann nicht mehr ging und immer alle Lampen angezeigt wurden. Hab dann eine neue, volle Batterie eingebaut dann ging der Wagen so Ca 2-3 Tage und war wieder komplett leer.

Es ist ein 1.4, 16V, 1998 mit einer Valeo 70A mit der Nummer 037903023Q.
Meine Frage: Muss es EXAKT diese Teilenummer sein oder eine Valeo 70A die ggf. Auch mal im lupo war nur mit einer anderen Nummer?


Danke für eure Antwort



Hallo,

schau auf folgender Seite nach:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
In der rechten Spalte stehen die jeweiligen MotorKennBuchstaben, die zu Deinem Lupo passen -- sollte AKQ oder AHW sein.
70A Valeo hat danach ET-Nr. 7 903 025 S

Auf dieser Seite
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
ist die 70A von Valeo unter ET-Nr. 037903023QX aufgeführt. (X steht für Ersatz)

Wenn man mal in der Bucht sucht, gibt es auch kaum welche mit einer anderen Et-Nr. Du solltest also auch beim Verwerter keine andere finden.


Woher weißt Du eigentlich, dass die Lima für die leere Batterie verantwortlich ist ?
Es könnten doch auch heimliche Verbraucher oder eine schlechte Kabelverbindung sein.

MfG


splash2k5
  • Themenstarter
splash2k5's

Hallo,

erstmal danke für die Antwort.

Bei meiner Frau ging irgendwann mal immer mehr Lichter im Auto an, mal ABS dann fiel ABS plätzlich aus und irgendwann war die Batterie leergesaugt. Hab dann von meinem Seat eine neue umgebaut und es funktionierte dann wieder tadelos, daher kann ich mir eigentlich nur vorstellen das der Regler / LiMa kaputt ist da ich nichts sehen konnte das ein Kabel defekt aussah, bin aber auch fachmännisch bzw. werkzeugstechnisch nicht in der Lage jetzt alles zu prüfen, sodass ich eigentlich in der Hoffnung bin das es die LiMa ist. War aber jetzt auch überlegen die heute messen zu lassen. Meine Werkstatt, die jetzt nicht mehr meine Werkstatt ist, hat dann die Drosselklappen gereinigt weil der Wagen ja einfach ausging ich glaube der hatte einfach kb was zu machen!

- heimliche Verbraucher?

Die müssten doch dann auch VOR dem Problem eingebaut wurden sein, es wurde am Wagen jedoch nichts verändert

- schlechte Kabelverbindung

Hab alles soweit nachgeschaut, Kabel sehen unverändert aus und hab die Kontakte - die die es auch erlauben und es Sinn macht - etwas gereinigt.

dAnke für die Hilfe

PS: Vielleicht fahr ich heute die LiMa einfach mal messen!



Das dünne blaue Kabel (D+) an der Lima liefert den sogen. Erregerstrom, ohne den die Lima nicht richtig arbeitet. Das Kabel führt zur Ladekontroll-LED in der Schalttafel (Tacho etc.). Wenn es auf dem Weg zum Tacho zum Kabelbruch oder in der Platine zu Kontaktproblemen (z.B. schlechte Leiterbahn) oder zum Ausfall der Widerstände kommt, lädt die Lima nicht.


gelöschtes Mitglied

    Hallo,

    natürlich kann die Starterbatterie durch einen Dioden-Kurzschluß leer gesaugt werden. Oder es erfolgt kein Ladevorgang. Wenn die Spannung der Batterie unter 9,5 Volt und tiefer abfällt, fangen die Steuergeräte mit den jeweils dazu gehörigen Kontroll-Leuchten an "verrückt" zu spielen.

    Meine Fragen in diesem Zusammenhang wären:

    1.) Hast Du ein Nicht-VW-Radio verbaut ?

    2.) Leuchtet beim Leerlauf die Ladekontrolle ?

    3.) Wann erlischt sie ? Oder leuchtet sie auch während der Fahrt .... bei aufgeladener Batterie ?

    4.) Wenn Du schon mal den Generator getauscht ( verstehe ich das richtig, dass dies der Fall war, oder war das die Batterie ? ) hast und die Situation, ( Fehler ) haben sich nicht geändert, liegt es sehr wahrscheinlich nicht am Generator.

    5.) Wie verhält sich das Fahrzeug, wenn Du mit eingeschaltetem Abblendlicht startest ?

    6.) Ist der Fehlerspeicher mal ausgelesen worden ? Welche Fehlercodes wurden abgelegt ?

    7.) Leuchtet oder blinkt die gelbe Motorkontroll-Leuchte ?

    Fürs Erste mal genug. Wenn Du die Fragen beantworten kannst, sehen wir mal weiter.

    Gruß Hans



    splash2k5
    • Themenstarter
    splash2k5's

    Hallo ihr Lieben,

    komme gerade aus der "Grube"

    War heute morgen beim freundlichen der umsonst die LiMa gecheckt hat, der hat die geprüft und sagte sehr sicher das die Dioden der LiMa kaputt sind.

    Meinte auch: Neue Lima und dann läuft wieder.

    Ich ab zum Schrott für 30 Euro eine neue gekauft und vorhin eingebaut, hab ich allerdings das erste mal gemacht und mit Grube 2 Std gebraucht, war aber auch einiges festgerostet an Schrauben.

    Die Spannung war trotzdem bei 13,4V bei der alten LiMa.

    Zu Frage:

    1) Ja ein Pioneer Radio ist eingebaut, auch auf Dauerstrom (ja ich weiß fatal) hat aber 2,5 Jahre nie Probleme gemacht. Hab das aber auch komplett ausgebaut gehabt und nicht angeschlossen und dennoch ist der Wagen leer gewesen, nachdem die Batterie leer gesaugt war.

    2) Nein die Ladekontrolle lief nicht, das verwirrte mich auch. Der o.g KFZ Mechaniker hatte (ich glaube es war so ein kleines Gerät mit 9V Strom) an den Regler gehalten bzw. glaube ins Kabel und danach leuchtet auch die Batterieleuchte auf.
    Nachdem ich dann wieder zurück gefahren bin nach Hause, konnte ich den Wagen auch wieder ca. 5 mal neustarten und die Leuchte war auch fast immer an, nichts desto trotz hatte ich schon dioe neue Lima gekauft beim Schrott daher hab ich die jetzt auch eingebaut weil er ja sagte die sei kaputt

    3) Die Leuchte war vorher nie an, erst nachdem der Techniker da mal Strom drauf gegeben hat (siehe Punkt 2) ging die an auch danach blieb die seltsamerweise an aber wie gesagt, die neue Lima hatte ich schon

    4) Nein, den Generator hab ich nicht gewechselt ich habe lediglich eine neue Batterie eingebaut voll aufgeladen diese nach ca. 2-3 Tagen leer war ohne das irgendeine "Leuchte" anging.

    5) Kann ich nichts zu sagen, habe es vermieden

    6) Nein der Speicher wurde nicht ausgelesen

    7) Nein, hat zu keiner Zeit geleuchtet



    Mein ToDos für morgen, weil ich jetzt keine Lust mehr hatte:

    Batterie morgen abklemmen, da wir die mit Schnellladegerät aufgeladen haben und ich die Garage (wo die Grube ist) leer räumen musste hab ich alles zusammen gebaut. Sprich ich komm morgen dazu die Batterie abzubauen und zu schauen ob der Wagen ohne Batterie noch anbleibt, wenn es dann funktioniert sollte der Fehler denke ich gefunden sein und die LiMa verantwortlich sein.

    Danke für eure Infos, gerne kannst du/ihr noch auf meine Sachen hier antworten ansonsten werde ich morgen mal editieren ob es daran gelegen hat

    Trommelbremsen müssen neu, Scheiben neu, waren schon mega gerostet 2 Std gebraucht die Reifen abzuziehen...

    Lieben Gruß,

    Der "Anfänger" ;>


    Motor ohne Batterie Um Gottes Willen ! Das wäre u. U. ein tödliches Experiment für die Elektronik.

    Zum Thema Nicht-VW-Radio wird Hans Dir sicher noch ein paar Tipps geben.


    gelöschtes Mitglied

      Hallo,

      beachte bitte, was Moandi geschrieben hat. Bezüglich ein Nicht-VW-Radios in VAG-Fahrzeuge füge ich gleich noch einen Link an.

      Gruß Hans


      Hier der Link:
      [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

      Beachte bitte meinen Beitrag, dort ist alles aufgeführt.


      splash2k5
      • Themenstarter
      splash2k5's

      Hallo ihr Lieben,

      d.h das u.U auch das Kabel defekt sein kann bzw. eventuell auch, wenn ich das richtig verstanden habe, das Tacho (bzw. die Platine die dahinter ist, daher ggf. ein Tachoaustausch)

      PS: Der Link wäre echt nice!

      Grüße,



      Ich denke, dass der Mechaniker die dünne blaue Leitung mit seinem "9V Gerät" auf Durchgang geprüft hat.
      Wenn die Kontrollampe jetzt bei Zündung ein brennt und nach dem Starten wenn der Motor läuft, ausgeht, sollte diese Sache ok sein.


      splash2k5
      • Themenstarter
      splash2k5's

      Okay, ansonsten werde ich ja bald sehen obs die Lima war falls der Wagen wieder ausgeht, der Mechaniker war sich aber sicher. Ansonsten steht jetzt der Bremseneechsel an


      Verlier aber auch die Sache mit dem Radioanschluss nicht aus den Augen.
      Nicht nur, dass ein vergessenes Radio die Batterie leer saugt, sondern falls auch noch andere Kabel im ISO-Stecker falsch oder überhaupt verbunden sind, können andere Komponenten Schaden nehmen.
      Zitat:

      Wird Pin 3 (K-Leitung, bei Originalradios Diagnoseanschluss) nicht abgeklemmt, bekommt man i.R. Probleme mit der FFB der ZV und weiteren Steuergeräten bzw. der Diagnose!


      splash2k5
      • Themenstarter
      splash2k5's

      Sehr guter Tipp die ZV funzt nicht, obwohl ich nicht mehr weiß ob esdatan lag als ich die Fensterheber (Elektro) repariert habe. Also Pin3 abklemmen und die Probleme sollten nicht mehr auftreten? Dann hau ich den PIN einfach rauste. Zieh den PIN RAUS danke euch



      Kann man sich den Stress nicht sparen indem man dieses Ding dazwischen baut?

      [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar] Sowi ich lese korrigiert es die fehlerhafte Belegung und Radio Empfang ist möglich?

      Hab ich gerade gegooglet:


      EINBAU- UND BEDIENUNGSANLEITUNG
      BENUTZEN !
      BELEGUNG DER ISO-STECKER IST NICHT PASSEND FÜR RADIOS VON FREMDHERSTELLERN !
      ©hurz

      Einbau von Fremdradios, VW , Fahrzeuge mit ISO-Anschluss
      Änderungen betreffen NUR den schwarzen Iso-Stecker!

      - Pin 4 + 7 tauschen, EINBAUANLEITUNG BEACHTEN! Bei einigen Geräten (z.B. Grundig / Delphi) passen die Pins 4 + 7
      - Pin 3 + 5 auslösen, EINZELN isolieren und zurückbinden!
      - Phantomspeiseadapter in Antennenleitung hinter Radio einfügen, Spannungsversorgungskabel desselben mit Remote-Anschluß des Radios verbinden !

      Um die Stecker aus dem Steckergehäuse auslösen zu können, ist die seitlich in das Steckergehäuse eingesteckte GELBE Verriegelung herauszuziehen, weiterhin benötigt man entweder ein geeignetes Entriegelungswerkzeug oder z.B. einen Splint etc. mit welchem die Rastnasen der Stecker im Steckergehäuse zurückzudrücken sind !

      Wird nicht die Belegung des Fahrzeugseitigen Iso-Steckers geändert, ist ein entsprechender Adapterstecker für die Stromversorgung (Iso-Stecker schwarz) zu verwenden!

      Wird Pin 5 (Bei Originalgeräten 2. Plusanschluss (SAFE-PIN)) nicht abgeklemmt, baut man sich i.R. einen Dauerverbraucher ein (ca. 200mA bis 300mA), der einem die Batterie bei Standzeit leerzieht!

      Wird Pin 3 (K-Leitung, bei Originalradios Diagnoseanschluss) nicht abgeklemmt, bekommt man i.R. Probleme mit der FFB der ZV und weiteren Steuergeräten bzw. der Diagnose!

      Bei Verwendung eines Adapters für die Stromversorgung ist darauf zu achten, dass Pin 5 + 3 am fahrzeugseitigen Stecker NICHT belegt werden!

      Bei Radiogeräten, welche auf Pin 5 des Iso-Steckers den Remote-Anschluß haben (z.B. Geräte von Blaupunkt / Grundig / ...(siehe Einbauanleitung)), ist dort des Kabel für Spannungsversorgung des Phantomspeiseadapters anzuschließen.

      Phantomspeiseadapter NICHT an Kl.30 (Dauerplus) anschließen, sonst baut man sich einen Dauerverbraucher von ca. 30mA ein!
      Phantomspeiseadapter wird benötigt, um den im Antennenfuß vorhandenen Antennenverstärker mit Spannung über den Mittelleiter des Antennenkabels zu versorgen!


      [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

      Welches Ding ? Ist die Adresse nicht vollständig ?


      gelöschtes Mitglied

        Hallo,

        das, was Du ergoogelt hast, habe ich als Link in meinem Beitrag angeführt. Kannst Du da auch nachlesen.

        Man kann sich einen Adapter kaufen der die entsprechende Pins nicht mehr weiter kontaktiert. Weiterhin ist PIN 4 und PIN 7 des Isosteckers zu kontrollieren.

        Da sind bei einigen Adaptern diese Leitungen vertauschbar gehalten. Werden diese Leitungen vom Originalstecker VW zum Radio nicht entsprechend getauscht, wird kurz oder lang das Zündschloss ausfallen Dies, weil der Kontakt übers Zündschloss nur etwa 300 mA Stromfluss aushält und der Gesamtstrom eine Autoradios einige Ampere sind ..... etwa 5 -10 A. Kannst Du aber alles googeln.

        Pin 5 ist im Original der Pin welcher das VW-Radio schützen soll ( Safe-Pin ) . Dieser Pin darf nicht auf das Nicht-VW-Radio durch geschaltet werden.

        Auf Pin 5 des Radios, ISO-Steckers, wird vom Radio her beim Einschalten des Radios eine Spannung aufgeschaltet. Diese dient hier beim Lupo zur Speisung des Antennenverstärkers mittels Phantomadapter. Es können Motorantennen und auch Endstufen mit dem Pin 5 des Radios geschaltet werden.

        Wenn Du den Beitrag von " hurz100 " aufmerksam gelesen hast, können Dauerströme bis 300 mA fließen, wenn keine Änderungen vollzogen werden. Auch wenn der Phantom-Adapter auf Dauerplus gelegt wird, gibt es schon mal eine leere oder fast leere Batterie. Knapp 2 Wochen ohne Fahrbetrieb und die Batterie hat keinen "Saft" mehr den Motor zu starten und die Elektronik spielt verrückt ... je nach Restspannung beim Startvorgang

        Wie lange die Batterie etwa 300 mA Dauerstrom ab kann, kann man errechnen. Je nach Stromfluß, nur 2-4 Tage, wenn die Batterie nicht durch den Fahrbetrieb ständig nachgeladen wird.

        Wenn Du das Thema - Generator - erledigt hast, baue das Radio mal aus und kontrolliere alle Pins des ISO-Steckers und baue u.U. einen Adapter ein und achte darauf, dass der Phantomadapter für den Antennenverstärker nur auf Pin 5 des Radios ( auch Remote-Anschluss genannt ) angeschlossen ist und das auf diesem Pin keine weiteren Stromverbraucher angeschlossen sind.

        Gruß

        Hans-Lupo oder auch Hans Audi 200


        Antworten erstellen

        Ähnliche Themen