vw teilemarkt

Tacho Ausfall und unruhiger Motorlauf

Xm3105
  • Themenstarter
Xm3105's Lupo

Guten Tag!

Ich fahre einen 1.4 16V Lupo MKB APE.

Problem ist folgendes:

Vor Ca 3 Wochen stand ich an der Ampel und habe bemerkt das er plötzlich nur noch auf 3 Zylindern lief. Motorkontrolllampe ging an. Ich bin also rechts ran, Motor ausgemacht, kurz nach einer möglichen Diagnose gegoogelt aber nichts gefunden. Als ich nach 5 Minuten den Motor startete, war alles wieder normal. Ich muss dazu sagen das es an dem Tag geregnet hat!

Nun habe ich vor gut einer Woche den Zahnriemen inkl wapu erneuert, Kerzen erneuert, Filter, drosselklappe gereinigt.

Nun läuft er sporadisch im Stand etwas unruhig sobald er warm ist. Nicht immer, aber er läuft dann kurz wie n Sack Nüsse, was nach Ca 3 Sekunden aber auch wieder weg ist. Dieses macht er nur im Stand ! Wetterunabhängig ....


Nun bin Ich gestern wieder gefahren (es hat geregnet), und ich habe gesehen das der KMH Zeiger immer wieder abfällt und sich wieder fängt. Laufen tat er auch wieder nur auf 3 Zylinder. MKL blieb aus.

Motor abgestellt, kurz gewartet - alles wieder beim alten.....


Ich habe beim Zahnriemen wechseln und nach Reinigung der Drosselklappe diese auf Grundeinstellung gesetzt.

Fehlerspeicher wie folgt:

16785 - Abgasrückführungssysten - P0401 Durchsatz zu klein.
17851 - Potentiometer für Abgasrückführung (G212) P1443 Signal zu klein - Sporadisch
17848 - Ventil für Abgasrückführung (N18) P1440 Unterbrechung Sporadisch
16885 - Fahrzeug Geschwindkeitssignal P0501 unplausibles Signal Sporadisch


AGr ist mir klar - aber das ist nicht der Grund weswegen er (bei Nässe) so scheisse läuft, oder?

Nach löschen der Fehler ist auch nichts mehr hinterlegt worden. Seit gestern jedoch wird wieder das Geschwindkeitssignal drin sein.... Und der unruhige, sporadische Leerlauf ist auch keine Erklärung dafür.....


Hat meine Drosselklappe vlt ein Weg? Oder liegt es an der Zündung ?


Vlt könnt ihr mir helfen ....


Marcel



Hallo,

nach der Drosselklappe würde ich auch noch das AGR ggf. mal reinigen, auch wenn die Fehler vorläufig weg sind.
Der Fehler 16885 weist auf Probleme mit dem Geschwindigkeitsgeber G22 hin (was auch zum zeitweisen Ausfall des Tachos passt).
Also Stecker und Kabel, wie auch alle anderen Geber und Sensoren im Bereich von Motor und Getriebe einschl. Massekontakte, auf festen Sitz und guten Kontakt überprüfen.
Ebenso Zündkabel und Zündtrafo (einschl. Sicherung SB34 [10A] ) - neue Kerzen nützen nichts, wenn sich der Funke auf dem Weg dahin schon "verirrt" (gerade bei Feuchtigkeit)

MfG


Hallo Marcel,

wie Moandi bereits schrieb, würde ich auch in Richtung Zündkabel und Zündtrafo tendieren. Wenn an diesen zwei Dingen irgendwas "undicht" ist, kann der Funke nicht am Zylinder ankommen. An dieser undichten Stelle sammelt sich Feuchtigkeit / Wasser und der Funke geht dann da den kürzesten Weg und wird viel zu früh irgendwo oben am Motor entzündet und nicht wie gewollt unten im Motor.

Ein auch mögliches Problem kann der Kühlmitteltemperatursensor sein. Wie das halt immer so ist bei Sensoren, sind diese sehr sensibel und wenn diese nicht mehr richtig funktionieren, funktioniert oft der ganze Lupo nicht mehr richtig. Gibt also der Kühlmitteltemperatursensor falsche Werte ans Motorsteuergerät, so reagiert dieses entsprechend. Ich glaube zwar nicht das es daran liegt wollte es aber nicht unerwähnt lassen.

Ich habe zu den Themen Kühlmitteltemperatursensor und Zündtrafo [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar] (http://goo.gl/WI6QZj) bereits ein paar Worte geschrieben. Wenn Du magst, lese es Dir durch und mach Dir eine Meinung, ob es an diesen Komponenten liegen kann.

Den Kühlmitteltemperatursensor kannst Du auch ganz einfach selbst auslesen. [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar] (http://goo.gl/xphjQb) habe ich dazu ebenfalls schon einmal etwas geschrieben. Solltest Du also die Möglichkeit haben, lese es mal aus was er für Werte im ausgeschalteten, kalten und warmen Zustand anzeigt.

Die AGR ist mit hoher Wahrscheinlichkeit wirklich nicht das Problem warum er so bescheiden läuft bei Nässe. Nichtsdestotrotz verursacht das Ventil zur Abgasrückführung sehr viele und vorallem oft wiederkehrende Probleme. Dies wirst Du früher (wie zum Beispiel jetzt) oder später noch merken. Wenn Du magst, kannst Du Dich [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar] (http://tinyurl.com/ooannnz) ein wenig durch meine bisherigen Beiträge zum Thema AGR Ventil belesen und Dir Deine eigene Meinung zu diesem unbeliebten Thema bilden.



Xm3105
  • Themenstarter
Xm3105's Lupo

Danke erstmal für die Antworten.

Das AGR ist schwierig zu reinigen. Ich habe das Ventil ausgebaut und durchgespült. Scheint so, als wäre es jedoch elektrisch. Ich kann diesesdaher leider auch nicht auf Gängigkeit oder Funktion prüfen. Beim Corsa B zB Konnte man wunderbar Saft drauf geben und man konnte sehen, wie das Ventil öffnet und schließt.

Die Zündaussetzer schließe ich auch auf den Traffo. Diesen werde ich kommende Tage mal wechseln.

Jedoch erklärt das nicht weswegen er im Stand manchmal etwas unrund läuft. Ich vermute das die DK ein schaden hat.

ALs ich vergangene Tage den Zahnriemen gemacht habe, habe ich gesehen, das der Untere OT Punkt der Nockenwelle um ein Zahn versetzt war. Das ist nun auch behoben.

Die Gasannahme ist im kalten zustand beim ANfahren auch wirklich scheiße...Man kann mit dem Pedal gar nicht richtig "dosieren" ...

ich kann euch das leider auch nur sehr schwer erklären.

Er brauch beim anfahren schon etwas drehzahl damit man nicht abwürgt. AUch nur im kalten zustand....man kann das sehr schwer beschreiben,...


Zitat:

ALs ich vergangene Tage den Zahnriemen gemacht habe, habe ich gesehen, das der Untere OT Punkt der Nockenwelle um ein Zahn versetzt war. Das ist nun auch behoben.
klingt ungesund

Hast die Drosselklappe nach Reinigung im warmen Zustand angelernt?

AGR is halt zum kotzen Mein neues müsste heute abend kommen... Reinigung hatte ich mal über Nacht versucht. Von beiden Seiten scharfen Reiniger rein bisses schwimmt und über Nacht einweichen lassen... Hat geglänzt wie neu, war aber elektrisch hinüber


Xm3105
  • Themenstarter
Xm3105's Lupo

Ja das man elektronische Teile nicht unbedingt in FLüssigkeiten einlegen sollte, ist glaube ich bekannt

Ich habe die DK über VCDS angelernt. Gebracht hat es jedoch nichts...


Zitat:

Ja das man elektronische Teile nicht unbedingt in FLüssigkeiten einlegen sollte, ist glaube ich bekannt

Witzbold. Natürlich nur den versifften Kolbenteil eingelegt und nicht den oberen Steckerteil

Versuch doch mal die DK bei warmen Motor anzulernen. AGR bei kaltem.


Xm3105
  • Themenstarter
Xm3105's Lupo

Also ich vermute ganz stark das die DK ein weg hat.... Hin und wieder (äusserst selten) Startet er ein bisschen schlecht...Man muss etwas länger orgeln als sonst...Dann würgt er sich quasi an, und hält die Drehzahl die ersten paar Minuten bei ca 1200 u/min.....Und wie gesagt: ANfahren ist voll scheiße mit dem ding....


Wir haben dir doch nun einige Dinge aufgezeigt, die Du machen und prüfen könntest. Das einzige, was Du m.W. bisher gemacht hast, ist das AGR-Ventil.
Was ist mit den Zündkabeln und dem Zündtrafo ? .. oder dem Kühlmitteltemperaturgeber, den blu dir genannt hat, der auch für einen schlechten Leerlauf sorgen kann. Hoffentlich hast Du die Steuerzeiten wenigstens nun wirklich 100%ig in den Griff gekriegt.
Aber wenn Du so sehr davon überzeugt bist, dass es an der Drosselklappe liegt, dann besorg dir eine neue und bau die ein, aber mach was und beschwer dich nicht nur, dass die Kiste besch.... läuft.



Xm3105
  • Themenstarter
Xm3105's Lupo

Entschuldige bitte meine Fragerei - ich Dachte das dies ein Forum wäre, wo man sich austauschen kann und man seine Probleme schildern kann, wo einem dann auch geholfen wird..... Es hätte ja sein können das dieses Problem jemand bekannt sei da dieses erst nach Säubern der DK aufgetreten ist....

Ich denke wenn es der Kühlmitteltemp-Sensor wäre, hätte er die Probleme schon vorher machen sollen oder? Halte ich für unwahscheinlich das der bei reinigen der DK das zeitliche seegnet...

Aber trotzdem danke


Ich glaube, Du solltest nochmal deinen ersten Post durchlesen.
Du bist hier angetreten mit folgendem Beitrag:
Zitat:

Vor Ca 3 Wochen stand ich an der Ampel und habe bemerkt das er plötzlich nur noch auf 3 Zylindern lief. Motorkontrolllampe ging an. Ich bin also rechts ran, Motor ausgemacht, kurz nach einer möglichen Diagnose gegoogelt aber nichts gefunden. Als ich nach 5 Minuten den Motor startete, war alles wieder normal. Ich muss dazu sagen das es an dem Tag geregnet hat!

Danach hast Du -bevor Du hier gepostet hast- die Drosselklappe gereinigt, was in diesem Fall nicht nur nichts gebracht hat, weil die DK wohl nicht die Ursache war, sondern wegen der evtl. unsachgemäßen Reinigung u.U. auch noch geschadet hat.
Und es folgten weiterhin Zündaussetzer und der Tacho fiel zeitweise aus.
Zitat:
Nun bin Ich gestern wieder gefahren (es hat geregnet), und ich habe gesehen das der KMH Zeiger immer wieder abfällt und sich wieder fängt. Laufen tat er auch wieder nur auf 3 Zylinder. MKL blieb aus.

Alle bisher geschilderten Symptome einschl. der ausgelesenen Fehler deuten eigentlich nicht auf die Drosselklappe hin. Da Du sie ja nun aber in der Mache hattest, kann es natürlich sein, dass dabei was ungewolltes passiert ist. Außer dir weiß doch niemand, was Du damit gemacht hast. Du kannst hier nur Tipps zur Fehlerursachenfindung und Problemlösung erwarten, die Du glaube ich in ausreichendem Maß bekommen hast. Nur diese anzunehmen und zu befolgen fällt dir anscheinend schwer. Fertige Lösungen wirst Du bei solchen Problemen auch so gut wie nie bekommen, dazu sind die Zusammenhänge zu komplex und es gibt zig Möglichkeiten.
Zitat:
Ich denke, wenn es der Kühlmitteltemp-Sensor wäre, hätte er die Probleme schon vorher machen sollen oder? Halte ich für unwahscheinlich das der bei reinigen der DK das zeitliche seegnet...

Das hat hier auch keiner behauptet, aber die von dir geschilderten Symptome, die schon vor dem Reinigen der DK aufgetreten sind (s.o.), könnten mit dem Kühlmitteltemp-Sensor zusammenhängen.
Alles weitere betreffend würde ich mich jetzt nur wiederholen.


Xm3105
  • Themenstarter
Xm3105's Lupo

Ich habe sowohl Zahnriemen als auch alles andere am selben Tag gemacht!

Ich habe heute die Werte vom AGR ausgelesen .... Dieses hat unabhängig von der Drehzahl O.0 Öffnung ...

Kann das der Grund für die restlichen Symptome sein ? Irgendwas umzusetzen ist wohl die kleinste Schwierigkeit ! Ich habe nur kein Bock teile wie zB Temperatursensor zu kaufen und zu tauschen um nachher festzustellen das dieses nicht der Grund war! Demnach frage ich auch relativ viel woraus man mir jetzt keinen Strick drehen sollte ! Und was ich schreibe, weiß ich selber

Das hat nix damit zutun das ich keine Lust oder kein Interesse dran habe mich der Sache anzunehmen ! Das nur mal nebenbei !

Ich werde das AGR Ventil nun tauschen und euch dann berichten !


Um die Sache nun mal von meiner Seite aus zum Ende zu bringen, jetzt eine paar abschließende Bemerkungen:
Das AGR-Ventil kostet ein vielfaches vom Kühlmitteltemperaturgeber, und wenn Du billigen China-Schrott kaufst, kannst Du es gleich sein lassen.
Es zwingt dich hier keiner welche Teile auch immer zu kaufen (ob mit oder ohne Bock). Vor allem solltest Du die Zündkabel und den Zündtrafo nicht aus den Augen verlieren.
Es gibt hier keine Erfolgsgarantie auf die vorgeschlagenen Maßnahmen - die bekommst Du nicht mal von einer professionellen Werkstatt. Da werden u.U. auch Teile getauscht, die es letzten Endes nicht gebracht haben, weil solche Fehler nun mal zum Teil sehr schwer zu finden sind.
Und nun wünsche ich dir viel Erfolg bei der weiteren Fehlersuche und hoffentlich auch deren Beseitigung.


Hey Marcel / Xm3105,

wie sieht es aus? Konntest Du das Problem mit einem anderen / neuen AGR-Ventil beheben?


Antworten erstellen

Ähnliche Themen