vw teilemarkt

Elektrik - Anhänger E-Satz - Nebelschlussleuchte & Dauerplus & Massepunkt

Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Der Lupo kann jetzt ganz bald in den Anhängerbetrieb gehen. Freu...
1.0 MPI BJ 2002

Nu noch 4 Fragezeichen zu der Verkabelung (gebrachte AHK mit ebenso gebrauchtem E-Satz)
Sorry - ich habe lange im Internet recherchiert, kam aber nicht weiter...

1. mit den ausgeschlachtetem E-Satz kamen auch die abgeknipsten Stecker der ehemaligen Lupo-Rücklichter.
Dort sind im Stecker d. linken Seite 2x Kabel schwarz/blau im Eingang für Rückfahrlicht links. Wozu konnte das gewesen sein? (Hat nix mit Anhänger zu tun, ist nur fürs Auto gewesen)

2. ist bei dem Satz ein viel längeres einzelnes Kabel dabei, grün/schwarz. Könnte das ein Dauerplus sein? Geht das überhaupt bei einem 7-poligen Stecker? (Ich habe es nicht nötig, ziehe keinen Wowa.
Es ist nicht die Masse und es ist nicht das Pieps-ding für die Blinkerstörung.

3. ist links, beim Kabel für die Nebelschlussleuchte etwas verwirrendes:
Der Lupo hat das Grau/weisse Kabel für Nebelschlussleuchte.
Vom AHK-Stecker werden zwei Leitungen kurz nacheinander an diese Leitung angeklipst: blau (Anhänger Nebelschlusslicht) und grau ( ?).
Ich habe gefunden, das ist um die Nebelleuchte am Zugfahrzeug aus zu machen, sobald ein Anhänger dran ist und der seine an hat. Aber dazu müsste doch laut www die gr/ws Ader vom Lupo zwischen den beiden Leitungen vom Anhänger durchtrennt sein. Ist sie aber nicht. Warum?

4. Für die Masse im Kofferraum ein geeigneter Punkt.
Viele sagen, der Bolzen des Gurtstraffers / Gurtrolle ist gut. Würde nur Sinn machen, wenn die Mutter zu dieser Schraube angeschweisst ist. Die Mutter kann ich nicht sehen. Was ich sehen kann ist, dass der Gurtstraffer auf lackiertem Blech aufliegt. Weiß Jemand, ob die Mutter mit dem Fahrgestell verschweißt ist?

Danke für die Geduld...



Zu 1.
Zweites sw/bl geht vom linken RF zum rechten RF
Zu 2.
Vielleicht wurde es nach vorne geführt, um von dort die NSL vom Fahrzeug ausschalten zu können.
Zu 3.
Wenn das gr/ws nicht mehr an der NSL angschlossen ist und das graue über einen Schalter zur NSL geführt wird, bräuchte man das serienmäßige gr/ws nicht zu durchtrennen.
Zu 4.
Es gibt einen Massepunkt nahe der linken Schlussleuchte

Hier noch ein Link zum Thema:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Hallo,

war denn die Steckdose der gebrauchten AHK eine 13 polige oder eine 7 polige ? Bei den Steckdosen wird die NSL des Zugfahrzeuges bei Betrieb mit einem Hänger automatisch abgeschaltet. Ist Vorschrift. Meist "verotten" die Stiftschalter in den Anhänger-Steckdosen. Bitte nachsehen und leicht fetten.

Auch ist eine Anhänger-Blinküberwachung zu installieren. Diese wird bei der TÜV-Untersuchung von Fahrzeugen mit Anhängerkupplung ebenfalls geprüft.

Die Funktion ist folgende:
Ein Defekt der Fahrtrichtungs-Anzeiger des Anhängers wird im Anhängerbetrieb von den fahrzeugseitigen Blinker-Kontroll-Leuchten über eine Erhöhung der Blinkfrequenz angezeigt.

Und das muss funktionieren. War bei der gebrauchten AHK das Steuergerät der Blink-Überwachung nicht dabei ?. Du erwähnst es in Deinen Beiträgen nicht.

Jürgen M

Hat die gebrauchte AHK eine e-Nummer nach den EG-Vorschriften ?, wenn ja braucht sie nicht eingetragen werden. Wenn nicht, muss der TÜV sie abnehmen und sie muss dann beim STVA in die Fahrzeug-Ident eingetragen werden.



Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

@ Moandi: Danke!
zu 1.
warum haben dann andere Lupos (zB. meiner vor dem Umbau) links nur ein sw/bl für linkes RF
Oder ist diese "Weiterleitung wegen der AHK?

zu 2.
kann ich es irgendwie messen? Alles ist angeschlossen, nur das lange sw/gr ist übrig. Wurde abgeknipst auf einem Crimpstecker. Ich dachte bisher, es wäre das Dauerplus und der Stecker ging direkt zu der Sicherung.

zu 3.
Dann müsste ich das grün/sw verlängern, nach vorne führen und auch einen Stecker anbringen um die NSL zu bedienen?

zu 4.
Aber leider ist mein weißes Massekabel von AHK auf der rechten Seite... (Und es ist dünner als das braune!) Ist das evtl gar keine Masse?


@ Jürgen: auch Danke!
Die gebrauchte Dose ist 7-Polig
OK, die Blinküberwachung ist dabei. Ich dachte, das ist Firlefanz - hatte sowas bisher nicht. (evtl. weil ich beim letzten TÜV mit einem anderen Auto die AHK nicht montiert hatte, hat da kein Hahn nach gekräht.
Aber wenn Du sagst, es ist nötig, dann kommt das natürlich hin und wird laufen müssen.


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Den Massepunkt links im Kofferraum finde ich einfach nicht :O(
Ist der oben im Holm - oder unten am Boden oder in Höhe der Rücklichter?
Ist der hinten an der Kofferraumklappe - oder an der Seite neben den Sitz...?


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Eine Möglichkeit:
das lange einzelne schwarz/grüne Kabel ist ein Dauerplus - aber nicht für den Hänger, sondern für das AFC-Modul. Muss das eine Sicherung bekommen?


Zitat:

warum haben dann andere Lupos (zB. meiner vor dem Umbau) links nur ein sw/bl für linkes RF


In den Schaltplänen von sämtlichen mir bekannten Lupo-Typen (MKB,Baujahr) gibt es nur ein sw/bl Kabel zum linken RF und von dort wird ein Kabel zum rechten RF weitergeführt.
Da deiner ja sicher auch zwei RF hat (...oder etwa nicht?), müsste ja dann auf der rechten Seite ein Kabel nach hinten führen. Eine derartige Materialverschwendung kann ich mir bei VW gar nicht vorstellen.

Zitat:
Den Massepunkt links im Kofferraum finde ich einfach nicht :
Ist der oben im Holm - oder unten am Boden oder in Höhe der Rücklichter?
Ist der hinten an der Kofferraumklappe - oder an der Seite neben den Sitz...?

Nahe Schlussleuchte ist doch eindeutig. Wahrscheinl. muss die hinterste Seitenverkleidung ab.
Da das wohl die Masse für die Lampen der Schlussleuchte ist, wird das Kabel dafür wohl nicht sehr lang sein und unmittelbar hinter der Schlussleuchte sitzen.

Zitat:
Aber leider ist mein weißes Massekabel von AHK auf der rechten Seite... (Und es ist dünner als das braune!) Ist das evtl gar keine Masse?

Wenn ein Massekable (braun) auf Pin 3 sitzt, wo kommt denn das weiße Kabel her ?
Zumindest für Masse nicht üblich.

Zitat:
Eine Möglichkeit: das lange einzelne schwarz/grüne Kabel ist ein Dauerplus - aber nicht für den Hänger, sondern für das AFC-Modul. Muss das eine Sicherung bekommen?


Das kann gut sein. Eine Sicherung kann nie schaden oder mit bei Sicherung 46 (f. Zigarrenanzünder) anklemmen.


Hallo,

nach den Stromlaufplänen der elektrischen Grundausstattung des Lupos befinden sich Massepunkte hinten:

Ein Massepunkt befindet sich auf der linken Seite im Kofferraum. Ein weiterer Massepunkt wäre im Leitungsstrang auf der linken Seite im Innenraum hinten zu finden.

Du kannst aber durchaus die Masseleitungen ... braun ... welche zu den Rückleuchten führen, als Massepunkte "anzapfen" .

Es ist links die Klemme T6b/3 des Steckers zur Rückleuchte und rechts die Klemme T6c/4 des Steckers zur Rückleuchte. Es sollten braune Leitungen sein.

Geh dort mit Deinen Masseleitungen mit einer Schneid-Klemme dran. Besser ist es, die Leitung aufschneiden. Die drei Enden etwa 10 mm verdrillen und dann verlöten. Schrumpfschlauch drüber und das Ganze einschrumpfen

Eine gute Masse kannst Du auch selber herstellen. Im Kofferraum ein kleines Loch bohren, die Fläche blank schmirgeln und eine M6 er Schraube von unten einsetzen. Die Schraube gut anziehen. Auf das Gewinde der Schraube kannst Du dann die Masse-Leitungen, versehen mit einem Kabelschuh befestigen.

Masseleitungen im Kfz sind in der Regel braune Leitungen. Schau mal nach, wo die braunen Leitungen der Stecker der Rückleuchte hin führen. Irgendwo sind sie aus dem Kabelstrang heraus geführt.

Gutes Gelingen.

Jürgen M


Hallo,

die schwarz/blaue Leitungen, 1qmm, sind die Versorgungsleitungen zu den Rückfahrlichtern.
Auf der linken Seite kommt diese Leitung von der Si SB 29 über den Rückfahrschalter und einer Steckverbindung unterhalb des Relaisträgers und führt zur Rückleuchte hinten links.

Für die rechte Seite besteht im Schalttafelleitungsstrang ein Abgriff nach hinten rechts. Wohlgemerkt sind dies schwarz/blaue Leitungen.

Ansonsten führt keine Leitung mit Dauerplus zu den Rückfahrleuchten .

Jürgen M



Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Super Jürgen.
Ja, dass da kein Dauerplus ist, darauf wurde ich schon vorbereitet.
Allerdings sind doch einige Hinweise im www zu finden, die behaupten, dass ein Dauerplus hinten ist. Allerdings kein übliches, das auch bei ausgeschalteter Zündung Strom führt - sondern nur mit Zündung an. Für das AFC-Modul wäre das doch völlig ausreichend?

Ist das eine Spukgeschichte?


Hallo,

beim 13-poligen Stecker liegt auf Kontakt 9 des Steckers Dauerplus, roter Draht. Dieser Draht muss im Lupo vom Sicherungskasten bis zur Steckverbindung neu gezogen werden. Auf Kontakt 8 liegt der Anschluss, schwarz/blau, für die Rückfahrleuchten des Anhängers. Hier ist eine Verbindung vom Anschluss an den Rückleuchten bis zur Steckverbindung zu schalten.

Vorgenannte Leitungen gibt es nicht bei der 7 poligen Ausführung. Eine Dauerplus-Leitung kann schon mal erforderlich werden. ( Kühleinrichtung im Anhänger, zusätzliche Beleuchtung im geschlossenen Anhänger usw. usw. )

Bei beiden Steckerarten liegt auf Kontakt 2 ( 54g ), grauer Draht, die Nebelschluss-Leuchte des Anhänger. Auf Kontakt 8 , ( 58b )grau/weisser Draht, des 7-poligen Steckers liegt die Nebelschluss-Leuchte des Zugfahrzeuges.

Beim 13-poligen Stecker ist auf [b]Kontakt 2a [/b] , grau/weisser Draht die Nebelschluss-Leuchte des Zugfahrzeuges aufgeschaltet.

Denke, die Masseleitung im Anhänger ist weiss/braun bei der 7-poligen Steckverbindung und bei der 13-poligen Steckverbindung für die Kontakte 1-8 ist sie ebenfalls weiss/braun und für den Kontakt 9 ( Dauerplus ) ist die Leitung braun, auf Kontakt 13.

Jürgen M







Antworten erstellen