vw teilemarkt

Schalthebel vibriert/klappert

derudor
  • Themenstarter
derudor's

Hallo,
Ich überlege mir wieder einen Lupo zu zulegen. Es soll ein Diesel werden (115km täglich). Ich habe mir heute einen 1.4 Tdi angeschaut, bei der Probefahrt viel mir auf das der Schalthebel in Neutraller Position vibriert. Mittelt man ihn etwas aus ist ruhe. Das Ganze ist Reproduzierbar wenn man den Schalthebel in der "0 Gasse" nach recht oder links bewegt und los lässt.

Habt ihr eine Idee was die Ursache sein könnte?

Mit freundlichen Grüßen Udo

Ps.: Getriebe schaltet sauber in jeden Gang.



derudor
  • Themenstarter
derudor's

Hat keiner eine Idee?
Mit freundlichen Grüßen


Was willste hören, kann am Motorlager liegen, dass das ganze Auto vibriert, kann aber auch alles in Ordnung sein.
Du musst dir nunmal klar werden, dass du keinen Mercedes kaufen willst, sondern einen VW im niedrigstem Preissegment, der im besten Falle 12 Jahre alt ist.

Wenn sonst alles in Ordnung ist, wen interressierts, dass der Schaltknauf im Leerlauf wackelt?



derudor
  • Themenstarter
derudor's

Das hast du etwas falsch aufgefasst. Es kein geräuschloses Vibrieren. Es ist ein richtig lautes klappern das selbst den Motor übertönt.
MfG


Das haste aber nirgends geschrieben. Gut, n lautes Vibrieren ist nicht richtig, das stimmt wohl.

Mach mal den Schaltsack und -Knauf ab, siehst du da eventuell etwas verdächtiges?


derudor
  • Themenstarter
derudor's

Ja das stimmt, is sehr schwierig rauszulesen .
Das Fahrzeug steht noch beim händler. Der will sich das die Woche mal anschauen, habe den Wagen noch nicht gekauft. Den Schaltsack hatte ich mal abgezogen, aber wirklich was aufgefallen war mit nicht. Der 1.4tdi ist mit Schaltzügen, richtig?
Mit freundlichen Grüßen


derudor
  • Themenstarter
derudor's

Noch jemand eine Idee?
Mit freundlichen Grüßen


Hallo,

der Händler sollte die Schaltung neu einstellen lassen. Wie hier schon erwähnt, könnte auch ein Motor- bzw. Getriebelager defekt oder nicht richtig zentriert sein.

Wenn Du aber letztlich den Schalthebel "bewegst" und das klappern ( steht ja in der Überschrift zum Thread ) ist dann weg, sollte die Schaltung mit der Lehre neu eingestellt werden.

Alles andere bringt erst mal nichts.

Jürgen M.


derudor
  • Themenstarter
derudor's

Habe vorhin einen Anruf bekommen, es ist wohl etwas in der Schalaltkulisse am Hebel ausgeschlagen. Komisch dabei hat er noch gar nicht so viel gelaufen. Kommt das öfter vor?
Mit freundlichen Grüßen



Unabhängig von wenigen km. Wenn das H der Schaltung nicht sauber eingestellt war, & der Vorbesitzer die Gänge mit Kraftaufwand einlegen musste, sind die Buchsen (glaube aus Polyurethan) ausgeschlagen. Dazu noch die Diesel*Vibration & Du hast einen Wackeldackel als Knuppel.


derudor
  • Themenstarter
derudor's

Ich dachte auch das er ja die Hand auf dem Schalthebel gehabt haben könnte und die Buchsen deswegen ausgeschlagen sind. Naja Hauptsache das Getriebe hat keine Wegbekommen.
MfG


Ein Getriebeölwechsel kann auch nicht schaden & kost nicht die Welt.


derudor
  • Themenstarter
derudor's

Den werde ich auch im Frühjahr zusammen mit einem Ölwechsel machen. Ich halte nicht so viel von longlife und Lebensfüllungen.
Mit freundlichen Grüßen


Antworten erstellen