vw teilemarkt

Simmering Kurbelwelle getriebeseitig PTFE...

HolidayDoc
  • Themenstarter
HolidayDoc's Lupo

Hallo Leute,

Hab gerade meinen Lupo in der Mangel, unter anderem verliert der Gute Öl via getriebeseitigem Kurbelwellensimmering.
Also neuen Simmering samt Flansch geholt, der im Unterschied zum alten ein PTFE Teil ist... soll aber kompatibel sein, wie mir versichert wurde...

der neue Simmering mit Flansch kam auf ne Montagehülse aufgespannt... Montagehinweise gelesen und zack, das Teil also eingebaut.
Der alte Simmering war schon ein wenig auf der Kurbelwelle eingelaufen, den neuen Simmering habe ich wie gesagt mit der mitgelieferten Montagehülse montiert, allerdings schließt er bündig mit dem getriebeseitigen Kurbelwellenende ab, spricht verläuft konisch.
Der alte Simmering sass komplett tangential auf der Welle.

Grundsätzlich stört mich das nicht, zumal ich dann keine Unrichtigkeit im eingelaufenen Bereich der Kurbelwelle riskiere.
Die Frage, die ich mir stelle ist aber ob das Teil so wie es jetzt eingebaut ist, korrekt dichtet?!

Kennt sich da jemand aus?
Kann man einen PTFE Simmering so montieren oder muss man den mittels Druckstück solange einpressen bis er ganz plan und tangential sitzt?

Besten Dank vorab,
Mfg,
Michael



Hall Michael,

nachstehendes habe ich in einem anderen Forum gefunden. Vielleicht kannst Du damit etwas anfangen.

Hier der Text :

Dichtflansch ( Schwungrad-Seite ) mit Geberrad auf die Kurbelwelle pressen ( Lupo )

Gleitender Einsatz einer neuen Dichtflanschgeneration mit PTFE-Dichtring (Teflon). Der Dichtflansch mit Federring wird weiterhin als Ersatzteil angeboten. Beachte beim Einbau
eines neuen Dichtflansches, dass ausschließlich die Dichtflanschart verwendet wird. die vorher eingebaut war.

Der Dichtflansch mit PTFE-Dichtring ist mit einem Dichtlippenstützring versehen. Dieser Stützring hat die Funktion einer Montagehülse und darf vor dem Einbau nicht entfernt werden.

Dichtflansch und Geberrad dürfen nach Entnahme aus der Ersatzteilverpackung nicht getrennt oder verdreht werden.

Das Geberrad beim Dichtflansch mit Federring enthält auf der Dichtfläche zur Kurbelwelle eine Beschichtung. Diese Beschichtung darf auf keinen Fall mit Schmutz oder Fett
in Berührung kommen.

Das Geberrad erhält seine Einbaulage durch ein Fixieren auf dem Fixierstift der Montagevorrichtung .

Dichtflansch und Dichtring sind eine Einheit und dürfen nur gemeinsam mit dem Geberrad ersetzt werden.

Die Montagevorrichtung erhält die Einbaulage zur Kurbelwelle durch einen Führungsbolzen, welcher in eine Gewindebohrung der Kurbelwelle geführt wird.


Jürgen M.


Was ist das für eine Lupo ?. Bitte mal die Motor-Kenn-Buchstaben posten.


Laut Profil des TE hat er einen Lupo 1.0 mit MKB ALL, der keinen KW-Sensor und damit auch kein Geberrad hat.
Vielleicht bringt das folgende Video etwas Aufklärung:






HolidayDoc
  • Themenstarter
HolidayDoc's Lupo

Hallo Leute,

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.
Es ist ein 1,0er ALL Motor verbaut.

Laut Ersatzteilzuordnung mit Motornummer ist ein PTFE Ring verbaut, weshalb ich auch den Flansch mit PTFE Ring und nicht den klassischen bestellt habe.
Beim Ausbauen kam dann die Überraschung... es war ein klassischer Simmering verbaut.

Auf mein Nachfragen wurde mir dann gesagt, dass PTFE ohne Probleme nachgerüstet werden kann.

Geberrad ist bei mir keines montiert, weshalb ich soweit ich das verstanden habe, nicht dieses spezielle Preßwerkzeug benötige.

Das Video habe ich mir angesehen, allerdings habe ich keine solchen Preßhülsen wie der Monteur hier.
Wenn ich mir das Video aber so ansehe, dann heisst das, dass ich den Simmering mittels passendem Druckstück solange Richtung Motorgehäuse pressen/drücken muß, bis er tangential sitzt?

In anderen Worten: meine Montage - der Innenrand vom Simmering schließt mit der Kurbelwelle ab - paßt nicht?
Bzw.: darf ich nun den PTFE Ring verwenden oder ist das doch keine gute Idee?
Ich will nämlich nicht, dass mir die Suppe nach dem Zusammenbau und erstem Start Richtung Schwungrad und Kupplung fließt...

Danke vorab,
LG,
Michael


Hallo,

da kann man erneut und wieder sehen, wie wichtig die Angaben zum Fahrzeug sind. MKB, GKB, Baujahr mit Angabe des Monats, Modelljahr und eventuelle Ausstattung usw.

Ohne jemanden zu nahe zu treten, solche Angaben erwarte ich zur Erstellung einer Ferndiagnose. Alles andere ist nur eine Raterei. Wenn ich das Fahrzeug vor mir habe, sieht es ganz anders aus.

Jürgen M.


HolidayDoc
  • Themenstarter
HolidayDoc's Lupo

Danke für Deine Antwort Jürgen.
Wie wichtig der GKB nun für die Frage zu Motordetails ist, lassen wir nun mal dahingestellt.
Dass es ein 1.0er ALL ist hab ich ja geschrieben.
Baujahr ist 05/2000.

Wie wertvoll die Angaben sind, sieht man aber eh.
Laut VW ist bei meiner Motornummer getriebeseitig ein PTFE Ring installiert, de facto wie sich beim Zerlegen herausgestellt hat aber ein klassischer Simmerring.

VW sagt nun: ist egal, man kann ihn nachrüsten - würde ich als Geschäftsmann aber auch sagen.

Meine Frage nun - und die ist allgemeiner Natur - unabhängig von MKB und GKB und BJ: stimmt das solange die Abmessungen und grundsätzlicher Einsatzzweck passen oder ist das Schwachsinn und ich sollte mir lieber den herkömmlichen Simmerring mit Flansch holen?

Und was die Montage betrifft:
Muss der Simmerring komplett tangential zur Welle liegen oder kann er auch wie aktuell bei mir mit dem Innenring konisch verlaufen? Vorteil hier ist dass er nicht am eingelaufenen Teil der KW liegt.

Danke vorab,
Michael


Hallo Michael,

ich müsste nun nachsehen, was beim ALL-Motor bezgl. der Wellenabdichtung der Kurbelwelle, getriebeseitig, alles beachtet werden muss. In den Fach-Werkstätten wird mit Sicherheit Spezialwerkzeug erforderlich sein, aber in einigen Fällen geht es auch ohne dieses Spezialwerkzeug.

Die Angaben, welche ich aufführte, betreffen nicht Deinen Beitrag. Moandi hatte ja, weil ich einen Auszug der Hinweise zu einem 1,0 L Motor gepostet habe, darauf hingewiesen, dass es ein ALL-Motor ist.

Aus diesem Grunde war meine vorherige Nachfrage nach den MKBs. Ich selber verlasse mich nicht auf u.U. alte Angaben, welche nicht mehr stimmen könnten. Aktuelle Angaben mit Baujahr und Monatsangabe lassen auf einige Dinge schließen und sind vor allen Dingen sicherer. Dafür gibt es in Reparatur-Leit-Fäden genügend Angaben, wo dies berücksichtigt werden muss.

Dann gutes Gelingen. Im Laufe des Tages ergänze ich diesen Beitrag.

Jürgen M.

Hier erstmal ein Link für den Motor ALL :
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Du kannst, wenn Du mal ein wenig zu den Seiten zurück gehst nahezu alle Teile Deines Lupos in der ET-Nr. erfragen. Wichtig ist vorerst nur das Baujahr und die MKB. "Spiel" mal damit rum, dann erfasst Du ganz schnell wie es geht. Ist übrigens ein öffentlicher Link.

@ Michael,

Ja, solche Unterlage habe ich. Aber die sind sehr umfangreich und geschützt. Ich hänge mal einen Link an, wo Du sehr preiswert diesbezügliche Unterlagen kaufen kannst.
Hier der Link zu den Unterlagen :
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Da kannst Du die gängigsten Reparatur-Leit-Fäden gegen Entgelt beziehen. Je Leitfaden zwischen 20 bis 30 EUR. Als Beispiel den Link zum 085-Getriebe.
Hier der Link zum 085 er Getriebe. Die GKB sind dort auf geführt.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Sind "nur " 175 Seiten Reparatur-Anleitung für 21,90 EUR

Und zum Schluss der Reparatur-Leit-Faden für den ALL - Motor
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Sind "nur " 88 Seiten und das für 19,90 EUR.


Jürgen


HolidayDoc
  • Themenstarter
HolidayDoc's Lupo

Hallo Jürgen,

Danke für Deine Antwort und Danke für Deinen Beitrag - finde ich klasse von Dir, dass Du Dich der Sache annimmst.

Hab jetzt auch den Vormittag benutzt - in diversen anderen Foren bzw betreffend diverser anderer VW Kfz bzw anderer Hersteller hab ich nun mehrfach gelesen dass man auf neue PTFE Ringe wechseln kann, solange korrekt montiert... was wiederum zur einleitenden Frage - Simmerring exakt tangential wie der alte oder leicht konisch Richtung Getriebe zulaufend - zurückführt

Ich hab halt Angst dass ich sonst am Ende dastehe und wieder alles zerlegen muss.

Hättest Du zufällig Reparaturunterlagen für das 085er Lupo Getriebe wenn ich den GKB poste?

Danke vorab,

Lg,
Michael


Hallo Michael,

schau mal in meinem Beitrag von 13:04 Uhr. Dort habe ich einige Links eingestellt, welche Dich sicher interessieren.

Jürgen



Antworten erstellen