vw teilemarkt

Lohnt sich die Reperatur?

JonathanN
  • Themenstarter
JonathanN's

Guten Tag.
Gestern war ich mit meinem lupo, welchen ich vor 6 Monaten mit 130.000 km um 2200€ gekauft habe beim pickerl machen. Leider gab's keines ... Das Getriebe verliert Flüßigkeit, Stoßdämpfer hinten müssen getauscht werden und Bremsschläuche vorne müssen getauscht werden. Kosten Bremsschläuche 160€, Stoßdämpfer 240€ und für das Getriebe sicher noch ein paar Hunderter. Lohnt sich da die Reperatur? Oder ist es möglich meine Versicherung auf einen neuen lupo der gleichen Bauklasse umzuschreiben, da ich einen Vertrag über 12 Monate unterschrieben habe. Ich habe lupos mit vergleichbaren Km- Ständen um 1000€ gesehen, welche das pickerl für das nächste Jahr haben.
(1.0 Benziner 37kW)
Mfg



Die Frage ist schwer bzw. gar nicht zu beantworten. Man kann sich des nur selbst beantworten.

Denn ist das Fahrzeug es Dir Wert? Es hat gerade Mal 130.00 KM gelaufen. Meins hingegen über 248.000 KM und hab trotzdem viele Reparaturen in Kauf genommen, weil es mein erstes Fahrzeug ist und ich vieles damit erlebt habe quasi. Ist aber auch ein 1.4 16V Modell.

Bei dir wären es ca. 600,-€ Reparaturkosten grob geschätzt. Bei mir waren es locker über 800,-€.

Das mit der Vertragsgarantie, da müsste man was machen können. Aber damit kenne ich mich nicht aus.



Hast du dich denn schon mal nach Gebrauchtteilen erkundigt? (Ebay, Schrottplätze?)
Nehme an, du spricht von Neupreisen oder?



JonathanN
  • Themenstarter
JonathanN's

Zitat:

Hast du dich denn schon mal nach Gebrauchtteilen erkundigt?

Naja die Preise sind mit Arbeitszeit des Mechanikers. Da das mein erstes Auto ist, traue ich mich noch nicht selber solche Sachen zu tauschen. Bremsschläuche wurden mich ca 50€ kosten und Stoßdämpfer 120€ wenn ich es selbst machen könnte.


Ein Paar neue Stoßdämpfer von Sachs kosten ca. 90 €, 2 Bremsschläuche ca. 25 €.
Beide Austauschaktionen sind ja nun keine große und zeitaufwändige Sache.
Die Stunden- bzw. Aufwandssätze in Österreich in deiner Gegend kennst Du sicherlich besser.
Das Getriebeleck ist wahrscheinlich nur der Simmering an der Schaltwelle; kostet 10 € und ist auch keine allzu große Sache, den zu wechseln. Hauptsache ist, dass der Monteur dabei die Welle nicht mit einer Wapu-Zange malträtiert und der Dichtring dadurch gleich wieder undicht wird.
Falls Du einen einigermaßen begabten Hobbyschrauber im Bekanntenkreis hast, sollte zumindest der Stoßdämpfertausch ohne Werkstatt machbar sein. Schläuche wechseln und anschließend Bremssystem entlüften kannst Du gleich mit einem Bremsflüssigkeitswechsel verbinden, der ohnehin alle 2 Jahre gemacht werden sollte.

Und ob Du für 1000 € ein anderes adäquates Fahrzeug bekommst, ist noch die Frage.
Das mag zwar TÜV haben, was aber ansonsten nichts über den Zustand aller nicht TÜV-relevanten Dinge aussagt. Und die können auch schon eine Menge Ärger machen.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen