vw teilemarkt

Zischendes Geräusch im Motorraum

Katty92
  • Themenstarter
Katty92's Lupo

Hallo zusammen,
ich habe seid letztem Jahr einen VW Lupo 1,4 l / 60 ps/ Bj: 2000 (Benziner). Seit kurzer Zeit ist aus dem Motorraum ein Zischen zuhören, als ob irgendwo ein Schlauch Luft ziehen würde.
Die Schläuche sind in der Werkstatt alle kontrolliert worden. Keiner davon ist undicht.
Also wurde vermutet, dass der Ansaugkrümmer defekt wäre.
Haben heute einen vom Schrotti organiert um zu testen, ob es sich damit erledigt hat.
Leider ist das nicht der Fall. Unsere Werkstatt sagte nun, sie könne sich auch nicht vorstellen, was es sonst sein könnte.
HIIIILFE!



Hallo,

vermute heißt nicht wissen. Die Dichtung zwischen Abgasrohr und Krümmer wäre eine Ursache.

Je nach Motor-Kenn-Buchstaben sitzt im Abgas-Krümmer der Vor-Kat. Wenn da erhebliche Undichtigkeiten vorherrschen sollte die MIL ansprechen. Das Ding ist auch etwas teurer. Ist der Fehlerspeicher mal ausgelesen worden ?

Ist denn auch der richtige Sitz des Luftfilterkastens kontrolliert worden. Im LuFi-Kasten könnte auch die Umschaltung von Kaltluft auf vorgewärmte Luft hängen ( Thermostat schaltet dies um ). Gibt auch schon mal Geräusche.

Luftfilter ist frei für die Verbrennungsluft, nicht verölt etc. ?.

Ist der Flexschlauch in der Abgasanlage noch dicht ?. Gibt ebenfalls Zischgeräusche. Oder ist die Krümmer-Dichtung defekt ?. Das der Krümmer selber defekt sein könnte ist sehr selten.

Mit gutem Gehör kann man schon lokalisieren wo das Zischen herkommt.

Können es Schleifgeräusche vom Keilrippenriemen bzw. Zahnriemen und deren Spann- und Umlenkrollen sein.

Risse in Unterdruckschläuchen kann man selten mit visueller Betrachtung finden. Man muss sie zusammendrücken, biegen, etwas ziehen.... dazu baut man sie am Besten aus wenn man auf Anhieb nichts findet.

Risse an Unterdruckschläuchen öffnen sich erst, meist kaum sichtbar, bei anliegendem Unterdruck.

Dichtungen und Risse in Bauteilen der Abgasanlage sind gut zu erkennen, tragen einen schwarzen Rand. dazu muss man aber das Ganze von allen Seite kontrollieren, von oben, auf der Bühne von unten, evtl. mit Spiegel usw.

Ist die Kurbel-Gehäuse-Entlüftung kontrolliert worden, ist ein häufiger Schlauchfehler ?.
Wurde, bevor das Zischen auftrat, an dem, Fahrzeug gearbeitet ?

Jürgen


Bei mir hat es immer stark gezischt und gesäuselt wenn ich den Heizung eingeschaltet hatte weil Wasser im Ablaufreum eingedrungen war, was bis vom Raum unter den Scheibenwischern (wo das STG auch sitzt) bis unten in die Karosse lief, teils in den BF Fußraum, der dann auch minimal nass wurde.

DieLüftung / Heizung klang wie ein Ventilator mit Meeresrauschen.

Auf jeden Fall die Abläufe freiblasenlassen mit Druckluft im Motorraum, ggfs. die Abdeckung unterm STG/Scheibenwischer losschrauben und dortm links und rechts kräftig durchpusten wo die Ablauflöcher sind, da kommt so manches Ahornblatt unterm Auto hervor..
Das wirds wohl gewesen sein



Katty92
  • Themenstarter
Katty92's Lupo

Vielen Dank für die Antworten!
Mein Freund vermutet, dass das Geräusch aus dem unterem Bereich des Motors kommt, unter dem Absaugkrümmer. Also würde es sich mit der Vermutung der Abgasanlage decken. Allerdings leuchtet absolut keine Lampe.
Vor ca. einem halben Jahr wurden die Ventile erneuert, weil Zylinder 1 nicht genügend Kompression hatte.
Das Geräusch (Zischen) ist allerdings erst seit einer Woche da.
Ich denke den Keilriemen kann ich ausschließen, denn der würde ja eher qietschen, oder?
Es hört sich einfach nur nach entweichender Luft an.
Ausgelesen wurde der Fehlerspeicher nicht, denn uns wurde gesagt, dass das ganze wohl an den Schläuchen oder dem Ansaugkrümmer läge.
Ich werde morgen einfach nochmal hinfahren und ihn mal auslesen lassen.
Hab mir aufgeschrieben, was es alles sein könnte und nehm den Zettel einfach mal mit


Hallo,

wie Du lesen kannst , kann es viele Möglichkeiten geben. Wenn aber das zischende Geräusch von unterhalb des Motors kommt, sollte die Abgasanlage kontrolliert werden.
Entweder aufbocken und drunter legen oder auf eine Bühne fahren. Dann weis man mehr.

Schwachstelle in der Abgasanlage ist nun mal der flexible Teil. Ist an sich leicht zu lokalisieren und zu sehen. Undichtigkeiten am Abgaskrümmer kann man so auch lokalisieren, man muss nur etwas abbauen.

Beim Ventilwechsel muss man den Zylinderkopf abbauen und dabei muss der Abgaskrümmer ebenfalls gelöst werden. Wenn dann noch die alte Dichtung eingebaut wurde, wäre es nicht verwunderlich das dort nun eine Undichtigkeit vor liegt. Oder auch die Schrauben nicht mit dem erforderlichen Drehmoment angezogen wurden. Oder es wurde die Verbindung zwischen Abgaskrümmer und Abgasrohr gelöst und dort tritt nun die Undichtigkeit auf. Alte Dichtung verwendet oder die Muttern nicht mit dem erforderlichen Drehmoment angezogen.
Dies kann man gut sehen, von unten wenn das Fahrzeug auf der Bühne steht, sollte dort eine Undichtigkeit vorliegen...... ist auch etwas tiefer der Bereich des Flexrohres.

Ich würde mal einen etwas Sachkundigen mit nehmen und auf einer Bühne ( ATU o.ä. ) welche man für eine Stunde anmieten kann, dann alles mit Licht und evtl. Digi-Kamera in Augenschein nehmen.

Nicht bei der Werkstatt prüfen lassen, welche die Ventile gewechselt hat.

Der schlimmste Fall wäre, man hat beim Aus- bzw. Einbau einen der Stehbolzen des Abgaskrümmers abgerissen. Kann man aber sehen, wenn man das Warmluft-Fangblech abbaut ... ist sehr schnell gemacht.

Jürgen M.


Katty92
  • Themenstarter
Katty92's Lupo

Ich habe nach langem Suchen und neuen Dichtringen für den Ansaugkrümmer endlich das Problem gefgunden, bzw ein befreundeter KFZti.
Es war ein Dichtring in der Einspritzanlage Defeckt und dadurch hat er Fremdluft gezogen, neuer Dichtring und alles klappt wieder wie vorher. Ich freu mich wie dolle das es wieder Funktioniert.
Aber trotzdem Danke an Euch für die Verschiedenen Möglichkeiten die es hätten sein können.
Werde versuchen mein angeeignetes Wissen weiterzugeben wenn ich Helfen kann


Antworten erstellen

Ähnliche Themen