vw teilemarkt

Lupichen stottert plötzlich

Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Moin.
Jetzt, wo mein Lupinchen in die Jahre kommt (Bj. 2001, 1.4L), gibt es immer öfter Wehwehchen.
Heute Morgen fing sie mitten in der Fahrt an zu stottern, so als würde sie zuwenig Benzin kriegen. Die EPC (?) Leuchte ging an, verschwand dann aber nach nicht mal einer Minute wieder, das Stottern blieb jedoch.
Bei der nächsten Ampel hatte ich Mühe, den Motor am Laufen zu halten, und es gab kaum Leistung beim Anfahren. Bin grad noch so bis zur Arbeit geruckelt.

Vor ein paar Monaten hatte ich eine Panne auf der Autobahn, wo mich eine Werkstatt abgezockt hat (Wollte mir u.a. "4 neue Zündspulen" andrehen.). Ich hab da aber nur 4 neue Zündkerzen und 1 Zündkabel austauschen lassen (300,- Euro).

Jetzt frage ich mich natürlich, ob das damit zusammenhängen könnte, dass die mich verschaukelt haben.

Irgendein Tip, was es konkret sein könnte?



Falls die 300 € wirklich nur für die Kerzen und das Kabel waren und nicht auch noch für's evtl. Abschleppen, so war das in der Tat kein fairer Preis. Und dann auch noch von 4 Zündspulen zu sprechen....
Wenn das damals eingestellte Foto den Motor von deinem Lupo (von dem Du m.E. übrigens immer noch nicht den Motorkennbuchstaben gepostet hast) zeigt ( https://www.lupotreff.de/forum/a/2...2438-jpg.html)
so hat der nur einen zentralen Zündtrafo, den Du als Ursache für deine heutige Panne aber durchaus in Betracht ziehen solltest. Nach 16 Jahren kann der schon mal sein Leben aushauchen. Und kauf Dir bitte ggf. kein Billigteil, sondern eine Premiummarke wie z.B. Beru oder Bosch.


Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Zitat:

(von dem Du m.E. übrigens immer noch nicht den Motorkennbuchstaben gepostet hast)


Wo steht der?
Kann man den aus dem Kfz-Schein herauslesen?

Und ja, das Abschleppen wurde durch meine Pannendienstversicherung bezahlt.
Für die "Arbeitsleistung" allein wurden mir 110,- netto in Rechnung gestellt. Ich kann nur davor warnen, an der Autobahn bei Peine dortige Werkstätten aufzusuchen, die womöglich mit einem "M" im Namen anfangen.



Zitat:


Wo steht der?
Kann man den aus dem Kfz-Schein herauslesen?


Das hat dir Jürgen M. schon am 27.11.2016 mal gepostet:
Zitat:
Hilfreich wäre die Angabe der Motor-Kenn-Buchstaben, sie stehen auf der Zahnriemenabdeckung, im Bordbuch auf einem Aufkleber, auf einem Aufkleber im Kofferraum wenn Du den Teppich hoch hebst, aber auch auf Rechnungen von VAG-Werkstätten. Es sind in der Regel drei Großbuchstaben , es könnte bei Deinem Lupo AUD mit 44 KW, 60 PS, sein.


Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Sowas ist echt doppelt mies:

Endlich kamen meine neuen Zündkabel an, aber der Händler hatte mir die falschen geschickt - für einen Scirocco.

Da ich aber in der Tiefgarage vom Büro bereits mühsam den Deckel/Luftfilter abzunehmen versucht hatte, habe ich das erst gemerkt, als ich die Kabel schon rausgezogen hatte.
Dabei tropfte mir aus einem Kerzenstecker Öl entgegen.

Das ist mit ziemlicher Sicherheit noch das Öl von der Panne im letzten Jahr - was wiederum bedeutet, dass man mir für 120 Euro zwar neues (?) Öl eingefüllt und möglicherweise die Kurbelgehäuseentlüftung "sauber" gemacht hatte, aber ansonsten rein gar nichts.
D.h. die haben weder den Motor, noch den Unterboden gereinigt.

Die Zündkerzenschächte sind alle mit Öl voll, d.h. ich könnte noch nichtmal die Zündkerzen wechseln, wenn ich das vorhätte. Das Luftfiltergehäuse ist auch noch ölverschmiert.

Ich habe wirklich mühsam soviel Öl mit Taschentüchern aufgesaugt, wie es ging, aber da schwimmt noch eine Menge in den Schächten. Es hat aber gereicht, dass die Lupine wieder ganz normal fuhr, ohne Stottern.

Mich kotzt das wirklich an, dass man in Deutschland offenbar keiner einzigen Werkstatt mehr trauen kann!


Antworten erstellen

Ähnliche Themen