vw teilemarkt

Reparieren oder weg damit?

lorbas
  • Themenstarter
lorbas's Lupo

Hi,

ich habe jetzt meinen Lupo 3l tdi über 10 Jahre gefahren ... neulich ist er über die 300.000 Marke geklettert. Vorgestern habe ich mir die Ölwanne an einer Bordsteinkante zerlegt, Mist, dabei hatte ich gerade erst Longlifeöl reingemacht. Tüv ist auch fällig. Die Werkstatt meint ich solls lassen und mich lieber nach einem anderen umsehen. 650 € allein für die Ölwannenreparatur und ein Check der Werkstatt ergab, dass für den TÜV die Bremsschläuche, Radlager hinten, die Schürze vorn, sich auflösende Kotflügelbefestigungen und noch ein paar Kleinigkeiten dran wären. Und wer weiss was sie noch finden wenn sie wegen des Ölwannenwechsels das Getriebe ausbauen ... Alles in allem 1500 € plus X. Ich hatte diesjahr schon über 1000 € reingesteckt, Federn hinten und Stoßdämpfer, Bremsen, Spurstange und anderes. Die Heizluft kommt auch nicht mehr im Innenraum an, da scheint was mit der Regelungsklappe nicht zu stimmen die Bowdenzüge habe ich schon untersucht, sind in Ordnung ... im rostigen Schweller habe das Loch zugespachtelt und der Scheibenwischerhebel geht nur noch in der Interwallstellung. Aber irgendwie fährt er ja noch gut.

Ich kann mich nicht trennen ... Für einen "neuen" würde ich ungern mehr als 2500 € ausgeben ... was würdet ihr machen?



Antworten erstellen

Ähnliche Themen