vw teilemarkt

lichtmaschine soll defekt sein laut adac

gaston
  • Themenstarter
gaston's

meine frau hat mich eben angerufen lima --- adac--- defekt

kann mir jemand sagen ob es schwierig ist die lichtmaschine zu wechseln....habe noch einen aUa in der garage paßt die? die muß dann an den akq

danke leute



Hallo,

schau mal hier nach und klick Dich mal durch .... ist fast der gesamte ET-Katalog des Lupos:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Jürgen M.


Selbst nicht hat mal schauen ob der Regler was hat. Der wird noch recht günstig sein bei dem Generator.

Ich hab glaub auch noch einige auf Lager.



gaston
  • Themenstarter
gaston's

danke juergen


gaston
  • Themenstarter
gaston's

danke steq


Hallo,

hast Du denn schon mal nachgeschaut ob der Generator passt ? ..... Halterungen sind wichtig !

Was zeigt das KI in welcher Situation an. Leuchtet die Generator-Lampe ständig ? Oder geht sie erst bei einer bestimmten Drehzahl an ? Oder leuchtet sie überhaupt nicht mehr ?

Leuchten zusätzlich weiter Kontroll-Leuchten ? Hast Du den Keilrippenriemen und die Spannrolle geprüft ? KR-Riemen überhaupt noch da ? Wenn der Riemen zu schwach gespannt ist oder sogar gerissen ist, leuchtet die Kontroll-Leuchte auch auf. Dann kannst Du noch solange fahren bis die Starterbatterie leer ist. Oder wird die Starterbatterie noch oder nicht mehr geladen.

Ob der Generator defekt ist, kann man prüfen ( lassen ). Da gibt es als RLF einen Prüfablauf, erfordert aber Messgerät (e).

Als Möglichkeit ist auch noch die 100 A-Sicherung zu nennen .... wenn diese defekt ist, gibt es die gleiche Anzeige der Kontroll-Leuchte. Die Streifensicherung 100 A sitzt im Kasten auf der Starterbatterie. Mal auf machen und nachsehen. Vielfach bildet sich an den Verschraubungen Oxydation. Was macht das Licht wenn es bei laufendem Motor voll eingeschaltet wird ?

Vor wenigen Wochen hat ein ADAC-Fachmann einem User ebenfalls eine defekte Lichtmaschine attestiert. Dieser hatte dann die Starterbatterie und den Generator gewechselt, für viel Geld,. defekt war nur die 100 A - Sicherung. Der ADAC-Mann sagte ihm noch der Generator hat keine Sicherung. Nun ja, alles kann man nicht wissen.

Schau mal das Vorgenanntes nach, bis dahin kostet es noch nichts. Und poste mal, in welcher Motorsituation welche Kontroll-Leuchte leuchtet oder blinkt oder erst gar nicht aufleuchtet.

Jürgen M.




gaston
  • Themenstarter
gaston's

hallo juergen,

danke ich check das mal mit der 100 ampere sicherung und den rest sag dir auf jedenfall bescheid so jetzt jetzt bin ich müde.

hatte keine ahnung das es da ne 100 ampere sicherung gibt hatte bis jetzt noch nie richtig zeit gehabt mich mal um meinem lupo zu kümmern.

Klasse danke


Wenn Starter und Generator nicht auf der selben B+ Leitung hängt, dann wird die Generatorleitung bei VW abgesichert.


Hallo,

dass die Generatoren in allen modernen PKWs, der Lupo zählt dazu, abgesichert sind , ist schon seit langem bekannt. Das hat mit der Leitungsführung nichts zu tun, sondern nur mit dem Schutz des teuren Generators. Von Explosionen überladener Akkus bis hin von Strömen z.B. durch internen Kurzschluss der Batterie > Fahrzeugbrand, gar nicht erst zu reden.

Anlasser ( der Magnetschalter welcher den Starterstrom schaltet ), Starterbatterie und Generator liegen immer auf gleichem Potential. Sie sind über die Batterie galvanisch mit ausreichendem Kabelquerschnitt miteinander verbunden. Da darf es keinen Querschnitts-Unterschied geben. Der Generator kann die Starterbatterie mit bis zu 70 bis 90 Ampere je nach Generator laden. Das ist ein anderes Thema. Keine Sicherung zwischen Generator auf der einen Seite und der Batterie auf der anderen Seite könnte bei einem satten Kurzschluss im Generator diesen explodieren lassen. Die Batterie ist in der Lage einige hundert Ampere Strom abzugeben. Die dicken Anschlusskabel würden ohne Sicherung in kürzester Zeit wegglühen.

Es gibt Generatoren welche bis zu 1.000 EUR kosten, ohne Aus- und Einbau. Der Lupo braucht so etwas nicht. Obwohl Marken-Generatoren für den Lupo auch schon 300 - 400 EUR kosten können.

In den 70er Jahren des vorherigen Jahrhunderts als die so genannten Gleichstrom-Lichtmaschinen noch üblich waren, wurde dies vielfach vernachlässigt. Aber dies ist nicht das Thema.

Wir betrachten nur mal die Hauptanschlüsse eines Drehstrom-Generators im Lupo. Was sich innerhalb des Generators abspielt, interessiert vorerst nicht. Ist aber kein Problem dies zu erklären.

B+ = Plusleitung, rot, gleichgerichtete Spannung vom Generator welche über eine Leitung unter Zwischenschaltung einer sogenannten Hochlast-Sicherung, in der Regel Streifensicherungen jenseits von Belastungen > 110 Ampere, abgesichert ist. Diese Leitung geht direkt zum Pluspol der Starterbatterie und verzweigt sich von dort zum Magnetschalter des Anlassers und über einige Hochlast-Sicherungen auf das Bordnetz. Die Sicherung, SA1, sitzt in der Regel in einem der Batterie aufgesetztem Sicherungskasten und ist leicht einzusehen.

Diese rote Leitung führt, wenn der Motor läuft und der Generator in Ordnung ist, eine Spannung von 13,8 Volt bis 14,2 Volt, die sogenannte Ladespannung, und lädt damit den Starter - Akkumulator. Genau so wie ein externes Ladegerät.

Nun weiter zu den übrigen Leitungen:

B- = Minusleitung, schwarz, direkt Verbunden mit dem Motorblock und dem Starter - Akku, sowie verzweigte Leitungen zu den verschiedensten Massepunkten.

DFM = Leitung zum Motorsteuergerät, dient der Vorerregung des Drehstromgenerators

L = Leitung zur Ladekontroll-Leuchte, i. d. Regel eine Leuchtdiode, im Schalttafeleinsatz

Klemmenbezeichnungen wie Klemme 30, Klemme 31 usw. verwirren nur, wenn man die Stromlaufpläne nicht gleichzeitig zur Verfügung hat.

Es gibt noch einige Besonderheiten welche der Laie ohne Hilfsmittel nicht prüfen kann. Der Übersicht wegen wird hier in diesem Beitrag darauf nicht eingegangen.

Das Forum ist keine Werkstatt-Schulung sondern ich betrachte dies als eine Hilfe für den unbedarften Lupo - Fahrer. Bitte nie vergessen, und deshalb Problemstellungen immer für den Laien verständlich beschreiben. Fachleuten braucht man in der Regel auch nichts zu erklären.

Was kann der mehr oder weniger Laie tun, um festzustellen, ob ein Generator fehlerhaft arbeitet oder auch nur die Eingangsvoraussetzungen im Generatorzweig für ein richtiges Arbeiten fehlen.

Einige Eingangsvoraussetzungen habe ich teilweise schon im vorherigen Beitrag angedeutet.

Nun aber etwas genauer :

Beim Lupo, bei allen 23 verschiedenen Motor-Kenn-Buchstaben , sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein, sonst endet die Fehlersuche am St. Nimmerleinstag.

1.) Batterie sollte schon in Ordnung sein
2.) Sitzen beide Batteriepole fest auf der Batterie
3.) Batterie-Masseleitung fest verbunden ... i. d. R. Motorblock
4.) Keilrippenriemen und Spannrolle in Ordnung .... Keilrippenriemen nicht gerissen
5.) Ist die Generatorbefestigung ok
6.) Ist die Generator-Sicherung SA1 in Ordnung ( Sicherungshalter auf der Batterie )
7.) Sind die Sicherungen SA2, SB11 und SB27 ok und in Ordnung
8.) In Ordnung heißt ebenfalls, Verdrahtung kontrolliert

Einige Vorsichtsmaßnahmen welche unbedingt beachtet werden müssen:

1.) Nie die Batterie oder den Spannungsregler bei laufendem Motor abklemmen
2.) Darauf achten, dass das Erregerkabel, die DFM-Leitung, nicht mit Masse in Verbindung kommt, dann ist der Generator Schrott.
3.) Nicht die beiden Leitungen des Spannungsreglers verwechseln
4.) Nie den Spannungsregler in Betrieb nehmen, wenn er mit Masse verbunden ist
5.) Den Generator nie ausbauen wenn die Batterie nicht beidpolig ab geklemmt ist.

Wenn vorstehende Punkte beachtet werden, kann man getrost den Generator ausbauen. Im eingebautem Zustand und angeschlossener Batterie kann man die Ladespannung des Generators messen.

1.) Ein Voltmeter wird gebraucht um die Ladespannung des Generators zu messen. Sie soll so zwischen 13,3 und 14,6 Volt liegen [b] [/b] .
2.) Gemessen wird die Ladespannung zwischen dem dicken roten Draht von Generator zur Batterie kommend und Masse. Auf guten Kontakt achten.
3.) Batterie ist angeschlossen, den Motor anlassen und etwa mit 1500-2000 U/min bei der Messung laufen lassen.
4.) Wenn die Spannung zwischen 13,3 und 14,6 Volt gemessen wird ist der Generator in Ordnung.
5.) Liegt die Ladespannung deutlich unter diesen Werten sollten zuerst:

a.) Die Schleifkohlen kontrolliert werden, sind diese in Ordnung
b.) dann könnte der Spannungsregler defekt sein.

Sehen die Schleifkohlen gut aus, dann ist mit Sicherheit der Generator defekt. Hier als Laie herum zu basteln kann folgen für die gesamte Elektrik des Fahrzeuges haben. Alleine der Ausbau der Schleifkohlen ist bei eingebautem Generator für einen Laien schon recht schwierig. Muss von unten gemacht werden. Zum Ausbau des Spannungsreglers sollte der Generator ausgebaut werden .... alleine wegen der Zuordnung der ETKA - Nummern. Es gibt je nach MKB verschiedene Generatoren mit verschiedenen Spannungsreglern. Da kann man nicht einfach tauschen.

Ich persönlich würde bei einem Ersatzteile-Lieferanten mal googeln. MKB und Baujahr zurecht legen. Gute Generatoren gibt es unter 100 EUR im Austausch. Da ist dann Garantie drauf und man fährt nicht mit dem Gefühl .... morgen sind vielleicht die Lager des Generators defekt.

Der Generator in einem PKW ist eines der langlebigsten Teile. Die meisten Generatoren fallen durch Lagerschäden aus .... defekte Spannrolle oder falscher Einbau.

Hoffe, dass ich die Thematik des TE ausreichend erfasst habe. Auf einer höheren Ebene das Ganze zu erklären, wäre kein Problem, nur würde das dann letztlich nur von Fachleuten verstanden werden. Der Unbedarfte soll es verstehen, einem Fachmann braucht man nichts zu erklären, dieser sollte es erklären ( können ).

Jürgen M.





gaston
  • Themenstarter
gaston's

hallo jürgen

du hast mir doch den link von der ersatzteilseite--- zap---gegeben.
kannst du mir vielleicht nen tipp geben wenn ich zb dies grundierte karosserie haben will und den preis wie muß ich da weiterklicken

hier der link von zap.com wo die karosserie vom lupo abgebildet ist.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

danke für dein bemühen


Hallo,

hier ein Link, wenn Du die Ersatzteil-Nummer eingibst, dann erscheint der Preis je nach dem ob Du mit MWSt. oder ohne MWSt. angeklickt hast. Sind aber Original - Preise für Original - VAG - Ersatzteile.
Du hast auf jeden Fall dann eine Größenordnung.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Jürgen M.


gaston
  • Themenstarter
gaston's

Danke


gaston
  • Themenstarter
gaston's



gaston
  • Themenstarter
gaston's

hei juergen
zu deiner nachricht gestern 20 uhr 37 .....

als sie gestern gefahren ist hat sie die heizung voll aufgedreht wunderte sich aber warum die so heiß wird.....
dann später flackerte plötzlich die armaturen beleuchtung und ging dann ganz aus.....danach ging die airbaglampe kurz an.......dann ging die servolenkung nicht mehr
und da bekam sie muffe und fuhr rechts ran....der adac sagte die lima wäre defekt...
ich fragte sie ob er sich mal die 110 amperesicherung angeguckt hat an der batterie sie meinte definitif nicht sie stand die ganze zeit neben ihm....kurios fand sie das er ihr eine bstimmte werkstatt empfahl und sagte er würde das problem dem werkstattinhaber mitteilen..........................


gaston
  • Themenstarter
gaston's

so jetzt geh ich ins bett bin totmüde....schau morgen wieder rein


gaston
  • Themenstarter
gaston's

habe noch erfahren das es noch steuergeräte für klima,airbag und abs gibt, korrigiert mich bitte wenn das nicht stimmt.... und wo sitzen diese...

..vielleicht könnt ihr mir das sagen wenn das nicht viel mühe macht.

gibt es noch weitere beim lupo?

schönen gruß
gaston


Zitat:

habe noch erfahren das es noch steuergeräte für klima,airbag und abs gibt, korrigiert mich bitte wenn das nicht stimmt.... und wo sitzen diese...


Es gibt diverse Selbststudienprogramme (SSP) im Zusammenhang mit dem Lupo.
Unter folgendem Link kannst Du dir das eine oder andere, für dich interessante SSP downloaden.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Im SSP 201 z.B. sind auf Seite 41 die Steuergeräte mit Einbauort aufgeführt, die in den verschiedenen Modellen je nach Ausstattung vorkommen können.


Hallo gaston,

es kann nun sein, wenn die Servo-Lenkung ausgefallen ist, dass der Keilrippenriemen der Servo-Lenkung, Generator und auch den Klimakompressor antreibt nun gerissen ist. Da hast Du sicher nicht die Riemenspannung .... wenn diese nicht stimmt, rutscht er durch .... und den Zustand des Riemen kontrolliert.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Keilrippenriemen defekt ist.

Wenn Du einen neuen K-Riemen kaufen musst, achte auf die Länge und was angetrieben werden muss.

Jürgen M.

Ergänzung: Generator hat Lagerschaden und dreht sich nicht mehr oder ganz schwer .... man wird alt und vergisst schon mal was


Hallo Moandi,

ich wollte dem TE die Seite ebenfalls empfehlen ...... Nach meinen PC-Schutzprorgrammen sollte eine " Gefährliche Seite " mit dem Link geöffnet werden.

Ist das bei Dir auch so..... bei mir schon seit vergangenem Jahr

Jürgen M.

Ja, habe diesen von Dir eingefügten Link mal aufgerufen: NORTON blockiert diese Seite und klassifiziert sie als gefährlich ein.


Hallo gaston,

schicke mir via PN Deine E-Mail-Adresse dann schicke ich Dir die SSP.

Jürgen M.


Zitat:

Nach meinen PC-Schutzprorgrammen sollte eine " Gefährliche Seite " mit dem Link geöffnet werden.

Ist das bei Dir auch so..... bei mir schon seit vergangenem Jahr


Hallo Jürgen,

das liegt am fehlenden "s" hinter "http", weil die Browser nur noch das sichere https (secure) Protokoll akzeptieren und andernfalls warnen, es sei denn man legt eine Ausnahmeregelung für die betr. Seite an.
Ist mir übrigens gestern auch bei unserer Online Tageszeitung passiert. Da hat der Admin geschlafen und das Zertifikat nicht rechtzeitig verlängert.

MfG


gaston
  • Themenstarter
gaston's

Hallo Ihr beiden ...danke herzlich für Eure Berichterstattung und das Niveau ist auch wohltuend.

Schicke Dir Juergen meine Mailadresse.....nochmal Danke für Deine/Eure Mühe

Schönen Gruß
an Euch


Hallo Moandi,

ist nicht. Habe ebenfalls " https " eingestellt und die Meldung kommt von Norton. Norton habe ich auf allen PC und auf dem Notebook. Wird bei jedem Einschalten des PCs aktualisiert.

Kann vielleicht daran liegen, das mein kompletter Internetzugriff ausschließlich über Funk, LTE 800, mit 2 polarisierten Antennen geht. Habe keine Drahtverbindung.

Habe es soeben mit "http" und "https" nochmal beides probiert. Es kommt immer in Rot und sehr auffallend, nicht zu übersehen, die Meldung über gefährliche Mail.

Wenn ich mich recht erinnere gibt es dazu auch eine Einstellung in Norton. Muss ich mal checken.

Schönen Sonntag noch.

Jürgen.


Hallo Gaston,

hast E-Mail mit Anhang

Jürgen


gaston
  • Themenstarter
gaston's

danke juergen


gaston
  • Themenstarter
gaston's

hei juergen,

habe aber noch keine mail.....nichts da..... ich warte noch ein bißchen....


Gaston,

ist raus um 14:18 Uhr mit Anhang 4,1 MB PDF. Ist auch nicht zurück gekommen. E-Mail-Adresse nochmal geprüft. Stimmt mit der überein, welche Du mir gesandt hast. Ist die 1 nach dem Namen richtig ?

Jürgen


Habe die Mail nochmal abgeschickt.

Jürgen


Antworten erstellen

Ähnliche Themen