vw teilemarkt

Problem Zündung und hoher Spritverbrauch

Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Guten Morgen.

Seit fast über einem Jahr hat meine Lupine nun Probleme mit der Zündung. Angefangen hatte es mit einer Autopanne, bei der dann von einer unseriösen Werkstatt ein Zündkabel und die Zündkerzen für 300,- ausgetauscht wurden (wobei ich nur das Zündkabel als neu prüfen konnte).

Vor einigen Monaten nun gab es wieder Probleme mit Rucklern und nur noch 2 Zylinder funktionierten. Danach gönnte ich der Lupine komplett neue Zündkabel und eine nagelneue Zündspule. Seither fuhr sie schnurrend und weitaus besser als vorher. Bis gestern.

Mir war schon vorher aufgefallen, dass sie jetzt deutlich mehr Sprit verbrauchte (fast 10l/100km - früher mit alter Zündspule 8l), aber gestern Abend ruckelte der Motor plötzlich vor einer Ampel und das alte Zylinderproblem schien wieder da zu sein, auch das gelbe "Check Engine" leuchtete wieder für fast 20 Sekunden. Ich gab etwas mehr Gas und sie fing sich wieder, fuhr dann ein paar Sekunden danach wieder völlig normal.
Jetzt bin ich ziemlich verunsichert.

Was kann denn jetzt noch sein?
Ich hatte angesichts der Abzockermentalität der Werkstatt an der Autobahn bei Peine damals eh immer Zweifel, ob die tatsächlich neue Zündkerzen (für 60,-) eingebaut hatten, hatte aber auch Zweifel, ob jemand so schweinisch sein würde. Seither sind da grad mal 2000km mehr auf dem Tacho.

Wenn es nicht die Zündkerzen sind, was bleibt da noch übrig?

Lupine: Bj. 2001 AUD 1.4l 60PS



Hallo Lupinchen,

es können verschiedenen Probleme zusammen kommen.

Wenn es möglich ist, lasse doch mal den Fehlerspeicher auslesen. Der Ausdruck der Fehlercodes müsste im Preis enthalten sein.

Der hohe Kraftstoff-Verbrauch deutet darauf hin, dass der Doppeltemperatur-Geber des Kühlmittels nicht richtig funktioniert. Ein Teil des Doppel-T-Gebers ist für die T-Anzeige im KI zuständig. Der andere Teil gibt seine Informationen an das Motor-Steuer-Gerät weiter.

Liegen eine Kabelunterbrechung, Kontaktschwierigkeiten im Stecker oder ein falsch arbeitender Geber vor ( Heißleiter-Widerstand der mit der Temperatur seinen Widerstandswert ändert ) kann dadurch dem MSG (ständig) ein noch kalter Motor vor getäuscht werden.

D.h., das MSG reichert das Verbrennungsgemisch an, mehr Kraftstoff wird dem Motor zugefügt .... der Kraftstoff-Verbrauch steigt deutlich an. Durch dieses mehr an Kraftstoff, im kalten Motor kein Problem, im betriebswarmem Motor kommt es zu Aussetzern unruhigem Motorlauf, Aufleuchten der MIL usw.

Der Doppel-Temperatur-Geber kostet mit neuer Dichtung zwischen 10 -15 EUR. Ist auch schnell gewechselt. Kühlmittel zur Hälfte ablassen. Dazu am Kühler den unteren, dicken Schlauch lösen und das austretende Kühlmittel auffangen.

Den Doppelgeber wechseln ( Stecker abziehen, Klammer abziehen, Geber herausziehen, neuen Geber mit neuer Dichtung einsetzen und die Klammer aufschieben. Dies geht etwas schwer, weil der Dichtring neu ist. Darauf achten, dass er richtig sitzt.

Das aufgefangene Kühlmittel, ist etwa die Hälfte, so um die 2,5 Liter die Du ablassen musstest, über eine etwas größere Kaffee-Filtertüte filtern und wieder einfüllen. Motor warm laufen lassen und nochmal den Kühlmittelstand prüfen .... Deckel erst öffnen, wenn Motor kalt ist.

So lässt sich dann noch das Geld für Frostschutz im Kühler sparen.

Vielleicht hast Du ja jemanden der Dir dabei hilft.

Da die Doppel-Temperatur-Geber sehr oft ausfallen, ist auch sehr wahrscheinlich das dieser defekt ist ...... Stecker, Kabel kontrollieren.

Bei dem, was Du bisher investiert hast fallen die 15 EUR nicht so stark ins Gewicht. Als zweite Möglichkeit kommen fehlerhaft arbeitende Lambda-Sonden in Betracht. Dies würde aber, wenn die Abgas-Kontroll-Leuchte aufgeleuchtet hat, im Fehlerspeicher abgelegt.

Fehlerspeicher vorerst nicht löschen lassen, sonst gehen die Begleitdaten ( Freeze-Frame-Daten ) welche auch Rückschlüsse auf den eigentlichen Fehler geben, unweigerlich verloren. Es wird sehr oft gelöscht ohne diese Daten auszulesen.

Jürgen M.

Es gibt noch einige Ursachen. Diese jetzt anzuführen würde nur verwirren. Also, als Erstes den Fehlerspeicher auslesen oder auslesen lassen. Dann sehen wir weiter. Es sind einige User im Forum welche dann weiter helfen können


Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Zitat:

Fehlerspeicher vorerst nicht löschen lassen, sonst gehen die Begleitdaten ( Freeze-Frame-Daten ) welche auch Rückschlüsse auf den eigentlichen Fehler geben, unweigerlich verloren. Es wird sehr oft gelöscht ohne diese Daten auszulesen.


Danke fü die Info. Ich werde jetzt erstmal nach lockeren Kabeln schauen und dann mal mit aktiviertem Scanner etwas herumfahren und Daten sammeln.



Antworten erstellen

Ähnliche Themen