vw teilemarkt

Zündaussetzer 4. Zylinder

Tomas68
  • Themenstarter
Tomas68's Lupo

Eigentlich ein viel diskutiertes Thema, aber ich komme trotzdem nicht weiter. Mein kürzlich erworbener Lupo, Bj. 2004, AUC Motor, 125tkm gelaufen hat laut Hella Gutmann Tester Zündaussetzer auf Zyl. 4.
Symptom: Sobald der Kaltlauf nach ca. 3 Min im Standgas auf Warmlauf geht, ruckelt und zuckelt es wie verrückt. Eindeutig Zündaussetzer. Hört sich an wie ein 3 Zylinder. Dazu braucht man eigentlich kein Tester.
Folgendes habe ich bisher nach und nach erneuert: Zündkerzen, Zündkerzenstecker, Zündmodul, Kühlmitteltemperatursensor. Alles brachte keinen Erfolg. Heute kommt der Nockenwellensensor neu. Mal sehen.
Außerdem habe ich die Drosselklappe gereinigt, alle Unterdruckschlüche geprüft, alle Stecker und Kabel geprüft. Alles OK aus meiner Sicht. Steuerzeiten stimmen.
Hat jemand eine Idee? Der Nockenwellensensor, der heute neu kommt ist eine reine Verzweiflungstat
Dank im voraus
Tomas
So, Nockenwellensensor ist drinne. Im Leerlauf läuft der Kleine jetzt schon mal stetig doof mit ca 650 Umin. Zuvor lief er mal auf 900, fiel ab auf 600 und drehte wieder auf 900 usw.
Zum Fahren ist es so besser. Evtl noch der KW Sensor?
Quatsch: 2004



Zitat:

Mein kürzlich erworbener Lupo, Bj. 2014 , AUC Motor

Wusste gar nicht, dass der Lupo in 2014 wieder gebaut wurde.

Wurden nur die Stecker oder wie üblich die kompletten Zündkabel erneuert ?
Hoffentlich keinen Billigkram - der wird gern zusammen mit Premium Zündtrafos verkauft, weil dann der Gesamtpreis nicht so teuer erscheint, als wenn man dazu die guten von Bosch gesondert kauft.
Dann überprüf mal den 4-poligen Stecker am Zündtrafo - oft gibt es darin Kontaktprobleme.
Ansonsten lass auch mal die Kompression messen - evtl. schwächelt der 4. Zylinder.



Tomas68
  • Themenstarter
Tomas68's Lupo

Zitat:

Mein kürzlich erworbener Lupo, Bj. 2014 , AUC Motor

Danke schon mal für die Antwort.
Die Zündkabel/Stecker sind natürlich komplett neu gekommen und alle Ersatzteile sind Markenware.
Mittlerweile hat sich ein wenig getan: Kompression Zyl.1-4: 16;11,5;11,5;10,5!
Die 16 bar auf Zyl 1 sind mir ein Rätsel? (Mehrmals gemessen)
Die 10,5 bar auf Zyl 4 sind zwar nicht doll, aber sollten ausreichen.
Auf jeden Fall habe ich nun die Hydrostößel erneuert und die Nockenwelle in Augenschein genommen.
Ergebnis: Nix hat sich geändert
Es ist kein Druck auf dem Kurbelgehäuse (außer der normale Öldampf)
Beim ziehen der einzelnen Kerzenstecker im Leerlauf verschlechtert sich der Leerlauf deutlich.
Alle Stecker wurden geprüft - alles i.O.
Keine Bissspuren an irgendwelchen Kabeln.
Alle Druckschläuche geprüft.

Ich werd verrückt mit der Kiste



Antworten erstellen

Ähnliche Themen