vw teilemarkt

Manuelle Türen gegen Türen mit EFH tauschen?

svenwie0210
  • Themenstarter
svenwie0210 's

Hallo

ich habe einen fetten Schaden an der Tür.

Nun habe ich die Möglichkeit beide Türen zu ersetzen. Das Problem ist, bislang sind es normale Türen mit Kurbel. Die neuen gebrauchten wären mir EFH. Die Tür wechseln ist nicht so das Problem, aber was muss ich wo anschließen. In beiden Türen sind auch die Kabelbäume mit dabei.

Hat jemand so was schon mal gemacht?

Für jeden Tipp bin ich dankbar.



Zunächst solltest Du wissen, dass es beim Lupo die EFH nur im Paket zusammen mit der ZV gab.
Die mit den EFH-Motoren fest verbundenen Türsteuergeräte bilden mit dem Steuergerät für Zentralverriegelung quasi einen elektronischen Verbund, wodurch die sogen. Komfortfunktion (Schließen der Fenster über die Zentralverriegelung per Zündschlüssel) realisiert wird. Deshalb sind in diesen Fällen natürlich auch andere Türschlösser verbaut.

Wenn Du auf diese Möglichkeiten nicht verzichten möchtest, dann musst Du allerdings noch das oft auch als Komfortsteuergerät bezeichnete Steuergerät für Zentralverriegelung nachrüsten.
Die EFH würden zwar auch ohne Steuergerät für Zentralverriegelung (ausgenommen Komfortfunktion) funktionieren, das Anschließen erfordert deshalb aber nicht weniger an Knowhow. Auf jeden Fall brauchst Du die entsprechenden Schaltpläne, ohne die es kaum gehen wird, da die Leitungen der hoffentlich kompletten Türkabelbäume bis in den Fußraum an der A-Säule verlegt und mit den entsprechenden Anschlüssen der Zentralelektrik verbunden werden müssen.
Und da Du ja wahrscheinlich auch von der Fahrerseite den rechten Fensterheber bedienen können möchtest, müssen natürlich auch noch bisher nicht vorhandene Leitungen von der linken zur rechten A-Säule verlegt werden.
Erwarte dabei nicht, dass Du irgendwelche Kabel für bisher nicht verbaute Komponenten unterm Armaturenbrett vorfindest. Evtl. sind nicht mal die für die EFH geplanten Sicherungsplätze 26, 38 und 39 für die Aufnahme von Sicherungen vorbereitet.
Es dürfte ohnehin schwer bzw. nervig genug werden, sich Zugang zur Zentralelektrik (Sicherungsträger, Kupplungsstationen) zu verschaffen, weil Du dazu die untere Hälfte des Armaturenbretts und am besten auch beide Sitze ausbauen musst. Hinzu kommt, dass die Kabelstränge im Laufe der Jahre aufgrund der Ausdünstung der Weichmacher aus den Isolierungen ziemlich unflexibel geworden sind.
All das ist für einen "Anfänger", der Du vermutlich bist, schon eine Herausforderung.


svenwie0210
  • Themenstarter
svenwie0210 's

Vielen Dank erstmal für die Antwort.

Die ZV war bislang nicht notwendig. Und wäre auch nicht zwingend nötig.

Eigentlich nur die Türen tauschen und weil in den Türen EFH sind diese anschließen. Ja von der Fahrertür soll die Beifahrertür auch funktionieren.

Was die Kabelbäume angeht sind ja welche an den Türen dabei. Jetzt ist halt die Frage wo muss ich die anschließen. Schaltpläne habe ich mehr oder weniger.

Und das ich von der Fahrer zur Beifahrertür Kabel verlegen muss ist mir bewusst. Ist die Frage gibt es an den Kabelbäumen Anschlüsse dafür?

Das es nicht mal so eben gemacht ist, habe ich mir schon gedacht. Aber den Versuch würde ich gerne wagen.

Deswegen ja hier die Frage ob es schonal jemand gemacht hat, und mir Tipps geben kann.


LG Sven



Zitat:

Was die Kabelbäume angeht sind ja welche an den Türen dabei. Jetzt ist halt die Frage wo muss ich die anschließen. Schaltpläne habe ich mehr oder weniger.

Was heißt "mehr oder weniger" ?
Es müssen schon die richtigen sein, und zwar vom Spenderfahrzeug und von deinem.
Beide zum richtigen Bau- bzw. Modelljahr.
Wenn Du die richtigen hättest, wäre die Frage nach dem "wo" eigentllch schon beantwortet,
denn solche Angaben ergeben sich alle aus den Plänen - zumindest den originalen von VW, die man z.B. bei erWin beziehen kann.

Zitat:
Und das ich von der Fahrer zur Beifahrertür Kabel verlegen muss ist mir bewusst. Ist die Frage gibt es an den Kabelbäumen Anschlüsse dafür?

Dazu müsste man erstmal wissen, wie komplett die Kabelbäume beim Ausbau aus dem Spenderfahrzeug überhaupt gelassen wurden. Oft wird in solchen Fällen ja einfach irgendwo zwischen Tür und A-Säule abgekniffen, weil man sich nicht die Arbeit macht und den Kabelstrang bis zum Anschlusspunkt freizulegen.
Denn sämtliche Anschlüsse erfolgen wie schon erwähnt über die Kupplungsstationen hinter den Verkleidungen im Fußraum an den A-Säulen.
Ein paar Fotos der Scharnierseite von den Türen samt Kabelstrang wären für eine Beurteilung und evtl. weitere Hilfe bestimmt sehr hilfreich.

Zitat:
Deswegen ja hier die Frage ob es schon mal jemand gemacht hat, und mir Tipps geben kann.

Man muss das nicht unbedingt schon mal gemacht haben.
Viel wichtiger sind entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen in Sachen Elektrik beim Lupo.
Mit ein paar Tipps ist es da wohl nicht getan, aber die o.a. Fotos würden den Einstieg erleichtern.

Desweiteren musst Du dir Gedanken machen, was mit den Türschlössern geschehen soll.
Du willst ja sicher nicht unterschiedliche Schlüssel benutzen müssen, wenn die überhaupt dabei waren.
Und an die bisherigen Schlösser ohne ZV mit 2-Pin Stecker (nur für den Türkontaktschalter) kann man die 8-Pin Stecker vom Kabelbaum mit EFH u. ZV nicht anschließen.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen