vw teilemarkt

Gebrauchtwagenkauf: Lupo 1.0 > Viele Fragen

gelöschtes Mitglied
  • Themenstarter

Hallo an alle!

Erstmal kurz zu meiner Person: Mein Name ist Dirk, ich bin 19 Jahre alt und wohne in der schönen Pfalz. Mein eigenes Auto ist ein Ford Fiesta Baujahr 2003.
Was ich dann hier mache? Ganz einfach: Meine Freundin möchte im Frühjahr dieses Jahr auch ein Autochen haben
Wir sind über Opel Corsa C zu Hyundai Getz übergangen und letzlich doch beim VW Lupo gelandet, da dieses Auto günstig zu haben ist und scheinbar recht robust ist.

Nun zum eigentlichen:

- Beim Motor schwebt uns der 1.0 mit 50PS vor, da dieser in der Versicherung und Anschaffung deutlich günstiger als der 1.4 ist. Was verbraucht man mit diesem Motor bei sparsamer Fahrweise etwa? Sind die Motoren haltbar?

- Wie sieht es aus mit Extras. Muss z.B. eine Klimaanlage an Bord sein, damit der Wiederverkauf einigermaßen okay ist? Gibt es sonstige "must haves"? Es gibt viele Gebrauchtwagen ohne Radio. Haben die wenigstens Radiovorbereitung? Ein VW Radio Beta haben wir nämlich noch.

- Gibt es Baujahre von denen abgeraten werden soll?

- Ab wann fängt der VW an spürbar nachzulassen? Aufgrund des Budgets (Maximal 5000 Euro) haben die Wagen doch teilweise bis zu 70000km. Ist das noch empfehlenswert oder sollte man unbedingt drauf achten wenig Kilometer zu bekommen? Bekommt man für den Preis denn vernünftige Lupos?

- Da ich Ford-Fahrer bin die obligatorische Frage: Gibt es an diesem Fahrzeug Probleme mit Rost? Hat der Lupo eine Rostgarantie?

- Sollte das Auto (z.B. wegen einer Rostgarantie) Scheckheft gepflegt sein?

- Gibt es beim Lupo typische Mängel? Ist das Auto generell zuverlässig oder eher ein Werkstattsteher?

- Ab welchem Produktionsmonat in welchem Baujahr gab es den Lupo eigentlich mit Euro 4? In welchen Baujahren gab es technische Veränderungen (Facelifts). Mir fällt zum Beispiel auf, dass der Warnblinkerschalter mal versetzt wurde. Zusätzlich haben wohl nicht alle Lupos die dritte Sonnenblende. Es muss demnach kleine Modellpflegen gegeben haben ...

- War ABS und Servolenkung bei allen Ausstattungslinien in allen Baujahren aufpreispflichtig? Gab es für das Auto jemals ESP?

- Gibt es vom Lupo viele Reimporte? Sind diese in der Ausstattung verschieden zu deutschen Fahrzeugen und ist ein Kauf eines reimportieren Fahrzeuges empfehlenswert?

- Würdet ihr meiner Freundin das Auto empfehlen bzw. würdet ihr Euch euren Lupo nochmal kaufen?

Fragen über Fragen ... Wie vor jedem Autokauf. Ich möchte nur, dass meine Freundin ein Auto bekommt das zuverlässig, sicher und günstig im Unterhalt ist. Es sollte kein Bastlerauto (Sprich: zu viel kaputt) werden

Vielen Dank für eure Antworten!

Viele Grüße
Dirk



gelöschtes Mitglied

    wow echt viele frage!


    - naja der 1.0 säuft recht viel, da wäre eine 1.4 MPI mit 60 PS vom verbrauch her ratsamer!

    - im moment sind lupos sehr gefragt, deshalb denke ich nicht, das eine klimaanlage ein must have wäre

    - generell haben die baujahre vor dem facelift ich glaube das war 2001 ab und an das problem das sie am dach rosten. beim facelift ist der warnblicklichschalter oben statt in der schalterleiste unterm dinfach

    - ABS war eigentl immer aufpreispflichtig! und ja es gab ESP im Lupo, allerdings nur im GTI und im FSI!

    - ob die reimporte anderst ausgestattet sind glaube ich nicht, fahr selber einen reimport, daher kann ich sagen, bin damit sehr zufrieden!

    - ich würde mir den lupo wieder kaufen, allerdings als GTI! muss dazu sagen, dass mein nächstes auto allerdings ein audi avant wird, so als pempersschleuder is der lupo net unbedingt der bringer!

    - generell ist kann ich nur sagen ist der lupo empfehlenswert!

    hoffe ich konnte einige deiner fragen beantworten! es werden sich aber denke ich noch mehr hier zu worte melden


    gruss

    manuel


    gelöschtes Mitglied
    • Themenstarter

    Hallo,

    vielen Dank für Deine Antworten, sie haben mir wirklich sehr weiter geholfen!

    Der 50PS Motor ist halt wegen des günstigen Anschaffungspreises und der Versicherung die erste Wahl. Vom Verbrauch her wird man wohl keine Vorteile erzielen können ...

    Ein Facelift soll es so oser so geben, da Euro4 eine Bedingung ist!

    Wie ist das beim 1.0 Liter Motor: Den gab es doch als MPI und nicht-MPI. Besteht da beim Facelift noch verwechslungsgefahr, oder gab es den nicht-MPI dann schon nicht mehr?

    Ich weiß ... Ich frage wirklich sehr viel. Doch ich möchte halt alles richtig machen und meiner Freundin keine Gurke kaufen. Ich hoffe ihr habt verständnis dafür!

    Viele Grüße
    Dirk



    gelöschtes Mitglied

      hey!

      hab auch nen 1l mpi mit 50 PS!

      meiner is baujahr 03 und er tuts wohl!

      nen lupo würd ich mir auch wieder holen aber dann auch nur nen GTI

      mit den facelifts hab ich nich so den plan von!


      gelöschtes Mitglied

        das mit dem MPI und nicht MPI kann ich dir jetzt gar net sagen, obs da 2 verschiedene gab! das facelift, kam meines wissens nach 2001/2002, denke wenn du in richtung mitte 2002 gehst wirst du auf der sicheren seite sein, das es ein facelift ist! erkennbar ja an dem warnblicklichschalter oben bei den lüftungen, und die schalter beim aschenbecher!

        kein thema das du so viele fragen hast! hab ich mir auch gestellt! gut bei mir war das budget etwas größer, so das ich noch andere fahrzeuge angeschaut hab! hab mich dann letztendlich für den lupo entschieden weil er für die stadt optimal ist was parkplätze etc angeht!
        ihr solltet euch halt überlegen, wieviel ihr bzw sie fährt! denn wenn sie zuviel fährt würde ich lieber noch etwas drauflegen und doch einen 1.4er holen! aber das müsst ihr euch überlegen!


        gruss

        manuel


        gelöschtes Mitglied
        • Themenstarter

        Hallo,

        sie färt überwiegend Kurzstrecke und wird im Jahr auf ca. 8000km kommen. Das Auto braucht sie für ihre Ausbilung. Hierfür muss sie öfters ca. 150km zur FH fahren, wohnt dann aber in unmittelbarer Nähe (Fährt halt am Wochenende heim!). Ihr Ausbildungsbetrieb in dem sie die meiste Zeit verbringt ist jedoch nur 5km von ihrem Wohnort entfernt.

        Das mit dem Facelift ist ja leicht zu erkennen. Kann man an den Fahrzeugen irgendwie erkennen ob sie ABS oder Servolenkung haben? Ich vermute, dass viele Anbieter das selbst nicht wissen und anrufen ist immer etwas umständlich ...

        Ein teureres Auto wird wohl kaum im Budget sein, da ja noch Geld für eventuelle Reparaturen, Steuer und Versicherung übrig bleiben muss. Allerdings wird bei ihrer Fahrweise der 1.0 ausreichen. Wenn sie mehr Routine hat kann man ja immernoch auf ein stärkeres Fahrzeug übergehen!

        Über weitere Antworten und Tipps würde ich mich sehr freuen!

        Viele Grüße
        Dirk


        gelöschtes Mitglied

          Facelift ist Model 2001! Meiner ist von 09/2000 und auch schon das Facelift Model!

          Und auf dem Dach würd ich immer nach Rost gucken! Denn meiner ist auch von der "Krankheit" betroffen!

          Fahre den 1,4 16V mit 75PS, kann man flott mit Unterwegs sein, aber auch sparsam fahren.


          gelöschtes Mitglied

            naja wenn sie nur kurzstrecke fährt geht der 1.0 ltr natürlich! ich brächte schon fast nen diesel, soviel wie ich im jahr fahr -.-!

            naja da kann sie ja dann auch bei der versicherung ne kilometerbeschränkung etc. machen so auf 20 tkm im jahr oder niedriger, das muss sie dann selbst wissen, gibt ja einiges um die versicherung zu drücken, aber da es in sachen versicherung, sehr viele verschiedene sache wie prozente, regionalklassen etc. geht lassen wir mal das an dieser stelle, da man darüber eh nicht vergleichen kann, denn jeder fährt auf einer anderen regionalklasse bzw prozente und diversen anderen kleinigkeiten die schon ne menge ausmachen!

            wie das mitn abs zu erkennen ist, kann ich dir leider nicht verraten, da meiner auch kein abs hat! abs war immer aufpreispflichtig! einige händler sagen das es abs hat und dann haben sie es nicht! kannst aber leicht bei der probefahrt feststellen, wenn du mal wenn frei ist voll in die eisen gehst!

            hm
            hatten net alle lupos ne servolenkung oder irre ich mich da? würde mich auch mal so nebenbei interessieren!

            gruss

            manuel


            Ja, meiner Meinung nahc hatten alles Lupos Servo!



            gelöschtes Mitglied
            • Themenstarter

            Hallo,

            naja, ich denke ob er ABS hat oder nicht lässt sich an der Kontrolleuchte feststellen, denke nicht das Fahrzeuge ohne ABS die Kontollleuchte haben.

            Servolenkung war leider nicht serienmäßig. Hat 600 Euro aufpreis gekostet beim 50PS Motor. In der austattungslinie College war es wohl serienmäßig und mit breiteren Reifen sowieso.

            Versicherungsbeitrag haben wir schon berechnet und ist alles im Rahmen. Gibt wohl eine Kilometerbeschränkung auf 9000km, dann wird das ganze richtig günstig!

            Viele Grüße
            Dirk


            gelöschtes Mitglied

              hm ok wieder was dazugelernt!


              Guten Morgen
              Hätte mal ne frage suche für meine Freundin ein Stadtauto (günstig, zuverlässig)
              Habe bei uns in Der Nähe dieses Angebot gefunden:[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
              Werde ihn mir mit ihr diese Woche mal anschauen. Was haltet ihr "Profis" von diesem Angebot? Auf was sollte ich bei diesem achten?(zwecks Baujahr, km, etc)?

              Danke für eure Hilfe

              Freundliche Grüße
              Andi


              Ich bin zwar kein Profi, aber ich würde mir das Angebot genau überlegen.
              Bei diesem Baujahr nur 50000 km... und weiter unten sind es dann plötzlich 55000... Da hat doch bestimmt jemand dran "gedreht".
              Er hat eine gute Ausstattung. Für den Preis würde ich ihn aber trotzdem nicht nehmen.
              Ich habe mal ein Bj. 2006 (man kann da nur bis max. 12 Jahre alte Autos checken) bei DAT in der Comfortlineversion gecheckt.
              Der Händlerankaufspreis beläuft sich bei den Angaben auf 2028 Euronen.
              Wohl gemerkt bei einem Baujahr 2006...

              Auf jeden Fall ne Probefahrt zur Werkstatt seines Vertrauens unternehmen. Die sagen Dir bestimmt, ob man ihn nehmen kann.
              Sicher aber nicht für den Preis.



              Habe ihn nicht mal Probe gefahren komplette Seite schlecht lackiert aber kein Schaden bekannt
              Danke trotzdem


              Hallo

              Ich hab mir am Samstag einen Lupo 1.4 16V mit 75Ps und 140000km, Jahrgang 1999 gekauft.
              Nun muss ich ihn MFK (TÜV) bereit machen. Es sind aber nur kleinigkeiten was ich gesehen habe an der Karoseri.

              Motorenseitig sollte alles in Ortnung sein meinte der Garagist aber ich möchte gerne auf der sicheren seite sein und würde gerne wissen was ihr Sicherheitshalber machen würdet damit es kein bösses erwachen gibt (Frosttod z.B)?

              Was würdet Ihr mir empfehlen zu machen damit ich noch lange Freude hab an meinem Lupo?

              Jegliche Hilfestellung und Ratschläge sind mehr als erwünnst, auch Tips nehm ich danken an.

              Gruss Orangensaft.


              Hey Orangensaft,

              bist du sicher, dass es der 1.4 16V ist? Der hat normal 101 PS.

              um dem Frosttod vorzubeugen am besten immer längere Strecken fahren (ab 20Km) damit der Motor richtig warm wird und das Kondenswasser verdampfen kann. Als zusätzliche Vorbeugung lasse ich bei meinem das Öl vor und nach dem Winter wechseln (also alle 6 Monate). Natürlich hat man ab und zu auch mal kürzere Strecken, aber dann gilt auch dort nach paar mal das Auto mal länger zu fahren (auch zwecks Batterie und allgemein dem Motor zu liebe). Im Winter aber lieber so gut wie es geht auf Kurzstrecken verzichten.

              Zusätzlich kannst du (falls deiner das noch nicht hat) die Heizung für die Kurbelgehäuseentlüftung einbauen lassen.

              Am besten (falls es keine Daten vom Vorbesitzer gibt) einen Ölwechsel machen (10W40 reicht, ich habe mir aber 5W30 reinkippen lassen) und mal die Zündkerzen anschauen lassen und diese eventuell wechseln und dann mal das Auto schön warm fahren und auf der Autobahn ausfahren (auf der Landstraße mit niedrigem Gang würde auch gehen) damit mal alles durchgeblasen wird. Da du nicht weißt wielang die letzte Ausfahrt her ist, würde ich mich langsam alle 20Km an die hohe Drehzahlen rantasten. Ich hab meinen mit erst 20Km 4000 U/min, dann 30 Km 5000 U/Mn und dann nochmal 50 Km mit 5500 U/Min ausgefahren. Um ihn warm zu fahren am besten nur bis 3000 U/Min drehen lassen. Umso länger du die Strecke machst, natürlich umso besser! Ich hatte allerdings noch das alte Öl drin (1 1/2 Jahre, 6000Km alt), damit dort der Dreck reingeht und meiner stand 1 Jahr rum daher wollt ichs nicht übertreiben.

              Je nach Zustand auch gleich den Luftfilter mitwechseln wenn du den Ölwechsel machst.

              Ebenso als kleiner Tipp, da das Auto schon 18 Jahre alt ist am besten spätestens tanken wenn die Reserve angeht, besser vorher. Da hat sich mit den Jahren Dreck im Tank angesammelt der dann mit angesaugt wird (bei mir war dadurch die Einspritzdüse komplett dicht und musste gewechselt werden)

              Zu den sonstigen Dingen die dir mit einem Lupo passieren können, schau mal hier rein:

              https://www.lupotreff.de/forum/t/2......0778?op=1

              Liebe Grüße


              Zitat:

              bist du sicher, dass es der 1.4 16V ist? Der hat normal 101 PS.


              Aber ich bin mir sicher. dass auch alle 75 PS Motoren 16V haben.
              Die protzen nur nicht damit.


              Zitat:

              Aber ich bin mir sicher. dass auch alle 75 PS Motoren 16V haben.
              Die protzen nur nicht damit.


              Ah tatsächlich, hab eben mal nachgeschaut...wusst ich garnicht Hab ne 1.0 8V 50 PS Krücke ^^


              Zitat:

              Ah tatsächlich, hab eben mal nachgeschaut...wusst ich garnicht Hab ne 1.0 8V 50 PS Krücke ^^


              Es gibt auch noch eine 1.4 8V 60 PS "Krücke " (MKB AUD)


              @DarkDragonX

              Gestern hab ich mir die Teile (Ölfilter,Luftfilter,Benzinfilter und Zündkerzen) gekauft.Nächste woche wird mall einen Service mit Ölabscheider,Nockenwellenentlüftung wie auch Die Trosselklapen gereinigt und dan schauen wir weiter. ansonnsten ist soweit alles ok.
              Bei der Heckklapen öffnung (Grif) hat er wenig Rost aber zuerst mall schauen.


              Rost am Heckklappenschloss ist n typisches Lupo/Polo/Arosa/Ibiza Problem, ebenso dass das Schloss gerne verdreckt oder sich verabschiedet (normal reicht WD40 reinjagen falls es sich mal nimmer so gut drehen laesst). Ebenso am Tankdeckel bildet sich gerne Rost. Bei mir gammelt an der Heckklappe das Material um den Griff weg, ist kein Rost aber irgendwie löst sich das Material auf und bricht immer wieder ab


              lupotreff.de
              #22 - 29.11.2017lupo m?ngel lupo m?ngel gebrauchtwagen mängel bei vw lupo baujahr 2002 lupo baujahr 2001 abs serienmäßig reimport erkennen lupo mängel beim lupo 1,0 vw lupo 1.0 mpi reimport lupo 1.0 bj 2001 probleme wiviel steuer zahlt man für lupo 1,0 college lupo bj 2001 abs serienmäßig lupo 9 jahre alt college vw lupo 1.0 was man wissen sollte mängel beim vw lupo gebrauchtwagen auto- mängelreport vw lupo gebrauchtwagenkauf vw lupo beachten forum lupo baujahr 2002 70000km preis lupo bj 2002 " mängel" lupo kein abs vw lupo 1.0 mpi verbrauch vw lupo baujahr 2002
              Antworten erstellen

              Ähnliche Themen