vw teilemarkt

Scheibenwischer Problem

k1x
  • Themenstarter
k1x's Lupo

Also an meine GTI (in dem fall ist es sogar fast berechtigt dass ich es so sage ) geht der rechte scheibenwischer nicht mehr, jedoch der linke schon...
meine vermutung ist nun dass irgend wie das gestänge abgerutscht ist von dem einen?

hat wer vll erfahrungen damit bzw kann meine vermutung bestättigen...
kann momentan nicht rumschrauben regnet draußen und garage ist zu wenig platz...

vll kann ja wer helfen, wenn nicht gucke ich morgen einfach mal oder fahren zu vw...




mfg



gelöschtes Mitglied

    da is das beifahrer gestänge vom kugelgelenk rausgerutscht, kann sein das es da bei vw ersatzbuchsen für das gelenk gibt. mann kann aber auch einfach nen loch durchs gelenk bohren und ne kleine schraube mit selbstsichernder mutter rein setzten, so hab ichs gemacht. vielleicht kann man es auch nieten. ich guck mal vielleicht kann ich morgen mal nen bild machen.


    könnte auch sein, dass der wischerarm sich oben gelöst hat...
    einfach mal die kappe runternehmen und scheibenwischer laufen lassen, dann siehste ja, ob sich da oben noch was dreht...

    ansonsten wirds, wie schon gesagt das gestänge sein



    Bei ATU gibt es da ein Rep Satz meines wissen nach. Da ist man für kleine Geld wieder Fit. !


    k1x
    • Themenstarter
    k1x's Lupo

    aaaalso ich habe mir das eben mal angesehen und bei mir ist die antriebsstange abgegangen...
    das problem ist nur, dass wenn man sie wieder dran drückt sie wieder abfällt nach einmal wischen....
    ist nun die antriebsstange ausgeschlagen?
    oder ist der aufnahmepunkt ausgelutzt?

    hat wer ne vermutung?
    war die letzten 3 tage nur bei vw wegen anderer sachen...
    die müssen so langsam denken ich sei bekloppt



    ach so anbei mal ein foto vom aufbau des wischers und das was ich meine ist die nummer 7...!






    mfg


    k1x
    • Themenstarter
    k1x's Lupo

    habe ich ganz vergessen zu schreiben...
    es war, wie ich schon vermutet habe, nur das antriebsgestänge für den beifahrerscheibenwischer (nr.7)....
    neues gekauft (6,15&euro eingebaut und läuft wieder...


    mfg


    Moin moin!

    ich hatte genau dasselbe Problem mit Teil 7 (linke Seite) - schon diverse Male, habe das teil 7 bei VW 3x neu erstanden, der Aufnahmepunkt am Schwiebenwischerbock ist "abgelutscht", so dass ein neues Teil 7 nicht mehr hält :(

    Wenn dann schön bei 150 auf der Autobahn der rechte Wischer aushakt und den linken blockiert.... da bekomtm man "Angst"...

    Aus meiner Sicht, ist eine "hängende Kugel" eine Fehlkonstruktion seitens VW, da der Zug nach unten diese Zwangsläufig abnutzen lässt, auch wenn die Aufnahme am Teil 7 nur aus (Hart-)Plastik ist.

    Aufgrund der Bewegung kann man das nicht zusammentüddeln mit Band, Kabelbindern o.ä.

    Habe mich für die "Schraube durch"-Methode entschieden und will kurz schildern, wie es geht und worauf man achten soll // wie man da ran kommt:

    Vorwort:
    ---------------

    KEINE GEWÄHR ! DURCHFÜHRUNG AUF EIGENE GEFAHR !
    ICH BIN KEIN KFZ-MECHANIKER
    FÜR ENTSTANDENE SCHÄDEN KEINE HAFTUNG

    keine Garantie nach EU-Re... ach muss ich hier ja nicht

    Material:
    -----------
    Schlossschraube oder 6Kant-Gewindeschraube (Durchmesser 5mm) Länge geschätzt größer als 50mm - kann ja gekürzt werden)
    2x Unterlegscheibe
    2x Muttern


    Werkzeug:
    -------------
    Schlitz-Schraubendreher
    8ter Nuss und 12er Nuss
    Bohrmaschine + 3, 4 und 5mm Stahlbohrer
    Bohrständer ist sehr hilfreich! (hatte keinen :( )
    evtl. Metallsäge um Schraube zu kürzen..

    Durchführung:
    ---------------------
    1. Motorhaube auf
    2. mit Schlitzschraubendreher die Abdeckungen beider Wischerarme entfernen
    3. Die Muttern am Wischerarm entfernen
    4. Die Wischerarme "abnehmen"
    Diese sind sehr fest und innen fein verzahnt - keinesfalls seitlich am Arm reißen, da sonst die Verzahnung flötten geht und die Kraft nicht mehr auf den Wischer übertragen werden kann ! Am besten einen Gummihammer nehmen und klopfen (nicht schlagen) und Zug nach oben ausführen, man kann auch mit weichem Holz hebeln - es dauert etwas, aber man bekommt sie lose
    5. Die Plastikabdeckung oberhalb der Motorhaube entfernen
    Diese ist nur eingeklemmt unterhalb der Windschutzscheibe, geschraubt ist sie nicht. Auf der Fahrerseite kann man mit dem Schraubendreher runterhebeln. Dann einmal rüber. Ist halt Plastik, also nicht zu dolle
    6. Jetzt hat man freie Sich auf das Wischergestänge
    7. Die 3 Schrauben (im Bild oben Nr. 18) entfernen mit der 8ter Nuss
    Diese sind nicht gekontert, sondern "ins Blech geschraubt" - wenn sie schwer gehen, wieder anziehen, evtl Caramba o.ä. verwenden
    8. Sind die Schrauben gelöst, kann man das Gestänge umdrehen und den Stecker abnehmen, dieser ist mit einer weißen Plastiknase gesichert, Nase hochbiegen und am Stecker (nicht am Kabel!) ziehen
    9. Gestänge herausnehmen, einspannen und durch den Beifahrerbock ein ca. 25mm tiefes Loch bohren
    - langsam Bohren,
    - bei 3er Bohrer unbedingt Bohrständer nehmen, sonst ist der Bohrer gleich hab
    - nicht stark drücken
    ich habs mit einem 4er in ca. 30 Minuten geschafft gehabt
    habe von "unten" - also der Kugel - nach "oben" - also dem Gelenk - gebohrt. Mit spitzem Gegenstand vorkörnen, wenn man kein Bohrständer hat, sonst fährt der Bohrer erstmal nur Achterbahn
    10. Das Teil 7 aufstecken und durch das gebohrte Loch durch das Teil 7 bohren.
    11. Die Unterlegscheibe und Schraube durchstecken. Wichtig ist dabei, das die beiden Muttern später unten sind, da oben kein Platz ist zur Plastikabdeckung.
    Die Unterlegscheibe oben kann evtl. weggelassen werden, da die Aufnahme an Teil 7 nur aus Plastik ist, ist diese zwecks Druckverteilung erforderlich! Sie sollte größer sein als das Ende von Teil 7...
    Von unten mit den Muttern sichern, dabei die erste Mutter nicht fest anziehen, das Ganze soll sich ja bewegen können mit der 2ten Mutter kontern und beide Muttern verkeilen.
    12. Gestänge wieder einbauen und anziehen
    13. gucken, welche Sicherung der Wischer hat und Probelauf. Wenn etwas klemmt, Sicherung ziehen, da sonst der Motor durchbrennen kann - denke das passiert eigentlich nicht. Die Sicherung fliegt übrigens raus, wenn man in blockiertem Zustand das "Wisch-Wasch" betätigt.
    14. Plastikabdeckung wieder einsetzen und Probelauf, wenn alles ok ist, dann die Wischer wieder aufsetzen, die alte Position erkennt man an den Schmutzrändern
    15. wieder beruhigt im Regen fahren

    VIEL ERFOLG!

    kleiner Tipp: Vorher alles besorgen was man braucht, ohne die Abdeckung sollte man nicht fahren

    Anmerkung: Wenn die Abdeckung schon mal ab ist, kann man auch gleich das ganze "Unkraut" in dem Kasten unterhalb des Scheibenwischergestänges entfernen. Mein Lupo ist 9 Jahre alt und hat 170tkm runter, da hätte ich Erdbeeren pflanzen können





    Hi , danke erst mal für deinen Beitrag ! Werde meinem Schrauber deine Anleitung zu kommen lassen , in der Hoffnung daß er es wieder hin bekommt .


    lupotreff.de
    #9 - 06.03.2021heckscheibenwischer beim lupo funktioniert nur wenn eine sicherung raus ist scheibenwischergestänge lose vw lupo vw lupo scheibenwischergestänge einsetzen aufbau scheibenwischer lupo mit bild gelenkbohrständer wischerarm entfernen lupo wischerarme laufen langsam "scheibenwischer problem" blechschraube sicher einsetzen in plastic rechter scheibenwischer lupo lupo wischergestänge hagt sich immer aus kraft steck nuss lupo lupo scheibenwischergestänge atu vw lupo scheibenwischergestänge ab plastikabdeckung lupo heckscheibenwischer langsam lupo lupo scheibenwischergestänge geht nicht los mutter scheibenwischblätter lupo entfernen vw scheibenwischer kappe scheibenwischer dreht schlecht lupo
    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen