vw teilemarkt

Kabelbelegung Lupo 1.0

Zitat:

Vielleicht ist es entgangen, dass u. a. Geräten auch das Pioneer - Geräte , zufällig auf den beiden Photos gesehen, am Ausgang Pin 5, das so genante Pioneer P-Bus-Signal zur Verfügung stellen. Dies sollte geprüft werden. D. h. an diesem Ausgang liegen bei eingeschaltetem Pioneer-Radio keine 12 Volt an. Und deshalb funktioniert der Antennenverstärker nicht und aus diesem Grund ist auch der Empfang mit dem Radio so schlecht.


Bedienungsanleitung zum Ausgang Pin 5:
Zitat:
Das Steuersignal wird bei eingeschaltetem Gerät über das blau/weiße Kabel ausgegeben.
Verbinden Sie dieses Kabel mit der Systemfernbedienung eines externen Leistungsverstärkers oder der Steuerklemme des Automatikantennenrelais des Kraftfahrzeugs (max. 300 mA, 12 V Gleichspannung) . Wenn das Fahrzeug mit einer in die Heckscheibe integrierten Radioantenne ausgestattet ist, verbinden Sie das Kabel mit der Versorgungsklemme des Antennenboosters.



Hallo Jürgen ,

Es trifft genau zu was du im letzten Abschnitt beschrieben haste . Also wenn ich den Zündschlüssel abziehen dann geht das Radio komplett aus .


Steuersignal und nicht Steuerspannung, an einem blau / weissen Draht und nicht am Steckerpin 5 ? bei Pioneer, und 12Volt führt, ist es so ok ?. Frage : blau / weisser Draht, also nicht in der ISO-Steckbuchse des Radios an Pin 5, sondern separater Draht ?

Man kann das aber alles messen. Blau / weisser Draht ist der genormte Draht für das Gala-Signal oder auch Tacho-Signal genannt. VAG verwendet abweichend dafür grün / weiss. Wie in einigen anderen Dingen bzgl. Auto-Radio ebenfalls.

Die MKB und das Baujahr vom Lupo wären hier hilfreich. Da der Pin 1 des ISO-Steckers nicht mit einem blau / weissen bzw. grün / weissen Draht beschaltet ist, gehe ich davon aus, dass der Lupo noch eine Tachowelle und keinen elektronischen Tacho hat. Oder ist unter dem Isolierband noch etwas verborgenes. Z.B. ein grün / weisser Draht

Meine Unterlagen sagen aus, dass an Pin 5 eines Pioneer-Radio ein BUS-Signal anliegt. Sie sagen weiter aus, dass dann bei einem Pioneer-Radio .... es gibt auch noch andere Marken ..... z.B. die Motor-Antennensteuerung, Endstufensteuerung etc. über eine direkte Verbindung mit Zündungsplus des Zündanlass-Schalters zu verbinden sind und nicht mit Pin 5 des Radios. ISO ist übrigens der genormte Anschluss von Kfz-Radios. Hat primär nun nichts mit den Ausgängen des Radios zu tun. Da macht beinahe jeder Hersteller was er für richtig hält.

Warum sollte eine Heckscheiben-Antenne mit einer Spannung gespeist werden ?. Alle mir bekannten Antennenverstärker haben eine max. Stromaufnahme zwischen 30 und 50 mA. Ein Schaltrelais für eine Motorantennen hat nicht mehr als 100 mA Stromaufnahme

Nach den allgemeinen Begriffsbestimmungen sind BUS-Leitungen etwas ganz anderes als spannungsführende Leitungen des Bordnetzes.

Wie kann man sich dann erklären, dass der Empfang so schlecht ist ?. Liegt es doch an den 3 genannten: Antennenleitung, Antennenverstärker und Phantom-Adapter. Alle 3 Anlageteile wäre doch dann zu überprüfen. Man muss auch mal messen um etwas ausschließen zu können.

@ Kroko,

um das abzuschließen: Würdest Du bitte den genauen Radiotyp mal posten, bitte mit einem Foto der ISO-Steckbuchsen auf der Rückseite. Weiterhin könntest Du mal das Isolierband entfernen und dann von dem Ganzen ein Foto machen. Danke.

Ist die von Moandi zitierte Bedienungsanleitung die für das von Dir verwendete Radio ?

Schau doch bitte auch mal in der Bedienungsanleitung nach was am Pin 1 der Steckbuchse am Radio angeschlossen werden soll, müsste das Gala- oder Tacho Signal für die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkenregelung des Radios sein. Ist das Radio relativ neu, kann auf Pin 1 das Gala-Signal aufgelegt werden. Ist bei meinem Navi-Radio von VDO, 10 Jahre alt, im Lupo schon so. Habe im Audi 200 ein Original-Audi-Radio mit Original 4- Kanal-Stereoverstärker, beides 30 Jahre alt, da ist es ebenfalls so.

Jürgen M.



Zitat:

um das abzuschließen: Würdest Du bitte den genauen Radiotyp mal posten, bitte mit einem Foto der ISO-Steckbuchsen auf der Rückseite. Weiterhin könntest Du mal das Isolierband entfernen und dann von dem Ganzen ein Foto machen. Danke.

Ist die von Moandi zitierte Bedienungsanleitung die für das von Dir verwendete Radio ?

Schau doch bitte auch mal in der Bedienungsanleitung nach was am Pin 1 der Steckbuchse am Radio angeschlossen werden soll, müsste das Gala- oder Tacho Signal für die geschwindigkeitsabhängige Lautstärkenregelung des Radios sein. Ist das Radio relativ neu, kann auf Pin 1 das Gala-Signal aufgelegt werden.


Ein Klick auf den folgenden Link lädt die richtige Bedienungsanleitung runter, deren Inhalt die meisten Fragen beantworten sollte. (s. S. DE 50 ff.)Wegen der m. E. teilweise etwas "unglücklichen" Übersetzung ins Deutsche, ist es empfehlenswert, auch mal den französichen Text zu Hilfe zu nehmen. [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Danke für den Link. Ist kein Problem mit der französischen Version. Bin in F einige Jahre zur Schule gegangen, spreche und schreibe neben der englischen und der niederländischen Sprache auch noch ein wenig russsisch.

@ Kroko,

das ist gut, dass der S-Kontakt des Zündanlass-Schalters ( durch Schlüssel geschaltete Plusleitung ) nicht defekt ist.

Solltest Du weiterhin einen schwachen Empfang haben, so lege die blaue Leitung des Phantom-Adapters mal probeweise im sogenannten fliegenden Aufbau auf Dauerplus oder Zündungsplus. Dann kannst Du einwandfrei feststellen ob die Antennenverstärkung funktioniert. Dazu einen schwachen Sender am Radio einstellen. Dauert keine 5 Minuten. Ist keine Änderung festzustellen so können die 3 bereits genannten Teile oder sogar das Radio nicht richtig arbeiten.

Gutes Gelingen.

Jürgen M.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen