vw teilemarkt

Klimaanlage / Climatronic funktioniert nicht

Oldschooler
  • Themenstarter
Oldschooler's

Moin,

habe langsam keine Erklärung mehr und hoffe auf den richtigen Tipp.
Also, mittlerweile sind von der "Fachwerkstatt" folgende Teile an der Klimaanlage gegen original VW- NEUTEILE getauscht worden:
Klimakühler, Trockner, "Druckschalter", Steuergerät (das vorne links unter der Stossi sitzt). Neu befüllt ist is natürlich auch.
Aber, sie springt nicht an. Die Werkstatt hat mir aber gesagt, daß sie anspringt, wenn sie sie über ihr Testgerät anschliessen. Da kann man wohl die Klima ansteuern. Kompressor würde laufen und sie kühlt. Also habe ich auf Verdacht ein gebrauchtes Bedienteil gekauft und gegen das vorhandene getauscht. Aber auch damit, die Klima springt nicht an. Wäre natürlich ein dummer Zufall, wenn beide Bedienteile kaputt wären oder?
Es ist schon so viel Geld reingeflossen, ich weiß nicht mehr weiter. Die Werkstatt meinte, dann kann es eigentlich nur noch ein Kabelbruch sein.

Was meint ihr? Irgendeine Idee?

Danke im Voraus!

Gruß
Andreas



gelöschtes Mitglied

    Hallo Andreas,

    wenn Du von Bedienteil sprichst, ist es eine Climatronic oder eine manuelle Klimaanlage ? Wenn es eine Climatronic ist, könnte der Diagnosespeicher ausgelesen werden.

    Sollte es ein Kabelbruch sein, wird die Klimaanlage auch nicht anspringen, wenn man es mit einem Testgerät versuchen könnte, oder ? Kabelbruch wäre eine Unterbrechung ..... merkwürdige Diagnose. Dann tausche ich als Werkstatt doch nicht x-beliebige Komponenten und suche den Fehler nicht.

    Was passiert wenn Du die Klimaanlage bei gestartetem Motor einschaltest ? Läuft ein Lüfter der die Klimaanlage kühlt an ? Beim Ausschalten der Klimaanlage müsste der Lüfter sich wieder ausschalten.

    Das Lüftersteuergerät steuert in der Regel den Lüfter und die Magnetkupplung und überwacht Temperatur und Druck in der Klimaanlage.

    Insgesamt läuft die Klimaanlage über 5 verschiedene Sicherungen . Sind die alle in Ordnung oder die Streifensicherungen, 3 Stück, in dem Batteriekasten nicht oxydiert ?
    Sitzen die Stecker am Lüftersteuergerät fest und oxydationsfrei ?.

    Bitte die Sicherungen SB27, SB48, SA4, SA7 und SA8 überprüfen. SA4,7,8 sitzen im Batteriekasten.

    Ist in der Werkstatt der Aussentemperatur-Schalter, F38 , geprüft worden ?. Sitzt im Wasserkasten neben dem Motorsteuergerät. Ist eine häufig Fehlerquelle.

    Wenn dieser Temperaturschalter dem Lüftersteuergerät durch einen Defekt eine Temperatur unter 3° C signalisiert, geht die Anlage nicht in Betrieb........ auch nicht mit einem Testgerät !

    Poste mal bitte den Motor-Kenn-Buchstaben und Baujahr des Lupos und ob es eine Climatronic oder man. Klimaanlage ist.

    Gruß Hans


    Oldschooler
    • Themenstarter
    Oldschooler's

    Hallo Hans!

    Vielen lieben Dank für deine ausführliche und schnelle Antwort!

    Bin bei meinen Recherchen schon oft über deine Beiträge zum Thema Klima gestoßen. Die habe ich auch immer alle an die Werkstatt weitergeleitet.

    Ich muss jetzt los, den LUPO abholen. War hauptsächlich wegen Zahnriemen etc. da...soll endlich fertig sein. Habe deine Anwtort auch schon dort hin geschickt. Mal sehen, was die dazu sagen.

    Es ist eine climatronic....sorry, hätt ich direkt schreiben müssen. Fehlerspeicher haben die wohl versucht auszulesen, ist aber wohl nix drin.
    MKB: AVY, LUPO GTI Baujahr 2004.

    Werde dann wieder berichten.

    Gruß
    Andreas



    Oldschooler
    • Themenstarter
    Oldschooler's

    So,

    also die Werkstatt hat "deine" Liste mal gelesen.
    Alles, bis auf den Aussen-Temperaturschalter hätten sie geprüft. Dabei stellt sich denen die Frage, ob der defekt sein kann, weil der LUPO ja im Display die richtige Temperatur anzeigt. Oder gibt es da 2 Schalter?

    Gruß
    Andreas


    gelöschtes Mitglied

      Hallo,

      der Aussentemperatur schalter ist nur für die Klimaanlage, nicht für die Anzeige der Aussentemperatur da. Der ist geschlossen, solange die Temperatur nicht unter +3°C fällt.

      Das, was im Display angezeigt wird, läuft über einen Temperaturfühler, da hast Du mehrere von.... Innen- u. Aussentemperatur fühler. Hier ist ja die zehntelgrad-Anzeige erwünscht

      Der Temperaturschalter schaltet die Klimaanlage ab, wenn es ist kälter als +3°C. D.h., sie unterbricht einen Stromkreis. Ist einfach gesagt, ein Thermostat welcher den Kontakt öffnet, wenn es eben keiner Kühlung bedarf.

      Welchen Einfluss die Temperaturfühler, aussen u. innen, auf das komplette Abschalten der Klima haben, muss ebenfalls überprüft werden. Dazu benötigt man aber den Stromlaufplan der Climatronic. Müsste nachsehen, ob ich den überhaupt habe.

      Gruß Hans

      PS.: Andreas, Du hast PN von mir


      Oldschooler
      • Themenstarter
      Oldschooler's

      Muss den Thread nochmal hochholen....

      Heute bin ich endlich ein Stückchen weiter mit dem Problem.

      War in einer anderen Werkstatt und die haben nochmal 2 andere Diagnosen durchlaufen lassen.
      Also bei der ersten, die nur für die climatronic war, wurde bei dem Wert "Temperatur Kühlmittel" -99 angezeigt...war auch rot gekennzeichnet.
      Die 2te Diagnose ging auf die Motordaten. Da gab es auch einen Wert für "Kühlmittel Temperatur". Der war allerdings mit dem Wert 90 auf grün.

      Die Frage ist jetzt, wo sitzt dieser Temperaturfühler, der den Wert für das Kühlmittel misst?
      Kann mir da jemand helfen?
      Die Werkstatt hat im Motorraum den Fühler nicht finden können...

      Danke im Voraus!

      Vielleicht ist ja endlich ein Licht am Ende des Tunnels


      Wie ist es denn ausgegangen?


      gelöschtes Mitglied

        Hallo,

        im vorderen Bereich in der Stoßstange, links sitzt ein Temperaturfühler, G17, welcher die Außentemperatur ( Frischluft ) misst. Unterhalb der Schalttafel, rechts, sitzt ein weiterer Temperaturfühler, welcher die Frischlufttemperatur im Ansaugkanal misst.

        Wenn diese Fühler falsch arbeiten, also Temperaturen unterhalb 3 ° C signalisieren, schaltet die Anlage ab.

        Mit Kühlmittel ist das Kühlmittel der Klima-Anlage gemeint ? Oder ist im zweiten Mess-Vorgang etwas anderes gemessen worden ?. Wenn der Lüfter des Klima-Kühlmittels nicht läuft, schaltet die Anlage ab. Hat erst mal mit der Motorkühlung nichts zu tun. Diese müsste ebenfalls beim Einschalten der Klima anlaufen.

        Schau doch mal nach ob im Motorraum 2 Lüfter zu sehen sind. Wenn ja, beobachte mal ob beide Lüfter auch anlaufen.

        In der Schalttafel sitzt weiterhin der Temperaturfühler G42, der durch das Gebläse V42 die Innenluft zugeführt bekommt. Ist eine Einheit. Ein kleines "Gitterloch" zeigt den Einbauort an. Die Innenraumluft wird angesaugt und dem Temperaturfühler zugeführt.

        Hierbesteht die Möglichkeit:

        a.) der Temperaturfühler ist von erheblichen Staubmengen umhüllt ist, und oder
        b.) der kleine Gebläsemotor infolge Staub, Dreck, Nikotin etc. nicht mehr läuft.

        Diese kleine Einheit ist vielfach der Auslöser, dass die Klima nicht mehr richtig arbeitet

        Der dann nicht mehr richtig arbeitende Temperaturfühler liefert Werte an das Klima-Steuergerät, welche die Klima dann abschaltet.

        Die Sicherung SB11 ist ok ?. Auch die weiteren Sicherungen auf dem Schaltkasten der Batterie. SA-Sicherungen für die Lüfter.

        Gruß Hans


        Hallo Hans ,
        Du kennst dich wohl sehr gut aus mit der Klima vom Lupo. Ich habe einen 3l von 2003 AYZ mit manueler Klima. Bei mir läuft der Lüfter am Kühler nicht und die Kupplung zieht nicht an. Ist frisch befüllt und alle Sicherungen sind ganz bzw neu. Weisst du wieviel Volt der Druckschalter in der Klimaleitung an das GebläseSteuergerät geben muss damit dieses sein ok gibt?
        Danke ich hoffe hier hilfe zu bekommen.



        Der G65 ist kein einfacher Druckschalter, sondern in ihm sitzt ein Microprozessor, der kein einfaches Spannungssignal, sondern ein pulsweitenmoduliertes Signal an das Motorsteuergerät und das Kühlerlüftersteuergerät sendet, welches nur mit einem Oszilloskop sichtbar gemacht werden kann.
        Was sagt der Fehlerspeicher ? Der Fehler Hochdruckgeber ist ggf. im Fehlerspeicher der Motorelektronik abgelegt.
        Wurde übrigens auch die Sicherung SB26 geprüft ?


        Wo befindet sich die Sicherung?
        Fehlerspeicher ist nicht auslesest, liegt vielleicht daran das das Steuergerät defekt ist


        Zitat:

        Wo befindet sich die Sicherung?

        Du hast doch sogar behauptet, alle Sicherungen geprüft zu haben.
        Und jetzt weißt Du nicht mal, wo die eine Sicherung SB26 (7,5A) sich befindet.

        Welche Sicherungen hast Du nun überhaupt geprüft ?


        Sicherungen ANY ab M
        Sicherungen ANY ab M

        Entschuldige bitte dass ich die Bezeichnungen nicht kenne, ich habe alle Sicherungen dich im Fußraum und im motorraum gesehen habe geprüft


        Auch die Blechstreifensicherungen ? (hier SA5)


        Sicherungen_Batterie
        Sicherungen_Batterie

        Habe den kompletten Sicherungshalter erneuert, Neupreis bei VW 50€. Also ja, die Sicherung ist auch ganz.


        Was war passiert ? Warum war das erforderlich ?
        Dazu noch das Motorsteuergerät defekt (?) .....
        Wenn der Rest der elektrischen Anlage im gleichen Zustand sein sollte, wäre es ja kein Wunder, wenn die Klimaanlage auch nicht funktioniert.
        Womit wurde denn versucht, das MSTG auszulesen ?
        (Beim 3L klappt das auch nicht mit jedem Diagnosetool.)


        Das Motorsteuergerät meine ich nicht mit kaputt.
        Mit einem ruthmann Tester. Mein Verdacht liegt halt darauf das das lüftersteuergerät defekt ist.

        Motor läuft, ich drücke den Schalter um die Klimaanlage einzuschalten, die kontrolleuchte leuchtet, 12v kommen am druckschalter an, Lüfter läuft nicht und kompressorkupplung wird auch nicht mit Spannung versorgt.
        Habe den Lüfter und kompressor zum testen selbst mit 12v bestromt und beides funktioniert.
        Da ich nicht weiter weiß schreibe ich hier


        könnte sich auch nach zu wenig Kältemittel (meist durch eine Undichtigkeit) anhören

        wurde denn beim "frisch befüllen" auch eine Druckprüfung gemacht?
        wie viel Kältemittel war noch in der Anlage?


        Anlage war am Verdampfer undicht, wurde zweimal neu befüllt. Ist jetzt dicht. Deshalb wollte ich ja wissen was beim druckschalter für Spannung raus kommen muss damit die Anlage startet.


        Dann musst Du den Druck nochmal messen lassen. (Welcher Ruhedruck ist in der Klimaanlege vorhanden ?)
        Der Drucksensor überwacht wie Hoch der Druck ist, d.h.
        Druck zu hoch = zu viel Kältemittel oder Lüfter ohne Funktion > Gefahr für platzende Leitungen > Magnetkupplung lösen
        oder
        Druck zu niedrig = zu wenig Kältemittel > Gefahr für Trockenlauf v. Kompressor > Magnetkupplung lösen.

        Da die manuelle Klimaanlage (Lüftersteuergerät) nicht diagnosefähig ist, bleibt ansonsten nur der testweise Austausch. Es sei denn z.B. der Fehler 00819 ist schon im MSTG abgelegt, der auf den Drucksensor hinweist.


        Habe den Druckschalter schon gewechselt, selbes Ergebnis. Ich meine es seien 150ml kältemittel eingefüllt worden. Auf jedenfall soviel wie das klimafüllgerät nach herstellerangabe angegeben hat unter Berücksichtigung welcher klimakompressor verbaut ist. Und Druck test wurde auch gemacht und kein Verlust festgestellt.
        Wodurch soll denn der Druck sich erhöhen?


        Es geht nicht um den Druckverlust, sondern um den Absolutdruck, der bei zuviel Kältemittel zu hoch steigt.
        150ml ist nur die Öl-Füllmenge für die Kompressorschmierung. Entscheidend für den Druck ist die Menge an Kältemittel (steht vorne auf dem Schlossträger) - dürften beim Kompressor CSV613 von Calsonic 550+50 Gramm sein.
        Bei den momentanen Temperaturen von 20 - 25 °C sollten es 4,7 - 5,6 bar Überdruck sein.

        Bei manuellen Klimaanlagen muss das Gebläse übrigens mindestens in Stufe 1 laufen.


        Was möchtest du jetzt bitte genau von mir?
        Soll ich den Monteur der die Klimaanlage nach Hersteller Angabe füllt fragen ob er seinen Job richtig macht?
        Und ja Gebläse muss auf 1 sonst geht garnicht, nicht einmal die kontrollleuchte


        Ich möchte gar nichts von dir, ansonsten kannst Du ab jetzt machen was Du willst.
        Ich würde jetzt die Spannungsversorgung am Steuergerät für Kühlerlüfter messen.


        Werde jetzt erstmal in Urlaub fahren und danach weiter schauen und Berichten.


        Antworten erstellen

        Ähnliche Themen