vw teilemarkt

1320 Video, Dragtimes und mehr

blu.italia
  • Themenstarter
blu.italia's Lupo

Hallo zusammen,

Ihr kennt sie vielleicht auch schon, ich sehe sie mir regelmäßig an, die Videobeiträge auf YouTube von [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar] und [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar].

Jedoch Frage ich mich immer wieder wo die scheinbar jungen Leute das ganze Geld hernehmen für dieses teure Hobby? Habt Ihr eine Ahnung oder wisst es sogar, dann würde ich mich sehr über eine Antwort freuen!

Meine derzeitigen YouTube Abos mit ähnlicher (Blog-) Charakteristik sind:

  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Und dazu kommen bei mir dann noch die Standard YouTube Kanäle von:
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Kennt Ihr weitere YouTube Kanäle wo Videos rund ums Thema "Auto" hochgeladen werden, dann lasst uns dies doch bitte hier für die Ewigkeit festhalten!



gelöschtes Mitglied
  • lupotreff.de Team

Thema Geld... gute Frage^^ dieses Thema zieht sich denke ich durch die gesamte Tuningszene und gefragt haben wir uns das alle schon mal. Jeder von uns weiß ja was man so im Schnitt in Deutschland verdient udn was so manches Tuningteil kostet.

Besonders fällt es auf wenn man Events wie den Wörthersee oder auch MIVW miterlebt. Da sieht man zT Anfang 20-jährige mit Autos aus dem VAG Haus wie zB S3, RS3, RS4, Porsche 964 etc. die selbst gebraucht hohe 4-stellige Summen kosten, im Unterhalt zT unvorstellbar sind und dann noch gekürzte Gewindefahrwerke, seltene und aufwendig bearbeitete Felgen und teure Folierungen/Lackierungen verbauen. Ich staune jedes Jahr aufs neue. Wie schnell heutzutage alleine 4-5 Tausend Euro für nen Satz Felgen flöten gehen können mag man fast nicht glauben.

Die Antwort ist an und für sich sehr einfach. 90% deren leben ihr Hobby durch Kredite von ihrer Bank oder sind von Beruf Sohn. Ist kein Geheimnis mehr! Wird ungern drüber geredet und i.d.R. mit viel heißer Luft verschleiert. Der Rest sind Leute die wirklich dafür schuften, sparen und/oder früh selbstständig geworden sind und daher ihr Geld nehmen und natürlich auch viel Eigeninitiative reinstecken. Es gibt tätsächliche noch richtige Schraube wie damals und nicht nur Fame-Unternehmen die einbauen, Sticker drauf, Rechnung geschrieben. Aber das eher selten. Was auch nicht zu vergessen ist, ist der Faktor Vitamin B, Sponsoren und Tauschen. Wird ungern drüber gesprochen, aber die Tuning Szene ist in den Jahren eine extremer Ego Kampf geworden und sehr stark in den Kommerz geraten. Frei nach dem Motto "Haste nix, biste nix". Wenn man so bei Facebook schaut wenn Leute ihre Felgen glorifizieren und man eigtl. weiß das man die nur geliehen oder diese bereits auf dem 5 Auto umgesteckt sind.

Bei den Drag Leuten die du da hast, wo bekannte Größen bei sind wie Boba Kettler, Bartek, Donkey Tec, Turbo Gockel um mal einige aufzuzählen stecken dahinter in den meisten Fällen wirkliche Firmen und Werkstätten die mit sowas ihr Geld verdienen. Also eher ganz legitim. Turbo Gockel zB ist seit vielen Jahren eine Instanz auf dem Gebiet. Leute bzw. mediale Hypes und Erscheinungen wie Jean Piere Krämer (JP Performance ehem. 5 Star Performance aus Dortmund) leben vom Fame und Fernsehen. Das ist alles Promo und Marketing. Die verdienen und leben sowieso nicht schlecht.

Das mal so grob ein Einblick in die Thematik. Natürlich würde man mich für dies Aussagen steinigen in gewissen Kreisen, denn nichts ist so schmerzhaft wie die Wahrheit Letzten Endes ist es aber Logik. Wer rechnen kann, weiß was Autos und Teile kosten kann sich ausrechnen was so mancher verdienen "müsste" um innerhalb der wenigen Wintermonate zB sein Auto wiederholt neu aufzubauen für die kommende Saison.

Nie vergessen: nicht alles was glänzt ist auch Gold


blu.italia
  • Themenstarter
blu.italia's Lupo

Kredite oder von Beruf Sohn sein soll also der heilige Gral sein? So richtig kann ich da nicht dran glauben, dass es wirklich so viele Gutgläubige Menschen (in Bezug auf: Kredite) und so viele reiche Eltern (in Bezug auf: von Beruf Sohn sein) geben soll. Aber zumindest ist es, neben der Selbstständigkeit, erstmal ein guter Ansatz für den ich mich bedanke.

Im speziellen Bezog sich meine Frage wirklich auf die jungen Leute aus Russland (Dragtimes) und den USA (1320 Video). Hier sind meist keine Sponsoren oder ähnliches zu sehen und das so viele Menschen Kredite aufnehmen oder reiche Eltern haben kann ich mir wie gesagt einfach nicht vorstellen. Es muss aus meiner Sicht noch andere Gründe geben. In Deutschland ist es meiner Meinung nach nicht so krass wie in den zuvor genannten Ländern.

Das bei den anderen Leuten das Hobby durch Marketing, Medien, Sponsoren und Werbung finanziert wird ist mehr oder weniger gut ersichtlich und nachvollziehbar. Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand der eventuell aus Erfahrung sprechen kann, egal ob negativ (Kredite) oder positiv (reiche Eltern).



gelöschtes Mitglied
  • lupotreff.de Team

Dass das Ganze sehr daneben und kaum zu glauben ist, bezogen auf Sinnigkeit und Notwendigkeit ist klar, da stimme ich dir zu. Aber in dem Fall ist es leider so. Ich mach den Käse ja nun fast 10 Jahre und gerade die VAG Szene ist seit dem Umbruch zum OEM-Trend doch sehr in diese Richtung tendiert. Im Allgemeinen kann man aber sagen das es für junge Leute heutzutage nicht besonders schwer ist schnell an Geld zu kommen. Man siehe sich einfach mal etwas genauer zB die Finanzierungsangebote an der Händler. Und ja, es gibt so viele Gutgläubige. Wenn du in der Szene bist, ein gewisses Umfeld hast und das Ego und Selbstbewusstsein für mehr nicht reicht, dann zieht man mit, koste es was es wolle... nochmal: Haste nix, biste nix! Klingt bitter, aber so ist der "Trend". Die wenigsten Fahrzeugbriefe liegen zu Hause^^

Wenn es so nicht wäre, joa, dann gibt es nur noch die Option das es in Deutschland wohl ehr viele Gutverdiener gibt die zwischen 18 und 25 Jahre alt sind und neben den normalen monatl. Fixkosten noch so viel über haben um Fahrzeuge und Umbauten jenseits der 25-30 Tausend Euro zu bezahlen (Achtung IRONIE!). Wie schon gesagt, letzten Endes ist es eine sehr simple Rechnung für jeden der arbeitet, Rechnungen zu zahlen hat und das Hobby Auto hat.


blu.italia
  • Themenstarter
blu.italia's Lupo

Ich möchte unbedingt noch einmal ein Thema aufgreifen, welches schon öfter hier im Forum diskutiert wurde. Im ersten Beitrag hatte ich bereits auf den YouTube Kanal

  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

hingewiesen. Die zwei Jungs hatten einen Gastauftritt in der Sendung / Reportage: "Jetzt mal ehrlich - Sind Handwerker ihr Geld wert?" vom Bayerischen Rundfunk. Es geht unter anderem darum wie Unternehmen heutzutage uns Kunden abzocken / verarschen wollen. Um die Autobranche und die zwei Jungs geht es in der Reportage im ersten und letzten Abschnitt der Sendung:

  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

  • [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Antworten erstellen

Ähnliche Themen