vw teilemarkt

Druckpunkt der Kupplung wandert

Lebkoungcity
  • Themenstarter
Lebkoungcity's Lupo

Hallo zusammen,

ich bin gerade mit meinem Latein zu Ende und hab' mich deshalb hier angemeldet, um mal mein Problem zu schildern - in der Hoffnung, daß mir hier jemand einen Tip geben kann

2013 musste bei meinem Lupo (1,0l AUC) mal das Getriebe 'raus (das an sich hat jetzt nichts mit meinem Problem zu tun) und dementsprechend wurde der automatische Nachsteller am Kupplungszug fixiert, damit er sich beim Aushängen nicht verstellt. Leider ist die Fixierung dann doch aufgegangen und der Zug hat sich bis zum Anschlag nachgestellt. Das haben wir dann erstmal notdürftig so gelöst, daß wir den Nachsteller geöffnet und außer Funktion gesetzt haben - mit dem Nachteil, daß die Kupplung schon getrennt hat, wenn man das Pedal nur eine Winzigkeit betätigt hat. Also hab' ich ein neues Kupplungsseil besorgt. Und weil ich mir dachte, daß man bei so einem simplen Teil eh nicht viel falsch machen kann, war es ein günstiges Neuteil von einem Händler auf ebay.
Blöderweise hatte ich dann ständig einen immer weiter Richtuung Bodenblech wandernden Druckpunkt. Ich hab' dafür den automatischen Nachsteller verantwortlich gemacht, denn wenn ich den per Hand ein paarmal zusammengedrückt habe, war der Druckpunkt wieder relativ in der Mitte des Pedalwegs (von wo aus er dann wieder Richtung Bodenblech gewandert ist). Das ging etwa ein Jahr lang (mehr oder weniger) gut: Der Zug ist gerissen (gleich an der Plombe am Pedal).
OK, weil es dann schnell gehen musste (Das Auto stand auf einem Parkplatz ca. 40 km von meinem Wohnort entfernt) hatte ich nicht viel Zeit, mich groß mit der Ersatzteilsuche zu beschäftigen und hab' beim Teilehändler Trost mitgenommen, was sie hatten: Einen Zug von ATE (eine Marke, mit der ich an sich immer gute Erfahrungen gemacht hatte - egal für welches Fahrzeug) - "natürlich" auch mit einem automatischen Nachsteller. Das Teil hab' ich dann auf besagtem Parkplatz eingebaut, die Verriegellung entfernt und alles war erstmal wieder gut. Bis mir dann nach ein paar hundert km wieder aufgefallen ist, daß der Druckpunkt schon wieder soweit zum Bodenblech gewandert ist, daß ich kaum noch die Gänge einlegen konnte (natürlich mitten im übelsten Stadtverkehr...). Und auch bei dem Zug kann ich das durch Zusammendrücken vom Nachsteller "lösen".
Eine Anfrage bei ATE diesbezüglich brachte mir diese Antwort:
Zitat:

Soeben habe ich mit unserem Produktbetreuer der Kupplungsseile gesprochen. Solche Probleme sind uns bei diesem Seil mit der "VW Nachstellung" unbekannt.
Somit sehe ich nur die Möglichkeit das Sie das Kupplungsseil bei Ihrem Händler reklamieren.

Schön und gut - aber ich kann jetzt auch nicht den Zug ausbauen und dann zu Trost fahren (so ganz ohne Kupplung ), abgesehen davon, daß es evtl. auch an etwas anderem liegen könnte und das Längen des Zugs nur ein Symptom ist... (Eingbaut ist alles so, wie es sein soll - hab' ich der Sicherheit halber auch schon zwei Kfz'lern mal gezeigt - auch wenn ich mir vorher schon nicht vorstellen konnte, was ich da hätte falsch machen können...)

Deshalb also meine Frage:
Was würdet ihr tun? Was kann die Ursache dafür sein, daß zwei Kupplungsseile unterschiedlicher Hersteller (OK, einmal günstig, aber einmal auch Marke) die gleichen Symptome zeigen?

Danke schonmal!
Andy

P.S.: An sich wollte ich mir ja einen Zug mit dem einfachen, klassischen manuellen Nachsteller besorgen, weil ich dem komischen Automatikteil nicht mehr vertraut habe und ich es an sich auch für vollkommen überflüssig halte (Was gibt es einfacheres, als mal schnell mit zwei Gabelschlüsseln den Kupplungszug nachzustellen?) - aber dann hatte ich keine Wahl und musste unter Zeitdruck nehmen, was es gab'...



Kurz & knapp, besorg Dir nen Kupplungsseil mit manueller Nachstellung. Ich weiß ja nicht ob Deine Kupplung auf dem letzten Plätzchen reibt, aber nur mit ner manuellen Verstellung bist Du Dein eigener Herr in Sachen Pedalweg. & wenn die Kupplung fast am ende sein sollte, kannst du den Zug soweit entspannen, das Du beim kuppeln noch die Ferse aufm Bodenblech hast. Natürlich nur soweit das die Kupplung noch gut trennt.
Ich persönlich halte überhaupt nix von dem automatischen Nachsteller, da er niemals so funzt wie er sollte.
Nicht vergessen, die Blombe im Kupplungspedal gut einfetten. Das Pedal läßt sich ganz einfach von der Pedalerieachse abschrauben, so ist die Zugmontage um einiges leichter.

Schaut so aus, & bekommste hier:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Zug.jpg
Zug.jpg

Lebkoungcity
  • Themenstarter
Lebkoungcity's Lupo

Dank' dir für deine Antwort!

Das ist ja an sich das, was ich schon vorhatte - aber dann nicht umsetzen konnte, weil es schnell gehen musste

Die Kupplung ist noch gut. Und mir ist ja der manuelle Nachsteller auch wesentlich lieber - ging ja im 83'er 1er-Golf Diesel auch vollkommen problemlos! Ist mir echt ein Rätsel, warum immer alles automatisch laufen soll...

Naja, ich werd' dann mal versuchen, den grad eingebauten Zug bei Trost zu reklamieren und schauen, was die dazu sagen



Antworten erstellen

Ähnliche Themen