vw teilemarkt

Blinker,Wischer ,Automatik bei Hitze ohne Funktion

Chris1207
  • Themenstarter
Chris1207's

Hallo und guten Abend ,

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen ,
Der lupo meiner Verlobten hat folgende Probleme , komischer weise nur wenn er in der Sonne steht und richtig warm ist von innen und Aussen.
Blinker funktionieren nicht mehr , Wischer funktionieren nicht mehr und die Automatik macht Geräusche als wenn die Kupplung nicht mehr trennt .
Steht der Wagen dann im Schatten ist nach einiger Zeit wieder alles iO
Das ist ein 74 Ps 1.4 l Bj 99
Kann es ein Relais sein ?



gelöschtes Mitglied

    Hallo Chris 1207,

    schau erst mal die Sicherungen nach. Jede Sicherung im Sicherungskasten ausziehen, ansehen, evtl. säubern und wieder einstecken.

    Insbesondere die Sicherungen im schwarzen Kasten auf der Batterie sind anfällig auf Korrosion. Kasten abbauen, rumdrehen für die Streifensicherungen. Die Stecksicherungen kannst Du von oben prüfen.

    Es scheint ein thermisches Problem zu sein ..... tritt bei dem heißen Wetter schon mal auf.

    Als zweiten Schritt würde ich die entsprechenden Steckverbindungen auf Oxydation prüfen.

    Gutes Gelingen

    Gruß Hans


    Chris1207
    • Themenstarter
    Chris1207's

    Hallo Hans,

    die Sicherung unter dem lenkrad habe ich alle schon kontrolliert.
    Was mich wundert, die 3 Fehler liegen auch nicht auf einer Sicherung.
    Ich habe was von einem X-Relais gehört, das Relais was die Verbraucher wegschaltet beim starten.
    Aber dann dürfte doch gar nichts mehr funktionieren, oder sehe ich das falsch?

    Gruß Chris



    gelöschtes Mitglied

      Hallo Chris1207,

      hast Du auch die Sicherung auf der Batterie mal auf sicheren Kontakt überprüft ?

      Sicher, kann das X-Relais ursächlich sein.

      Probiere folgendes aus:

      Wenn der Umstand bei Wärme wieder auftritt, schaltest Du das Abblendlicht ein, so dass Du es sehen kannst. Dann startest Du den Motor. Sobald Du den Schlüssel rumdrehst muss das Abblendlicht ausgehen und wenn der Motor läuft und der Schlüssel im Zündschloss zurück geht, muss es wieder angehen.

      Dann dürfte das X-Relais ok sein.

      Sollte das X-Relais fehlerhaft arbeiten, dürfte das Abblendlicht sich zum einen nicht einschalten lassen ( X-Relais hätte dann wie beim Blinker, Wischer usw. diese Stromkreise unterbrochen ) Zum anderen könnte es sein, wenn das X-Relais gar nicht schaltet, dass beim Anlassvorgang das Abblendlicht nicht abgeschaltet wird.

      Das Abblendlicht ist der Indikator ob das X-Relais funktioniert.

      Poste mal bitte den MKB, dann kann ich mal im Stromlaufplan nachsehen.

      Gruß Hans


      Chris1207
      • Themenstarter
      Chris1207's

      das wäre ja super.
      Muss ich nachher mal schauen nach dem MKB.
      Das Abblendlicht soll funktioniert haben, weil ich meiner besseren hälfte gestern gebeten habe das auszuprobieren wenn der Fehler auftritt.
      Die Sicherungen auf der Batterie checke ich heute auch noch.


      Ich würde mal ganz dumm in den Raum stellen, was alle drei gemeinsam haben, ist die Massestelle im Motorraum.

      Da mal geschaut?
      Es muss nicht immer eine Sicherung oider ein Relais sein, aber ich bin echt auf die Lösung gespannt.


      Chris1207
      • Themenstarter
      Chris1207's

      Ich schaue morgen bin leider erst morgen wieder vor Ort.ich bin gespannt ob ich was herrausfinde


      gelöschtes Mitglied

        Hallo,

        hier ein kleiner Auszug für die Masseverbindungen nach Grundausstattung Sept. 1998, Annahme , da nicht gepostet, MKB = AKQ


        1.) Warnlichtschalter mit Blinkrelais, dort liegt die Masseverbindung im Leitungsstrang Innenraum

        2.) Blinkleuchten, Seitenblinkleuchten links und rechts, dort liegen die Massepunkte beim Benziner an der Masseverbindung -2- im Leitungsstrang Motorraum.

        3.) Blinkleuchten, Vorne, links und rechts, dort liegen die Masseverbindungen beim Benziner an der Masseverbindung -5- im Leitungsstrang Motorraum.

        4.) Binkleuchten , Hinten, links und rechts, dort liegt die Masseverbindung im Leitungsstrang Innenraum hinten links

        5.) Scheibenwischer-Intervallschalter, dort liegt die Masseverbindung im Leitungsstrang Motorraum, vorne links.

        6.) Relais für Interval-Automatik, dort liegt die Masseverbindung Masseverbindung -3- im Leitungsstrang Innenraum

        7.) Masseverbindung Scheibenwischermotor, dort liegt die Masseverbindung -2- im Leitungsstrang Motorraum

        8.) Steuergerät für Automatik-Getriebe, diese Massepunkte liegen im Wasserkasten

        usw. usw. Wie man feststellen kann, gibt es einige und noch mehr Massepunkte welche die Funktion der vom TE erwähnten Bauteile in Frage stellen könnten.

        Um die einzelnen Massepunkte ( bisher 8 ) eindeutig lokalisieren zu können, ist es unbedingt erforderlich anzugeben:

        a.) Baujahr mit Monatsangabe
        b.) Motor-Kenn-Buchstaben
        c.) hat das Fahrzeug Klimaanlage, welche ?
        d.) hat das Fahrzeug ABS.

        Die Stromlaufpläne für den hier angenommenen AKQ und der dazu gehörigen Grundausstattung wurden in 1998 und 1999 insgesamt 3 mal geändert.

        Wohlgemerkt waren nicht die Sicherungen als Sicherungselement ( ob defekt oder ok ) zu prüfen, sondern die Kontakte der Sicherungen und Sicherungshalter auf mögliche Oxydation zu prüfen.


        Schönes Wochenende

        Gruß Hans


        Chris1207
        • Themenstarter
        Chris1207's

        Hallo Hans ,

        Erstmal vielen Dank für Deine Tipps.
        Hier die Daten die du benötigst
        Motor AKQ
        Erstzulassung 8.12.98
        Klima keine
        ABS ja

        Die Punkte mit den Sicherungen habe ich kontrolliert, alles io

        Gruß Chris



        Könnte es sein, dass alle drei über Zündplus gespeist werden? Eventuell das Zündschloss defekt?
        Warnblinker funktioniert auch ohne Zündplus, also wenn es wieder passiert, mal Warnblinker einschalten!


        Chris1207
        • Themenstarter
        Chris1207's

        Ne das ist es glaube ich nicht dann dürfte ja auch der Motor nicht mehr laufen oder ?
        Und Radio etc das funktioniert alles komischerweise


        Hab mal in den Schaltplan geschaut, versuch es mal mit Sicherung SB7 - Kontakt 75a. den haben Warnblinker und Wischer gleich.


        gelöschtes Mitglied

          Hallo,

          nach dem Stromlaufplan - Grundausstattung ab 10/1998 - , also 2 Monate vor Baujahr des AKQ des TE, hat die Sicherung SB7 nur eine Stromaufnahme von max. 7,5 A.

          Dies reicht nicht aus um Wischer- Motor vorne und Wischer-Motor hinten zu bedienen. Die Sicherung SB7 würde bei Einschalten eines der Wischer sofort auslösen.

          Habe daraufhin die Stromlaufpläne der o.a. Grundausstattung hinsichtlich des Wischers vorne und hinten gesichtet.

          Wischer-Motor hinten ist mit SB6, 15 A, und Wischer-Motor vorne mit SB50, 15 A , abgesichert.

          Zwischen der Blinkanlage und der Wischeranlage besteht außer der Masseverbindung keine elektrische Verbindung. Ansonsten werden beide Strompfade u.a. über das Entlastungsrelais zum X-Kontakt beim Motorstart abgeschaltet.

          Es besteht die Möglichkeit, dass der X-Kontakt im Zündanlass-Schalter bei Wärmeeinwirkung nach dem Motorstart nicht mehr richtig durchschaltet. Dieser Fehler wäre mit einigem Aufwand und Beobachtung messbar.
          Anmerkung: Dann würden bei z.B. Kontaktschwierigkeiten andere Komponenten wie Radio, Licht etc. auch nicht ganz sauber arbeiten

          In den nächsten Tagen schau ich mir mal die Stromlaufpläne - AKQ-Automatikgetriebe ab 10/1998 - an. Schaltet sich der Multifunktionsschalter einwandfrei ?


          Gruß Hans


          PS.:

          Chris, Du hast im Eröffnungsthread Baujahr 1999 angegeben und später 1998 ?


          Bei der SB7 geht es nicht um Last, sondern es ist nur ein Steuerstrom für das jeweilige Relais (Warnblinkrelais / Intervalrelais). Diese Spannungsversorgung, als 75a-Kontakt bezeichnet, haben beide und erhalten hierüber auch Strom vom Entlastungsrelais. Einen Fehler im Zündschloss hat der TE ja abgetan, also bleibt nur diese als letzte Möglichkeit.

          Eventuell mal als Unterscheidung: Es gibt Verbraucher, die erhalten Zündplus tatsächlich vom Zündschloss (Motorsteuerung) und andere, die erhalten Zündplus über ein Lastrelais (Radio, Lüftung), auch X-Kontakt genannt. dieser X-Kontakt wird beim Drehen des Schlüssels in die Anlassposition nochmals Stromlos geschaltet. Die Spannungsversorgung am "echten" Zündplus vom Zündschloss bleibt auch beim Startvorgang erhalten.


          gelöschtes Mitglied

            Hallo,

            den Beitrag vom 07.07.2015 kann ich nicht unkommentiert stehen lassen.

            Ein wenig ausholen muss ich schon. Gleichzeitig setze ich natürlich die Kenntnis im Lesen von Stromlaufplänen und Schaltplänen voraus.

            In der DIN 72552 sind in Deutschland die Klemmenbezeichnungen für Kraftfahrzeuge genormt und festgelegt. Diese können aus numerischen Bezeichnungen , z.B. 56b = Abblendlicht oder aus nichtnumerischen Bezeichnungen z.B. B+ = Batterieplus am Drehstromgenerator bestehen.

            Zur Information: Leitungen werden in der Regel farblich, mit farblichen Kombinationen und mit dem Querschnitt bezeichnet.

            In dieser DIN ist ebenfalls festgelegt, dass die Klemmenbezeichnungen nicht gleichzeitig Leitungsbezeichnungen sind. An beiden Enden einer Leitung können also Bauteile mit unterschiedlichen Klemmenbezeichnungen ( z.B. eine Seite 75a andere Seite 31 ) angeschlossen sein.

            Aber auch abweichende , herstellerspezifische Bezeichnungen sind möglich. Siehe VAG, AUDI usw. usw. Hierbei ist zu erwähnen, dass die Klemmenbezeichnung 75 nach DIN in der Fahrzeugakustik verwendet wird. VW u.a. haben diese Klemmenbezeichnung, an einigen anderen Bauteilen, als herstellerspezifische Klemmenbezeichnung eingesetzt.

            Hier im Thread geht es um die Klemmenbezeichnungen 75a . An diese Klemmen 75a sind z.B. Relais-Steuerleitung angeschlossen. Zum Beispiel trägt eine Klemme des Entlastungs-Relais zum X-Kontakt des Zündanlass-Schalter die Bezeichnung 2/75x.

            Es ist falsch anzunehmen, dass alle Klemmen mit der Bezeichnung 75a gleiches Potential, und die gleichen Betriebseinflüsse usw. haben.

            A.) Wischeranlage

            Den Stromlaufplänen 12/10, 12/13 und 12/14 , Ausgabe 01-2010, kann ich nur 2 Klemmenbezeichnungen entnehmen , und zwar 8/75a am Relais für die Wisch/Wasch-Automatik und die Klemme 2/75a am Scheibenwischerschalter für Intervall-Betrieb.

            Auf Blatt 12/13 ist schön zu erkennen, dass die 3 schwarz/grauen Leitungen an Punkt A36 als interne Verbindung zusammen gefasst sind. Man muss wissen, dass diese Verbindung nicht als Leitung vorhanden ist. Interne Verbindungen sind in jedem Falle elektrisch leitende Verbindungen, wie dargestellt, unlösbar miteinander verbunden. Sie ermöglichen dem Fachmann die Verfolgung des Stromverlaufes innerhalb von Bauteilen und Leitungssträngen.

            Die einzelnen Strompfade 157, 158 und andere weiter zu erläutern erübrigt sich. Ein Strompfad welcher zu der Blinkereinheit geht ist nicht vorhanden.

            B.) Blinkeranlage

            Wie auf dem Stromlaufplan 12/10 im Pfad 121 ersichtlich ist, geht von der Si SB7, 7,5A , Klemme 7b, nur die schwarz/graue Leitung zum Stromlaufplan 12/9, Strompfad 104, Klemme 75a, T8c/4.
            Die Führung irgendeiner Leitung zu einer weiteren Klemme mit der Bezeichnung 75a, insbesondere zur Wischeranlage , ist nicht vorhanden . Auch eine weitere Absicherung der Blinkeranlage durch weitere Sicherungen ist nicht relevant.

            Nach dem VAG-Sicherungsbelegungsplan ist die SB7, 7,5A, die Sicherung der gesamten Blinkanlage.

            Zitat eines Threads:

            Hab mal in den Schaltplan geschaut, versuch es mal mit Sicherung SB7 - Kontakt 75a. den haben Warnblinker und Wischer gleich.

            Weiteres Zitat:

            Bei der SB7 geht es nicht um Last, sondern es ist nur der Steuerstrom für das jeweilige Relais ( Warnblinkrelais / Intervalrelais ) Diese Spannungsversorgung, als 75a-Kontakt bezeichnet, haben beide und erhalten hierüber auch Strom vom Entlastungsrelais .....

            Zitatende

            Die Aussage, dass die Sicherung SB7, 7,5 A, Wischer- und Blinkeranlage in Form einer Steuerleitung bedient, ist falsch.

            Ebenfalls sind nach dem Sicherungsbelegungsplan die SB6, 10A, Scheibenwischer hinten, und die SB50, 15A, Scheibenwischer vorne, die Sicherungen der Wischeranlage

            Insofern sind meine Ausführungen in meinem Beitrag von gestern durchaus zutreffend:

            Ich zitiere:

            Zwischen der Blinkeranlage und der Wischeranlage besteht außer der Masseverbindung keine elektrische Verbindung. Ansonsten werden beide Strompfade u.a. über das Entlastungsrelais zum X-Kontakt beim Motorstart abgeschaltet.

            Zitatende

            Anfügen möchte ich heute noch: und sind jeweils durch getrennte Sicherungen geschützt und liegen in getrennten Stromkreisen.

            Noch einige Anmerkungen zum Startvorgang und das Abschalten einiger Stromkreise beim Anlassvorgang:

            Der X-Kontakt im Zündanlass-Schalter schaltet über das Entlastungsrelais zum X-Kontakt nachstehende Stromkreise während des Startvorganges des Motors ab:

            Dies geschieht dazu, um zum einen dem Anlasser den benötigten Strom für die Leistung von etwa 1-1,2 KW zur Verfügung zu stellen und zum anderen die Versorgungsspannung nicht durch eine hohe Stromaufnahme soweit absinken zu lassen, dass z.B. Motorsteuergerät und andere Steuergeräte noch einwandfrei arbeiten können. Es gibt eine Schwellgrenze in der Spannungsversorgung der Steuergeräte die nicht unterschritten werden darf, sonst kommt es zu Fehlermeldungen. Darum werden folgende Stromkreise, solange der Anlasser dreht, abgeschaltet.

            SB43 = Abblendlicht links
            SB44 = Abblendlicht rechts
            SB6 = Heckwischer
            SB48 = Frischluftgebläse / Heizung Heckscheibe
            SB50 = Scheibenwischeranlage
            SB7 = Blinkeranlage
            SB8 = ABS m. EDS
            SB9 = Leuchtweitenregulierung

            Je nach Modell und Ausrüstung des Fahrzeuges kommen noch weitere Stromkreise hinzu, z.B. Radio mit Endstufe, Nebelschlußleuchten usw.

            Beim Nur-Einschalten der Zündung sind viele Funktionen, außer Anlasser, abrufbar ohne das der Motor läuft und soweit die einzelnen Steuergeräte keine Initialisierungs-Routinen durchlaufen müssen .

            @ TE

            Du kannst, wenn der Umstand nun durch die erträglicheren Außentemperaturen nicht beseitigt ist, mal folgende Komponenten mit einem Kältespray besprühen.

            Wischeranlage, Blinkeranlage und die Automatikanlage. Nicht zu vergessen das X-Relais. mit Kältespray der Reihe nach besprühen

            Ist natürlich schön gesagt, man muss dazu einiges abbauen um die Fehler zu lokalisieren. Und letztlich würde ich nochmal den Fehlerspeicher auslesen.

            Gruß Hans

            Eine Anmerkung, welche ich nicht gerne mache:

            Im Berufsleben einige Jahre u.a. als diplomierter Ingenieur für Elektro- u. Hochfrequenz-Technik gearbeitet. Ist aber Schnee von gestern.




            Hallo Hans,

            leider kann ich Deinen Textausbruch nicht nachvollziehen. Auch scheinst Du hier Steckerbelegungen 2/75x und Klemmbezeichnungen zu vermischen. Das verwirrt noch mehr.
            Ich konnte aber grob erahnen, dass Du mich darauf hinweisen wolltest, dass die Verbindung 75a im Schalttafelleitungsstrang A36 nichts mit dem Kontakt 75a (Pin T8c/4) zu tun hat. Da gebe ich Dir recht, da bin ich wohl in eine Falle im Schaltplan von VW getappt (vermutlich der Grund warum ich kein Dipl.-Ing. bin). Das wäre aber auch kürzer möglich gewesen!
            Ich gehe aber auch davon aus, dass sich das Problem vorerst erledigt hat. Denn weitere Test scheinen dem TE nicht möglich gewesen zu sein.


            Chris1207
            • Themenstarter
            Chris1207's

            Hallo Leute

            das sind ja einige Vorschläge die ich alle prüfen werde.
            Irgendwie hab ich eher das Gefühl das es das X-Relais ist.
            Momentan, wo es eher kühler ist, läuft das Auto ohne Probleme.
            Die Fehler treten wirklich nur auf wenn die Temparatur aussen über die 30 Grad gehen.
            @Hans , ich hatte nochmal im Schein geschaut, das Baujahr ist Ende 98 ,sorry hatte mich auf die Aussage meiner Freundin verlassen..


            gelöschtes Mitglied

              Hallo Chris,

              habe aufgrund Deiner Angabe nochmal nach gesehen. Ob 98 oder 99 ist für Deine Problemstellung nicht relevant.

              Wenn Du Zugriff auf Kältespray hast und Du vermutest, dass es das X-Relais sein könnte, teste dies mal in dem Du das X-Relais, wenn der Fehler wie Du ihn beschreibst vorliegt, mit Kältespray besprühst.

              Da aber das X-Relais noch eine Reihe anderer Verbraucher bedient, müssten diese aber ebenfalls nicht richtig arbeiten , Siehe meinen langen Beitrag, dort findest Du einige Verbraucher welche über das X-Relais geführt werden.

              Nach wie vor kann man nicht ausschließen, dass es irgendeine thermische Belastung von Kontakten in Verbindung mit Oxydation gibt. Da hilft leider nur konsequent suchen. Zieh doch nochmal die bezeichneten Sicherung und sieh Dir die Kontakte genau an. Mach sie kurz blank.

              Das die Getriebeautomatik dann ebenfalls nicht richtig arbeitet könnte ein anderes Problem sein. Frage dazu: Hat Dein Fahrzeug Linkslenker ? Klima hat er ja keine. Aber eine Getriebeautomatik ?.

              Da hab´ ich nun mal reingeschaut. Demzufolge hat, soweit ich in der Kürze dies feststellen konnte , der AKQ, 1998, mit Getriebeautomatik kein Entlastungsrelais für den X-Kontakt im Zündanlass-Schalter. An dessen Stelle gibt es ein Relais für die Anlass-Sperre. Muss nun nachsehen ob dieses Relais u.U. den gleichen oder einen anderen Steckplatz inne hat.

              Auf Steckplatz 7 auf der Relaisplatte sitzt das Entlastungsrelais. Auf Steckplatz 1 sitzt das Anlasser-Relais für die Automatik-Fahrzeuge. Kannst Du mal nachsehen, ob beide Steckplätze belegt sind ? Zählrichtung fängt oben links an. Müsstest die Relaisplatte ausklappen. Vielleicht geht es auch mit einer guten Lampe

              @ silver-dragon

              Damit für den mehr oder weniger fachlich versierten Laien oder Fachmann alles verständlich bleibt, pflege ich Problemstellungen immer ausführlich und ausreichend zu erläutern. Kostet mir keine Mühe einen längeren Bericht in 10 oder 15 Minuten oder auch manchmal in 20 Minuten zu schreiben.

              2/75x steht nur als Beispiel für die Klemmenbezeichnung am X-Relais. Daher kann man ableiten, dass ./75. oder 75. eine herstellerspezifische Klemmenbezeichnung von VAG ist. Die Klemmenbezeichnung 2/75x hat mit der Problemstellung Wischer/Blinker nichts zu tun. Nur ein Beispiel für eine Bezeichnung, hier 75x gegenüber 75a, beides Klemmen an Relais !. Nix für ungut.


              Gruß Hans


              Chris1207
              • Themenstarter
              Chris1207's

              Hallo Hans,

              Als erstes möchte ich Dir danken für die Mühe die Du dir machst .Alles sehr ausführlich und man merkt das da Wissen hinter steckt .Respekt!
              Ich werde mir am WE nochmals alle Sicherungen und die Relais vornehmen , dann werde ich Dir auch die Frage mit den Steckplätzen beantworten können.
              Du hattest noch gefragt ob Linkslenker ,ja ist Linkslenker, hat leider keine Klima und ist ein Automatik .

              Ich denke Samstag kann ich dir die Antworten liefern

              Schönen Abend Gruß Chris


              Chris1207
              • Themenstarter
              Chris1207's

              Der Fehler scheint weg zu sein ,komische Geschichte, trotzdem erstmal Danke an alle für die Zahlreichen Tipps


              Ist kein Wunder, dass der Fehler weg ist, es ist nicht mehr heiß draußen

              Also meine Empfehlung, zum Winter verkaufen !


              gelöschtes Mitglied

                Hallo Chris,

                hatte vergessen die Fragen zu stellen:

                Hattest Du in letzter Zeit mal eine Motorwäsche gemacht ?

                Oder den Pollenfilter gewechselt ? Feuchtigkeit im Fußraum Beifahrer festgestellt ?

                Wenn nicht, brauchst Du nicht zu antworten.

                Gruß Hans ..... der auf die nächste Hitzewelle wartet, ist ja angekündigt


                Chris1207
                • Themenstarter
                Chris1207's

                Hallo Hans,

                ne alles nicht der Fall, schon komische Geschichte
                Genau, die nächste Hitzewelle naht, dann bin ich mal gespannt was der klene dann für Mukken macht

                @silver-dragon : gute Idee

                Gruss chris


                Ist denn der Fehler jetzt bei der Extremhitze wieder aufgetreten?


                Chris1207
                • Themenstarter
                Chris1207's

                Ja ist er jetzt geht der Motor noch aus und qualmt grau/schwarz am Auspuff raus .lässt sich dann aber wieder starten , die Kiste macht mich fertig


                Tja, hättest Du mal den Wagen verkauft solange noch kalt war.

                Scherz bei Seite. Du solltest bei der Suche strukturiert, am besten mit einer art Checkliste, nochmal alles in Ruhe durchgehen:
                Sicherungen
                Steckverbindungen
                Batteriespannung
                Anschlüsse an der Batterie
                Massepunkte
                Masseband zwischen Motorblock und Getriebe (soweit vorhanden)
                Danach
                Bremspedalschalter
                Zündanlassschalter
                Wählhebelschalter

                Erst wenn das alles geprüft ist, in die Testphase gehen und den Ablauf bis zum Fehler so detailiert wie möglich beschreiben.
                Wenn Blinker nicht funktionieren, ist da der Zündschalter auf an oder auf aus? Wenn der Wischer nicht geht, funktioniert das Radio und das Abblendlicht?
                Wie startest Du den Wagen? Handbremse aktiviert, Bremspedal getreten Wähhebel auf N oder P und dann Schlüssel drehen?

                Diese Dinge kann nicht Deine Freundin prüfen, dass müsstest Du schon selbst tun. Eventuell solltet ihr für ein paar Tage mal die Fahrzeuge tauschen.


                Chris1207
                • Themenstarter
                Chris1207's

                Ok ich werd das heute mal checken.
                Zu Deinen Fragen:
                Wenn Blinker nicht funktionieren ist das bei laufenden Motor,also Zündung "Ein"
                Wenn Wischer nicht geht, was paralell zu dem Blinker nicht funktioniert ,funktioniert Radio und Lüftung.
                Die Fehler treten alle im gleichen Moment auf.
                Temparatur zu hoch:
                Automatikgetriebe macht Geräusche,Blinker und Wischer ohne Funktion.
                Starten mache ich pers. im P ,Handbremse nicht gezogen....

                Gruß Chris


                Kontrollier auch mal die Stecker an der Lenksäule vom Wischerhebel, dem Blinkerhebel und vom Zündanlassschalter. Eventuell sind die ja nicht richtig eingerastet.


                Chris1207
                • Themenstarter
                Chris1207's

                So alles kontrolliert keine Auffälligkeiten
                Alles fest und keine Sicherung oxidiert und nu


                Nun provozieren wir den Fehler!
                Ganz wichtig ist eine zweite Person, die ein Ohr am Motor hat!

                Batterie 12V? - das ist ganz wichtig! Streifensicherungen alle abgeschraubt, Anschlüsse gereinigt und wieder in richtiger Reihenfolge eingeschraubt?

                Bremse treten (brennen die Lampen hinten?)

                Zündschlüssel nur auf Stellung 1 (reagiert der Tacho, was zeigt er an? Eventuell ein Fehler abgelegt? klakt das Entlastungsrelais? Was für Geräusche macht das Getriebe - Stellmotor?)

                Wählhebel auf P (steht auch im Display P?) Falls er vorher nicht auf P Stand, auf D stellen und dann auf P, damit man den Stellmotor fahren hört. Bewegt sich der Stellmotor?

                Funktioniert in Stellung 1, ohne den Wagen zu starten der Blinker (rechts und links getrennt und anschließend Warnblinker)? Funktioniert die Scheibenreinigung und anschließend der Wischer?

                Nächster Schritt: Radio an, Licht an. Dann Zündung auf Stufe 2 (Starten)

                Geht das Radio und das Licht während des Drehs aus? Was tut der Motor? Was macht das Getriebe? Leuchten dabei irgendwelche Lampen im Display auf?

                Wenn der Motor läuft mal bitte prüfen, ob die Lichtmaschine (LiMa) genug Leistung bringt. Bei angeschaltetem Radio, Licht und Wischer auf Stufe 1 sollten noch über 12 Volt von der LiMa erbracht werden.

                Lieber Hans, ergänze bitte, falls Fragen fehlen.


                Antworten erstellen

                Ähnliche Themen