vw teilemarkt

Lupo springt an, und geht sofort wieder aus!

Technician
  • Themenstarter
Technician's

Hallo,

der Lupo meiner Freundin stand jetzt ca. 2-3 Wochen.
Deswegen wollte ich ihn wieder mal bewegen.

Er springt jetzt sofort an, immer wieder, und geht sofort wieder aus.
Also kurze Zündung und wieder aus.

Ich habe auch schon einen anderen Schlüssel probiert, selbes Problem.

Wer kann mir weiterhelfen, woran könnte es liegen?

Ich werde nachher nochmal Fehlerspeicher auslesen, sicherheitshalber.

Grüsse,
Frank



gelöschtes Mitglied

    Hallo Frank,

    das alte Problem wieder aufgetaucht ? Schau mal hier in Deinem alten Thread nach:
    [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

    Da hatte ich einiges geschrieben, was auch für den neuen Fehler Gültigkeit hat. Klick mal den Link von "Talker1111" an.

    Gruß Hans


    Technician
    • Themenstarter
    Technician's

    Es ist ein neuer Fehler!

    Der alte wurde beseitigt, vor 1 Jahr wurde die defekte Benzinpumpe und der Benzinfilter ausgetauscht.

    Damals konnte ich auch nur orgeln! Da sprang er nur mit Starhilfespray kurz an. Mittlerweile wurden Zündkabel und Zündkerzen erneuert.
    ------------------------------------------------------

    Jetzt muss ich nicht orgeln, ein neuer Fehler!

    Er springt sofort an, und geht sofort aus!
    D.h. Benzinzufuhr da, Zünden tut er auch.

    Er läuft nicht mal eine kurze Zeit, überhaupt nicht.
    Sofortiges Absterben nach dem Anlassen.

    Wie ich es zuvor beschrieben habe.


    Wer kann mir helfen?

    2 Zündschlüssel habe ich schon probiert, heute abend teste
    ich noch den 3 Schlüssel. Aber ich denke, an denen liegt es nicht.

    Grüsse,

    Frank



    gelöschtes Mitglied

      Hallo Frank,

      wenn der Motor nun gar nicht mehr anspringt, kann es sein, z.B. die Sicherung der Einspritzventile nicht mehr ok ist. Oder die Sicherung der Zündanlage. Könnte auch der Hallgeber sein.

      Du bist sicher, dass die Kraftstoff-Pumpe anläuft, sofern Dein Lupo eine sogenannte Crash-Abschaltung der Kraftstoffpumpe hat. Lupos ohne Crash-Abschaltung haben auch den Vorlauf der Kraftstoffpumpe beim Tür öffnen nicht. Wird über dass Crash-Modul gesteuert.

      Zu allem Vorgenannten muss man aber die Motor-Kenn-Buchstaben des Motors kennen um eine diesbezügliche Aussage zu machen.

      Die MKB stehen im Service-Heft .... auch im Kofferraum auf der linken Seite auf einem Aufkleber. Poste die MKB mal bitte.

      Leuchten bei Zündung ein alle Kontroll-Leuchten im KI ...... auch die MIL, Abgasleuchte.

      Gruß Hans


      Technician
      • Themenstarter
      Technician's

      Hallo,

      ein altes Serviceheft besitze ich noch.

      Dort fand ich: Motor-Nr. AUC
      und Getriebe-Kennbuchstabe: FFE

      Grüsse,
      Frank


      gelöschtes Mitglied

        Hallo Frank,

        ich kann mich erinnern, dass vor einem Jahr Deine Schlüssel neu anlernt wurden. Irgendwie habe ich auch in Erinnerung, dass die LED der Save-Sicherung in der Fahrertüre nach 14 Tagen Standzeit des Lupos, nicht mehr blinkt. Es sollte aber alles noch aktiviert sein.

        Ob da ein Zusammenhang besteht, Lesespule wird vielleicht stromlos gemacht, wäre schon möglich. U.U. werden dann Speicher- oder Programmierwerte gelöscht. Normal dürfte dies nicht sein. Ist die Lesespule u.U. am gleichen Strompfad mal angebracht worden ? Ist die Sicherung SB 28, 5 A, noch ok ? Steck´ mal eine neue Si ein. Diese Sicherung ist für die Wegfahrsperre und gleichzeitig für den Geber des Geschwindigkeitsmessers zuständig.


        Bitte kontrollieren, ob auf dieser Sicherung nicht andere Komponenten angeschlossen wurden.

        Gruß Hans


        Technician
        • Themenstarter
        Technician's

        Hallo,

        was ist MIL?

        Wo führt die Lesespule hin? Evtl. in das Kombiinstrument?
        Dann würde ich nochmal nachlöten.

        DA ist nämlich schon mal Wasser reingelaufen, hab damals alles
        nachgelötet, und alles funktionerte wieder.

        Alle Sicherungen scheinen ok, soweit ich sehe.

        Grüsse,
        Frankl


        gelöschtes Mitglied

          Hallo Frankl,

          die MIL ist die Motorcheck-Leuchte. Du schreibst ... alle Sicherungen scheinen ok soweit ich sehe ..... Vielfach sieht man das der Sicherung nicht an, ob sie ok ist. Die Sicherung SB28 ist im Sicherungskasten in der zweiten Reihe die 11. Sicherung von links . Ich würde sie einfach mal austauschen. Ist ja kein großer Aufwand. Dann bist Du sicher.

          Die Lesespule ist über eine 3-polige Verbindung mit dem zugehörigen Steuergerät verbunden. Von dort geht eine Leitung zum Motorsteuergerät.

          Die neueren Lupos haben ein separates Steuergerät. Dieses Steuergerät ist hinter der Schalttafel über dem Sicherungshalter eingebaut. Meines Wissens gab es auch auf dem KI integrierte Steuergeräte für die Wegfahrsicherung.

          Wenn in diesem Bereich mal Wasser eingedrungen war, würde ich auf jeden Fall mal nachsehen.

          Gruß Hans


          Technician
          • Themenstarter
          Technician's

          Hallo,

          ich habe Sicherung Nr. 28 durchgemessen und auch mit einer anderen
          bereits getauscht. Keine Veränderung.

          Von meinem Vater bekam ich noch einen Tipp:
          Wenn der Leerlaufregler nicht arbeitet und die Drosselklappe
          zubleibt, stirbt er auch gleich wieder ab.
          Ich stecke morgen mal in den Klappenschlitz einen Draht rein,
          und probiere das aus, ob er überhaupt anspringen würde bei
          leicht geöffneter Klappe.

          Ansonsten wäre interessant, wo genau das Wegfahrsperren-Steuer-
          gerät sitzt. Vielleicht finde ich das Kabel unter dem Lenkrad mit
          Hilfe einer Taschenlampe, und sehe wohin es geht.

          Ich habe keine Skrupel davor ein Steuergerät zu öffnen.
          SMD-Löten kann ich auch.

          Grüsse,
          Frank



          gelöschtes Mitglied

            Hallo Frankl,

            wenn Du die Wegfahrsperre ausschließt, dann solltest Du den Kraftstoffweg und den Zündungsweg weiter untersuchen. Aber dass, was "hurz100" schrieb, ist nicht von der Hand zu weisen.

            Du solltest mal den Zündschlüssel ins Zündschloss stecken und etwas warten. Beim Einstecken des Zündschlüssels wird durch die Lesespule elektrische Energie induktiv auf den Transponder im Schlüssel übertragen. Nun wird der Schlüsselcode ausgelesen und an das Steuergerät übermittelt.

            Nun kann es auch sein, dass die Lesespule verdreckt ist ... oder auch der Transponder im Schlüssel. Der Transponder steckt ja noch im Schlüssel ? Deshalb lass´ ihn mal etwas länger im Schloss stecken, bevor Du den Motor startest.

            Wesentlich hilfreicher ist das Auslesen des Fehlerspeichers. Fehler in der Wegfahrsperre werden auf jeden Fall im Fehlerspeicher abgelegt.

            Du solltest eins nach dem anderen prüfen, damit Du etwas ausschließen kannst.

            Der Startvorgang und Leerlauf wird vom Motorsteuergerät und anderen Komponenten geregelt.

            Gruß Hans


            Antworten erstellen

            Ähnliche Themen