vw teilemarkt

Abfall Kühltemperatur

Spezi76
  • Themenstarter
Spezi76's Lupo

Hallo liebe Gemeinde, ich bin seit ca 3 Wochen stolzer Besitzer eines tollen Lupo 1.0 BJ 1998.
Er erfüllt alle Vorraussetzungen außer ein Problem was sich mir nicht erschließt. Ich beschreibe es mal so gut ich kann:
Nach einer Tankfüllung ( ohne den Überlauf zu füllen) lag die Reichweite bei 320 km. Dieses machte mich sehr stutzig. Daraufhin habe ich festgestellt das die Temperatur im KI nicht ordentlich funktionierte. Kurz den Temperaturfühler gewechselt. ( der Alte mit gelben Plastigring, der Neue mit blauem Ring) laut Aussage des freundlichen alles okay.
Doch die Temperatur kletterte nicht weiter als 70 Grad hinaus. Als weitere Maßnahme habe ich heute das Termostat gewechselt. Es kam mir schon in Einzelteile entgegen. Neues ( Original ) verbaut. Ich habe die Kühlflüssigkeit ergänzt. Nun im Stand laufen lassen und ich habe mich gefreut. Temp stieg auf 80 Grad.
Nun bei der Probefahrt ( Außentemperatur -4,5) fiel die Temperatur weit an die 70 Grad und tiefer. Okay im Stand wieder laufen lassen und schwup kletterte die Temp wieder an.
Lässt die Außentemperatur wirklich die Kühlflüssigkeitnsomprzeln?
Ist das Normal ?
Was kann ich noch dagegen tun ?



Grüß Dich.
Nein, das ist nicht normal.
Ein funktionierendes Kühlsystem kommt auch bei Minustemperaturen und Beispielsweise einer Autobahnfahrt auf die Betriebstemperatur.

Hast du nur das Thermostat an sich gewechselt, oder das Gehäuse, wo der Pin des Thermostat drin steckt?

Grüße


Spezi76
  • Themenstarter
Spezi76's Lupo

Hallo und Danke für deine Antwort.
Ich habe nur den Pin gewechselt und den Simmerring ( Dichtring)
Was könnte am Gehäuse defekt sein? Wirkt sich der Fehler so aus, als wenn das Termostat permanent geöffnet ist ?



Hallo,

es kann sein, dass der Kühlmittelregler das Gehäuse des Stutzens durchstanzt hat. Dann bleibt der Kühlmittelregler in fast offener Stellung stehen. Kann man sehen, wenn man den Stutzen ausbaut und die Aufnahme des dünnen Stiftes des Kühlmittelreglers betrachtet . Genau hinschauen ob das dünne Loch durchstanzt oder auch aus gebrochen ist. Der Stutzen kostet etwa 12,- EUR mit Dichtring.

Aufpassen bei der Montage das der dünne Stift tatsächlich in die dazu gehörige Aufnahme gesteckt wird.

Jürgen M.


Spezi76
  • Themenstarter
Spezi76's Lupo

Vielen Dank für den Hinweis. Das werde ich mal kontrollieren. Am Besten bestelle ich das gleich neu bevor ich die Arbeit erneut durchführen muss. Sobald das eingebaut sowie kontrolliert wurde melde ich mich umgehend.
Es ist doch richtig das da nur ein schwarzes Termostat drin sitzt ? Da war kein Metallgehäuse drum herum wie man es ansonsten kennt. Zumindest war da keins vorhanden.


Hallo,

ich poste mal Fotos dazu. Vielleicht in einer Stunde.

Jürgen M

So, das hat geklappt. Das eine Bild zeigt zwei Kühlmittelregler, wobei der neue, rechts, nach 2 Tagen defekt war.

Die drei anderen Bilder zeigen den Stutzen, wo die Mitte, die Aufnahme des Kühlmittelreglers, gerne durchstanzt bzw. der Stege ausbricht. Kontrolliere den Anschluss-Stutzen ob er noch ok ist. So wie Du es schilderst, denke ich ist der Steg ausgebrochen.

Wenn dem so ist brauchst Du nur den Anschluss-Stutzen. Kontrolliere aber alles.

Jürgen M.

PS.: Vielleicht kannst Du mal ein Foto machen von den Einzelteilen welche Dir beim Ausbau des Kühlmittelreglers entgegen gekommen sind. Waren es Einzelteile des Steges, also Plastikteile ? Achte beim Zusammenbau darauf das der Pin des Kühlmittelreglers auch wirklich in diese Bohrung steckt. Der rutscht schon mal gerne raus beim Zusammenbau.


005 (2).JPG
005 (2).JPG
026.JPG
026.JPG
025.JPG
025.JPG
024.JPG
024.JPG

Spezi76
  • Themenstarter
Spezi76's Lupo

So die Arbeit ist vollbracht. Ich habe den Stutzen sowie das Termostat erneuet. Am alten Stutzen könnte ich kein Defekt feststellen. Ich habe ihn trotzdem gewechselt. Vermutlich war der Pin nicht zentriert im Gehäuse so wie es angemerkt wurde. Nun steht die Kühlmitteltemperatur konstant. Der große Kühlkreislauf macht perfekt auf und die Temperatur bleibt hier ebenfalls konstant stehen.
Nun hoffe ich das auch der Kraftstoffverbrauch sich normalisiert.
Das Bild ist das alte Termostat was mir beim Ausbau entgegen gekommen ist.


image.jpeg
image.jpeg

Hallo,

das ist gut zu lesen, dass nun die Heizung usw. wieder funktioniert. Danke für die Rückmeldung.

Sicher hat das Temperatur-Verhalten des Motors vielleicht dafür "gesorgt", dass der Kraftstoffverbrauch etwas angestiegen war. Erwarte aber diesbezüglich keine Wunder.

Jürgen M.


Spezi76
  • Themenstarter
Spezi76's Lupo

Ich erhoffe mir das es bei einer Tankfüllung mehr als 320 Km sind. Ansonsten würde es ja bedeuten das er Ca 10 l verbraucht. Das ist schon sehr viel für einen Lupo 1.0



Hallo,

in der Tat wären etwa 10 L / 100 km schon etwas viel. Bei der jetzigen Temperatur und Stadtfahrten kommt unser Lupo schon auf etwa 8 L / 100 Km. Auf Langstrecke sieht es da schon anders aus.

Sei zuversichtlich und berichte bitte ob der Kraftstoff-Verbrauch zurück gegangen ist.

Gruß Hans


Antworten erstellen