vw teilemarkt

Kein Kaltstart

xFishMenx
  • Themenstarter
xFishMenx's

Guten Abend

leider habe ich ein Problem mit dem Lupo meiner Freundin.
Es handelt sich um einen 1.0 ANV.
Nach dem Start in kaltem Zustand sollte der Motor eine erhöhte Drehzahl einstellen, was er nicht tut.
Er verhält sich vom Startverhalten eher wie ein alter Diesel, er startet relativ schlecht und die Drehzahl krabbelt auf ihre Leerlaufdrehzahl die er in warmem Zustand haben sollte ( ca. 600-700 Umdrehungen)
Das Verhalten zeigt sich bei kaltem wie warmen Motor.
Sonst läuft er ganz normal, ohne Geräusche oder ähnliches und hat Leistung.
An einer verdreckten Drosselklappe sollte es nicht liegen, die wurde vor 3 Monaten gereinigt.

Ich hoffe jemand kann mir einen Tipp geben.



Versuch es mal mit einem neuen Kühlmitteltemperaturgeber.
Wenn das Motorsteuergerät falsche Werte bekommt, kann die Einspritzmenge nicht entsprechend korrekt angepasst werden.


xFishMenx
  • Themenstarter
xFishMenx's

Giebt es vielleicht Messwerte für die beiden ?
Bei 20 Grad und bei Betriebstemperatur?

Dann bräuchte ich nicht aus blauem Dunst raus den Sensor tauschen .



Bei 20° C wären es 2,25 - 3,0 kOhm
Bei 80° C wären es 275 - 375 Ohm


Diagramm.jpg
Diagramm.jpg
G62.jpg
G62.jpg

Hallo,

der Doppel-Temperatur-Geber für das Kühlmittel kostet so um die 10-15 EUR. Im eingebauten Zustand lässt er sich schwerlich durchmessen, nur oberflächlich. ..... Die Werte der elektrischen Messung hängen von der Kühlmitteltemperatur ab. Dazu ist die im KI befindliche Anzeige kaum bis überhaupt nicht zu gebrauchen.
Wenn Du also den Doppel-Temperatur-Geber entsprechend der Diagramme durchmessen möchtest, müssen für eine eindeutige Aussage, defekt oder nicht defekt, einige Temperaturbereiche genau gemessen werden. In Kurzform, Kessel mit Wasser erwärmen, Temperatur messen, gleichzeitig den Widerstand des Gebers messen und notieren usw.

Sicher sind etwa 10 EUR auch Geld .... aber der ganze Aufwand. Dies ist natürlich Deine Entscheidung.

Vor dem Ausbau des Gebers ist ein Teil des Kühlmittels abzulassen. Das beste ist, den unteren dicken Schlauch am Kühler lösen und das Kühlmittel dosiert ablaufen lassen. Zweckmäßigerweise fängt man dieses zur Wiederverwendung auf. Frostschutz kostet auch Geld. Vor dem Wieder-Einfüllen mittels einer Filtertüte o.ä. filtern.

Bitte darauf achten, dass beim Wiedereinbau des Gebers eine neue Dichtung verwendet wird.

Leuchtet die Motor-Check-Lampe ( MIL ) ?

Jürgen


xFishMenx
  • Themenstarter
xFishMenx's

Hallo Jürgen,

Ich hätte den Sensor mit messadaptern versehen und und bei "kaltem" Motor gemessen, anschließend hätte ich ihn laufen lassen und die aktuelle Temperatur via Lasertermometer am gehäuse des Sensors ermittelt.
Das diese Messung nur einen richtwert bietet ist mir bewusst.

Da das Startproblem aber in allen temperaturbereichen auftritt erwarte ich auch bei kaltem Motor schon einem Wert außerhalb der Werte.

Es geht mir nicht vorwiegend um das Geld aber mit ablassen der Kühlflüssigkeit und dem Sensortausch und dem anschließenden entlüften geht auch ne gute Stunde drauf.
Deswegen würde ich lieber erst messen und sollte der Sensor in den Werten liegen, mir das ganze sparen.

Die Mil leuchtet "leider" nicht, das hätte mir wenigstens eine Richtung für die Suche gegeben und die Sache vereinfacht.


Austausch ist trotzdem einfacher. Entlüften tut er selbst. Einfüllen musst du dass, was du rausgeholt hast. Messen, Messen und nochmals Messen. Zum schluss npch datüber hier schreiben. Da wäre der Sensor längst getauscht.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen