vw teilemarkt

Motor schlatet von alleine aus

mukipupsi
  • Themenstarter
mukipupsi's

Hallo ihr Lieben,

habe nun -fast- alles probiert: war bei verschiedenen Mechatroniker, in Werkstätten, habe mich umgehört, habe öfters mein Lupo 'anschauen' und 'reparieren' lassen, leider ohne Erfolg.
Wenn das Auto auf der Autobahn fährt, alo bei einem höheren Tempo als in der Stadt, schaltet der Motor nach circa 50km immer wieder aus. Dann muss ich immer wieder versuchen den Motor einzuschalten und nach wiederholten Male geht es auch wieder. Was kann das Problem sein? Manche haben mir gesagt, dass es an die Elektronik liegt, andere, dass es an den Kontakt, manche haben mir gesagt, ich müsste sehr viele Teile - auch vom Motor - austauschen, damit das Auto wieder einwandfrei funktionieren soll...
Ich weiß aber nicht mehr weiter... vielleicht hat einer von euch dasselbe Problem mal gehabt und weiß was da zu tun ist.
Danke sehr im Voraus!



Um das Problem weiter eingrenzen zu können; was wurde "repariert"?


Für eine Ferndiagnose fehlen praktisch leider alle notwendigen Angaben.
Was für ein Lupo ? (Baujahr/-monat, Motorkennbuchstabe)
Wurde der Wagen bisher regelmäßig gewartet ?
Was wurde bisher alles überprüft, repariert oder an Teilen erneuert.
Wurde der Fehlerspeicher mal ausgelesen (auch "kein Fehler im Speicher" ist eine Info)
Welcher "Kontakt" ist gemeint ?
Je mehr Informationen, desto eher kann man sich aus der Ferne ein Bild machen und evtl. das eine oder andere schon mal ausschließen.



Hallo,

wie Moandi schon schrieb, gehören noch ein einige Angaben dazu. Vermute mal, dass das Zündschloß in Frage kommen könnte. Der Hallgeber macht ebenfalls schon mal solche "Spielchen" Setzt willkürlich und unkontrolliert aus.

Wenn der Motor aussetzt, welche Kontroll-Leuchten leuchten dann im Kombi-Instrument auf ?

Jürgen M.


Wie wäre es mit Kraftstoffpumpen relais?
Kalte Lötstelle oder so was !
Wenn dann das auto wenn es kalt ist normal fährt dann erwärmt es sich mit der zeit und dann bum kein kraftstoff mehr motor aus!
Dann nach eine kleinen stand zeit läuft es wieder normal !
Ist nur ein tipp lg gulli


Hallo,

etwas weiter hilft, wie Moandi schon schrieb, das Auslesen der Fehlerspeicher. Aus Erfahrung heraus ist sehr häufig, beim geschilderten Fehlerbild, das Zündschloss und noch häufiger der Hallgeber die Fehlerquelle. So fern bei diesem Lupo ein Hallgeber in einem Verteiler verbaut ist, ist dies schon anzunehmen.

Wir warten mal geduldig was die TE-in weiter schreibt. MKB etc. sind schon für eine Ferndiagnose äußerst wichtig.

Natürlich gibt noch eine ganze Reihe Faktoren welche solch ein Fehlerbild zeichnen.

Jürgen M.


Hallo TE,

lies Dir mal diesen Link durch. Ganz ähnliches Fehlverhalten und letztlich war es die Zündspule.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Jürgen M.


mukipupsi
  • Themenstarter
mukipupsi's

Hallo ihr Lieben,
erstmal vieln Dank für die ersten 'Diagnosen'.
Hier die Infos, die ich zusammenbringen konnte:
Baujahr 2002, 3Liter, Automat
Folgende Sachen wurden erneuert:
-Kupplung ausgewechselt
- bei der Servolenkung wurden 2 Relais ausgetauscht
- 1 Relais wurde bei de rGangschaltung ausgetauscht
- Relais Nr. 109 beim ...'elektrischen Teil' (bin kein Fachmann...) wurde ausgetauscht
- neben dem Getriebe gibt es eine art 'Box', die unter Öldruck steht. Dieser wurde auch ausgetauscht.

Mehr weiß ich leider nicht, was noch gemacht worden ist...
Ich warte gespannt auf eure Diagnosen
Herzlichen Dank im Voraus!


Zitat:

Baujahr 2002, 3Liter, Automat
Also ein 3L (MKB aufgrund des Bj. höchstwahrscheinlich AYZ), was die Sache natürlich schon in eine ganze andere Richtung als zunächst vermutet bringt.
Deswegen ist es ja so wichtig, sein Fahrzeug und alle das Problem betreffenden Umstände so genau wie möglich zu beschreiben - und auch alle gestellten Fragen zu beantworten.
Sonst ist eine bei dem Fahrzeugtyp ohnehin schwierige Diagnose aus der Ferne erst recht nicht möglich.
Zur weiteren Abklärung ist deshalb zunächst auch mindestens ein Auslesen des Fehlerspeichers unumgänglich.
Wenn der Motor nach ca. 50 km immer wieder ausgeht, sollte -sofern es sich um eine Notabschaltung handelt- ein Fehler abgespeichert werden. (Leuchtet oder blinkt die Vorglühkontrollleuchte wenn der Motor ausgeht ?) Durch eine im 3L umfangreiche CAN-Bus-Vernetzung der verschiedenen Steuergeräte kommen eben auch einige Ursachen in Frage, die sich einem auf den ersten "Blick" nicht erschließen.
Evtl. handelt es sich auch um ein thermisches Problem im Bereich Elektrik/Elektronik. (Ein Kraftstoffpumpenrelais hat der 3L übrigens mangels elektrischer Kraftstoffpumpe nicht, sondern nur ein Steuergerät für Kraftstoffabschaltung im Crash-Fall.)
Wurde der Kraftstofffilter schon mal (ggf. vor wieviel km) gewechselt ?
Apropos km, wie hoch ist die Laufleistung insgesamt ?

Relais bei der Gangschaltung
Im Bereich des Wählhebels befinden sich nur Mikroschalter und ein Steuergerät auf einer Leiterplatte für die Erkennung der Stellung des Wählhebels.
(Das Relais Nr. 109 ist übrigens das Relais für Spannungsversorgung)

Ich denke, mit der 'Box', die unter Öldruck steht , ist der Gangsteller gemeint, dessen Austausch bestimmt nicht billig war, aber vermutlich ziemlich sinnlos - nur sehr einträglich für die Werkstatt.



Antworten erstellen

Ähnliche Themen