vw teilemarkt

Schlüssel nachmachen

a1d3s
  • Themenstarter
a1d3s's Lupo

Hallo,
Ich habe den 1.0 Lupo Trendline und es gab leider nur noch einen Schlüssel dazu.
ZV hat der ja , aber ist der mit Funkschlüssel oder nur der den man ins Schloss steckt und dreht?
Da das Plastikteil mit den Nummern nicht dabei ist , kann man die Schlüssel trotzdem nachmachen lassen? Der VW Händler sagte das gehe alles nur bei denen.
Lohnt es sich das http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-19255-0/1?icep_ff3=2&pub=5574856712&toolid=10001&campid=5336406245&ipn=psmain&icep_vectorid=229487&kwid=902099&mtid=824&kw=lg&icep_item=352283215625
Notfalls nachzurüsten und lassen sich die Schlüssel dann entsprechend anpassen?

Gruß Stefan



Hallo Stefan,

Schlüssel nach machen ist nicht das Problem. Der Schlüssel trägt am oberen Ende einen Transponder und am Zündschloss eine Lesespule. Wenn da die Signal nicht über einstimmen ist nix mit Motor starten. Beide Teile sind Bestandteile der Weg-Fahr-Sicherung. Ein Steuergerät gehört auch noch dazu. Wenn Du noch einen Transponder vom alten Schlüssel haben würdest, wäre das ganz einfach.

Google mal nach Wegfahr-Sicherung, da findest Du ausführlicheres. Ganz einfach ist das nicht mit dem Schlüssel nach machen lassen. Sonst könnte das jeder machen und dann mit den Kfz wegfahren, also stehlen.

Der Mann bei VAG hat recht.

ZV ist nicht unbedingt FFB, Funk-Fern-Bedienung, da müsste der Schlüssel schon einige Tasten haben um per Funksignal die Türen zu öffnen oder zu schließen. Hat der vorhandene Schlüssel denn so etwas ?

Jürgen M.


a1d3s
  • Themenstarter
a1d3s's Lupo

Gut muss ich dann doch so um die 100€ rechnen.
Zur zweiten Frage lohnt es sich im gleichen zug aber das auf Funk umzubauen? Die 50€ was das Set kosten soll wäre es mir Wert.
Anbei Mal ein Foto von meinem Schlüssel. Was die zahlen sagen , keine Ahnung, die kleben auch auf den Papieren und am Spiegel innen. Denke das ist nur die Inventar Nummer von dem Fuhrpark vorher.



DSC_0307.JPG
DSC_0307.JPG

Hallo,

was die Zahle- sagen..... kann sein das es so ist wie Du geschrieben hast. Nachträglich eine Funk-Fern-Bedienung ein zu bauen ist kein Hexenwerk. Wird in den meisten Fällen, dort wo der Hebel zum Öffnen der Motorhaube sitzt, bewerkstelligt.

Den Hebel abschrauben und die Verkleidung abziehen .... ist etwas Fummelei, aber es geht mit Gefühl. da hast Du alle Leitung an drei Steckern. Und dann die FFB entsprechend der Vorgaben an den Leitungen anklemmen. Den FFB-"Schlüssel" dann anlernen und es müsste funktionieren.

Jürgen M.


Wenn ich mich recht erinnere, lässt sich die Werkseitige Funkanlage relativ simpel nachrüsten, wenn schon eine ZV verbaut ist. Einfach Stecker vom alten Gerät abziehen, neues Steuergerät einschieben und anstöpseln.
Die meisten tauschen allerdings auch gleich die Schlösser aus und können so die Schlüssel mit übernehmen und müssen nur den Transponder von den alten Schlüsseln in die neuen operieren.

Kompliziert sind eigentlich nur die Schlüssel. Solch einen Innenbart kann nicht jeder Schlüsseldienst fräsen und gute Rohlinge bekommt man auch nicht überall.

Solltest Du eine Nachrüstvariante nehmen, würde ich gleich die originale ausbauen und dort die neue anschließen.
Schaltplan hat bestimmt der Hans.


Hallo,

auf die Schnelle finde ich die Beiträge nicht mehr. Steuergerät aus einem Polo, mit Schlüssel bzw. Bedienung. Ist auch schnell eingebaut. Man braucht nur zu tauschen.
Heute abend Google ich mal danach. Ein User hatte die Schlüssel um die FFB erweitert. Da kann man einiges machen.
Ob man an diese Steuergeräte noch ran kommt ..... ich weis, da waren die ET-Nr. etc. alles dabei.
An unserem Lupo habe ich eine VW-Nachrüstung eingebaut ..... ging schnell. Die Bedienung erfolgt über ein Bedienteil. Funktioniert schon seit einigen Jahren.

Jürgen M.

Habe mal ein Foto des Schlüsselbundes meiner Frau angehangen. Der obere Schlüssel ist vom Haus, Gartenhaus und Garage , alle Türen. Garagen-Tore werden ebenfalls über FFB bedient. Der mittlere Schlüssel ist vom Lupo und der Knopf mit den 2 Tasten ist die FFB für den Lupo. Bei längerem Drücken der Schließen-Taste fahren auch die Fenster hoch.

Der Einbausatz kostete vor etwa 4 1/2 Jahren etwa 130,- EUR, ohne Einbau. Wird dort eingebaut, wo ich es kurz beschrieben habe, im Fahrerfußraum.




004.JPG
004.JPG

Zitat:

....der Knopf mit den 2 Tasten ist die FFB für den Lupo. Bei längerem Drücken der Schließen-Taste fahren auch die Fenster hoch.
Der Einbausatz kostete vor etwa 4 1/2 Jahren etwa 130,- EUR, ohne Einbau. Wird dort eingebaut, wo ich es kurz beschrieben habe, im Fahrerfußraum.

Der Knopf sieht nach der FFB 4M1046V1C von VOTEX aus.

Hier noch 2 Links:

Nachrüstung mit JOM 7105 (die vom TE erwähnte JOM 7104 mit Stellmotoren ist nicht nötig wenn ZV vorhanden)
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Nachrüstung der Original FFB
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


VOTEX 4M1046V1C.JPG
VOTEX 4M1046V1C.JPG

Hallo Moandi,

so ist es. Bei VAG gekauft. Komfort-Fernbedienung 1J0 054 640 A. Verdrahtung nicht gesteckt oder verklemmt sondern alle Drähte sind verlölet.

Jürgen M.


Antworten erstellen