vw teilemarkt

EPC leuchtet P0121 P0122 P0222

Philip
  • Themenstarter
Philip's

Servus zusammen, ich habe hier schon so oft Hilfestellung erhalten dank Goggle + Co.! jetzt komme ich leider nicht mehr weiter:

Die EPC leuchtet - der CarTrouble Diagnose automat nennt die 3 oberen Fehlercodes, mitlerweile habe ich schon eine gebraucht DK verbaut - keine Änderung - habe dann das Pedal gewechselt, - kurzzeitige Besserung - dann wieder der gleiche ***

die Symptome;

schätzungsweise Notlauf, - nimmt kein Gas an - steht bei ca. 1500u/m

nach einsprühen mit Kontaktspray am stecker zum Gaspedal ging es ca. 15 Minuten ohne Probleme der Wagen fuhr, nahm Gas an - nurnoch P0121 ... dann wieder der Effekt - kein Gas mehr angenommen - die 3 o.g. Fehler eingetragen...

Gibt's hier evtl. noch tipps was zu tuen wäre? ich gehe ja schwer von einem Kontaktproblem aus... die Frage ist wo ich suchen muss - bzw. was / wie ich es wechseln kann

Eckdaten zum Fzg: MKB AUC EZ 2002



Alle 3 Fehler betreffen ja die Drosselklappen-Steuereinheit, wobei der P0121 u. der P0122 den Drosselklappenpoti G69 für Fahrzeuge ohne E-Gas betreffen, den der AUC unter diesem Namen gar nicht (mehr) hat, weil er E-Gas hat. Dort nennt er sich G187 Winkelgeber 1 für Drosselklappenantrieb und die entsprechenden Fehler müssten P1542 u. P1543 lauten. Der P0222 betrifft den G188 Winkelgeber 2 für Drosselklappenantrieb.
Daran erkennt man schon die "Qualität" deines CarTrouble Diagnose automat
Wurde das Motorsteuergerät denn mal an die gebrauchte DK angelernt ?
(Bitte jetzt nicht fragen, ob das denn sein muss - mach es einfach mal.)
Und gebrauchte DK können mit ihren Potis genauso verschlissen sein wie die eigene.
Dann zum Thema "Kontaktspray": Ich vermisse schon fast das Wort WD40 und hoffe, dass Du wirklich echtes Kontaktspray verwendet hast, denn WD40 ist keins, sondern Rostlöser und Kriechöl mit Wasserverdrängungseigenschaft und damit total ungeeignet gegen Korrosion an Kontakten.
Wenn die Kontakte am Stecker der Drosselklappen-Steuereinheit wirklich blank sind, dann prüfe die Kabelverbindung von dort zum Motorsteuergerät. (Das Gaspedal ist übrigens direkt mit dem Motorsteuergerät verbunden.) Die Kabel von der DK zum MSTG laufen über die beiden 14-fach Stecker (braun u. schwarz) links am Zylinderkopf unter'm Zündtrafo.
Einfach mal auseinander ziehen und die Kontakte leicht mit Kontaktspray einsprühen.


Philip
  • Themenstarter
Philip's

die Drosselklappe spricht an - nachdem die Batterie an geklemmt wird + die Zündung gestartet wird ...

das mein 'Automat' natürlich nicht das 'wahre' ist, ist mir bewusst danke, hat mir allerdings schon öfter mal geholfen..

die Kontakte an der DK sind einwandfrei..

verwunderlich ist und bleibt für mich einfach - den 'kurz Erfolg' nachdem ich den Stecker am Gaspedal besprüht hatte.. daher auch meine Vermutung das hier irgendwo der Hund begraben liegt.. + irgendwo hatte ich schon was gelesen mit korrodierten Kontakten am Motorsteuergerät (wo sitzt das denn genau?) bzw. am Stecker zum Pedal...

bzgl. der Kabel von der DK - die laufen über den Motor -> dann nach unten auf einen Stecker.. den ich jetzt nicht weiter verfolgt hatte.. wie gesagt - nach an klemmen der Batterie und einschalten der Zündung hört man die DK klicken - sowohl die originale als auch die Gebraucht gekaufte..

Danke auf jeden fall schon mal für die erste Hilfe-Stellung

kleiner edit noch - er steht bei 1000u/m + spricht nur minimalst aufs Gasgeben kurz an .. allerdings auch noch bis 1100-1200u/m...



Es geht bei der DK eben nicht nur allein ums Klicken, was zwar ein Beweis für das Arbeiten des Drosselklappenstellers ist, sondern auch darum, welche Widerstandswerte der beiden Potis das MSTG dabei stellvertretend für die Stelllung der DK abspeichert. Und wenn diese Potis (Schleifbahn-Widerstände) verschlissen sind, dann kommt dabei eben nichts vernünftiges raus und das MSTG gibt falsche Signale z.B. an die Einspritzventile hinsichtlich der Menge, so dass der Leerlauf auch nicht stimmt. Beim Anlernen der DK per Diagnose werden die gelernten DK-Winkel angezeigt und ggf. auch ob das Anlernen erfolgreich war.
Das MSTG sitzt übrigens im Wasserkasten zwischen Spritzwand und Frontscheibe neben dem Scheibenwischermotor.
Die Kontakte von der DK befinden sich im kleineren Stecker-Teil für die Pins 53 -80.
Ansonsten kannst Du ja gerne mal das Gaspedalmodul ausbauen und dir auch dort die Schleifbahn-Widerstände anschauen, obwohl es bei entsprechenden Problemen eigene Fehler gibt. (z.B. P1631 - P1634)
Zum E-Gas und seinen Komponenten gibt es übrigens das SSP210 zum Selbststudium.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Philip
  • Themenstarter
Philip's

hab jetzt noch nichts weiter gemacht momentan,

nur es sei noch gesagt - es stehen in meinem Büchlein zu der ganzen Geschichte - P0121/22 Potentiometer (Vermutlich Gaspedal?) A + B plausibles Signal..

Danke für die Anleitung - muss ich mal schauen ob ich irgendwen mit nem ordentlichem Diagnose-System finde - zu VW fahren wird aktuell ja schwierig - oder kannst du evtl. alternativ eine günstige Auslese-Technik empfehlen? VCDS etc kommen nicht infrage zu teuer + für mich 2 much


Auch hinsichtlich der Fehler zu OBD2 findet man im Netz dank Goggle + Co doch wohl genug Erklärungen.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Auch der Hersteller des ach so teuren VCDS (Ross-Tech) stellt dir kostenlos eine ganze Datenbank mit Infos rund ums Thema zur Verfügung. [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Sogar eine Lite-Version (nur zum Fehlerauslesen) gibt es als Shareware zum Download, die man für 99 € registrieren und damit etwas erweitern kann. [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Ein dazu erforderliches Interface mit USB zum Anschluss an ein Windows PC o. Notebook bekommt man schon für ein paar Euro. [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Zum Thema "zu teuer + für mich 2 much": Wieviel hundert Euro haste in den letzten 3-4 Jahren für neue Smartphones ausgegeben? Na... sei ehrlich!


Antworten erstellen

Ähnliche Themen