vw teilemarkt

kühlmitteltemperatur anzeige (neu) nach 800 metern... anzeige auf 90 grad?

gaston
  • Themenstarter
gaston's

hallo leute,

habe einen neuen 4 poligen temperatursensor eingebaut aber dieser zeigt nach 800 metern fahrt zügig 90 grad an da stimmt doch was nicht?

oder sollte man sich eine bessere anzeige ( vdo ) sich ins armaturenbrett einbauen?

wenn ja, wie verdraht ich das mit dem 4 poligen stecker?

schönen gruß
gaston

mkb= akq



Wenn es bei den 90°C bleibt, ist alles i.O.
Die Anzeige zeigt wegen der sogen. Plateau-Funktion zwischen ca. 75°C und 107°C immer 90°C an.
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


  • gaston
    • Themenstarter
    gaston's

    danke für deine mühe moandi.

    habe den link gelesen...frage ....wenn ich mir eine andere anzeige einbaue zeigt diese mir dann auch die vorgegaukelte 90 grad an oder die akute?

    und bei welcher angezeigten gradzahl im kombiinstrument sollte man den motor erst mal ausmachen.?... ab wann beginnt die gefahrenzone in grad im kombiinstrument?


    schönen gruß
    gaston



    Das Anzeigemodul im KI ist auf den Geber mit seinen Widerstandswerten abgestimmt.
    Da kann man nicht irgendeine andere Anzeige anschließen.
    Ich frage mich im übrigen, wozu so ein "Theater" veranstalten. Wenn alle Komponenten der Motorkühlung i.O. sind, braucht man sich darum überhaupt nicht zu kümmern und sollte sein Augenmerk lieber auf den Straßenverkehr richten.
    Ausmachen sollte man den Motor nur im Notfall, wenn die Kontrollleuchte rot blinkt oder aufleuchtet, d.h. die Gefahrenzone erreicht ist, was aber allenfalls mal im Stau ohne Fahrtwind passieren könnte, wenn der Kühlerlüfter auch in der höchsten Stufe nicht mehr ausreichend kühlt. Meistens fehlt es dann aber auch schon an ausreichend Kühlmittel im System.


    Hallo gaston,

    sicher kann man eine zusätzlich Anzeige der Kühlmittel-Temperatur vornehmen. Du benötigst einen Geber und ein Anzeige -Instrument.
    Der Geber kann an diverse Schläuche mit unterschiedlichen Durchmessern angeschlossen werden. Schlauch und Einbaustelle des Gebers definieren, Instrument mit ausreichender Genauigkeit bestellen und Du bist so um die 100 EUR los.
    Da stimme ich schon Moandi zu.
    Setzt natürlich voraus, dass die Kühlmittel-Pumpe ok ist. Bei 800 m Fahrt und schon 90° C - Anzeige.
    Beim Lupo meiner Frau, mit Ölwannenschutz, allseits mit 2 cm starken Polystrol, ähnliche Dämmwerte wie Styropor, und unterer Motorabdeckung gelingt die 90°C Anzeige im KI erst bei etwa 1,5 Km. Dies aber auch im Winter und darauf kam es mir an.
    Ansonsten betrachte ich die Kühlmittel-Temperatur-Anzeige im KI nur als Schätzeisen. Genauere Aussagen treffen da nur die Öltemperatur-Anzeige wie beim meinem Audi 200 mit einer Laufleistung von über 600.000 Km in 25 Jahren . Er fährt nun in Lybien / Nordafrika herum. Dieser Audi 200 mit getuntem 3B-Motor produzierte, auf dem Motorenprüfstand der Hochschule mehrfach gemessen, über 250 PS. Geschwindigkeit, vielfach gemessen mit meiner Radarpistole ..... echte 251 Km/h, auf dem Tacho etwas über 270 Km/h 600.000 Km gleicher Motor, gleicher Turbolader, keine Arbeiten an den Ventilen und Ventilführungen, alle 30-40.000 Km Ölwechsel ( Synthetik-Öl 10 W 60 , alle 20.000 Km beide Ölfilter gewechselt ). ..... dieser Audi war noch echte deutsche Wertarbeit. Ich gerate wieder ins Schwärmen.

    Wozu eine weitere Kühlmittel-Temperatur-Anzeige. Spar Dir dieses Geld um Moandi zu ergänzen.

    Was macht Dein Ölverbrauch von 1/4 Liter auf 100 Km ? Schon mal die Kompression gemessen ?

    Jürgen


    gaston
    • Themenstarter
    gaston's

    hallo juergen

    danke für deinen beitrag wie immer sehr angenehm zu lesen

    mit nem t-stück inkl.geber welche ich zwischen einen schlauch plaziere hab ich auch geliebäugelt man kann sogar die gradzahl bestimmen wann der einen warnkontakt auslöst.

    noch eine schlußfrage......ab wieviel grad wird es kritisch für die z.kopfdichtung und zylinderkopf (verformung)?

    und kann ich bei warmem motor die kerzen rausschrauben.....man hört schonmal daß das gewinde des kopfes dasnicht gerne hat oder wie siehst du das?

    habe noch keinen kt gemacht hatte noch keine zeit aber danke der nachfrage...

    setzte das direkt rein wenn ichs gemacht hab bin selbst gespannt.

    hab gerade noch was gefunden....http://www.ezt-autoteile.de/VDO-Sensoren/Zubehoer/VDO-Temperaturgeber/Geber-200C-Zylinderkopf/VDO-Temperaturgeber-200C-M10x15::41927.html

    temparaturgeber für zylinderkopf....wo würde man den beim lupo akq reinschrauben?



    einen schönen gruß
    gaston


    moin.
    zu den zündkerzen: rausdrehen bei warmen motor hat nix negatives, keine ahnung wo du das herhast - nur festziehen von kerzen bei warmen/heißem motor kann das gewinde stressen.


    Hallo,

    Zündkerzen ( Stahl / Eisen ) und Zylinderkopf ( Alu-Legierung ) haben unterschiedliche Temperatur-Ausdehnungs-Koeffizienten.

    Aluminium z.B. alpha = 23,9
    Eisen z.B. alpha = 11,0

    Diese Ausdehnung wirkt in beiden Richtungen, sowohl bei Einschrauben als auch beim Ausschrauben der Zündkerzen.

    Zündkerzen heißem Zylinderkopf fest eingeschraubt sitzen wie angenietet fest. Sind kaum noch zu lösen.

    Aluminium dehnt sich stärker als Eisen. Aluminium im heißen Zustand umschließt immer in beiden Fällen, gleichmäßig gedehnt, fest die Zündkerze.

    Zündkerzen bei heißem Zylinderkopf ausschrauben hinterlässt immer Schäden am Gewinde.

    Dann sollte man ebenfalls die Zündkerzen mit dem vorgeschriebenem Drehmoment, 30 Nm beim Lupo anziehen ... ist nicht allzu viel, dies bei kaltem Motor gemacht, ergibt keine Probleme. Und wenn sie dann noch bei kaltem Motor ausgeschraubt werden, gar keine Probleme

    Ein Drehmomenten-Schlüssel für die Zündkerzen ( 30 Nm Anzugs-Drehmoment ) kostet nicht viel .... ein neuer Zylinderkopf ein Vielfaches.

    Zum Motor:

    Wenn Du immer ausreichend Motoröl und Kühlflüssigkeit im Motor bereit hältst, dann lebt die Zylinderkopfdichtung ein Autoleben. Gefährlich sind hohe Motortemperaturen
    welche durch Überlastung und Fehler entstehen .... Kühlflüssigkeitspumpe, Kühlerventilator oder Thermostat geben den Geist auf.... Im Normalfall wirst Du durch eine Warnleuchte bzw. Warnton darauf aufmerksam gemacht. Wenn man dann auch noch 100 m weiter fährt .... selber schuld am Exitus des Motors.

    Denke, die "Temperaturmessung" am Zylinderkopf lässt sich nur mit Anschraub-Gebern lösen. Aber warum der Zylinderkopf. Funktioniert die Kühlung, funktioniert auch die Überwachung und diese reicht aus.

    Jürgen M.


    werkstoffkunde - stimmt schon mit den unterschiedlichen ausdehnungskoeffizieenten, allerdings habe ich IN DER PRAXIS noch nie sorgen beim ausdrehen von zünd- oder glühkerzen bei heissem motor gehabt, aber reichlich davon beim kalten motor :(
    und wenn es geht, lasse ich zum anziehen der kerzen den motor runterkühlen oder die kerzen schonmal zur temperaturangleichung locker eingedreht.
    worst case ist das anziehen kalter kerzen in nen knackig warmen motor, kalt kommen die nie wieder ganz raus, eventuell gibt es trotz drehmoment-werkzeug ein "endlosgewinde"
    hab aber schon mit ganzen harten schrauben gearbeitet, die haben die alten kerzen stumpf mit nem pressluftschrauber rausgedreht



    gaston
    • Themenstarter
    gaston's

    danke euch allen jetzt bin ich doch schon ein bißchen weiter


    schönen gruß

    gaston


    Hallo,

    ja ja, es ist so wie mit einem Tausendfüßler mit einem Holzbein. 999 mal tick und einmal tack ... und der Zylinderkopf wird zu Schrott verarbeitet.

    Vielfach gesehen, Zündkerzen unabhängig vom Wärmezustand werden regelrecht " angeknallt ". 30 Nm sind mehr als ausreichend und das ist nicht viel. Habe auch schon erlebt das das Gewinde im Zylinderkopf bei kalten Motor "toll" gedreht wurde. Kerze mit Rohrverlängerung, einen Meter lang, angezogen .... bei der Nachstellung der Situation haben wir an einem anderen Kerzenloch bei 160 Nm aufgehört.
    Es war ein Fahrzeug der oberen Mittelklasse und es ging um einen Streitwert von 8.000 - 10.000 EUR. Nebenbei erwähnt, der Mechatroniker hat seinen Arbeitsplatz verloren

    Man sollte doch die Erfahrungen der Entwicklungsingenieure nutzen und bei kaltem Motor Kerzen zu wechseln und mit dem erforderlichen Drehmoment anziehen. Und vor allen Dingen nicht ungeduldig werden, denn

    UNGEDULD HAT SCHON VIELE GROSSE PLÄNE VERDORBEN.

    Auf diesen Spruch schaue ich gerade drauf, er hängt bei mir im Büro.

    Jürgen M.


    gaston
    • Themenstarter
    gaston's

    hallo jjuergen,

    danke für deinen guten beitrag.
    werde mir jetzt mal einen ordner mit guten beiträgen fertigstellen.
    hier sind ja wirklich gute leute vertreten.

    schönen gruß
    gaston


    Antworten erstellen

    Ähnliche Themen