vw teilemarkt

Zündschloss

makkaroni
  • Themenstarter
makkaroni's

Jetzt läuft der Hobel endlich vernünftig und nun das nächste drama.
Zündschlüssel lässt sich nicht mehr ganz drehen. Zündung ein geht noch, dann nur noch ca ein Millimeter und das wars. Startet also nicht mehr. Vermute nen mechanischen defekt im Schloss. Muss zwingend das Lenkrad usw runter oder gibt's ne Andere Möglichkeit ?
Hat jemand die Maße um das Loch zur entriegelung zu bohren ?



Schließzylinder ausbauen
- Lenkschlossgehäuse ausbauen (d.h. vorher Lenkrad u. Lenkstockschalter)
- Bohrloch am Lenkschlossgehäuse markieren
a - 9,5 mm
b - 10 mm
– Lenkschlossgehäuse durchbohren, bis Rastfeder des Schließzylinders spürbar wird (Lochtiefe ca. 3 mm).
– Mit Rückseite des Bohrers Rastfeder zusammendrücken und Schließzylinder herausziehen.


Bohrlochmaße Schließ
Bohrlochmaße Schließ
bohrloch-mit-mm-anga
bohrloch-mit-mm-anga

makkaroni
  • Themenstarter
makkaroni's

Danke schon mal. Auf was bezieht sich das zweite Bild mit 10 und 11 mm ?
Hab im t4 Forum was von 10 und 12 gelesen ?
Würde das ganze erstmal mitm dremel
Und nem fräskopf versuchen, in der Hoffnung das Lenkrad und Airbag drauf bleiben können?



makkaroni
  • Themenstarter
makkaroni's

So. Das Ding ist raus. hat super mitm dremel und ner gelenkwelle funktioniert. zuerst ne markierung bei 10/10 mm gefräßt und dann mitm bohrer in der gelenkwelle hinterher.
soweit konnte immerhin das lenkrad drauf bleiben.
die frage ist jetzt, war der bruch auf dem foto die ursache oder die auswirkung der letzten versuche die kiste zu starten
ist die batterie dran, ist die zündung jetzt immer an. sollte die nicht ausgehen, wenn ich mitm schraubendreher den anlassschalter drehe, bzw der motor starten wenn ich in die andere richtung drehe?
und welcher mechanismus dreht den schlüssel aus der zündposition wieder zurück auf "zündung ein" ? das schloß selbst? der zündschalter? oder irgend ne andere mechanik?


schloss.JPG
schloss.JPG

Hallo,

am Lenkrad gibt es den Lenkstock-Schalter und den Zündanlass-Schalter. Den Lenkstockschalter hast Du ja nun ausgebaut. Nun kommt der Wechsel des Zündanlass-Schalters. Der soll ja fehlerhaft arbeiten ?
Du schreibst nichts davon. Hast Du diesen ebenfalls gewechselt ?
Die Verlängerung des Lenkstockschalters greift in den Zündanlass-Schalter ein und betätigt diesen beim Anlass-Vorgang.

Wenn das Lenkstock-Schaltergehäuse ausgebaut ist, dann die Befestigungsschraube lösen und den Zündanlass-Schalter aus dem Lenkschloss-Gehäuse heraus ziehen. Neuen Zündanlass-Schalter einschieben und Befestigungsschraube fest drehen. Dann das Lenkstock-Gehäuse wieder einbauen.

Ein wichtiger Hinweis: Bei diesen Arbeiten ist der Minuspol der Starterbatterie abzuschrauben.

Unbedingt darauf achten, dass sich beim Einbau des Zündanlass-Schalters und des Schließzylinders beide in der gleichen Stellung, z. B. - Zündung ein - befinden.

Wenn ich das richtig verstanden habe, benötigst Du erst mal einen neuen Schließzylinder.
Bei der Bestellung kann man einen Schließzylinder bekommen, welcher auf den Zündschlüssel und die übrigen Schlösser angepasst wird. Sonst hast Du nachher zwei verschieden Schlüssel .... einen für die Zündung und einen für die Türen

Jürgen M.


Das abgebrochene Teil gibt es übrigens als Reparatursatz:
https://www.ebay.de/itm/VW-POLO-6N-9N-Bj-94-05-Zundschloss-Schlieszylinder-Reparatursatz-NEU-/321833559032?hash=item4aeec663f8&mkcid=1&mkrid=707-53477-19255-0&siteid=77&campid=5336422284&customid=&toolid=10001&mkevt=1&mkcid=1&mkrid=707-53477-19255-0&siteid=77&campid=5336422284&customid=&toolid=10001&mkevt=1
Den kleinen Hohlspannstift einfach mit einem passenden Dorn austreiben.
Wenn das Teil ab ist, sollte man den restlichen Mechanismus sehen - m.E. eine Feder i.Verb. m. der angeschrägten Anlauffläche.


makkaroni
  • Themenstarter
makkaroni's

Also lenkschlossgehäuse, lebkstockschalter und anlassschalter sind noch eingebaut. Bis jetzt ist rein nur das zündschloss raus.
Werde erstmal nur versuchen das defekte Teil zu tauschen.
Vielleicht reichts ja schon.
Möchte ungern an Airbag ran.


IMG_2933.JPG
IMG_2933.JPG

Hallo,

das Teil abzubrechen müsste ja durch einen Umstand, der Kraft erforderte, geschehen sein. Hierzu gibt es die Möglichkeit das der Zündanlass-Schalter ( kostet zw. 7 und 11 EUR ) blockiert hat.

Da sollte man schon den Zündanlass-Schalter wechseln. Vielleicht war dieser ja der Auslöser.

Jürgen


makkaroni
  • Themenstarter
makkaroni's

Werde erstmal versuchen nur das defekte Teil zu tauschen , vielleicht reichts ja schon. Gibt's leider beim freundlichen nicht einzeln. Gibt's nur komplett , kostet 80 euro.
Also erstmal das im Netz angebotene Ersatzteil für n Polo bestellt. Wie auf den Fotos zu sehen, ist beim Original n gehärtetes Teil eingesetzt, das die lenkradsperre betätigt. Da das beim Nachbau nicht ist, schätze ich mal, dass das Ding nach ner gewissen Zeit stark abgenutzt ist und dann bestimmt nicht mehr funzt. Aber egal, soweit kommt es gar nicht. Ist leider nicht so passig wie das Original und klemmt und hakt schon vor dem Einbau. Zum Glück noch fürn n Zehner n gebrauchtteil erstanden. Das sollte dann hoffentlich funzen wenns ankommt.



IMG_2977.JPG
IMG_2977.JPG
IMG_2978.JPG
IMG_2978.JPG

makkaroni
  • Themenstarter
makkaroni's

So Thema erledigt. Vom Original gebrauchtteil ausgebaut und funktioniert einwandfrei. Glück gehabt. Lag wohl nur an Altersschwäche.


Ich hab den ganzen Sontag an meinem Fahrzeug rumgeschraubt, und es reicht mir! Ganz ehrlich, das ist kein Wochenende mehr und ich bin gestresst in die Woche gestartet. Da fehlen nur noch mehr Pandemievorschriften um die Woche komplett zu ruinieren. Ich ruf jetzt meinen Kollegen an und lasse mich von ihm zu [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar

  • bringen. Die wissen genau wie man solche Probleme behebt und ich habe einfach keine Lust mehr auf den ganzen Stress. Danach kann ich hoffentlich wieder ruhig schlafen. Hoffentlich kann ich mein Fahrzeug danach schnell wieder abholen.


  • Das kann vieles sein, aber als erstes solltest Du mal schreiben, was für ein Motor dein "Auto" hat.
    Hoffentlich ist es wenigstens ein Lupo.
    Ein Foto vom Serviceaufkleber unter'm Teppich im Kofferraum wäre hilfreich bei der Identifikation.
    Wenn der Anlasser schon 5 Startversuche durchhält, wird es höchstens eine alterschwache Batterie sein, die nicht mehr genug Leistung abgibt, um dem Anlasser genug Kraft zu geben.


    Antworten erstellen