vw teilemarkt

Rat bei Kauf eines Lupo benötigt

Lupolita
  • Themenstarter
Lupolita's

Hallo zusammen,

ich habe mich hier erst frisch angemeldet, bin auf der Suche nach Informationen auf die Seite gestoßen und froh darüber

Ich interessiere mich für einen Lupo als Anfängerauto und habe nun ein Angebot entdeckt, welches ich interessant finde, aber glaube, dass es zu teuer ist … Da ich sowieso nicht über dieses Budget verfüge, kann ich es gar nicht kaufen - wollte aber mal hier anfragen, ob der Preis nicht doch evtl. gerechtfertigt ist (sehr wenig km), bevor ich dem Verkäufer ein Angebot mache...

Ich weiß nicht, ob ich hier einen Link reinsetzen darf, darum gebe ich mal die Daten ein (und hoffe, dass ich alles wichtige eingebe):

VW Lupo 1.4 16V
Km-Stand: 40000
Erstzulassen: 2001
Benzin, 75 PS
Getriebe: Automatik
Nicht beschädigtes Fahrzeug
TÜV: bis 01/2020
Umweltplakette 4
Farbe: Schwarz
Anzahl Türen: 2/3

Der Verkäufer möchte 4.500€ dafür haben... Da es ein Automatik ist und ich hier in der Innenstadt und dem vielen Steh-Verkehr damit leichter tue, wäre ein Automatik-Lupo doch toll. Aber eigentlich kann ich max. 2000€ für ein Auto ausgeben, eher etwas weniger...

Was meint Ihr? Brauche ich überhaupt zu verhandeln? Ist der Lupo die 4.500€ wirklich wert?

Danke und liebe Grüße

Lupolita



M.E. völlig überzogene Preisvorstellung. Die geringe Laufleistung ist bei dem Alter auch kein großer Vorteil mehr.
Oft wird sich dann bei den Inspektionen nur nach km und nicht nach Zeitablauf gerichtet. Da sind die Reifen dann u.U. 10 Jahre alt und die Zahnriemen wurden noch nie erneuert. Wahrscheinlich hat er auch keine Klimaanlage.
Die Automatikgetriebe können übrigens schnell zum wirtschaftlichen Totalschaden führen, wenn sie ihre Macken bekommen. Da sollte ein Fachmann bei der Probefahrt schon genau testen, ob noch alles einwandfrei funktioniert.

Hier mal ein Vergleichsangebot mit realistischem Preis:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]
Und noch ein paar weitere:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Da hat doch einer an der Uhr gedreht....
In 18 Jahren nur 40000 km?
Das würde ja einer täglichen Fahrleistung von 6 km entsprechen.
Währen für eine Wegstrecke 3 km und noch einmal 3 für die Heimfahrt.
Soll man das glauben?
Und dann auch noch Automatik....davon bin ich definitiv geheilt....
Aber jeder hat ja da so seine Vorlieben. Ich war froh, als ich wieder einen mit Schaltgetriebe hatte! Und ich fahre auch nur im Stadtverkehr...

Moandi hat vollkommen Recht!
Solche Fahrzeuge stehen sich dann tod.



Antworten erstellen

Ähnliche Themen