vw teilemarkt

Getriebeöleinfüllschraube..

Örni
  • Themenstarter
Örni's

Hallo zusammen,

hab mir vor einiger Zeit einen 1,4 75PS Lupo zugelegt. BJ 02/99, derzeit 246tsd Km drauf, TÜV eben neu. Seit einiger Zeit wird´s vom Getriebe her immer lauter! So ich bin auf der Suche nach der Getriebeöleinfüllschraube! Mag mir jemand helfen, bitte mit Photo. Ich möchte das Öl selber tauschen.
Und der Marder hat sich an den Zündkabeln vergnügt, geht zwar noch aber die werden in Bälde getauscht. Hat sich schon mal jemand überlegt einen flexiblen Metallschlauch mit zu verbauen?
LG



Hast zwar nicht danach gefragt, aber zur Info: 2,7 l 75W90 braucht man zum kompletten Wechsel.
Und löse erst die Einfüllschraube (17mm Inbus), sonst hast Du das Öl evtl. schon abgelassen und bekommst sie dann zum Einfüllen nicht raus.


Getriebe Einfüll-und
Getriebe Einfüll-und

Örni
  • Themenstarter
Örni's

Hallo Moandi,
danke für die Antwort. Ja wegen der Füllmenge wollte ich noch nachfragen, weil in verschiedenen Publikationen verschiedene Angaben zu lesen sind. Also noch einen Liter kaufen (2 hab ich schon).
Ich hoffe die Einfüllschraube auch wirklich zu finden, weil beim letzten Besuch auf der Bühne hab ich mal geschaut, aber so klar war die Bohrung nicht zu sehen.
Ich hoffe der Herr VW hat nicht wieder irgendwas verbaut im Jahr ´99, was es danach nicht mehr gab.



Wenn Du nicht gerade einen 1.4 TDI oder ein Automatikgetriebe hast, dann kann es nur ein 085er Getriebe wie abgebildet sein. Und eine 24mm Bohrung direkt neben dem Schalter für Rückfahrlicht kann man ja eigentlich auch nicht übersehen.
Zum Einfüllen besorg dir am besten einen halben Meter transparenten ½ Zoll Schlauch, den Du mit einem aufgesteckten Trichter von oben in die Einfüllöffnung einführst.
Und dann gaaaanz langsam laufen lassen (Anwärmen des Öls lässt es besser fließen).
Eine 2. Person sollte das Einfüllen unten am Getriebe überwachen, damit nichts daneben läuft.


Örni
  • Themenstarter
Örni's

Nein, ein ganz normaler Benziner mit ganz normalem Schaltgetriebe. Ich werde dann mal nächste Woche die Hobbywerkstatt heimsuchen, und dort um Unterstützung nachfragen.
Danke nochmal für die Hilfe!


Örni
  • Themenstarter
Örni's

Hallo Moandi,
Vollzug: Nochmal Danke für das Bild. Die Schrauben sind genau dort, haben sich öffnen lassen und Öl ist eingefüllt. Erster Effekt 1.Gang und Rückwärtsgang lassen sich wesentlich leichter schalten, Geräusch ist nach den ersten Kilometern geringer als vorher. War eine üble Brühe die da rauskam und das waren sicher auch nicht 2,7 Liter. Ich hab zusätzlich noch so´n "Leckstop" mit eingefüllt und jetzt schaugn mer mal.


Zitat:

War eine üble Brühe die da rauskam und das waren sicher auch nicht 2,7 Liter.

Dann war es ja auch allerhöchste Zeit und hoffentlich noch nicht zu spät.
Behalte auf jeden Fall den Simmerring an der Schaltwelle im Auge, denn dort verlieren die meisten Getriebe das Öl im Laufe der Jahre.


Örni
  • Themenstarter
Örni's

Hallo,
ein Update wegen Getriebeöltausch: Nach ca.350 km sieht es folgendermaßen aus, Gänge lassen sich lockerer(insbesondere der 1. und der Rückwärtsgang) und besser schalten, Auto ist insgesamt leiser, Benzinverbrauch ca 0,4 Liter / 100 weniger und ich glaube es wird noch besser. Außerdem habe ich den Eindruck, daß der Lupo nun etwas schneller ist!? Nochmal Danke an den Moandi


Antworten erstellen