vw teilemarkt

Getriebeproblem Lupo 3L TDi

Hamburger1982
  • Themenstarter
Hamburger1982's

Hallo,

Nachdem mein Lupo 3L vor einigen Jahren den Geist aufgegeben hat, habe ich mir nun einen anderen 3L zugelegt.

Leider bereitet er mir Probleme, die ich hier schildern möchte:

- Er lässt sich nicht in "STOP"-Stellung starten
- Auf "N" braucht er oftmals mehrere Schlüsseldreh-Versuche, bis der Motor anspringt
- Ab und zu (ca. 1 x bei 25 Schaltvorgängen) schaltet er nicht korrekt runter, sondern bleibt im 3. Gang stehen (Motor wird dann abgewürgt), Wählhebel ist ca. 10 Sekunden komplett blockiert

Dass diese Fehler im Straßenverkehr keinen Spaß machen, dürfte sich von selbst erklären.

Ein Bekannter hat vor wenigen Tagen versucht, die Grundstellung am Laptop durchlaufen zu lassen...leider hat das nicht geholfen.

Falls mir jemand helfen könnte, wäre ich dankbar...das damalige 3L Forum (3L Club) gibt es anscheinend leider nicht mehr :-(

Viele Grüße aus Hamburg

Mark



Zitat:

Nachdem mein Lupo 3L vor einigen Jahren den Geist aufgegeben hat,
Dann solltest Du ja eigentlich mit den üblichen Problemen vertraut sein.

Zitat:
habe ich mir nun einen anderen 3L zugelegt.
Ein paar Daten wie Baujahr, Motorkennbuchstaben, Laufleistung, wenn möglich bekannte Reparaturen an den Komponenten der "Automatik" (z.B. Druckspeicher o. KNZ), wären bei einer Ferndiagnose u.U. ganz hilfreich.

Zitat:
Leider bereitet er mir Probleme, die ich hier schildern möchte:
- Er lässt sich nicht in "STOP"-Stellung starten
- Auf "N" braucht er oftmals mehrere Schlüsseldreh-Versuche, bis der Motor anspringt
- Ab und zu (ca. 1 x bei 25 Schaltvorgängen) schaltet er nicht korrekt runter, sondern bleibt im 3. Gang stehen (Motor wird dann abgewürgt), Wählhebel ist ca. 10 Sekunden komplett blockiert.
Erste starke Vermutung: KNZ verschlissen
Was passiert bei den einzelnen Schlüsseldreh-Versuchen ?
- gar nichts (z.B. weil Zündanlassschalter verschlissen)
- der Anlasser dreht sich erst verzögert (evtl. nachdem die Hydraulikpumpe aufgehört hat zu laufen)
- der Anlasser dreht sofort kraftvoll, aber der Motor startet nicht

Zitat:
Ein Bekannter hat vor wenigen Tagen versucht, die Grundstellung am Laptop durchlaufen zu lassen...leider hat das nicht geholfen.
Wurde vor der GGE der Kupplungswert auf den Sollwert von 1,8...2,0 V eingestellt ?


Hamburger1982 schrieb am 29.05.2021 per PN

Zitat:

Moin Moandi,

Danke für Deine Antwort!
Also der Lupo ist erstzugelassen am 22.3.2002.
Zur Vorgeschichte kann ich leider gar nichts sagen, da ich den Lupo erst kürzlich gekauft habe.
Der Anlasser gibt keinen Ton von sich, wenn ich Startversuche unternehme. Allerdings ist es nicht immer so, dass er das Problem hat.
Heute fuhr ich wieder mit ihm und folgender Fehler trat auf:
Er blieb im dritten Gang "hängen" und schaltete nicht weiter hoch.
Beim Anhalten würgte der Motor dann (logischerweise) ab und ein Neustart war erst nach ca. 1 Minute möglich.
Motorkennbuchstabe: AYZ Getriebekennbuchstabe: FLE
Die Einstellung der Kupplung wurde VOR der Getriebegrundeinstellung erledigt.
Es wäre sehr hilfreich, wenn ich einen Lupo 3L Fachmann aus Norddeutschland/Mitteldeutschland finden würde, der das Problem dauerhaft beseitigen kann.

Viele Grüße aus Hamburg
Mark


Hallo Mark,
zunächst die Bitte, keine Antworten per PN, da ich mich nicht täglich anmelde, um danach zu suchen.
(Emails werden ja leider beim Eintreffen von PN nicht vom Forum verschickt.)
Wenn keine neuen Beiträge erstellt wurden, auf die ich antworten möchte, besteht für mich kein Grund zur Anmeldung.

Zum Problem selbst:
Ohne Angaben zur Vorgeschichte wird es natürlich schwierig, vor allem wenn außer einer versuchten GGE nichts bekannt ist. Ich würde erstmal den KNZ ersetzen, denn der ist in den meisten Fällen der Verursacher.
Hier eine Liste von Werkstätten, die sich mit dem 1.2 TDI 3L gut auskennen:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar

  • Mit 3L-kundigen Werkstätten im Norden sieht es danach allerdings sehr schlecht aus.



  • Antworten erstellen

    Ähnliche Themen