vw teilemarkt

Lupo bekommt kein Strom

StyleP
  • Themenstarter
StyleP's Lupo

Hallo,

gestern Nacht ist es mir passiert. "Endlich" durfte ich die gelben Engel auch mal rufen .
Die Stop-Start-Automatik sprang an und als ich den Fuß von der Bremse nahm, wollte der Kleine starten, hat sich aber verabschiedet indem alle Anzeigen ausgefallen sind. Radio aus, Licht aus. Meine Vermutung: Batterie. Ist immerhin "schon" 4 Jahre alt. Es handelt sich, meiner Meinung nach, um eine "Banner Starting Bull". Alle Kontakte überprüft und festgestellt, dass sie richtig fest sitzen. Also die Engel angerufen. Der Herr vom Hilfeteam kam mit einer Art Defibrillator und versuchte die Batterie wiederzubeleben. Half alles nichts - ich musste abgeschleppt werden. Nun steht der Lupo bei mir zu Hause.
Der Herr vom Pannendienst vermutet:
Entweder Defekt der Batterie, oder der Anlasser zieht zu viel Strom. Jedenfalls war er sich sicher, dass die Batterie leer sei.
Heute Vormittag wollte ich noch einmal drüber schauen. Kontakte an der Batterie gelöst, etwas gewartet und wieder angeschlossen. Strom war da! Aber beim Startversuch wieder alles ausgegangen. Den Vorgang hab ich einige Male versucht, aber immer das selbe Ergebnis.
Woran kann es liegen, dass der Lupo plötzlich nicht mehr starten will?



Hi,
- Batterie kaputt. Auch kaputte Batterien haben noch eine Spannung, die du wohl auch gemessen hast. Aber kaputte Batterien können die Spannung nicht lange halten. Heißt er rödelt beim Starten kurz an und dann bricht die Spannung ein. Miss doch mal durch. Normale Batterie hat ne Spannung von ca. 12,5 Volt in Ruhezustand. Geht die Spannung der geladenen Batterie eher Richtung 10 Volt (oder tiefer), is ne Zelle hinüber und damit die Batterie.
- Sicherungen kontrollieren
- Lichtmaschine kontrollieren (Wenn der Motor mal wieder läuft sollte bei der Batterie etwas um die 14Volt ankommen)

mehr fällt mir grad nicht dazu ein


Zitat:

Heute Vormittag wollte ich noch einmal drüber schauen. Kontakte an der Batterie gelöst, etwas gewartet und wieder angeschlossen.


Du schreibst leider nicht, ob denn überhaupt versucht wurde, die Batterie über Nacht nochmal zu laden, welcher Ladezustand ggf. wieder erreicht wurde und wie lange dieser dann wieder gehalten wird.





Oder der Anlasser sitzt fest, evtl mal ausbauen - ist nicht besonders kompliziert - und mit Molybdändisulfid schmieren.


StyleP
  • Themenstarter
StyleP's Lupo

Ersteinmal vielen Dank für die Antworten

Ein Messgerät und Batterieladegerät habe ich leider im Moment nicht hier zur Hand. Werde mich am Donnerstag nochmal damit beschäftigen und mir dann das passende "Spielzeug" bis dahin anliefern lassen.

Kannst du das Mit dem Anlasser genauer erklären? Hab mit dem Ausbau noch keine Erfahrungen gemacht. Der Herr vom ADAC meinte, dass das ziemlich aufwändig wäre...


Achso du fährst nen 3L. Da bin ich ehrlich gesagt sehr unsicher, bzw hab keine Erfahrungen. Beim 1.4er TDI waren es im Prinzip nur 3 oder 4 Schrauben mit denen man das Ding los hatte.

Aber ich gehe davon aus, dass hier jemand bescheid weiß.


Hallo StyleP,

bevor Du jetzt gleich ans "Eingemachte" sprich Anlasser ausbauen gehst, solltest Du erstmal checken, ob das ganze nicht ein rein elektrisches Problem ist.
Der plötzliche Totalausfall ist für eine schwache Batterie sehr ungewöhnlich.
Beim 3L kann es verschiedene Ursachen haben, dass der Anlasser seinen Dienst verweigert, z. B. weil das Getriebesteuergerät meint, dass es nicht gut wäre mit eingelegtem Gang und geschlossener Kupplung zu starten.
Ich würde zuerst mal alle Sicherungen (auch die im Sicherungshalter auf der Batterie) überprüfen, besonders aber die für die Funktion von Motor und Getriebe relevanten Sicherungen unter dem Armaturenbrett. Ebenso könnte eines der Relais auf dem Relaisträger über den Sicherungen defekt sein.
Da es ab Mai 2000 ein Wechsel in der elektrischen Ausstattung gab, poste bitte mal das genaue Datum bzw. Modelljahr.


StyleP
  • Themenstarter
StyleP's Lupo

Hallo,

mein Lupo hatte seine Erstzulassung im März 2000. Also noch vor dem Wechsel.
Eine neue Batterie ist jedenfalls schon besorgt. Irgendwann brauche ich sie bestimmt mal
Werde mich morgen mal an die Relais bzw. Sicherungen setzen und hoffen, da den Fehler zu finden.

Anmerkung:
Mir ist gerade eingefallen, dass beim Bewegen des Wahlhebels (vor dem Motorenstart) zumindest geschaltet wird. Sprich: (Zumindest) In der Anzeige werden die Gänge korrekt eingelegt und das "Klackern" ist auch zu hören..
Auch noch vergessen zu sagen: Start auf "N" habe ich auch Probiert.

Vielen Dank so weit


Hallo,

für den 3L Modelljahr 2000 MKB = ANY sollten in diesem Fall die folgenden Relais relevant sein:
Platz 1 Relais für Anlasser (J53) es sollte 126 drauf stehen
Platz 9 Relais f. Verbraucherabschaltung (J511) es sollte 53 drauf stehen
Platz 11 Relais f. Spannungsversorgung (J317) es sollte 109 drauf stehen

In der oberen Reihe auf dem Relaisträger befinden sich Relais 1 - 6
In der unteren Reihe auf dem Relaisträger befinden sich Relais 7 - 11



Antworten erstellen

Ähnliche Themen