vw teilemarkt

Motor Heckscheibenwischer defekt oder Kabelbruch?

Affenkopfmoped
  • Themenstarter
Affenkopfmoped's

Hi Leute,

da ich durch die Suche bisher kein vergleichbare Problem finden konnte, poste ich jetzt hier mal mein Problem.


Ich habe einen Lupo Bj 2002. Als ich mir diesen im August 2016 zugelegt hatte,
funktiontierte der Heckscheibenwischer in 95 % der Fällen. Das nahm dann schleichend sehr stark ab, so dass er mittlerweile gar nicht mehr funktioniert.
Zwischen Pin 1 (Braun) und Pin 2 (Blau) messe ich 12 V, sobald der Schalter betätigt wurde.
Ich messe hier aber keine Spannung, wenn ich das Wischwasser aktiviere. Früher hat er dabei dann auch noch gewischt.
An der Winkelverbindung zum Wischer läuft auch das Wischwasser aus.

Weiss einer wie die Pin Belegung genau ist?

Soll da zwischen einigen Pins Dauerspannung sein, wenn die Zündung an ist?

Der Motor selbst gibt keine Geräusche von sich. Meines Wissens nach hat der Wischer keine Intervallfunktion.
Ist der Motor defekt oder ggf. das zuständige Relais? Wenn es das Relais sein könnte, wo finde ich dies?

Außerdem würde es mich interessieren, wie ich das Eckstück beim Scheibenwischwasser so abbauen kann, dass der Schlauch nicht beschädigt wird. Dieses Eckstück sitzt verdammt fest im Schlauch

Greetz



Hallo Greetz,

kannst Du mal Fotos einstellen. Es könnte sein, dass Wischwasser in eine Steckverbindung beim Pumpen läuft und dort schon Oxydation vorliegt. Mach´ mal einige Fotos.
Die Schläuche sind aufgeschrumpft, die wirst Du nicht lösen können. Da gibt es aber Schlauchverbindungen und Schläuche welche flexibler sind ... aus der Pneumatik - Steuerung von Arbeitsmaschinen.

Lies Dir mal den nachstehenden Link durch :

https://www.lupotreff.de/forum/t/2...7776?start=24


Jürgen M.


Affenkopfmoped
  • Themenstarter
Affenkopfmoped's

Hi,

hier einmal die Bilder der Anschlüsse. Da sieht man nichts a la Korrosion meiner Meinung nach.
Beim Stecker messe ich beim Betätigen des Tasters zwischen Pin 1 und 2 12 V.

Zwischen welchen Pins sollten die 12 V anliegen, wenn der Motor laufen soll?

Das Wischwasser tritt natürlich direkt am Eckstück aus. Wo sollte man, gesetzt dem Fall, dass der Motor wieder läuft oder ersetzt wird, den Schlauch kappen oder ähnliches, um die Funktion wieder herzustellen?

Leider kann ich kein einziges Bild im Thread, den du gepostet hast, öffnen.



IMG_20170814_1851469
IMG_20170814_1851469
IMG_20170814_1854010
IMG_20170814_1854010

Affenkopfmoped
  • Themenstarter
Affenkopfmoped's

Hi,

ich habe jetzt den Wischermotor getestet, in dem ich die 12 V von der Batterie zum Motor gebrückt habe. Um zu testen, ob der Motor funktioniert, muss man mindestens zwei Leitungen vom Pluspol zum Motor legen. Eine Leitung ist für die Dauerspannung und eine wird dann wahlweise als Ersatz für 12 V + vom Taster oder 12 V+ von der Wischwasserpumpe genutzt.

Pin 1 braun, Masse
Pin 2 blau, 12 V + vom Taster
Pin 3 grün/schwarz 12 V + von Betätigung Wischwasserpumpe
Pin 4 schwarz/gelb 12 V + Dauerspannung


Der Motor selbst funktioniert, sowohl über Taster als auch Wischwasserpumpe.

Ich hatte mich jetzt ein wenig schlau gemacht. Es gibt Reparatursets, womit man die Kabel an der Heckklappe ersetzen kann
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Hat irgendjemand Erfahrungen mit sowas? Ich habe in wenig Angst, dass der Kabelbruch doch in der Heckklappe selbst oder in der Karosserie ist und ich den gar nicht beheben kann.

Kann mir außerdem jemand sagen, wie das Winkelstück für das Wischwasser am Heckscheibenmotor heisst? Ich habe ja das Problem, dass das undicht ist und ich das gerne tauschen möchte. Ich würde, sofern das möglich, auf das alte Winkelstück einen neuen Schlauch raufschrumpfen und dann auf der anderen Seite das neue Winkelstück, um dieses dann an den Motor anzuschließen.

Ggf. habt ihr da ja auch bessere Ansätze.

Würde mich sehr über eine Antwort freuen.


Kabelbrüche entstehen eigentlich immer nur dort, wo Bewegung im Kabelstrang ist, d.h. in diesem Fall zwischen Karosserie und Heckklappe.
Für das andere Problem würde ich dir den folgenden Reparatursatz empfehlen:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Affenkopfmoped
  • Themenstarter
Affenkopfmoped's

Hi,

ich habe jetzt mal die Leitungen durchgemessen. Ist tatsächlich die Dauerspannung, die tot ist. Habe danach mal ein bisschen am Kabel gezogen, das Kabel war komplett gebrochen. Zum testen habe ich dann das Kabel mittels Lüsterklemme wieder geflickt und siehe da.... er läuft wieder.

Mir ist aufgefallen, dass ein dickes schwarzes Kabel auch schon angebrochen ist. Schätzungsweise hat das einen Durchmesser von 2,5mm².

Weiss jemand, was damit versorgt wird? Ich finde dazu nichts in den Stromlaufplänen.
Es ist das einzige Kabel bei der Heckklappe, das wesentlich dicker ist.


Gibt es zu diesem Heckscheibenwischer Reparaturset eine Anleitung? Soll das Anschlussrohr das Eckstük sein, oder ist das das Anschlussrohr für die Düse selbst? Ich brauche im Endeffekt ja "nur" das Eckstück, um den Anschluss der Düse mit dem Schlauch zu verbinden.


Die dicke schwarze 2,5mm² Leitung ist für die Heckscheibenheizung.
Wenn Du dir das Foto von dem Reparaturset genau ansiehst, dann erkennst du, dass die Teile auf der Anleitung liegen.
Das Winkelstück, was Du wahrscheinlich meinst, sollte unter der ET-Nr. 1J0 955 665 C beim erhältlich sein.
Nr. 7 auf der folgenden Zeichnung:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]


Hallo,

einen Kabelbruch kann man messen. Ich setze nun mal voraus, dass die Sicherung SB 6, 15 A, in Ordnung ist.

Sollte es eine Unterbrechung an den Durchführungen Heckklappe zur Karosserie sein, so orte die Steckverbindung T5c, Steckverbindung 5-polig schwarz, im Leitungsstrang Heckklappenzuführung und die Steckverbindung T5d, Steckverbindung 5 polig schwarz, in der Heckklappe.

Der Stecker T5c ist auf der linken Seite, auf halber Höhe zwischen Boden und Dach. Dazu muss die Verkleidung linke Seite im Kofferraum abgebaut werden.

Übrigens sitzt etwa auf gleicher mit Höhe der Steckverbindung eine Verbindung der Wischwasserleitung, welche in diesem Bereich sehr häufig undicht wird und die Steckverbindung ganz schön nass hält. Deshalb mein Hinweis auf Oxydation.

Mit einem Ohm-Meter kannst Du die Leitungen:

blau
grün/schwarz
Schwarz/gelb
braun

von Steckverbindung zu Steckverbindung durch messen. Dazu die Stecker beidseitig ausstecken. Bei der Messung im Bereich der Durchführungen Heckklappe zu Karosserie das Kabelpaket immer wieder bewegen. Sollten die Ohmwerte stabil bleiben, so liegt es nicht an der Kabeldurchführung.

Der Lupo dürfte am Heckwischer eine Intervall-Funktion haben. So ist es jedenfalls
am Lupo meiner Frau, Baujahr 2005.

Das Relais für die Wisch / Wasch - Intervallfunktion sitzt auf Steckplatz 8 des Relaisträgers.

Zu den undichten Schläuchen gibt es sicherlich Ersatz aber in der Reparatur sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. ( Schrumpfschlauch, selbst verschweißendes Dichtungsband bis hin zur Verwendung von Schläuchen und Formstücke für Pneumatik. Man kann auch geringe Undichtigkeiten mit einem passenden Klebstoff beseitigen )


Jürgen M.


Hallo,

das schwarze Kabel 2,5 qmm ist die Zuleitung zur Heckscheiben-Heizung.
Sorry, Moandi hatte dies schon gepostet

Zum Flicken eines Drahtes dürften sich die beiden Drahtenden etwas ziehen lassen. An einer Seite ein Stück passenden Schrumpfschlauch überziehen. Beide Enden gut mit einander verlöten. Schrumpfschlauch genau über die Lötstelle schieben und mit einer Heißluft-Pistole oder gefühlvoll mit einem Föhn einschrumpfen. Hält ein ganzes Lupo-Leben

Jürgen M.



Affenkopfmoped
  • Themenstarter
Affenkopfmoped's

Hallo,

schon einmal vielen Dank für die Antworten.

Ich hatte mich gerade noch einmal mit dem Kabel auseinander gesetzt und nach dem Messen wusste ich dann auch, dass das die Heckscheibenheizug ist

Zum Messen vom Heckscheibenmotor bin ich so vorgegangen, wie Jürgen M es beschrieben hat.

Ich hatte zunächst auch vor, die Kabel zu flicken, das Problem daran ist der Dichtungsmantel. Diesen konnte ich bisher nicht so weit zurückziehen, dass ich problemlos flicken kann. um Flicken sonst Stoßverbinder genutzt.
Ich könnte die Kabel auch ein wenig verlängern, hier sehe ich aber das Problem, dass ich die Kabel gar nicht durch den Dichtungsmantel geschoben bekomme. Ich kann ja leider den Dichtungsmantel nicht abnehmen, ohne diesen zu zerstören.

Mein Lupo hat keine Intervallfunktion. Der Stecker T5d ist bei mir vierpolig (braun, blau, grün/schwarz, schwarz/gelb)


Hallo,

manchmal hilft es den Stecker aus zu stecken. Das Kabel dann in den Halterungen etwas lösen, und es bleibt etwas mehr Platz für die Kabelreparatur. Vorher checken ob das geht, meistens geht das, soviel "Hängseil" ist meist da.

Das ist schon richtig, T5.. heißt, es ist eine 5 -polige Steckverbindung. Im T5d ist der Kontakt 5 nicht belegt.

Ob das mit der Intervall-Schaltung des Heckwischer mal bei der Bestellung eine Option war, kann ich nicht mehr sagen. Auf jeden Fall funktioniert sie.

Dann gute Fahrt mit dem wieder funktionierenden Heckwischer.

Jürgen M.


Hallo TE,

habe hier etwas gefunden, was sicher Dein Interesse weckt. Der Lupo hat am Heckscheibenwischer eine Intervall-Schaltung.

Dies war keine Option sondern die Standardausrüstung. Lies mal die Seite 37 der Lupo Bedienungsanleitung durch.

Es kann natürlich sein, dass an Deinem Lupo mal die Lenkstock-Schalter falsch gewechselt wurden. Ob es der richtige Lenkstockschalter für die Scheibenwischer und Scheibenwaschanlage ist, kannst Du an Taste 5 erkennen.

Berichte mal kurz ob dies bei Deinem Lupo funktioniert.

Jürgen M.


Scan_0008.jpg
Scan_0008.jpg

Affenkopfmoped
  • Themenstarter
Affenkopfmoped's

Hallo Jürgen,

so, wie es in der Bedienungsanleitung beschrieben ist, funktioniert auch mein Wischer. Also alles Standard. Ich dachte, dass es, wenn es schon eine Intervallfunktion gibt, es auch eine Dauerwischfunktion gibt. Das ist ja aber nicht der Fall.


Ich habe jetzt übrigens die gebrochenen Kabel mittels Stoßverbindern geflickt. Das war ein bisschen friemelig, aber es hat funktioniert.

Den Wischwasserschlauch habe ich wie folgt repariert. Eckstück abgeschnitten, Schlauch an Heckscheibenwischer mit Schrumpfschlauch "aufgeschrumpft" und dann mit Tesa Extreme Repair komplett umwickelt. Das Tesa Band musste ich nutzen, da die Verbindung mit Schrumpfschlauch nicht zu 100 % dicht war. Jetzt ist wieder alles dicht und funktionsfähig.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen