vw teilemarkt

Querelenker-lager-wechsel, Wirtschaftlichkeit noch gegeben?

Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Mein Lupo MPI 1.0 ist BJ 2002 und hat jetzt 138 000km.
TÜV ist in ein paar Wochen fällig.

Heute habe ich Radlager vorne links tauschen lassen, 175€.
Wollte wissen, ob ich so noch Tüv bekomme.

° Bremsleistung hinten ist nicht genug, und er wollte noch schauen, ob die Bremsflüssigkeit evtl. zäh geworden ist (kann sein, dass er sich anders ausgedrückt hat).
° Auspufftopf ist stark gerostet, hat eine Rußstelle, aber kein erkennbares Loch. Dort wollte er elastischen Kitt drauf beppen.

Leider hat das mit dem Radlagerwechsel deutlich länger gedauert (alles festgefressen), dann war die Zeit rum für Bremsflüssigkeit checken und Auspuff kitten.

Aber es wurde mir gezeigt, dass die hinteren Querlenkergummies rissig sind und Spiel haben.
Neue Lager zusammen unter 50€,
Einbau mind. 200. Aber das kenn ich jetzt schon: "hat länger gedauert (alles festgefressen....)", macht 275.- plus Teile. das sind dann gleich wieder an die 300 Euronen.
Da lass ich es auch lieber nicht daruf ankommen beim Tüv, oder? Ist schon teuer, wenn ich keine Plakette bekomm (103&euro.

Und so langsam frage ich mich, ob jetzt der Punkt erreicht ist, wo mein Lupo nicht mehr "wirtschaftlich" dasteht. Denn der Auspuff kommt bald. Und Bremsscheiben vorne. Und die Kupplung ist kurz vorm umkippen. Und und und.

Ich könnt heulen! Der steht doch noch so gut im Strumpf! Wie ein junger Hupfer. Von außen und oben und innen....








Hallo,

von Wirtschaftlichkeit ist erst gar nicht zu reden. Dann solltest Du den Lupo bei Deiner Beschreibung erst recht verschrotten.
Vielmehr streckt man sich nach dem Geldbeutel. 1.000 bis 1.500 EUR in den Austausch von Verschleißteilen zu stecken, ist wirtschaftlicher als ein neuer gebrauchter Lupo für etwa 2.000 bis 2.500 EUR zu kaufen wo die Reparaturen für die angeführten Sachen ganz still im Hintergrund schlummern und vielleicht in einem Jahr repariert werden müssen.

Wenn der Lupo sonst noch ok ist, mache eine Liste was getauscht werden sollte und frage mal bei einer freien Werkstatt oder bei einem Hobby-Schrauber an welche Preisvorstellungen dieser hat.

Eine andere Möglichkeit wäre, Du fährst zum TÜV und lässt dann auf der Basis des TÜV-Berichtes ein Angebot erstellen, einschl. positiver TÜV-Vorführung, und wägst dann ab ob Du das Fahrzeug in Ordnung bringen lässt oder ob Du es verschrottest.

Bist wohl selber nicht so sachkundig um die geschilderten Arbeiten durch zu führen ?

Jürgen M.


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Nein, leider kann ich es selber nicht machen. Das doofe ist, dass mein Papa Mechaniker ist - aber im Ausland. Da tut es doppelt weh...

Wie findet man denn Hobby-Schrauber? Sind das Leute aus dem Bekanntenkreis? Da würde ich mich nie trauen zu fragen.
Möchte es ja nicht für umsonst. Aber Stundenlohn 100€ (ohne Rechnung) finde ich einfach unglaublich viel. Wenn ich selber weniger als 10 bekomme...

Ja, Du hast Recht. Evtl. kann ich den Lupo dann mit dem TÜV-Bericht auch noch für kleines Geld an Jemanden loswerden, der selber diese Arbeiten durchführen kann.

Aber ärgern tu ich mich schon - haben wir gerade selber eine AHK angebaut...!



Hallo.

wenn die Bremsleistung hinten nicht ausreicht, muss man eben die Bremsen zerlegen und anschliessend gleich die Flüssigkeit wechseln. Ist jetzt kein Hexenwerk.

An meinem Lupo habe ich im letzten Jahr die Querlenker komplett ausgewechselt und dabei gleich neue Stosdämpfer und Spurstangenköpfe eingebaut. Zubehörquerlenker einbaufertig sind günstiger wie die Lager alleine. Die Spur muss man danach sowieso einstellen lassen. Das kann man nicht selbst.

Auspuff habe ich auch schon durch, auch kein Ding.

Alles in allem Lego Technik für Erwachsene.

In meinem 400 Euro Lupo dürften inzwischen ca 1500 Euro Ersatzteile und einmal der Lohn fürs externe Spur einstellen stecken. Alles in allem einfache Technik.


Bei 100.-EUR Stundenlohn o. Rechnung würd ich mir sofort einen anderen Schrauber suchen. (Kann mir das kaum vorstellen?)


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Der 100€-Schrauber ist schon der Geheimtipp. Hier gibt es nix drunter. Nur viel drüber. Habe gestern mal in FaceBook nach einem Gesucht, der etwas kann und weniger nimmt - da wurde mein Post gelöscht. Alle haben sich empört.....


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Danke thd fürs Mut machen.
Warum eigentlich nicht - wenn wir die AHK mit Elektrik selber dran bekommen, die Spülmaschine und WaMa wieder zum laufen bringen, Kinder ohne Hebamme zuhause entbinden und die Fassade selber streichen, wenn wir eigentlich alles selber machen - warum nicht auch den Lupo...?

Wie und wo hast Du das gemacht?
Mietwerkstatt mit Grube oder Hebebühne? Oder Parkplatz mit Wagenheber?
Mit Lupo-Bastel-Buch? oder mit Commonsence?
Reicht da Werkzeug aus dem Keller? Habe nur einen normalen HaushaltsRätschenkasten und ein bisschen weiter was.
Was, wenn die Schraube auftaucht, die nur mit angeschweisstem Stab abzukriegen ist? Mein Schutzgasschweißgerät hat gerade kein Gas. Es steht kein größeres Projekt an - da lohnt es nicht, wegen einer Schraube eine volle Flasche zu holen!

Ja, ich habe auch schon gesehen, dass es komplette Querlenker gibt, die nicht viel teurer als das Lager sind.

Am Ende habe ich keine Angst vor dem Tun - sondern vor den Problemen, die unterwegs mit dem "festgefressen" kommen. Das war schon mit der AHK so, dass die Schrauben einfach keine Köpfe mehr haben und unglaublich viel Mühe darein ging, die entfernt zu bekommen.

Zum Spur einstellen kann ich aber von Zuhause bis zur Werkstatt fahren, oder?


Hi.

also ein wenig mehr wie einen Ratschenkasten braucht man dann schon Ich kann mich jetzt aber nicht erinnern, dass da etwas so fest war, dass es Gewalt gebaucht hätte.
In meinem Fall war die Grube in der Garage sehr hilfreich .
Das Schrauberbuch gehört zu einem Auto da?u, hatte noch nie ein Auto ohne passendes Buch. Zugang zu einem Ersatzteilprogramm schadet auch nicht.
Aif dem Bild sieht man die Teile, die ich damals
ausgewechselt habe. Der Auspuff ab Kat war dann 1 Woche nach bestandenem Tüv dran. (Zitat des Prüfers, Der Auspuff hält nicht mehr lange)

Meine Devise ist, Bevor ich 100 Euro in die Werkstatt trage, kaufe ich mir für 100Werkzeug und mache es selbst, zumal ich bei den heutigen Baugruppentauschern eh kein gutes Gefühl mehr habe.

Grusd Thomas


20161117_165203.jpg
20161117_165203.jpg

Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Also jetzt mal zB. die Querlenker:
bei kfzteile24.de gibt es von Lemförder für 52€
Und Hausmarke 25€
Von Febi habe ich einiges Ungutes gelesen.

Oder es gibt einen Endschalldämpfer für 24€ (Hausmarke) und einen für 44€ (Walker).

Kann man zur Hausmarke greifen? Mein Lupo ist 14 Jahre alt. Ich fahre max. 3000km im Jahr (zT. mit Anhänger), hälfte Stadt, hälfte Fernstrecke. Der bleibt bestimmt keine 10 Jahre mehr auf der Strasse...
Wie hochwertig müssen die Teile sein bei den Voraussetzungen?



Persönlich habe ich mit Febi noch keine schlechten Erfahrungen gemachr und kaufe mindestens die Qualitätsstufe ein. BEI bremsen dagegen nehme ich nur ATE.
Auspuffanlage hat mich um die 80 gekostet. Die halten bei Kurzstrecke eh nicht lange, dann kommt eben nach zwei Jahren ein neuer dran.

Gruss Thomas


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

googel gibt ein paar Möglichkeiten als Schrauberbuch.
- so wirds gemacht
- jetzt helfe ich mir selbst
- das Buch zum Auto
und bestimmt noch andere.

Welches war für solche Arbeiten (Verschleißteile austauschen) nach Euren Erfahrungen genügend hilfreich?


Hallo,

folgendes ist noch anzuraten:

1.) ETKA für den Lupo. da schaust Du mal hier :
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Du musst nur das Baujahr eingeben und in den Hauptgruppen die Teile suchen. Ist gut bebildert und ist in der Verwendung zu gelassen.

2.) Und hier findest Du so ziemlich alle RLF für den Lupo
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Klick Dich mal durch, dann weist Du was Du brauchst.

Gutes Gelingen bei den Reparaturen. Fahr zum TÜV und lasse den Prüfer alles aufführen und dann gehst Du gezielt an die Reparatur dieser Sachen ...... So machen es auch viele Werkstätten wo der TÜV oder wer auch immer als Prüfer hinkommt.
Und vor allen Dingen, wenn das so repariert wird, was der Prüfer als Mängel aufzählt, bekommst Du ganz bestimmt die TÜV-Abnahme.

Lass´ Dich nicht verrückt machen und wechsle keine Teile, welche nicht nötig sind. Der TÜV-Prüfer sieht mehr als jeder User in der Ferndiagnose hier im Forum.

Jürgen M.


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Klasse, lieben Dank.
Was würde ich nur ohne Euch machen!?


Das einzig wirtschaftlich sinnvolle. Die Mühle der Verwertung zuführen. ?


Hallo,

wenn man über die erforderlichen finanziellen Mitteln verfügen kann, ist es kein Problem ein Fahrzeug zu verschrotten. 100,- EUR gibt es für den Lupo beim Händler maximal. Ein gebrauchtes Fahrzeug für etwa 2.000,- EUR steht dann im Raum und der Zustand dürfte dann nicht viel besser sein, außer das das Fahrzeug noch 1,5 Jahre TÜV hat.

Meine Entscheidung wäre, wie ich schon geschrieben habe, zu reparieren .... aber erst nach dem TÜV-Besuch. Dann weis der TE was er machen muss. Der Prüfer beim TÜV ist Fachmann genug und sieht das Fahrzeug live.

Man sollte ebenfalls unterscheiden zwischen dem Wechsel von Verschleißteilen, welcher in der Regel immer anfällt, und echten Reparaturen wie z.B. Motor- und Getriebereparaturen usw. Wenn Du den TÜV-Bericht hast kannst Du Erkundigungen einziehen, was das Ganze kosten soll. Dann kannst Du immer noch Entscheidungen treffen.

@ TE, weist Du in der Tat was alles defekt ist oder sind das nur Vermutungen oder Feststellungen des " Monteurs " ? Schau mal z.B. in den Kleinanzeigen der Tageszeitungen oder in die Wochenblätter mit der vielen Reklame ... da gibt es einige welche Dir Hilfestellung geben können für einen Bruchteil der genannten 100 EUR/h.

Jürgen M.

Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird.


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Hallo Jürgen,

also, 2000 € habe ich nicht. Auch keine 1500. Alternative wäre halt kein Auto. Was mit einem 6-Personen-Haushalt nicht unmöglich ist, aber auch nicht wirklich lustig.

Die Querlenkerlager habe ich beide gesehen, sind rissig und haben Spiel.

Endschalldämpfer hat an einer Stelle schwarzen Ruß - ich gehe davon aus, dass es da also ein Loch gibt. Elastischer Kitt wäre für 1-2 Jahre eine Lösung.

Bremsflüssigkeit ist halt schon 2 Jahre drin, Bremsleistung ist schlecht - liegt also nahe, dass die ausgetauscht werden muss.
Aber hast Recht - muss ja bei einem Neueren auch gemacht werden.

OK, Wochenblattanzeigen durchstöbern ist auch eine gute Idee.


Hi
Wenn Du es Dir zutraust, dann versuche es doch
Wenn die Querlenkerlager hin sind, dann mach sie komplett mit Spurstangenköpfen. Zweimal Spur einstellen ist unnötig teuer. AUSPUFF AB kat kostet wenig und der Prüfer freut sich.

Schlechte Bremswerte kommen meisr nicht von nur zwei Jahre alter Flüssigkeit. Da müssen die Trommeln runter. Zumindest mal neue Beläge samt Federn und am Besten gleich neue Bremszylinder.

Wenn Du zum Tüv fährst, dann musst Du Dir sicher sein, dass Du das in vier Wichen hinbekommst, sonst zahlst Du nochmal die volle Gebühr.


Gruss Thomas


Hallo,

natürlich musst Du Dich nach der Decke strecken. Aber Arbeiten an Lenkung und Bremsen ohne Minimalkenntnisse über solche Arbeiten .... da kann ich nur von abraten.

Ich persönlich traue mir nicht zu, Dir Ratschläge zu geben ohne das Fahrzeug gesehen zu haben.

Deshalb noch mal meinen Rat, lasse den Fachmann, und das ist nun mal der TÜV-Prüfer, den Lupo begutachten. Dann und nur dann weist Du, was auf Dich zu kommt.

Dann kannst Du immer noch entscheiden - Schrott oder nicht Schrott. Wie Du so schön Deine Familie beschreibst, trägst Du auch eine Verantwortung dieser gegenüber und nicht nur für den Lupo .

Jürgen M.


Norton76
  • Themenstarter
Norton76's

Natürlich Jürgen, werde ich keine Dummheiten machen!
Ihr habt mir sehr geholfen - auch wenn davon heute keine AU-Plakette am Lupo hängt. Aber ich werde viele Tipps beherzigen und auf jeden Fall einen geeigneten Ort (nicht Parkplatz) und eine geeignete Unterstützung (nicht Forum) suchen.
Im Grunde gings erstmal nur darum zu hören, dass das Lupo - leben weiter gehen kann.
Vielen Dank fürs Mut machen.


Vielleicht solltest Du hier mal fragen, ob jemand aus Deiner Nähe kommt.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen