vw teilemarkt

Lupo 1,4 16 V Turbo ruckelt und hat keine Leistung

Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Hallo,

wir haben einen Lupo Bj. 2000 Motor AQQ 1,4 L 16v 100 PS

Folgendes Problem:
Wenn der Wagen kalt ist läuft es eigentlich normal, ruckelt evt. ein bisschen im Teillastbetrieb.
Dann nach ca. 20-30 km fällt die Leistung ab. Max. 110 km/h.
Man sieht das die Drosselklappe nur noch 1/3 auffährt (Vollgas)
Wenn man den Motor und Zündung abschaltet gehts es wieder für kurze Zeit.
Die Zeit wo er ordnungsgemäß läuft wird dann immer Kürzer bis der Problem ständig anliegt.
Nach ein paar Stunden Abkühlzeit gehts dann wieder, wie oben beschrieben?
Der MAP Sensor wurde bereits getauscht.

Kann mir hier jemand helfen oder ein paar Tipps geben.

Danke

Thomas




414B6633-0E15-437B-B
414B6633-0E15-437B-B

Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Fehler 2


1FE466A5-C622-44DD-A
1FE466A5-C622-44DD-A

Hallo Thomas,

die Fehlercodes sind eindeutig:

1.) Kontrolliere erst mal alle Unterdruckschläuche ob aufgesteckt und dicht oder defekt sind.

2.) Stecker des Geschwindigkeits-Hallgeber richtig auf gesteckt .... oder Kabel eingeklemmt.

3.) Drehzahlgeber Motor genau so. Alles akribisch prüfen.

Was hast Du denn am Motor für Arbeiten durch geführt ? Auch keine Stecker, wenn sie möglicherweise passen, vertauscht. Sicherungen hast Du schon Kontrolliert.
Die Kontrollen kosten erst mal nichts.


Jürgen



Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Hallo Jürgen,

Danke für die schnelle Antwort.
Was ich nicht erwähnt habe ist das es sich um einen Turbo Umbau handelt.
Ist mal im Jahr 2007 bei einer Firma in Berlin gemacht worden.
Das Fahrzeug haben wir so gekauft.
Der Tacho wurde an die geänderte Bereifung ( 195/50 15) angepasst.
Daher vielleicht der Fehler „Geschwindigkeitsignal“


Die vorgeschlagenen Punkte werde ich morgen mal prüfen.

Danke und Gruß

Thomas





Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

So folgendes habe ich gemacht:
- Sicherungen kontrolliert
Nichts feststellbar

- Kabel und Stecker kontrolliert:
Soweit sichtbar okay. Der Geber im Bereich des Anlassers könnte ich nicht erreichen. Evt von unten auf der Bühne. Ist der Drehzahlgeber oder?

- MAP Sensor:
Der originale Sensor ist zwar noch verbaut aber nicht aufgesteckt.
Statt dessen gibt es einen Schlauch zu einen neuen MAP Sensor.
An dem Schlach waren 2 Verbindungen nicht 100 % fest. Habe alles Schellen nachgezogen.
Da ich noch einen MAP Sensor hatte habe diesen probeweise eingebaut.

Batterie abgeklemmt (20 min)

Anschließend Probefahrt.

Alles okay, dann nach 30min ist keine Leistung mehr da.
Wenn man bei Laufendem Motor die Drosselklappe beobachtet siehe man das diese auch bei Vollgas im Stand nur wenig auffährt.
Ist das das Notlaufprogramm.?

Kurz Zündung aus und an und diese Klappe fährt voll auf.

Nach wenigen Metern Fahrt kommt das Problem wieder.

Wenn der Motor kalt ist geht es dann wieder für einige Zeit.

Anbei noch eine Fotos



A7B45465-9E4C-4E9B-8
A7B45465-9E4C-4E9B-8
B1EDE9AE-E338-4E43-B
B1EDE9AE-E338-4E43-B
10B7F950-4254-4F3E-B
10B7F950-4254-4F3E-B
7AD421D3-A7CF-4853-A
7AD421D3-A7CF-4853-A
2C6333E4-8275-49F6-B
2C6333E4-8275-49F6-B

Hallo,

Der Hallgeber, nahe beim Anlasser aber am Getriebe verbaut, ist für die Geschwindigkeits-Anzeige.

Kannst Du den Ladedruck messen ?. Vermute, dass der Ladedruck abfällt und deshalb auch die Leistung zurück geht. Sind diesbezüglich alle Schläuche dicht. Kann man auf Anhieb nicht sehen....Risse öffnen sich erst bei Druck bzw. Unterdruck. Genau kontrollieren ist angesagt, im Motorstillstand ist das schwer zu erkennen.

Jürgen


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Eine Ladedruckanzeige ist vorhanden.
Der Druck ist über ein Dampfrad welches auf die Dose des Wastgate wirkt regelbar.
Normaleweise liegt er so bei 0,6 - 0,8 bar
Der Druckaufbau hinter dem Turbo wird über ein Popoff Ventil geregelt welches den Steuerdruck (Über- Unterdruck) über einen Schlauch aus dem Saugrohr erhält. Im Saugerbetrieb wird das Popoff über dem Unterdruck offen gehalten. Wenn der Unterdruck im Saugrohr aufgrund der geöffneten Drosselklappe zusammen bricht schließt das Popoff über Federdruck und der Druck hinter dem Turbo baut sich auf.
Da aber die Drosselklappe nicht mehr (ganz wenig) auffährt, herrscht immer Unterdruck im Saugrohr bzw der Steuerleitung.
Der Turbo baut dann keinen Druck auf.
Zündung an / aus - Drosselklappe funktioniert wieder für kurze Zeit- Turbodruck vorhanden.
Schläuche sehen eigentlich gut aus.

Bedeutet die geringe Öffnung der Drosselklappe Notprogramm ?

Auffällig ist im Teillastbereich je nach Drehzahl ein leichtes Ruckeln.

Dann auch noch beim durchtreten des Gaspedals schon mal ein kurzer Aussetzer des Motors (heftig). Als ob die Zündung aussetzt.

Soll ich mal weitere Sensoren tauschen?
Drehzahl oder Geschwindigkeitssensor?


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Aufgrund der Fehlermeldungen habe ich zunàchst einmal einen neuen Motordrehzahlsensor (sitzt im Bereich des Anlassers und schaut auf das Schwungrad der Kurbelwelle) bestellt.


Hallo,

hast Du mal die Steuerzeiten des Motors kontrolliert. Zahnriemen, Nockenwellen zur Kurbelwelle in Verbindung mit OT im ersten Zylinder.

Könnte sein, dass eine der beiden Spannrollen nicht mehr richtig funktioniert. Einer der beiden Zahnriemen u.U. einen Zahn schon über gesprungen ist.

Besser ist es, dies zu kontrollieren als zu irgend einem Zeitpunkt dadurch einen kapitalen Motorschaden zu haben.

Jürgen M.



Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Danke für den Hinweis.
Zahnriemen ist vor 6000 km gewechselt worden.
Kontrolliere ich aber auf jeden Fall noch mal.

Thomas


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

So Kurbelwellensensor gewechselt .
Schöne Arbeit.....

Probefahrt:
Die ersten 40 km ohne Probleme, allerdings ein leichtes Ruckeln bei 2500-3000 U/ min.
Dann nach rund 40 km wieder massive Aussetzer bei Beschleunigen. Je stärker und länger um so mehr man das Gaspedal tritt.
War es also nicht.
Scheint aber doch irgendwie Temperatur abhängig zu sein.

Zündspule?
Evt. auch Kraftstoffversorgung ?

Vorschläge?

Viele Grüsse


Hallo,

und nun solltest Du, ohne irgendwelche Löschungen von Fehlerspeichern durch zu führen, die Fehlerspeicher auslesen oder auslesen lassen und die Fehlercodes hier einstellen.

Einstellungen der beiden Zahnriemen und beide Spannrollen geprüft ?

Jürgen M.




Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Okay , das Auslesen des Fehlerspeichers lasse ich kommende Woche machen.
Die Spannrollen und den Riemen muss ich noch prüfen.


Also ruckeln bei höherer Temperatur lässt eigentlich auf eine Störung der Zündspule schließen.
Einen Notlauf gibt es beim AQQ nicht... Hab ich zumindest noch nie hinbekommen egal was ich angestellt habe... Es gibt nur die Störungen das er eine Zylinderabschaltung durchführt oder die Drosselklappe in den Notlauf schickt... beim zweiten kannst du dann aber nicht mehr fahren und er bleibt im Leerlauf..
Lass mal die Winkel der Drosselklappe prüfen wenn der Fehler auftritt... vielleicht hat die auch ne Macke das sie nicht ganz auf macht oder das Signal vom Pedal ist gestört.
Defekter Motorkabelbaum kann auch nen Problem sein... hatte ich auch schon bei mir... Hatte dadurch auch diverse Störungen.


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

So hier die aktuellen Fehlercodes nach dem letzten Ausfall.
Was wurde vorher geändert:

1. Drehzahlgeber getauscht

2. Einbau eines FCD Fuel Cut Defencer ( Gerät zum Spannungsreduzierung) in die Signalleitung zwischen Saugrohrsensor und am MSG .
Hier kann man über ein Poti die Höhe der Spannungsreduzierung einstellen.
Dies wird benötigt um das Signal ( V) des originalen Sensors im Turbobetrieb ( p> 1bar) zu reduzieren.


CAA92024-8AE2-48E7-9
CAA92024-8AE2-48E7-9
C28C8FCF-204F-4DCA-B
C28C8FCF-204F-4DCA-B
5535D24F-EE18-45C2-8
5535D24F-EE18-45C2-8

Hast du denn mal die Signale geprüft ob diese Plausibel sind?


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Alle Fehlermeldungen sind mir nicht plausibel.
Vielleicht ist ja doch irgendwo ein Kurzschluss

Was allerdings heute auffiel, war das die Temperaturanzeige kurz nach dem Motorstart auf 120 Grad stand. Kurze Zeit später wieder auf 60 Grad.


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Zitat:

Defekter Motorkabelbaum kann auch nen Problem sein... hatte ich auch schon bei mir... Hatte dadurch auch diverse Störungen.


Kann man so einen Fehler lokalisieren oder eingrenzen?
Wo liegen die Hauptschwachstellen?


eingrenzen ist immer Problematisch... nimm dir mal die Messwerte von Potis und Temperatur und Drucksensoren und bewege dann mal den Kabelbaum.. vielleicht bekommste dann ne änderung.. Sonst alle Leitungen bis zum Steuergerät prüfen. Und das unter Last sodass man sicher sein kann das die Leitungen keine Schwachstellen haben.


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Ich habe auf der Unterseite der Zündspule eine Art Haarriß entdeckt.
Die Widerstandwerte der Wicklungen ist okay. Beide Seiten 4,8 kOhm.
Kann es evt vorkommen dass bei warmen Motor hier Funken überschlagen?
Am Riß sind keine Spuren sichtbar.


0005600B-2737-418A-A
0005600B-2737-418A-A

Hallo,

auch wenn die Wicklungswiderstände stimmen, heißt das nicht, dass die Hochspannung extern und intern ok ist. Überschläge und Isolationsdurchschläge sind vielfach schwer zu erkennen.
Bei Zweifel, Zündtrafo wechseln.

Jürgen M.


Arco
  • Themenstarter
Arco's Lupo

Auf jeden Fall war eines des 4 Zündkabel defekt. Kenn Durchgang messbar.
Nach dem Austausch war das Konstant Ruckeln bei 2500-3000 U/min weg.

Die anderen Ausfälle leider nicht.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen