vw teilemarkt

Zündkerzen gewechselt Motor stottert

LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Hallo,

ich habe einen VW Lupo 1.0 (2001)

die EPC Lampe hat geleuchtet darauf habe ich die Drosselklappe gereinigt, Zündkerzen gewechselt, neue Sicherungen rein und einen neuen Bremslichtschalter eingebaut. Danach ist er auch ein paar Kilometer gelaufen bis ich die Zündkerzen gewechselt habe (Bosch FR7HC+) hab ihn dann angemacht und er hat sich angehört wie ein Traktor hat gestottert und ist dann aus gegangen... weis jemand was dass sein könnte ? Oder jemand das selbe Problem gehabt ?

ps.: Zündkabel sind gecheckt kommen Funken an, Batterie ist noch top, Sicherungen sind auch nicht durchgebrannt, Zündkerzen sind trocken

ich weis einfach nicht mehr weiter was es sein kann und verzweifel nur noch



Wahrscheinlich nach dem Kerzenwechsel die Zündkabel beim Aufstecken vertauscht, so dass die Zündreihenfolge nicht mehr stimmt.
Um welchen Motor geht es denn ? Hat er noch einen Zündverteiler (mit brauner Kappe) oder nur noch einen Zündtrafo mit 2 x 2 Zündkabelanschlüssen ?


Hallo,

neben den Fehlermöglichkeiten welche Moandi zu prüfen vorschlug, gibt es noch die Möglichkeit eines fehlerhaften Zündtrafos. Dies setzt voraus, dass die Motor-Kenn-Buchstaben bekannt sind.

Ist es noch ein Lupo wo die Fehleranzeige noch über die EPC-Leuchte erfolgt ? Weis nicht mehr genau ob das Fahrzeuge für die USA waren. Bin mir aber einigermaßen sicher. Die USA war 2001 Europa in der Schadstoffminderung bei Verbrennungsmotoren Längen im voraus

Wenn es ein Motormodell mit Zündtrafo aus gestattet ist, dann kontrolliere mal alle vier Anschluß-Stecker auf Oxydation...... grünlicher Belag. Der Zündtrafo ist auch äußerlich auf Hochspannungsdurchschläge zu prüfen. Meist entstehen sie auf der Rückseite nach Masse hin.
Die drei Befestigungsschrauben lösen, vorher Steckeinsätze an den Zündkabeln prüfen.
Dann den Z-Trafo an der Rückseite genau betrachten .... Durchschläge auf der Rückseite sind gut zu erkennen durch etwas verfärbte Stellen aber auch durch kleine Materialabsprengungen.

Hast Du parallel mal den Fehlerspeicher ausgelesen oder auslesen lassen ?. Wenn Du sicher bist, dass an jeder Zündkerze ein Zündfunke vorhanden ist, so besteht die Möglichkeit das a.) die Kraftstoffversorgung und / oder b.) die Kompression einzelner Zylinder gestört ist. Dies würden dann Verbrennungsaussetzer sein.

Wenn eine Fehlerspeicher -Auslesung erfolgt, dann weist Du auch welche Zylinder Aussetzer haben. Dann kannst Du gezielter suchen. Die EPC-Leuchte hat wegen eines Fehlers aufgeleuchtet. Leuchtet die EPC weiterhin auf ?. Wenn ja, dann ist der Fehler nicht beseitigt.

Dann gutes Gelingen.

Jürgen M.



LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Also wir haben jetzt noch mal alle Zündkerzen raus und siehe da eine war nass ... also Zylinder 2 und 3 die Zündkerze getauscht und siehe da, Zylinder 2 war wieder nass ... woran kann dass denn liegen ?

Das nächste ist der Auspuff war nach dem mitteltopf gebrochen also neuen mitteltopf ran geschweißt jetzt kommt natürlich ein neues Phänomen... Der Kat fängt an zu glühen ist der kaputt ?

Er startet jetzt zumindest mal auf 4 Zylindern der zweite fällt aber immer noch nach paar Sekunden aus und das bleibt dann auch so... wenn ich kein Gas gebe geht er direkt aus genau so wenn ich bremse... meistens macht er wenn er läuft bei Drehzahl 3000 zu

Ich weis echt nicht mehr weiter


Hallo,

dies kann bedeuten:

mangelnde Kompression ..... Zündfunke soll ja nach Deinen Angabe da sein. Da gibt es einige Fehlerquellen. Schon mal den / die Luftfilter geprüft ? Wenn diese zu sitzen geht dar Motor sofort aus, wenn Gas gegeben wird. Es fehlt dann einfach die Verbrennungsluft.

Beantworte doch bitte die Frage ob Dein Lupo noch einen mechanischen Verteiler besitzt.

Ich rate, eine Kompressionsprüfung zu machen. Parallel dazu den Fehlerspeicher auszulesen. Und, sollte Dein Lupo schon eine elektronische Zündung haben, kommt der Zündtrafo und auch der Hallgeber als Fehler Ursache infrage. Dann ist erst eine genauere Fern-Diagnose möglich.

Sonst suchst Du am St. Nimmerleinstag noch.

Der KAT hat geglüht ? War der mit Kraftstoff voll gelaufen ? Wenn er geglüht hat, dann war er überhitzt, und er ist mit Sicherheit defekt. Oder ist der KAT schon so zu und verstopft ?
Poste bitte mal die Motor-Kenn-Buchstaben, sonst kommen wir überhaupt nicht weiter.


Jürgen M.


LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Hi,
Ja den Luftfilter hab ich geprüft was mich gewundert hat der sah fast aus wie neu. Zündfunke ist da, ja... nun wollte ich neue Zündkerzen bestellen die gleichen noch mal vielleicht hatte ich Pech und die waren kaputt hab in nem online Shop die selben bestellen jetzt kommt wieder der Clou an der Geschichte die sind garnicht für meinen Lupo ... hab die aber von atu bekommen und die hatten meinem Fahrzeug Schein wegen der schlüsselnummer die stimmt aber gar nicht überein (haben mir auch gleichzeitig den falschen Bremslichtschalter verkauft) ... kann dass daran liegen dass es die falschen Kerzen sind ?

Nein bei dem ist leider alles schon elektronisch.

Ja ich denke der Kat ist schon verstopft wenn nicht sogar schon ganz durch, ist noch der originale und daher denke ich der wurde auch noch nicht gewechselt da alles was getauscht wurde vom Vorbesitzer das billigste vom billigsten war... dann müsste der Kat schon knapp 280tkm drauf haben denke nach so einer Zahl darf der mal kaputt gehen.

Soweit ich weis sind es die kennbuchstaben ,,ALL“ ist der 1.0 37kw 50ps 999cm3




Die FR7HC+ ist zwar eher für die Motoren ALD, ANV u. AUC gedacht, aber der ALL geht davon auch nicht zugrunde. Wenn Du bei ATU den richtigen MKB (ALL) genannt hast und nicht nur einfach den Schlüssel 0603/450 (der gilt für alle 1.0er mit 50 PS), dann hätte man dir die WR7LTC+ verkaufen müssen. (Hab's eben bei atu.de/shop ermittelt.)
Und wenn ALL stimmt, dann hat der Motor doch einen mechanischen Verteiler mit brauner Verteilerkappe, nach dem ich und auch Jürgen M. schon gefragt haben.
Auf jeden Fall würde ich erstmal das Zündkabel für den 2. Zylinder überprüfen oder besser gleich erneuern um diese Fehlerquelle auszuschließen. Auch ein sichtbarer Funke ist noch kein Beweis für seine Stärke unter Kompression.
Auch die Kappe mit den 5 Kabeln mal vom Verteilergehäuse abnehmen und die innen liegenden Kontakte und den Verteilerfinger auf Korrosion prüfen.


LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Hallo,
Machen morgen mal einen Kompressionstest und schauen mal in den Kat rein. Vorher hol ich mir neue Kerzen und Kabel aber diesmal nicht bei ATU seh ich nicht mehr ein ne Stunde in dem Laden zu stehen bis man was gefunden hat und dann bekommt man noch das falsche womal die das Auto nen Tag vorher da hatten....

Wenn er dann immer noch Traktor spielt schau ich mal in die Verteiler Kappe rein wenn er dann läuft sag ich Bescheid falls mal jemand dass gleiche Problem hat weil ich fühl mich echt richtig hilflos


Hallo,

nicht vergessen, auch der Hallgeber, bei der mechanischen Zündverteilung beim ALL ebenfalls vorhanden, könnte die Ursache sein. Ist vielfach für Zündaussetzer verantwortlich.
Der Hallgeber sitzt im und unterhalb des mechanischen Verteilers. Der Wechsel erfordert einiges an Beachtung. Also nicht einfach ausbauen. Wenn Du Messmittel hast, kann man die Funktion auch messtechnisch prüfen. Dann weis man wieder mehr.

Bei trockener Zündkerze sieht es nach Kraftstoffmangel aus. Bei nasser Zündkerze nach Zündaussetzer.

Tausche erst mal das komplette Zündkabel , mit Kerzen, Kabel, Stecker .... vom 2. Zylinder zum 1. Zylinder. Am Verteiler ebenfalls umstecken. Vorher Skizze der gesamten Anschlüsse machen.

Der Test ist in wenigen Minuten gemacht und kostet erst mal nichts.

Wandert der Fehler dann mit, hast Du halb schon gewonnen. Wenn nicht, liegt es in der Kraftstoff-Zufuhr bzw. liegen mechanische Mängel von.

Erst mal die Dinge erledigen welche nichts kosten. Zündkerzen sind doch neu. Daran wird es nicht liegen, wenn sie nicht beschädigt sind. Wenn die Kerze von der Länge, Gewindelänge und Abdichtung passt. Spielt der Wärmewert erst einmal eine untergeordnete Rolle .... bei kaltem Motor sind alle Kerzen vom Wärmewert her nahezu gleich und auch gleichsam zündwillig.

Den Rest zu Zündkerzen erläutern erspare ich mir

Stimmt der Elektroden-Abstand, Zündkerzen fallen schon mal beim Händler und auch beim Schrauber auf den Boden.

Jürgen M.

Nachtrag:

Vergessen zu erwähnen, Fehlerspeicher sollte ausgelesen werden. Man kann keine sicheren Rückschüsse ziehen wenn man nasse und trockene Zündkerzen-Elektroden vorfindet. Da die EPC-Leuchte auf geleuchtet hat, liegt eine Störung in der Motorsteuerung vor. Wenn durch diese Motorstörung das Abgasverhalten gestört ist, leuchtet zusätzlich die Abgaswarnleuchte, bzw. blinkt wenn der Kat außer Funktion ist.

Ob die Abgaswarnleuchte beim ALL in diesem Baujahr überhaupt verbaut wurde, müsste ich nach sehen.





LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Hi,
Also die Kompression passt, morgen kommen die neuen Kabel und Kerzen die auch zur Schlüsselnummer passen wenn es wirklich daran lag ärgert es mich schon sehr... aber auf der anderen seite auch Erleichterung dann.

Zum Thema Kat den haben wir vorhin mal raus hat nichts geraschelt ist auch nichts raus gekommen, auch nicht beim durchblasen mit nem kompressor scheint in Ordnung zu sein oder halt schon mal kaputt gewesen und die Keramik schon raus geholt

Ja die Warnleuchte ist verbaut seit dem fängt die auch an zu blinken ich hab die Vermutung dass mach sie aber nur weil er ja nur auf 3 Zylindern läuft und da durch das nicht verbrannte Benzin im Kat verbrannt wird

Also morgen mal Kabel und Kerzen wechseln dann gebe ich noch mal Rückmeldung


Hallo,

dann dürfte mechanisch wohl alles ok sein. Wie ist die Spannung des Zahnriemens, Spannrolle noch ok ?

wenn die MIL verbaut ist und leuchtet bzw. blinkt liegt ein Fehler vor. Dieser ist im Fehlerspeicher eingetragen. Das können aber einige Fehlercodes sein welche eingetragen sind. Die Zündung betreffend können es an die 20 verschiedene Fehlercodes sein, wenn nicht mehr.

Wenn der Fehlerspeicher ausgelesen wird, weist Du vieles mehr. Ich denke, dass es nicht an den Zündkerzen und Kabel liegt. Lass doch mal den Fehlerspeicher auslesen bevor Du erneut Geld für Kerzen ausgibst.

Jürgen M.


LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Haben die Kerzen und Kabel gewechselt und siehe da er läuft wieder zwar nur wie ein Lupo 1.0 der schon 270tkm hat aber er läuft.

Fehlerspeicher haben wir danach auslesen lassen war ein Fehler drin wegen nem Ventil (weis nicht mehr was es war aber nur ein kleines nichts wildes an dem hat es nicht gelegen)

EPC leuchtet trotzdem noch werden keine Fehler mehr angezeigt im Speicher.


Hallo,

prima das der Lupo-Motor nun wieder regelmäßig läuft. Ventil ? .... war es ein Kraftstoff-Einspritz- Ventil ? Ein Ab-Gas-Rückführventil hat der ALL nicht. Das würde auch erklären, dass die EPC-Lampe noch aktiv ist. Würde auch den vorherigen unregelmäßigen Motorlauf erklären.

Sobald der unregelmäßige Motorlauf wieder auftritt, Fehlerspeicher auslesen. Ich bin mir fast sicher, dass der eigentliche Fehler noch nicht beseitigt ist.

Hast Du denn den Fehlerspeicher gelöscht ?

Hier ein Link zu einem Beitrag von mir: Ähnliche Probleme - Ventil -. Lies ihn mal aufmerksam durch.
https://www.lupotreff.de/forum/t/28071

Jürgen


LupoLove97
  • Themenstarter
LupoLove97's

Nein, war irgend ein anderes aber der in der Werkstatt hat auch gesagt daran kann es nicht gelegen haben. Den Fehler haben wir extra im Speicher gelassen zum beobachten aber er läuft ohne Probleme.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen