vw teilemarkt

Lupo 3l Motor Tausch ?

R4mp4g3
  • Themenstarter
R4mp4g3 's

Hallo Leute,

Habe seit kurzem einen Lupo 3L (gefiel mir schon immer)

Leider hat er einige Km runter und verbraucht einiges an Kühlwasser, wird wohl die Zylinderkopfdichtung sein..

Nun frage ich mich wie aufwendig es ist den Motor zu tauschen und ob es sich lohnt ihn dabei zum Schalter umzubauen.

Ist es möglich den Motor selbst zu tauschen wenn man nicht sehr viel Erfahrung damit hat ? Bin leider armer Student, deswegen kann ich mir keine Werkstatt leisten..

Oder möchte mir evtl. sogar jemand dabei helfen (Neckar Odenwald Kreis)

Danke schonmal für die Antworten



Für einen "armen Studenten" ohne umfangreiche Schraubererfahrung und wahrscheinlich auch noch ohne jedes erforderliche Spezialwerkzeug ein Ding der Unmöglichkeit. Dazu dann gleich auch noch der Umbau auf manuelle Schaltung als quasi "Königsdisziplin" für einen 3L-Schrauber......Sorry, forget it !
Wie kann man sich in deiner Situation ein derartiges Fahrzeug anschaffen, bei dem man entweder Geld für die Werkstatt oder einiges an Schraubererfahrung braucht.
Warum überhaupt erst einen 3L, um dann die automatische Schaltung auszubauen ?
Such dir eine günstige Werkstatt oder einen Hobbyschrauber (möglichst mit Erfahrung am Lupo, besser auch noch am 3L), der nach genauerer Überprüfung (evtl. ist es ja nur ein undichter Schlauch) ggf. die Zylinderkopfdichtung preiswert tauschen kann.


Würde auf jeden Fall erstmal auf Fehlersuche gehen. Wenn Zylinderkopfdichtung, sollte dies doch das kleinere Übel sein. Ein kompletter Motortausch ist denke ich weitaus kostspieliger und auch Zeitsufwändiger.
Warum denn auf Schalter umbauen? Macht die Automatik Probleme?
Und selbst wenn er einige Kilometer runter hat... Ich würde einen mit viel Kilometern, die am besten auf Langstrecken zurückgelegt wurden einem Fahrzeug mit weniger Kilometern, die eher im Kurzstrecken Betrieb zurückgelegt wurden vorziehen.



R4mp4g3
  • Themenstarter
R4mp4g3 's

Dankeschön für die Anworten.

Habe gemerkt das beim Kühler der obere Schlauch heiß wird und der untere Schlauch kalt bleibt. Also habe ich den Thermostat gewechselt, aber das Problem bleibt bestehen. WaPu funktioniert da Wasser zirkuliert. Kann es sein das der neue Thermostat defekt geliefert wurde, oder an was könnte es liegen ?


Auch defekte Neuteile gibt es natürlich. Kann man aber doch ganz leicht prüfen, indem das Ding in kochendes Wasser legt. Öffnungsbereich 87°C-102°C.
Weitere Möglichkeit ist ein kaputter Rohrstutzen, in dem das Thermostat sitzt (ET-Nr. 045121121A)


R4mp4g3
  • Themenstarter
R4mp4g3 's

Fahre zur Zeit einfach ohne Thermostat und er wird nichtmehr zu warm

Was kann an dem Rohrstutzen denn kaputt sein, dachte das ist einfach nur ein „Rohr“

Hab leider noch das Problem das es bei hohen Geschwindigkeiten das Kühlwasser über den Ausgleichsbehälter herausdrückt.

Und bei längerer fahrt fängt er bei Steigungen an zu vibrieren, ich denke mal das wird das Getriebe sein, denn die Antriebswelle würde ja immer vibrieren falls defekt?

Dann hab ich noch das Problem das wenn es morgens kalt ist, der Lupo nicht in der Park Position angeht sondern nur auf „N“

Achja, Start/Stop macht er auch nichtmehr

Möchte den Lupo gerne so lange fahren wie es geht, aber es Bahnen sich wohl einige Probleme an, die ich aber gerne selbst beheben würde wenn möglich.

Freue mich über Antworten und Tipps

Mit freundlichen Grüßen


Antworten erstellen

Ähnliche Themen