vw teilemarkt

Lupo als Frauenauto - mit dem Ergebnis, dass man verschaukelt wird in Werkstätten?

Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Ich hatte ja schon einige Male das Missvergnügen, dass Werkstätten beim Lupo immer von Ahnungslosigkeit der Besitzer ausgehen und sie ausnehmen wollen.
Deshalb hatte ich mir angewöhnt, möglichst selbst viel zu reparieren, wenn das irgendwie möglich ist.

Neuestes Abenteuer: Die LiMa ist defekt, und statt 900,- für den Einbau einer neuen bei VW auszugeben, habe ich mir für 70,- eine nagelneue gekauft. (Zum Glück bin ich wegen ÖPNV nicht täglich auf die Lupine angewiesen.) Auf einem YT-Video von Amateuren erscheint das ganze Unterfangen auch nicht wirklich schwierig - das wird es erst ohne Hebebühne etwas.
Und genau deshalb hatte ich zuerst bei einer Werkstattkette, die im TV viel Werbung macht, mal angefragt, was ein Aus- und Einbau kosten würde.
Antwort: wird nur mit eigenen Ersatzteilen gemacht. (Klar, da kostet die identische LiMa ja auch nur 450,-)

Also habe ich mal bei der freien Werkstatt (Meisterbetrieb) angefragt, bei der ich für große Sachen hingehe wie zuletzt das Lenkgetriebe. Dort wollte man mir heute weismachen, die Arbeit würde so "ca. 1.5 bis 2 Stunden" dauern und deswegen zwischen 150 bis 180 Euro kosten.

Nachdem ich mir das ganze angesehen habe, denke ich eher, dass ein Profi mit Hebebühne das alles in 15 Minuten schaffen würde. Was auch bei "Fairgarage" so eingeschätzt wird (50-70€ netto).

Warum man seine (mehr oder weniger) Stammkunden so über's Ohr zu hauen versucht, werde ich eh nicht verstehen.
Jetzt frage ich mich: Wird man mit einem Lupo grundsätzlich so verschaukelt?
Wie sind denn Eure Erfahrungen dazu?



moin.
wenn die "profis" das auto nicht in augenschein genommen haben, keine ahnung vom loop haben und im rechner auf der suche nach passenden arbeitswerten beim 60ps-loop den sdi auswählen -> dann sind 1,5-2 stunden zu erklären.
ansonsten werden kostenvoranschläge genderneutral erstellt, viele männer haben auch keinen plan mehr wie ein auto funzt
persönlich war ich bei frauen als kundinnen eher vorsichtig, ein (lustig gemeinter) blöder spruch und man sah die kundin nie wieder
"abzockereien" kenne ich eigentlich nur aus ballungszentren, wo man (scheinbar) nicht auf stammkunden angewiesen ist ...
mann/frau kann froh sein, wer selber schrauben kann, ein generator-wechsel ist ja auch kein hexenwerk
ich habe kürzlich gelesen, das man handwerkliche arbeiten auch ausschreiben kann - wäre das nicht DIE lösung?
gruß
michael


Lupinchen747
  • Themenstarter
Lupinchen747's Lupo

Leider ist die Lupine so konstruiert, dass man mit dem Schlüssel an den Riemenspanner nur von unten rankommt; da ist mir das Risiko mit einem Wagenheber etwas zu hoch.
Aber, oh Wunder - jetzt habe ich durch einen Freund eine 1-Mann-Werkstatt gefunden, die das ganze für "40 bis 50 Euro" machen will. Der alte Herr machte schon am Telefon einen ehrlichen und seriösen Eindruck auf mich.
Leider hat der erst in 14 Tagen Zeit, aber dann bleibt die Lupine eben so lange stehen - ich hab kein Geld an Abzocker zu verschenken.
Wenn der tatsächlich gut und ehrlich arbeitet, bleibe ich bei dem für die Zukunft. HU ist auch bald fällig, die lasse ich dann auch gleich bei dem machen, sobald er sich die Lupine angeschaut hat.
Lappalien werde ich auch in Zukunft selbst reparieren, aber von jetzt an gehen die Aufträge ab einem gewissen Schwierigkeitsgrad nur noch an den.



Antworten erstellen

Ähnliche Themen