vw teilemarkt

Lupo 3L Zündschlüssel lässt sich nicht mehr weiterdrehen

Jotheschmo
  • Themenstarter
Jotheschmo 's Lupo

Hallo Lupo Forum, leider bring mich die Suche nicht weiter und so wende ich mich direkt an euch.

War vor ein paar Tagen Einkaufen und alles war mit dem Lupo normal. Als ich dann nachmittags wieder los wollte ließ sich der Zündschlüssel bis Zündung an drehen, das letzte Stück zum Anlassen aber nicht.

Habe jetzt die Mittelkonsole weg um nach dem Sperrzug zu schauen, aber der macht eigentlich alles wie sonst auch. Ganghebel lässt sich auch wie immer betätigen, Bremsschalter bewirkt das klacken in der Schaltbetätigung.
Mein Verdacht ist der Zündanlassschalter bzw. der Verbindungsstift zwischen Zündschloß und Schalter. Bin am überlegen ob es eine Möglichkeit den Anlasser( z.B. mit einem Taster ) trotzdem starten zu können um wenigstens Fahren zu können. Habe gelesen, das beim 3L nicht direkt Anlasserrelais angesprochen wird sondern das Getriebesteuergerät welches dann den Anlassvorgang veranlasst.
Jetzt bin ich verunsichert welche Kabel am Zündschloß gebrückt werden müssen um den Anlasser zum laufen zu bringen. Möchte mir ungern das Getriebesteuergerät oder anderes Zerschießen...



Du musst den Taster als Brücke am ZAS zwischen Kontakt 6 -sw- (15) und Kontakt 7 -ge/gn- (50) einbauen.
Kontakt 7 gibt Spannung an Pin T68/18 des Getriebesteuergeräts, welches über Pin T68/12 die Masse für die Steuerleitung an Kontakt 85 -br/ge- des Relais für Anlasser (126) schaltet.


Jotheschmo
  • Themenstarter
Jotheschmo 's Lupo

Super! Vielen Dank, das werde ich machen. Kann es leider gerade nicht probieren, da der Kleine erstmal ans Ladegerät musste...



Jotheschmo
  • Themenstarter
Jotheschmo 's Lupo

Das Überbrücken hat wunderbar funktioniert. Danke Moandi für die rasche Hilfe.
Nun habe ich Zeit der Ursache auf den Grund zu gehen.
Was sagt ihr zu meinen Vermutungen bei blockierter Stellung II des Zündschloß?

- ZAS defekt
- Verbindung Zündschloß/ZAS

Hat der Lupo eigentlich so etwas wie eine mechanische Anlasswiederholsperre, die bei Defekt dauerhaft drin bleiben könnte?

Kann mich nicht erinnern was passiert wenn man bei laufendem Motor versucht erneut zu starten.


Die Anlasswiederholsperre ist normalerweise im Zündschloss integriert.
Deswegen kann die Ursache auch im Zündschloss selber liegen.
Die Gefahr, in den laufendem Motor zu starten, besteht bei einer einfachen Tasterlösung immer.
Zur Vermeidung müsste ein einfaches Relais zwischen geschaltet werden. Dann muss am Tasteranschluss A (von 15 am ZAS) noch ein zusätzliches Kabel zum Kontakt (86) des Relais gezogen werden und der Tasteranschluss B wird nur mit Kontakt (30) des Relais verbunden. Der Kontakt (50) vom ZAS wird dann nur mit Kontakt (87) des Relais verbunden.
Der Massekontakt (85) am Relais wird mit dem Kontakt D+ ( zur Ladekontrollleuchte im KI) an der Lima verbunden. Der hat nur Masse solange der Motor nicht läuft, wodurch das Relais bei laufendem Motor die Verbindung unterbricht und das Drücken auf den Taster keine Auswirkung hat.


Jotheschmo
  • Themenstarter
Jotheschmo 's Lupo

So die Sicherheits Variante mit Relais ist eingebaut und funktioniert wunderbar. Nun kann Sohnemann bequem von hinten aus den Motor Starten Thx Moandi!

Vom Aufwand her könnte es fast schon als Endlösung durchgehen..
Für Nachbauer: habe D+ vom Stecker (blau) am Kombiinstrument abgezweigt. Klemme 61, blaues Kabel, PIN 12. Bin jetzt nicht sicher ob das der perfekte Ort zum Abzweigen war, aber er war recht leicht zugänglich.

Weiß jemand genau wo sich die Anlasswiederholsperre beim Lupo befindet? ZAS oder Zündschloß oder doch Elektronisch? Relais J207 ist Anlasssperre. Hat das mit der Wiederholsperre zu tun oder ist es nur dazu da um Sicher zu stellen, dass die Bremse beim Anlassen getreten wird?

Noch bin ich motiviert den Fehler zu beseitigen aber vielleicht passt bald auch hier der Spruch: Nichts hält länger als ein Provisorium.


Die Anlasswiederholsperre wird durch einen Mechanismus im Lenkschlossgehäuse sichergestellt.
Schau dir das folgende Video an, dann weißt Du auch wie es von innen aussieht:
"https://www.youtube.com/watch?v=nykkay9TuIw" (Lies den Text ab 0:16 bis 0:20)
Der ZAS wird nur über einen Mitnehmer vom Lenkschloss bzw. "durchgeleitet" vom Schließzylinder gedreht.
Die in deinem Fall vorliegende Blockade kann natürlich trotzdem ihre Ursache im ZAS haben.
Dazu musst Du aber sowieso das komplette Lenkschloss ausbauen, um den ZAS vom Lenkschloss trennen zu können.
Ausbau ==> "https://www.youtube.com/watch?v=SmyZjUJqw2o"
Wenn sich der Schlüssel dann immer noch nicht weiter drehen lässt, dann ist die Sache klar.


Antworten erstellen

Ähnliche Themen