vw teilemarkt

Wasser durch die Lautsprecher

ich habe auch das problem mit der undichten beifahrertuer. war schon so, als ich den wagen uebernommen habe. hatte zu erst auch die nachruestlautsprecher im verdacht, habe da jedoch ordentlich rundrum silikon reingematscht, so dass ich mir nicht erklaeren koennte, wie es da durchkommt.

dennoch sammelt es sich unten zwischen tuer und dichtung, und wenn es hoch genug ist, fliesst es in den fussraum. und diesen teppich rausnehmen und trocknen ist eine heidenarbeit, hab schon ueberlegt, den teppich der beifahrerseite abzutrennen, damit das leichter geht. aber das loest ja das eigentliche problem nicht.

wie kann ich denn feststellen, wo das wasser herkommt? das problem ist, wenn ich von aussen nen eimer wasser gegenkippe, oder wenn ich durch die waschstrasse fahre, passiert nix. nur nach laengerem regen, wenn er ne regnerische nacht draussenstand oder so.

was gibts da fuer tricks/erfahrungen? vielleicht irgendwelches indikatorpapier, was man zwischen die dichtungen klemmt, damit man spaeter sieht, wo es sich verfaerbt hat?



Moin,
gleiche Problem habe JVC Einbau Lautsprecher nachgerüstet. Und das Wasser lief über das Kabel vom Fensterheber Motor (Stoff Mantel) auf den Lautsprecher Beifahrerseitig über die Türdichtung unten in den Fußraum.

Und zwar so viel das ich Fische drin züchten könnte. Musste selbst die Dämmung auf der Beifahrer Seite abtrennen und entsorgen. Habe jetzt das überstehende Stofffetzen abgetrennt. Und das Kabel etwas fixiert, ist deutlich weniger geworden aber habe keine Lösung wie ich das im Griff bekommen soll.

Was ist das für ein Ablaufschutz von dem berichtet wird? Wo bekommt man den her oder wurde das selbst gebastelt? Habe jetzt vom Schrotter nochmal neue Tür Dichtungen geholt und werde diese auch tauschen...

Parallel dazu habe ich teilweise eine Tropfsteinhöhle am Dachbereich. Habe mit Alubytol schon gedämmt trotzdem ist es feucht im hinterem Bereich. Werde jetzt die Haifinne mal mit Silikon abdichten und mal die SD Abläufe checken lassen. Beim Bremsen läuft Fahrerseitig dann das Wasser auf den Schoß (200 ml etwa).

Habe jetzt alles durch an den Hobel nun das ....


Die Türdichtungen zwischen Karosserie und Tür sind nicht das Problem, sondern die beiden grauen, kaschierten Schaumstofffolien hinter den Türverkleidungen. Achte unbedingt darauf, dass die unversehrt sind.
Oft werden die beim nachträglichen Einbau von elektrischen Fensterhebern oder Reparatur bzw. Ersatz von Schlössern eingerissen und anschließend nicht mehr sorgfältig wasserdicht geflickt und an der Tür verklebt.
Dann läuft das durch die äußere Fensterschachtabdichtung zwangsläufig eindringende Regenwasser nicht wie von den Konstrukteuren geplant an der Folieninnenseite innerhalb der Tür aus den Ablauflöchern in der Türunterkante nach draußen, sondern hinter der Verkleidung ins Fahrzeug.
ET-Nummern
links oben 6X3 868 507 G links unten 6X3 868 511 K
rechts oben 6X3 868 508 G rechts unten 6X3 868 512 K
Leider sind die Dämpfungsfolien ausgerechnet für die linke Tür nicht mehr lieferbar.



Hallo zurück,
Ja die ist tatsächlich beschädigt aber das Wasser kommt direkt an diesem blöden Kabel entlang und tropft auf den Lautsprecher und gelangt dann über diesen in den Innenraum.

Hatte ihn mal ausgebaut und die Verkleidung ab gelassen und das Loch offen. Darauf hin kein Wasser oder ähnliches auf der Leiste bzw. im Fußraum.

Die Folie werde ich mal flicken und gucken wie es sich dann verhält. Vielleicht hängt da auch was nach innen in die Tür, wo dann Wasser entlang läuft?


Ich weiß ja nicht, wie Du den Lautsprecheranschluss ausgeführt hast, aber eins ist dabei unbedingt zu beachten:
Das Kabel hat nichts vor der Dämpfungsfolie verloren !
In der Tür sollte das Kabel so verlegt sein, dass daran entlang laufendes Wasser am tiefsten Punkt einer nach unten hängenden Schlaufe abtropfen kann. Dazu sollten die Anschlüsse am Lautsprecher möglichst nach unten zeigen. Zusätzlich kann man auf der Türinnenseite oberhalb des Lautsprechers eine Art Schmutzfänger aus Folie ankleben,
die den Lautsprecher vor von oben tropfendem Wasser schützt und nach unten ableitet.


Zitat:

Das Kabel hat nichts vor der Dämpfungsfolie verloren !
In der Tür sollte das Kabel so verlegt sein, dass daran entlang laufendes Wasser am tiefsten Punkt einer nach unten hängenden Schlaufe abtropfen kann. Dazu sollten die Anschlüsse am Lautsprecher möglichst nach unten zeigen.


Also das ist alles ordentlich verlegt, wie zuvor erwähnt ist es das Hauptkabel, welches aus dem Innenraum in die Tür läuft. Dieses geht Richtung Fensterheber Motor (zum einem) und genau an dieser "Schlaufe" tropft das Wasser an der Ummantelung herunter (normalerweise nur in die Tür) auf den Lautsprecher. Folglich sucht sich das Wasser den Weg durch den Zwischenraum zwischen Tür und Lautsprecher (an der Verschraubung) Klebe ich die Rückseite von den Lautsprecher ab läuft es um den Magnet herum hinter die Membrane (in die Lautsprecher Öffnungen) auf der Rückseite und dann wieder nach innen.

Zitat:
Zusätzlich kann man auf der Türinnenseite oberhalb des Lautsprechers eine Art Schmutzfänger aus Folie ankleben,
die den Lautsprecher vor von oben tropfendem Wasser schützt und nach unten ableitet.


Sowas hatte ich mir auch schon überlegt, hat das aber nicht Auswirkungen auf den Sound, wenn ich da hinten die Öffnungen "abklebe" oder was Folie herüber klebe ... also einfach mal einen "gelben Sack" zerschneiden und den über den Lautsprecher innen in der Tür verkleben und herüberhängen lassen?


Habe eine Lösung gefunden so hoffe ich zumindest, ist mit etwas Vorarbeiten aber für jeden machbar.

Habe Zentrierringe nachbestellt, welche normal beim Golf / Passat und Co. verwendet werden. Problem beim Lupo ist ja das diese zwar passen aber man die Verkleidung nicht mehr drauf bekommt, weil die Lautsprecher ansonsten ca. 14 CM heraus ragen würden.

Habe das JVC Boxen Set genommen dort waren welche bei.

Nun habe ich die Zentrierungen mit einem Dremel etwas anpassen müssen, damit diese innen in die Tür hinter die Löcher für die Lautsprecher richtig Anliegen.

Dann habe ich das ganze mit den Lautsprecher-Schrauben fixiert, danach gut mit Silikon verschmiert, im Inneren und außenliegenden Bereich des Ringes, weil sich da Wasser immer noch den Weg (durch Lücken) rein gesucht hatte.

Gut einen Tag trocknen lassen und die Schrauben vorsichtig gelöst und die Boxen eingesetzt.

Bis jetzt ist rechts (Beifahrer) trocken.

Fahrerseite mache ich demnächst auch genau so noch, nur als Vorsicht.

Das Wasser kam im übrigen an der Drei-Eck-Kante am Spiegel zwischen Kante und Dichtung rein. Selbst die Dichtung vorziehen und den Spiegel lösen und neu setzen haben nichts gebraucht. Wirkt so als wäre der rechte Spiegel schief ab Werk montiert. Habe alles versucht ist richtig dran und gerade aber die Plastik Kanten sind nicht Plan an der Scheibenwand und an der Lücke läuft es dann rein und am Kabel herunter.




E89018D8-ABCD-4087-B
E89018D8-ABCD-4087-B
80FA9126-A52E-4398-8
80FA9126-A52E-4398-8
E1584D74-84EE-495B-B
E1584D74-84EE-495B-B

Antworten erstellen

Ähnliche Themen