vw teilemarkt

Lupo 1,4 16V 75 Ps springt nach Getriebewechsel nicht mehr an

Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Hallo allerseits
Am Donnerstag hat sich mein Getriebe verabschiedet Nieten im Getriebe abgriessen ,Riß
im Gehäuse.Also altes raus neues Getriebe rein ,Batterie war 2 Tage abgeklemmt.
Wenn ich Ihn nun Starte springt er sofort an geht aber auch sofort wieder aus.
Ich tippe ja einfach mal auf Wegfahrsperre aber warum ,etwa weil die Batterie 2 Tage nicht angklemmt war?
Wer kann helfen ,was kann ich tuen.
Mfg



Hallo,

vermute ebenfalls, dass die Wegfahrsperre die Ursache ist. Schau mal nach den Sicherungen SB 11 und SB 28 . Beide 5 A.

Poste mal die Motor-Kenn-Buchstaben und Baujahr mit Monatsangabe. Nicht das Zulassungsdatum.

Jürgen M.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Fehlerspeicher wurde ausgelesen ,Wegfahrsperre ist es nicht.Sehr viele Fehler sind drin die sich aber nicht Löschen lassen.Der jenige der nach dem Getriebeeinbau die Batterie angeklemmt hat ,hat versehendlich einen Kurzschluss verursacht,wir denken das das Motorsteuergerät deswegen Kaputt ist.Ein neues gebrauchtes ist schon unterwegs kommt aber erst nächste Woche.Sicherrungen sind alle OK
Fehlercodes lauten
519
518
530
522
523
524
1087



Hallo,

bei einem Kurzschluss würde m. E. doch ggf. zumindest irgendeine Sicherung reagieren.
Auch das MSTG ist abgesichert (SB32 mit ?).
Auffällig ist, dass alle 500er Fehler Sensoren betreffen, deren Zuleitungen über die beiden 14-fach Steckverbindungen am Zylinderkopf links verlaufen. Einer ist braun, der andere schwarz - aber wer Kurzschlüsse produziert ist vielleicht auch farbenblind oder hat die beiden in der Hektik nur vertauscht beim Aufstecken. Zumindest sollte der Bereich eine Überprüfung wert sein.

Mfg


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Sicherungen sind alle geprüft und ok.Dir Steckverbindungen den Kompaktstecker waren beim Wechsel nicht getrennt.


Kann auch ausgeschlossen werden, dass ein Kabelstrang eingeklemmt wurden ?. Wenn beim Batterie anklemmen ein Kurzschluss fabriziert wurde, bin ich der Meinung, dass eine Sicherung ausgelöst haben müsste. In der Regel könnte es eine Streifensicherung , im Kasten welcher auf der Batterie installiert ist, sein .

Sind die Streifensicherungen im Sicherungskasten auf der Batterie alle ok ?. Um zu prüfen, den Kasten abbauen und rum drehen.

Jürgen M.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Alle sicherungen haben durchgang ,eingeklemmt ist auch nichts ,ich hab schon mehrfach alles durchgesehen ob vielleicht irgendwo ein Kabel vergessen worden ist.
Nur die Relais hab ich noch nicht geprüft,ansonsten muss ich bis nach Ostern warten dann komm ein anderes Steuergerät.
Mfg


Mit allen Sicherungen meinst Du die Sicherungen im Sicherungskasten unterhalb des Lenkrades, die Sicherungen im Batterie-Kasten oberhalb und die Sicherungen im Batterie-Kasten unterhalb.

Je nach Motor-Modell gibt es noch eine Einzel-Sicherung oberhalb des Relaiskasten ( Zündung ). Es sei denn, der Zündfunke ist da.

Poste doch mal bitte die Motor-Kenn-Buchstaben.

Gruß Hans


Zitat:

Poste doch mal bitte die Motor-Kenn-Buchstaben.


Im folgenden Beitrag schrieb Zacky folgendes:
https://www.lupotreff.de/forum/t/27370

In seiner Fahrzeugbeschreibung ( https://www.lupotreff.de/polo/16418) steht zum Motor "1F 1.60 l 75PS".
Das wäre dann ein Motor aus einem Passat B3 (31/35i) mit Mono-Jetronic.



Mhh, der Lupo hat Motor-Kenn-Buchstaben ( insgesamt gibt es 21 verschiedene Motor-Kenn-Buchstaben bei Lupo-Motoren, werksseitig ) welche aus drei Großbuchstaben bestehen.

Zu finden im Serviceheft und auf einem Aufkleber links im Kofferraum ..... ist es denn nun ein AHW,AKQ,APE,AUA oder BBY ? Alle diese Motoren sind 1,4 L, 16 Ventiler und haben 55 KW entsprechend 75 PS.

Da ist die Elektrik schon etwas unterschiedlich. Sollte der TE einen anderen Motor als Änderung verbaut haben sollte er schon darauf hinweisen.

Kann natürlich sein, dass ich dies überlesen habe. Aber er schreibt - Lupo 1,4 16V 75 PS -
Ist für mich eindeutig.

Jürgen M.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Auch wenn es seltsam erscheind ,werksseitig ist ein AKQ verbaut.
Es ist aber ein AUA drin kann man deutlich lesen .Der Kopf und alles andere ist aber vom AKQ.Ich denke der Vorbesitzer hat nur den Block getauscht.
Mfg


Hallo Zacky,

dann vergleiche ich mal beide Stromlaufpläne AUA mit AKQ . Denke, ist ein Baujahr 1998 bis 2000. ? Kannst Du mal im Kofferraum oder im evtl. vorliegendem Service-Heft nachschauen, was ursprünglich eingebaut war. Danke.

Ist der Lupo mit oder ohne Klima ?

Gruß Hans

Nachtrag:

Der AUA hat eine Einzelsicherung, SA 115, 20 A, zur Absicherung des Zündtrafos. Ist diese geprüft worden ?. Meines Wissens ist dies eine Einzelsicherung welche oberhalb des Sicherungskastens verbaut ist. Sie dürfte eingepackt sein. Der Sicherungshalter der übrigen Sicherung sollte der besseren Zugänglichkeit gelöst werden. ( 2 Schrauben )

Kannst Du einfach prüfen ...... wenn Zündfunke da ist, ist die Si ok.


Zitat:

Fehlerspeicher wurde ausgelesen ,Wegfahrsperre ist es nicht.Sehr viele Fehler sind drin die sich aber nicht Löschen lassen.
Fehlercodes lauten
519
518
530
522
523
524
1087


Hallo,
hier die VAG Fehlercodeliste im Fehlerspeicher:

00519 0207 Geber für Saugrohrdruck-G71
00518 0206 Drosselklappenpotentiometer-G69
00530 0212 Drosselklappensteller/Potentiometer-G88
00522 020A Geber für Kühlmitteltemperatur-G62
00523 020B Geber für Ansauglufttemperatur-G42
00524 020C Klopfsensor 1-G61
01087 043F Grundeinstellung nicht durchgeführt

Viele Symptome die zu Schwierigkeiten bei Anlassen eines Motors beitragen.
Mögliche Ursachen.
Fehlerhafte Verdrahtung und / oder Verbindungen,Bruch in der Verdrahtung / Kurzschluss nach Plus.
Feuchtigkeit im Kabelbaum.
Sensoren defekt.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Es ist Bj 99 ohne Klima und laut Aufkleber im Kofferraum AKQ.
Aber wie schon geschrieben ist der Motorblock vom AUA und der Kopf vom AKQ.
Zündfunke ist da
Mfg


Hallo Zacky,

in deinem Post vom 15.1.2016 stand "Im Kofferraum auf dem Aufkleber steht Motorcode AHW".
Siehe https://www.lupotreff.de/forum/p/293352
Also hat dein Lupo jetzt einen AUA-Block mit AKQ-Kopf und einem AHW-Steuergerät (Magneti Marelli 4AV)
Da ja schon ein Ersatz-MSTG auf dem Weg ist, was für eins wurde dazu denn jetzt bestellt bzw. welche Nummer steht denn auf dem Aufkleber vom MSTG ?

MfG


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

036 906 014 CD altes Steuergerät
das neue was ich bekomme hat die gleiche Nr
Alsoauf dem Block steht defintinv AUA im Kofferaum bin ich mir nun nicht mehr sicher nach deinem Post

OK mein Fehler du hast recht AHW ist der Motorcode Werksseitig.War gerade extra in der Garage nachschauen.
Gut aufgepasst,weiss gar nicht wie ich auf AKQ komm.


Zitat:

036 906 014 CD altes Steuergerät


Das ist für einen AHW-Motor in einem Fahrzeug vom Modelljahr 1999 bis FgNr. 6X-X-150 000.
könnte also noch das erste sein.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

Korrekt


Hallo,

Motorsteuergerät, Steuergerät Wegfahrsicherung, Transponder im Schlüssel und die Lesespule im Zündanlass-Schloss sind eine Einheit und auf einander abgestimmt und programmiert. Ist der Motor denn vorher einwandfrei angesprungen ?

Wenn Du ein neues Steuergerät verbaust, läuft der Motor noch immer nicht. Es muss alles neu angelernt, codiert, werden. Dies geht wegen der Diebstahlsicherung nur bei VW. Aber dies weist Du ja. Die Si SB 29 ist ok.

Nachstehend ein Auszug eines anderen Beitrages von mir, vielleicht bringt er etwas an Hilfestellung:

Zitatanfang

Bei einem Fehler in der Wegfahrsicherung wird nur die Kraftstoffversorgung abgeschaltet.
Es sind nicht die Unterlagen, welche das Steuergerät der WFS, integriert auf der Platine des KI, betrachten. Behandelt wird das Steuergerät J 362 welches in der Schalttafel oberhalb des Sicherungshalters verbaut ist. Dieses Steuergerät ist mit einem Fehlerspeicher ausgestattet.
Bei einem Fehler in der WFS wird im Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes der Fehlercode 17978 - Motorsteuergerät gesperrt - abgelegt. Das heißt, nach VAG, ist dieser Fehlercode nicht im Fehlerspeicher abgelegt.. Ich zitiere: Es liegt dann keine Störung an der elektronischen Wegfahrsicherung vor.
Wenn es an fehlerhaftem oder gestörtem Verhalten der Schlüsselanpassung liegen sollte, so wird im Fehlerspeicher des Steuergerätes der Wegfahrsicherung der Fehlercode 01179 - Schlüsselprogrammierung falsch - abgelegt.

Zitatende

Ich denke, dass Du die Kraftstoffversorgung geprüft hast. Bei einem Fehler in der Wegfahrsicherung wird nur der Kraftstoffzufluss nach 1-2 Sekunden abgeschaltet

Gruß Hans


Ergänzung:

Es kann durchaus sein, dass die Wegfahrsicherung nicht ok ist auch wenn keine Fehler angezeigt werden. In den ersten Lupos war das Steuergerät mit auf der Platine des KI integriert und meines Wissens wurden da keine Fehler abgelegt. Dies änderte sich mit dem separatem Steuergerät, welches oberhalb des KI eingebaut ist. Da ist ein Fehlerspeicher integriert.
Das solltest Du nochmal beim " Freundlichen "hinterfragen.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

So heute nochmal in der Garage und alles in Ruhe durchgeschaut.
Einen defekten Unterdruckschlauch hab ich gefunden und direkt neu gemacht.
Ich habe alle Steckverbindungen getrennt und Kontaktspray benutzt alle Massekabel kontrolliert ,alle Sicherungen nochmal durchgegangen gefunden hab ich eigendlich nichts.
Aber was soll ich sagen er läuft wieder.Ich denke es lag an den Steckverbindungen am Getriebe,die wurden beim Getriebewechsel zwar nicht getrennt.
Morgen werde ich den Karren wieder Komplett zusammen bauen und will dann hoffen das ich ruhe hab.
Danke an alle die sich mit meinem Problem befasst haben und versucht haben mir zu helfen
Mfg


Prima, dass Du den Fehler gefunden hast und auch eine Rückmeldung gibst. Dann weiterhin gute und unfallfreie Fahrt.

Jürgen M.


Zacky
  • Themenstarter
Zacky's Lupo

So Lupo läuft seit Gestern wieder,heute noch mal Ausgelesen und die 7 Fehler gelöscht und die Drosselklappe neu angelernt.
Mfg


Antworten erstellen

Ähnliche Themen