vw teilemarkt

Tür- und Heckklappenindikatoren

GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

Moin, habe hier leider nicht das gefunden, was ich direkt gesucht habe...

und zwar in meinem Lupo leuchtet keine Lampe, wenn die Türen oder Heckklappe offen sind. Auch beim Fahren nicht. Nun meine Frage, woran das liegen könnte, außer dass diese defekt sind.

Danke schonmal für die Hilfe

*Blutiger Anfänger*



Eventuell ist nur die Lampe abgestellt. Einfach mal das Gehäuse gerade stellen und schon sollte es wieder funktionieren.


GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

Ok ich werde es mal versuchen

Danke für deine Hilfe



Zitat:

in meinem Lupo leuchtet keine Lampe, wenn die Türen oder Heckklappe offen sind.

Hallo GreenJoker,

" keine Lampe" klingt für mich so als wenn es mehrere gäbe, d.h. es kann sich eigentlich nicht um die Lampe der Innenbeleuchtung handeln, da der Lupo normalerweise nur eine über'm Innenrückspiegel hat, sondern um die Kontrolllampen im KI, die nun wiederum nichts mit der Innenbeleuchtung zu tun haben. Diese geht ggf. auch nur bei geöffneter Tür an, aber nicht beim Öffnen der Heckklappe.
Bitte sorge insofern doch mal für Klarheit, welche Lampe(n) Du nun eigentlich meinst.


GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

Hallo


Also es geht mir um die Lampen im,KI die mir anzeigen, wenn jmnd nicht angeschnallt ist oder die Fahrer- oder Beifahrertür offen ist. Da diese wie gesagt nicht funktionieren...

Ich bin auch schon davon ausgegangen, dass vllt die Stecker innen in den Türen sich gelöst haben könnten. Aber ich weiß nicht wo diese sitzen...


Hallo,

wenn in Deinem Lupo keine Lampe leuchtet, wenn die Türen und Heckklappe offen ist, so schau doch mal nach den Türkontaktschaltern. Dazu benötigst Du aber die Stromlaufpläne.
Die Kabeldurchführungen in den Türen und Holmen sind eine Schwachstelle. Genau so hinten an der Heckklappe. Du musst schon einiges kontrollieren um etwas ausschließen zu können.

Oder leuchtet generell keine Leuchte im KI ?

Um gezielt vorgehen zu können, werden noch Angaben über den Typ des Lupos, Motor-Kenn-Buchstaben, Automatik ja oder nein, Diesel ja oder nein, Baujahr mit Monatsangabe benötigt. Vorstehende Angaben bestimmen stark die Stromlaufpläne.

Frage: Wenn Du eine der beiden Türen öffnest, geht dann die Innenbeleuchtung an ? Voraussetzung ist natürlich, dass der Wipp-Schalter mit Innenleuchte in die entsprechende Stellung steht.

Frage: Hat das Fahrzeug eine elektrische Zentralverriegelung ?

Wenn die Fragen beantwortet sind, sind wir schon eine ganze Ecke weiter den möglichen Fehlern auf der Spur.

Jürgen M.



GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

Also Lampen um KI (Handbremse, Batterieleuchte usw.) leuchten, nur halt nicht die von den Türen...Heckklappen Leuchte geht, da war der Stecker ab.


Also
Lupo 6X
AKQ 1,4l 16V Benziner Automatik
Baujahr 08/98



Wenn ich die Türen aufmache leuchtet die Innenraumleuchte. So wie es sein soll. Nur das KI zeigt mir leider nicht an ob die Tür offen ist.

An der Kofferraumklappe war der Stecker ab. Habe diesen wieder eingesteckt(am Türschloss) und jetzt zeigt mir das KI zumindest schonmal an, ob die Heckklappe richtig geschlossen ist.

Und ZV habe ich garnicht, muss jede Tür einzeln schließen


Hoffe die Formulierung hilft



M. W. gibt es auch keine Kontrolllampe im KI für offene Fahrertür, sondern nur ein Signal bei "vergessenem" Licht.


So ist es.

Die Warnleuchte für vergessene Tür ist die Innenraumbeleuchtung

Eine Konsequenz ist, dass man blöderweise das akustische Warnsignal bekommt, wenn Licht und Innenraumbeleuchtung gleichzeitig eingeschaltet sind. Bei nicht betätigter Zündung.



Hallo,

es ist richtig, dass eine offene Tür nicht durch eine Kontroll - Leuchte im KI angezeigt wird.
Nur hat eine offene bzw. geschlossene Tür Auswirkungen auf die Innenraum-Beleuchtung.

Wird aber eine der Türen , Fahrer- Beifahrertüre, geöffnet, geht die Innenraumbeleuchtung an. Diese erlischt wieder, wenn der Motor gestartet ist. Beim Abstellen des Motor, Zündschlüssel steckt noch, wird eine Türe geöffnet geht die Innenraumbeleuchtung an. Sobald das Fahrzeug verlassen wird und die Türe abgeschlossen wird, erlischt die Innenraumbeleuchtung. Wenn mal z. B. in der Garage die Fahrertüre offen bleibt , geht nach einer Weile, eben durch die Automatik die Innenraumbeleuchtung auf aus.

Wie lange dies dauert müsste ich nachlesen.

Dann gibt es noch den Warnlautsprecher, hat mit der Innenraum-Beleuchtung nichts zu tun, der ein Signal abgibt wenn das Standlicht vergessen wurde auszuschalten. Wenn Zündung aus, geht auch das Abblend- und Fernlicht auf aus und schaltet automatisch auf Standlicht. Wird nun der Zündschlüssel abgezogen, passiert erst mal nichts. Nun wird aber die Fahrertüre geöffnet und es ertönt ein Signal über dem Warnlautsprecher. Gleiches passiert auch, wenn vergessen wurde das Radio auszuschalten.

Nun gibt es aber auch Radios welche eine Ausschaltautomatik besitzen. Dies kann man im Menue des Radios einstellen. ( 30, 60, 90 und max. 120 Minuten ). Kann man in der Bedienungsanweisung des Radios nachlesen.

Im Lupo meiner Frau habe ich die Schaltung des Radios so vorgenommen, vorausgesetzt das Radio selber ist eingeschaltet, sobald der Zündschlüssel eingesteckt wird, geht auch das Radio in Betrieb. Wird der Zündschlüssel abgezogen, geht das Radio automatisch auf aus. Dies ist über den S-Kontakt des Zündanlass-Schalters machbar. Da geht dann auch der Warnlautsprecher nicht mehr für das Radio in Betrieb.

Wenn man nicht weis wie dies geschaltet wird, kann man den S-Kontakt des Zündanlass-Schalters " himmeln " und auch die Automatik der Innenraum-Beleuchtung funktioniert dann nicht mehr.

Jürgen M.


Zitat:

Im Lupo meiner Frau habe ich die Schaltung des Radios so vorgenommen, vorausgesetzt das Radio selber ist eingeschaltet, sobald der Zündschlüssel eingesteckt wird, geht auch das Radio in Betrieb. Wird der Zündschlüssel abgezogen, geht das Radio automatisch auf aus. Dies ist über den S-Kontakt des Zündanlass-Schalters machbar. Da geht dann auch der Warnlautsprecher nicht mehr für das Radio in Betrieb.


Das ist mal ein gute Idee. Kann man daraus schlussfolgern, dass das Radio somit auch eingeschaltet bleibt, wenn man den Motor abstellt und den Schlüssel stecken lässt?

Bei unserem Punto ist das nämlich so.


Hallo Blinker,

genau so ist es. Solange der Zündschlüssel im Zündschloss steckt ist das Radio in Betrieb, Schlüssel raus, Radio aus

Jürgen


Fein

Wo greife ich den am besten ab? Wie siehts mit einer Sicherung aus? Einfach einen Flachsicherungshalter einbinden?


GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

Achsoooooo ok verstehe. Das KI zeigt also kein kleines Lämpchen wenn die Seitentüren offen sind.

So jetzt weiter. Wenn ich wie oben besagt Standlicht anhabe und Schlüssel abziehe, dann die Tür öffne, ertönt aber kein Warnsignal. Ist mir schon des öfteren passiert...

Also nun meine Frage: Wie Krieg ich das hin, dass es piept wenn das Licht an ist, also dieser Warnton?

Danke erstmal für die vielen Antworten

P.S. Mein Radio hat Dauerplus. Wollte es nicht über die S Kontakte laufen lassen, da ich gelesen habe, dass die S Kontakte das nicht lange durchhalten sprich dass die Kontakte das Geschalte bzw. Den Strom vom Radio nicht auf Dauer abkönnen und daher durchbrennen? Berichtigt mich bitte wenn ich was falsches gesagt habe...

LG GreenJoker


Ertönt das Warnsignal, wenn Du bei eingeschaltetem Standlicht die Innenbeleuchtung einschaltest?


Zitat:

P.S. Mein Radio hat Dauerplus. Wollte es nicht über die S Kontakte laufen lassen, da ich gelesen habe, dass die S Kontakte das nicht lange durchhalten sprich dass die Kontakte das Geschalte bzw. Den Strom vom Radio nicht auf Dauer abkönnen und daher durchbrennen? Berichtigt mich bitte wenn ich was falsches gesagt habe...


Das ist ein guter Einwand!


Hallo zusammen,

lasst mir einige Tage Zeit. Ich fertige mal aus der Hand einen kleinen Schaltplan, so wie ich es gemacht habe.

Das hat keine negativen Auswirkungen auf den S-Kontakt. Wichtig ist aber, dass dieser noch funktioniert.

Im Lupo hier ist es ein VDO-Dayton Radio MS 4150 RS. Ist ein Radio mit Navigation...kleiner Bildschirm. Wir, insbesondere meine Frau, lassen uns nur durch die Sprachansage leiten .... wird man nicht abgelenkt.

Da ich das auf den Lupo zu geschnitten habe, sollte es fast mit jedem Fremdradio im Lupo gehen. Unter Umständen benötige ich die Original-Belegung des schwarzen ISO-Steckers. Der braune Stecker ( Lautsprecher ) wird davon nicht berührt.

@ Blinker

Die Innenbeleuchtung ist vom Warnlautsprecher vollkommen getrennt. Hier ist eine Automatik in Betrieb, wie ich das beschrieben habe. Du kannst alles Licht anhaben solange der Schlüssel nicht abgezogen ist. Wenn Du dann die Türe öffnest geht der Warnlautsprecher los.

Bis dann mal.

Jürgen


Ich habs gerade nochmal geprüft. Bei Standlicht und Innenraumbeleuchtung eingeschaltet geht der Warnsummer. Egal ob Schlüssel steckt oder nicht. Zündung aus und Türe geschlossen.

Also eine Möglichkeit, den Summer zu testen.


Zum Radio:
Was genau meinst du eigentlich mit "S"-Kontakt? Kann man den Nicht einfach auf den Zündungspluskontakt des Radios legen?


GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

So habs eben in allen erdenklichen Varianten getestet. Kein Piepen vorhanden....

Ich hatte das mal mit den S-Kontakten in einem Forum gelesen wo es auch drum ging, Zündungsplus mit Dauerplus zu tauschen, da hatte das jmnd mit eingeworfen


Zitat:

Ich hatte das mal mit den S-Kontakten in einem Forum gelesen wo es auch drum ging, Zündungsplus mit Dauerplus zu tauschen, da hatte das jmnd mit eingeworfen

Es ist der (eine) sogen. S- oder auch SU-Kontakt. Die Bezeichnung kommt m.W. von Super o. Autosuper. So nannte man in grauer Vorzeit das Autoradio (Röhrengerät mit Transformator). Dieser Kontakt befindet sich im Zündanlassschalter unter'm Zündschloss, genau wie der Kontakt 50 für den Magnetschalter am Anlasser. Wenn der Kontakt 50 mal streikt, dann sagt der Anlasser keinen Ton und viele glauben dann erstmal an einen kaputten Anlasser und wundern sich nach dem Austausch desselben, dass immer noch nichts geht.
Die Leitung zum S-Kontakt hat einen Querschnitt von nur 0,5 mm² und ist nur mit 5 Ampere abgesichert, was eine Belastbarkeit von max. 60 Watt bedeutet. Deswegen sollte man da außer dem Radio keine weiteren großen Verbraucher wie z.B. Verstärker anschließen.
Die Besonderheit beim S-Kontakt ist eben, dass dort solange Spannung anliegt, wie der Zündschlüssel noch im Zündschloss steckt.


GreenJoker
  • Themenstarter
GreenJoker's Lupo

Cool jetzt weiß ich wenigstens was das genau ist
Echt lehrreich


Hallo Blinker,

habe mal was zu einem Fremdradio im Lupo zusammen gestellt. Da es hier untergeht, habe ich einen neuen Thread auf gemacht.

- Fremdradio im Lupo einbauen -

Jürgen M.


Hallo GreenJoker,

ich habe in meinem "so wird's gemacht" gestöbert und da ist mir aufgefallen, dass es eine Sicherung für den Warnsummer gibt. Hast Du die schon überprüft?

Ist die SB 16

Grüße
Blinker


Zitat:

Ist die SB 16


Das ist genau die o.a. 5 Ampere-Sicherung, über die das Radio abgesichert ist und woran auch das KI über Pin 30 den unter Spannung stehenden S-Kontakt erkennt, dass der Zündschlüssel noch steckt und deshalb der Warnsummer noch nicht in Aktion tritt. Das soll ja erst nach dem Abziehen des Zündschlüssels passieren. Wäre nun der Warnsummer über SB16 abgesichert, könnte er ja nach dem Abziehen des Zündschlüssels nicht mehr funktionieren. Insofern ist die Angabe der Sicherungsbelegung hinsichtlich der SB16 nicht ganz korrekt. Für das KI als solches (einschl. Warnsummer) sind SB11 u. SB27 zuständig.


Witzig, dass sich das hier überkreuzt.

So wird das dann wohl sein, die Angabe im Etzold bezüglich der Sicherungsbelegung ist also vielleicht etwas unglücklich vereinfacht. Wär ja auch zu schön gewesen...

Grüße
Blinker


Zur Übung, weil sowieso bald der große Umbau ansteht, habe ich eben mal das KI bei meinem Spenderlupo abgebaut und als Zugabe den Warnsummer geprüft.

Ist ganz simpel.
Batterie abklemmen, Minuspol genügt. Schrauben von KI-Abdeckung abschrauben, dann die Stütze und schließlich das KI. Man kann nichts übersehen.

Beide Stecker abziehen, KI herausnehmen, Rückplatte abschrauben (Platine nicht berühren!). KI wieder anstecken, Batterie anklemmen.

Der Warnsummer ist sehr gut zugänglich. Licht einschalten, Türe öffnen, Summer summt. An den beiden eng beieinander liegenden Beinchen müssen nun 3,4 Volt Wechselstrom anliegen.

Einbau in umgekehrter Reihenfolge. Batterie wieder abklemmen nicht vergessen VOR dem Stecker ziehen!

Das ganze hat keine halbe Stunde gedauert. Ich hänge noch ein paar Bilder an.

Nebenbei ist mir aufgefallen, dass sich der Spender mit ZV/EFH in Sachen Summer anders Verhält als mein Lupo ohne ZV/EFH. Bei eingeschaltetem Standlicht und Innenraumbeleuchtung gibts keinen Warnton. Außerdem hat er die Innenraumbeleuchtungs-Verzögerung beim Ein-/Aussteigen, der andere Lupo nicht. Liegt das an der Komfortsteuerung?




20170620_162719.jpg
20170620_162719.jpg
20170620_162814.jpg
20170620_162814.jpg
20170620_163026.jpg
20170620_163026.jpg
20170620_163221.jpg
20170620_163221.jpg
20170620_163703.jpg
20170620_163703.jpg

Hallo,

nach dem offiziellen Sicherungsbelegungsplan ist die Sicherung SB 16, 5A, die Sicherung .... Original-Text VAG - Warnsummer für Standlicht und Radio -

Im Stromlaufplan 57, Blatt 1- 4 - Radioanlagen - findet man auf Blatt 2 auch die über die Si SB16 verlaufende Speisung des S-Kontaktes und nur des S-Kontaktes . Die braun / rote Leitungen sind bei den Stromlaufplänen zu beachten.

Wenn man sich die Schaltung des Zündanlass-Schalters ansieht, erkennt man, dass der gesteckte Zündschlüssel den Stromkreislauf zum S-Kontakt schießt. Wird der Schlüssel eingesteckt, wird vom Schlüssel der S-Kontakt von Klemme 30 her mit Spannung versorgt.

Und sobald der Stromkreislauf am S-Kontakt geöffnet wird, also der Schlüssel gezogen wird, speist entweder das Radio und/oder das Standlicht den Summer und er ertönt. Hat etwas mit gegenläufige Spannungen oder Nullsummen-Spannungen zu tun ... sie heben sich gegeneinander auf und nix passiert. Wenn eine Spannung wegfällt ( der Zündschlüssel wird gezogen ) kommt das Ganze aus dem Gleichgewicht und an der Warnsummer-Elektronik liegt dann eine reale Spannung an und die Elektronik erzeugt dann Wechselspannung , besser Tonfrequenz-Wechselspannung, welche die Lautsprecherspule zum Schwingen anregt und ein Ton entsteht. Das ist das ganze Geheimnis.

Die Sicherung für das Radio ist nicht die Si SB16 sondern die Si SB42 . Alles entnommen den Original Sicherungsplänen.

Den Warnlautsprecher selbst kann man übrigens mit einem Ohm-Meter prüfen. Der Normalbereich erstreckt sich von 90 bis 110 Ohm. Ja, die Komfort-Steuerung ( Steuergerät ) hat damit zu tun. Würde aber hier zu weit führen dies zu erklären.

Die Innenbeleuchtung löst in keinem Falle den Warnlautsprecher aus. Diese wird durch die Ein- Ausschalt- Automatik ( Zeitglieder ) gesteuert. Sie hat mit dem Warn-Strom-Kreislauf nichts zu tun.

Die Sicherung SB 11 ist die Sicherung für den Anschluss der Eigendiagnose. Die Sicherung SB 27 ist in der Regel zur Absicherung des Schalttafeleinsatzes. Je nach MKB hat sie auch andere Aufgaben.

Hier noch ein Link, wo ich einen defekten Warnlautsprecher mal gewechselt habe:
[Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar]

Jürgen M. ( alias Hans Audi 200 )


Hallo Hans,

ich habe schon geahnt, dass Du das bist.

Zitat:

Die Innenbeleuchtung löst in keinem Falle den Warnlautsprecher aus. Diese wird durch die Ein- Ausschalt- Automatik ( Zeitglieder ) gesteuert. Sie hat mit dem Warn-Strom-Kreislauf nichts zu tun.


Extra für Dich:





Grüße
Blinker (alias Lupoholiker)


Hallo Blinker,

hat denn der betreffende Lupo eine elektrische Zentralverriegelung mit Komfortsteuerung, davon bin ich ausgegangen. Das, was Du demonstriert hast, finde ich in keinem Stromlaufplan der - Grundausstattungen - Ist aber auch nicht in den Betriebsanleitungen beschrieben ... oder ich habe es noch nicht gelesen. Macht aber nix. Ändert nichts an der Thematik.

Ich werde mal intensiv nachsehen. Elektrisch wäre das kein Problem.

Das ist beim Lupo ( Modelljahr 2005 ) meiner Frau anders. Eine eingeschaltete Innenbeleuchtung dimmt sich automatisch nach 2 - 3 Minuten ab. Wohlgemerkt bei nicht abgeschlossener Fahrertüre.
Hab´s gerade nochmal ausprobiert . Innenbeleuchtung eingeschaltet, geht nach dem Abschließen der Fahrertüre aus. Bei offener Fahrertüre dimmt sie sich nach etwa 2 Minuten aus.
Ich habe mal vor etwa 3 Jahren von der Innenbeleuchtung vorne einen Draht zur nachträglichen hinteren Beleuchtung ( LED-Leuchte ) gezogen ..... muss mir die alten Unterlagen mal raus suchen.

Ziel war damals, Heckklappe auf und die vorderen Innenbeleuchtung und die nachträglich hinten verbaut Innenbeleuchtung geht an. Wohlgemerkt, ohne das der Zündschlüssel eingesteckt werden musste.

Ich schau mir mal die Stromlaufpläne der Innenbeleuchtungen etc. an.

Heute ist Gartenarbeit angesagt ..... hab noch keine Ausrede gefunden, außer diese hier


Jürgen

PS.: Hier Jürgen, im anderen Forum Hans ..... ist schön, wenn einen Doppelnamen und noch einen mehr hat ( drei Vornamen ). Doppelpass wäre auch nicht schlecht.


Hallo Jürgen,

da siehste, wie das mit den Schaltplänen ist. Selbst der beste Schaltplan nützt nichts, wenn er nicht der richtige ist. Wenn ich in 20 Jahren als Betriebselektriker eines gelernt habe, dann dass man sich niemals alleine auf Schaltpläne verlassen sollte. Nicht selten sind sogar bei nagelneuen Anlagen die mitgegebenen Pläne nicht in der richtigen Version. Von Fehlern mal ganz abgesehen.

Diese gestückelten Schaltplane von VW sind sowieso ein Alptraum, geht allerdings auch nicht anders wenn man alles auf DIN A4 packen muss. Einem Anlagenbauer würde ich sowas um die Ohren hauen.

Zitat:

hat denn der betreffende Lupo eine elektrische Zentralverriegelung mit Komfortsteuerung, davon bin ich ausgegangen.


Das habe ich bereits mehrfach geschrieben. Vielleicht liegts ja an der Hitze...
Deshalb habe ich Dir mal ein Foto meiner Babys angehängt.

Und was brauchst Du bei dieser Affenhitze eine Ausrede um Dich vor Gartenarbeit zu drücken? Mein Nachbar hat vor ein paar Jahren unter ähnlichen Bedingungen beim Straße kehren den Löffel abgegeben...

also besser

Grüße
Blinker




20170621_131342.jpg
20170621_131342.jpg

Hallo,

ist schon richtig. Hatte eben nochmal in der Garage nach gesehen. Mit der Kofferraum-Beleuchtung habe ich nichts vom Original abgeändert.

Es ist so wie ich geschrieben habe. Beim Lupo meiner Frau hat die Innenbeleuchtung keinen Einfluss auf den Warnlautsprecher. Der Lupo hat elektrische Zentralverriegelung, elektrische Fensterheber und ein Komfortsteuergerät .... das Ganze kann ich noch beeinflussen mit der VAG-Funk-Fern-Bedienung.

Merkwürdigerweise ist in den ganzen Stromlaufplänen keinerlei Hinweis darauf zu finden.

Du kannst Doch einem 76 jährigen Opa seine Vergesslichkeit verzeihen ? das ich sowas vergessen kann . Später habe ich es auch gesehen. Aber da habe ich gedacht ..... oh Faulheit verlass´ mich nicht bei dieser Hitze..... du änderst es nicht mehr.

Im Moment 31 ° C im Schatten. Mit Gartenarbeit hatte meine Ex-Verlobte gemeint: Du pflückst Erdbeeren, Himbeeren und auch noch die schwarzen Johannisbeeren ...... wir haben einen großen Schrebergarten.
Ich fragt dann, und was machst Du ? ..... ich schau dir zu und einer muss die Sachen doch heute Abend sauber machen, Marmelade kochen usw. ............................... nach einer Weile habe ich dann vor mir her gemurmelt, mir kommen gleich die Tränen. Hatte sie aber nicht gehört

Muss auch mal sein. Gestern Abend habe ich noch den Kühlerlüfter gewechselt .... habe ich einen Bericht drüber geschrieben. Vielleicht hast Du ihn gelesen.

Jürgen


Antworten erstellen