vw teilemarkt

Lupo springt nicht an!

1L-Joshua
  • Themenstarter
1L-Joshua's Lupo

Liebes Forum,

Nach langem Suchen im Forum meine ich, NICHT die richtige Lösung gefunden zu haben.

Zu meinem Problem:
Angefangen hatte es mit leichten Startproblemen bis hin zu nach der Arbeit nur unter sehr langem Gurgeln starten lassen. Kontrollleuchten gehen, keine Fehlermeldung auf dem Display. Es endete quasi damit, dass er unter langen Versuchen ansprang und nach einer kurzen Fahrzeit los stotterte und absaufte (Gefühl wie wenn man vergessen hat den hohen Gang rauszunehmen/runter zu schalten).

Bisherige Lösungsversuche:
-Batterie wurde erst ein paar Wochen vorher erneuert!
-Verteilerkappe erneuert -> kein Erfolg
-den gesamten Zündkopf mit kappe (ohne Kabel) erneuert ->spring sofort an, ich bin anschließend eine längere Probefahrt gefahren in die Stadt, Vorort das Auto für 2 std. stehen gelassen und problemlos zurück gefahren.
als ich ihn einige Tage arbeitsbedingt stehenließ, war das oben beschriebene Problem wieder da!
Der Gute Lässt sich nach minutenlangen Anlassen in 1/10 Fällen starten, bei Probefahrt ist er mir heute erneut abgesoffen.

Ich bin froh über jede Art von Hilfe und bedanke mich im Voraus für eure Beiträge



Von Absaufen spricht man bei Kraftstoffüberschuss, absterben im Sinne von ausgehen würde der Motor z.B. bei Kraftstoffmangel oder fehlendem Zündfunken.
In welchem Display sollen denn Fehlermeldungen angezeigt werden ?
Dazu muss schon der Fehlerspeicher des Motorsteuergerätes ausgelesen werden, was ich als erste Maßnahme auch empfehlen würde.
Bei schlechtem Startverhalten nach längerer Standzeit fällt der erste Verdacht immer auf die Batterie.
Warum wurde die Batterie ausgetauscht ? Gibt es evtl. stille Verbraucher ?
Wie hoch ist die Spannung in Ruhe nach ein paar Tagen, beim Startvorgang und ggf. bei erhöhter Drehzahl ?
Mögliche Fehlerquellen wären ansonsten:
Kraftstoffpumpe
Kraftstoffpumpenrelais
Kraftstoffdruckregler
Geber für Motordrehzahl und OT-Erkennung


1L-Joshua
  • Themenstarter
1L-Joshua's Lupo

Von Absaufen spricht man bei Kraftstoffüberschuss, absterben im Sinne von ausgehen würde der Motor z.B. bei Kraftstoffmangel oder fehlendem Zündfunken.
In welchem Display sollen denn Fehlermeldungen angezeigt werden ?

Erstmal danke für die schnelle Antwort!

Mein Fehler, dann eher Absterben im Sinne des Zündfunken..
Display im Sinne der Öl, Batterie ect. Anzeige.

Batterie ist i.O. Spannung drauf und Zündfunke wird an Verteiler gegeben (gemessen)
Ausgelesen werden kann es leider nicht, da mein Lupo Baujahr 98 ist (ADAC gerufen zum auslesen )

Da sich das Verhalten gefühlt durch den Regen verändert, könnte es sich vlt. um Elektronik handeln?! OT Geber oder Zündkabel?



Zitat:

Ausgelesen werden kann es leider nicht, da mein Lupo Baujahr 98 ist (ADAC gerufen zum auslesen

Alle Lupos haben bereits eine OBD Schnittstelle, nur bis 05/1999 keine CAN-Bus Vernetzung, was der ADAC-Mann wahrscheinlich gemeint hat.
Das Motorsteuergerät des AHT (Simos 2P) ist mit Eigendiagnose ausgestattet.
Lage des OBD Steckers s. Bild (würde mich wundern, wenn dein Lupo keinen hätte)
Das Auslesen des Fehlerspeichers erfolgt deshalb über die K-Leitung (Pin 7 des 16-fach OBD Steckers) mit einem KKL-Adapter ==> [Dieser Link ist nur für Mitglieder sichtbar


  • Von welchem Verteiler/Verteilerkappe redest Du da immer? Der AHT hat eine Leistungsendstufe für die 4 Zündspulen, die direkt vom Motorsteuergerät angesteuert werden. Zündspulen und Leistungsendstufe sind ein gemeinsames Bauteil und können nicht einzeln ersetzt werden.
    Spannungsversorgung prüfen:
    Mit Multimeter zwischen den Kontakten 2 + 4 des abgezogenen Steckers
    bei eingeschalteter Zündung Sollwert: mindestens 12,4 V
    Ansteuerung prüfen:
    Stecker Abziehen
    Diodenprüflampe anschließen
    Kontakte 1 + 4 (Zündausgang 1),
    Kontakte 3 + 4 (Zündausgang 2)
    Anlasser betätigen
    Zündsignal vom Motorsteuergerät mit Diodenprüflampe prüfen
    Die Leuchtdiode muß flackern


    OBD2_Lupo99.jpg
    OBD2_Lupo99.jpg

  • Antworten erstellen

    Ähnliche Themen